Subwoofer für 400 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Fabsgedio
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2013, 01:08
Servus,

ich suche einen Subwoofer fürs Wohnzimmer. Ich möchte so um die 400 Euro ausgeben. Ich den Sub 10 bzw. Sub 12 von Canton mal angeschaut und bin begeistert. Andere Lautsprecher: Canton Chrono 509 DC, Canton Chrono 505, Canton Chrono 502.

Der Sub muss kein Canton wenn es wo anders besser für den Preis geht und das System mit dem Sub zusammenpasst.

Der Raum ist 20m² groß.

Gruß Fabian


[Beitrag von Fabsgedio am 05. Jan 2013, 01:09 bearbeitet]
dimonomos
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jan 2013, 01:13
Kann Kef HTB 2 anbieten für 479 euro, kostet eigentlich 900 neu und eingeschweisst!!!
Klingt einfach fabelhaft und auch schönste sub auf dem Markt
mfg
Fabsgedio
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jan 2013, 01:16
Der gefällt mir leider optisch nicht
Fabsgedio
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jan 2013, 01:21
Ist in dieser Preisklasse ein 10" besser oder kann man auch einen 12" nehmen?
aM-dan
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2013, 01:52
Mit deinem System passt jeder Sub zusammen.

Schau dir mal die an:

Jamo Sub 650
JBL ES 250 PW
XTZ 99 W10.16
nuBox AW-441
Fabsgedio
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2013, 02:10
Danke für die Antwort, nicht üblich so spät noch eine zu bekommen

Ich habe etwas gegen Funk Lautsprecher deswegen fällt der JBL weg. Der XTZ gefällt mir optisch nicht so ganz. Bleiben noch die zwei. Sind die Canton Subs schlecht oder die anderen besser? Ich habe noch den Jamo Sub 660 gesehen der günstiger wäre, ist dieser besser als der 650er? Gibt es in dieser Preisklasse Subs mit Passivmembran die sich gut anhören?
aM-dan
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2013, 02:23
Den JBL kann man mit und natürlich ohne Funkmodul einsetzen, ich selbst nutze ihn ohne Funk, habs aber trotzdem auch mal mit Funk getestet und es läuft einwandfrei. Ist aus meiner Sicht ein nettes Feature wenn man mit der Aufstellung etwas experimentieren mag oder überlegt noch einen zweiten davon zu kaufen.
Den JBL bekommt man hin und wieder unter 250 EUR, für den Preis ein Kracher mit mächtig Power.

Bei dem Jamo kannst du natürlich auch den 660 nehmen.


In der Preisklasse einen gescheiten mit passivmembran zu finden mit min. 10 Zoll besser sogar 12 Zoll wird sicher nicht einfach. Mir fällt zur späten Stunde keiner ein.
Fabsgedio
Stammgast
#8 erstellt: 05. Jan 2013, 02:26
Die Canton haben einen, oder nicht? Die sind also nicht so gut denke ich mal, oder liege ich falsch?
aM-dan
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2013, 02:33
Der Sub 12 hat eine, der Sub 10 nicht.
Ich weiss nicht ob man sich mit Canton einen Subwoofer Spezialisten angelt.
Das können andere hier besser beurteilen, aus meiner Sicht aber eher weniger.
Soll der Sub auch für Musik sein eher für Filme?
Fabsgedio
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jan 2013, 02:38
Naja Halb Halb also 50% Film und 50% Musik.

Ich habe mir die Lautsprecher noch nicht gekauft (Canton Chrono) und soeben habe ich die Nubert LS gesehen und manche schrieben, dass diese um Welten besser sind als die Canton. Soll ich die Nubert auch nochmal probehören?


[Beitrag von Fabsgedio am 05. Jan 2013, 02:40 bearbeitet]
aM-dan
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2013, 02:43
Um Welten besser als Canton, wenn ich sowas schon lese

Würde gerne mal wissen woran die sowas fest machen.
Nicht falsch verstehen, Nubert ist Super.
Man kann Nubert aber klanglch kein Stück mit Canton vergleichen.
Klang ist IMMER subjektiv!

Ich dachte du hättest die Lautsprecher schon

Natürlich ist hier mein Rat: probehören, am besten in einem HiFi Studio, wenn es sowas nicht gibt dann zimindest mal zu einem Media Markt oder ähnliches vorbei schauen um mal ein paar Eindrücke zu sammeln. Nicht selten ist es so, dass man sich dann für lautsprecher entscheidet die man mal gar nicht auf dem Zettel hatte. Ich habe selbst Canton Chrono und hätte vorher nie daran gedacht mir die mal zu kaufen.
Fabsgedio
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jan 2013, 02:48
Gut, danke.

