Welchen AVR für Canton GLE Serie?

+A -A
Autor
Beitrag
And-y
Neuling
#1 erstellt: 06. Dez 2012, 22:26
Hi,

ich habe vor das "alte" GLE Set zu kaufen, bestehend aus:

Artikelliste [PDF]

Dazu habe ich zwei Fragen:

Was ist der Unterschied zwischen dem Sub 8 und dem Sub 8.2
Preislich unterscheiden sie sich aber Leistungstechnisch haben beide Identische Werte!?

Der Verkäufer empfiehlt mir den yamaha rx 473, ist der brauchbar, reicht nicht auch ein 374er
oder was würdest ihr mir z.B. von Denon empfehlen?
Yorllik
Stammgast
#2 erstellt: 06. Dez 2012, 22:57

And-y schrieb:
ich habe vor das "alte" GLE Set zu kaufen, bestehend aus:

Wenn ich Dir diesbezüglich einen gut gemeinten Rat geben darf: Mit diesen Lautsprechern in der Front wirst Du nicht glücklich werden, da sie sehr unterschiedliche klangliche Eigenschaften haben, obwohl aus der gleichen Serie. Meine Empfehlung aus eigener Erfahrung: nimm 3 * 430.2 für die Front, dann hast Du wenigstens einen homogenen Klang.
Die beiden Subs dürften technisch vollkommen identisch sein.
Beim AV-Receiver kommt es weniger auf die Leistungsdaten an als auf die Features; von der Leistung her reicht der 373 vollkommen aus.


[Beitrag von Yorllik am 06. Dez 2012, 22:57 bearbeitet]
uib
Stammgast
#3 erstellt: 07. Dez 2012, 14:10
@Yorllik
Wie kommst du darauf, dass die Serie untereinander Probleme in der Homogenität verursacht? Sich einen Regallautsprecher in die Mitte stellen wäre ja auch nicht gerade der Bringer.

@TE
Der Unterschied zwischen dem Sub 8 und dem Sub 8.2 ist die Abdeckung, das war es auch schon. Es wurde sogar bei Canton angefragt, was dies bestätigte.

Als Receiver empfehle ich bei Canton immer einen Denon oder Marantz. Je nach Ausstattung kann es auch ein Gebrauchter sein, da die Geräte sehr schnell an Wert verlieren.
Zwuggel
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2012, 14:13
Warum gerade eine Denon oder Marantz AVR?

ich betreibe die GLE 490.2 an einem Yamaha RXV 359 von vor 10 Jahren oder so. Und kann nicht sagen, was mich stören würde, ausser das ich keine HDMI Anschlüsse an meinem AVR hab.
uib
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2012, 14:22

Zwuggel schrieb:
Warum gerade eine Denon oder Marantz AVR?

ich betreibe die GLE 490.2 an einem Yamaha RXV 359 von vor 10 Jahren oder so. Und kann nicht sagen, was mich stören würde, ausser das ich keine HDMI Anschlüsse an meinem AVR hab.


Hi,

darum habe ich ja geschrieben, dass ICH diese empfehle und nicht, dass dieser gekauft werden soll.
Ich hatte den RX-V457, den RX-V363 und jetzt einen Denon und es klingt für MICH angenehmer.

Wenn du zufrieden bist, freut mich das natürlich auch.
Es ist aber bekannt, dass gerade ältere Yammi´s etwas heller abgestimmt sind und das sollte man MEINER Meinung nach beachten. Aber ist natürlich jedem selbst überlassen.

Und nein, ich habe kein Problem mit meiner Persönlichkeit bezüglich der partiellen Großschreibung. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass das meine subjektive Meinung ist.


[Beitrag von uib am 07. Dez 2012, 14:24 bearbeitet]
Yorllik
Stammgast
#6 erstellt: 07. Dez 2012, 19:31

uib schrieb:
@Yorllik
Wie kommst du darauf, dass die Serie untereinander Probleme in der Homogenität verursacht?

Weil ich rund ein halbes Jahr lang mit verschiedenen Lautsprechern der GLE-Serie (490.2, 455.2, 430.2 und 403) experimentiert habe, angefangen mit 490.2 als Front, 455.2 als Center und 430.2 als Rear.


uib schrieb:
Sich einen Regallautsprecher in die Mitte stellen wäre ja auch nicht gerade der Bringer.