Kann ich eigentlich einen Centerlautsprecher und einen Subwoofer anstelle von 2 Standlautsprechern nehmen?
aM-dan
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2013, 02:53
Jetzt verwirrst du mich etwas.

Du willst 2 Lautsprecher durch einen Center + Sub ersetzen?
Wo siehst du da den Sinn bzw. was bewegt dich zu dieser denkweise?
Fabsgedio
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2013, 02:54
Naja der Sub gibt die tiefen Töne wieder und der Center Hoch und Mittelton. So habe ich mir das zumindest vorgestellt .
aM-dan
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2013, 02:58
Ja stimmt ja prinzipiell auch aber ich dachte zum einen, dass du hier ein Mehrkanal system aufbauen möchtest und zum anderen hättest du dann ja nicht einmal Stereo. Wenn du mir nun sagst, dass du ausschliesslich Hörbücher hörst würde ich sagen das passt bzw du brauchst nicht einmal einen Center aber ich denke ja du willst zumindest Musik hören oder? Und was ist mit Filmsound?
Fabsgedio
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jan 2013, 03:03
Ich kaufe die LS über eine Zeit also nicht alles auf einmal war halt nur ne Frage weils daweil günstiger is
aM-dan
Inventar
#17 erstellt: 05. Jan 2013, 03:08
Dann würde ich aber definitiv mit Stereo anfangen.
Fabsgedio
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jan 2013, 03:13
Okay, danke
-mm19-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Jan 2013, 03:13
Ja aber die beiden Front Ls sind so zimlich das wichtigste im system

mfg mm19
std67
Inventar
#20 erstellt: 05. Jan 2013, 05:35
Hi

bei Lautsprechern in der anvisierten Größenordnung, da kommen immerhin vier 18er und 4 16er zusammen, würde ich die bisher genannten Subwoofer alle als zu klein empfinden
Der Jamo könnte so gerade grenzwertig sein
Ich würde, wenn eh nach und nach aufgerüstet werden soll, das Budget für den Subwoofer erhöhen
aM-dan
Inventar
#21 erstellt: 05. Jan 2013, 11:12
Den JBL habe ich selbst im Einsatz und finde den keineswegs zu klein.
Bei mir spielt der vielelicht bei 50% seiner möglichen Leistung mit.
std67
Inventar
#22 erstellt: 05. Jan 2013, 11:22
eine Frage des Anspruchs
Für mich muss ein Sub im HK bis 20Hz runter spielen.
Und präzise soll der JBL auvh nicht gerade sein, d.h als Unterstützung bei Musik fällt er auch raus
Wofür braucht man ihn dann eigentlich noch

Als Unterstützung für ein paar Kompakte im HK sicherlich ein nettes gerät. Allerdings stehe ich pers. auch bei Fiulmwiedergabe eher auf etwas präzisere Subwoofer
Aber das ist Geschmacksache. Bei einem Subwoofer-Shootout vor ein paar Jahren waren 50% der Teilnehmer für den präziseren Sub, die anderen für den brachialen Krawallbruder
aM-dan
Inventar
#23 erstellt: 05. Jan 2013, 12:51
Ne das ist klar aber für mich reicht er derzeit vollkommen aus.
Bei Musik mag ich eh keinen Sub und ist auch absolut nicht notwendig.
Bei Filmen tut er absolut das was er soll und du sagtest ja auch nicht das der Sub einfach nicht präzise genug sei, sondern zu klein und das sehe ICH nicht so. Ob er nun für einige zu unpräzise spielt oder nicht hat ja damit nix zu tun.
Fabsgedio
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jan 2013, 13:52
Hi,

wie meinst du die sind zu klein? Wenn der noch größer ist bekomme ich den dann gar nicht mehr ins Wohnzimmer . Wieviel kostet denn ein guter Sub in deinen Augen?

Gruß Fabian


[Beitrag von Fabsgedio am 05. Jan 2013, 13:56 bearbeitet]
std67
Inventar
#25 erstellt: 05. Jan 2013, 13:55
wie gesagt der jamo 660, bei XTZ würde ich mind auf den 12.16 gehen

Soll ja auch ein bißchen Tiefgang bei rumkommen der die LS nach unten hin unterstützt

Da scheitern die oben genannten Subwoofer, bis auf den Jamo, IMO schon an der 30Hz Marke
Fabsgedio
Stammgast
#26 erstellt: 05. Jan 2013, 13:59
Den XTZ finde ich jetzt nicht gerade optisch ansprechend , wenn ich mal ein bisschen lauter aufdrehen will habe ich beim Jamo 660 denn auch noch Reserven?
std67
Inventar
#27 erstellt: 05. Jan 2013, 14:01
ja