Doch, genau das hat es gebracht - allerdings nicht so sehr im Zusammenspiel mit den 490.2, sondern erst nachdem ich alle 5 Lautsprecher aus 430.2 und 403 zusammengestellt hatte, ergab sich ein homogenes Klangbild für 5.1-Wiedergabe.
uib
Stammgast
#7 erstellt: 07. Dez 2012, 20:25
Das ist das erste Mal, dass ich davon lese. Aber gut, soll es ja geben, dass Canton Serien herausbringt, welche untereinander nicht zusammenpassen.
Bei den von mir besessenen Serien war es jedenfalls nie der Fall (LE, Chrono, Vento).

Nun gut, jeder hört anders.


[Beitrag von uib am 07. Dez 2012, 20:26 bearbeitet]
Yorllik
Stammgast
#8 erstellt: 07. Dez 2012, 20:43

uib schrieb:
Das ist das erste Mal, dass ich davon lese. Aber gut, soll es ja geben, dass Canton Serien herausbringt, welche untereinander nicht zusammenpassen.

Glaube es mir - und ich hoffe, andere ebenfalls vor einem Fehlkauf zu bewahren.


uib schrieb:
Bei den von mir besessenen Serien war es jedenfalls nie der Fall (LE, Chrono, Vento).

Auch das mag sein, und wenn Du in meinem Profil nachsiehst, welche Lautsprecher ich jetzt zu meiner vollsten Zufriedenheit einsetze, dann sollte dass ein gutes Argument dafür sein, dass ich bezüglich anderer Canton-Serien, speziell der Ergos, zu einem vollkommen anderen Eindruck komme als zu den GLEs.


uib schrieb:
Nun gut, jeder hört anders.

Es liegt nicht am 'anders hören', sondern an den Lautsprechern der GLE-Serie.
And-y
Neuling
#9 erstellt: 07. Dez 2012, 21:07
Hi,

danke schonmal für die Antworten!

Das mit dem "nicht homogenen Klangbild" kann ich jetzt eigentlich garnicht nachvollziehen.
Ich war im HiFi Laden und hab mir die Dinger angehört. Was ich eigentlich damit sagen möchte ist. dass es mir nicht auffällt wenn sie "nicht homogen" sind da ich momentan noch eine E-Bench-Anlage vom Lidl habe...aber Danke für deine Warnung @ Yorllik.
Blöd ist auch dass der Vorführraum 5 mal so groß ist wie mein Wohnzimmer und z.B. an der Decke mit Schallressendem Zeug vollgehängt ist. Selbst wenn ich sie mit nach Hause nehmen darf um zu probieren, ich würde eh nicht hören wenn sie "nicht ganz so gut" sind.

Von Denon, Yamaha oder Marantz sollte er nur sein, weil ich darüber nur gutes gelesen hab. Ich weiß im Moment halt nicht welches Modell ich mir anhören sollte um überhaupt entscheiden zu können welche ich denn nun nehme. Habe leider keinen 10 Jahre alten rumliegen "der's auch tut". Aber HDMI und Optisch sollte auf jedenfall bei sein.

Gibts denn eine gute alternative zum Yamaha RX 373 (bis max 300€)?

Edit: Kann ich an den Fernseher überhaupt einen AVR anschließen?
Das Ding hat nämlich keine HDMI Ausgänge. Muss ich mir da noch einen externen TV Tuner kaufen?


[Beitrag von And-y am 07. Dez 2012, 22:02 bearbeitet]
And-y
Neuling
#10 erstellt: 09. Dez 2012, 11:25
Nachtrag:

Ich werd mich wohl doch für das neue Canton GLE Set entscheiden.

Als AVR kommen jetzt zwei in die nähere Auswahl:

Denon AVR-1713
Yamaha RX 473

Es wird im Endeffekt der, der klanglich besser ist ABER sind denn beide für das neue GLE Set geeignet?


[Beitrag von And-y am 09. Dez 2012, 11:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
avr für canton gle serie
chrixxz am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  3 Beiträge
Canton GLE-Serie
xxdomi25xx am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  7 Beiträge
Canton GLE Serie
Dadon1986 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  16 Beiträge
passender AVR für Canton GLE-Serie
Rob_Darken am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  13 Beiträge
Welchen AVR für GLE 496
FabianWO am 07.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  4 Beiträge
Subwoofer für Canton GLE Serie
GAREA am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  28 Beiträge
Canton GLE-Serie mischen?
starti am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  9 Beiträge
Canton GLE-Serie, welcher Verstärker?
Blickpositiv am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  18 Beiträge
Canton GLE oder andere LS + welchen AVR?
am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  4 Beiträge
AVR für Canton GLE
bunny-79 am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen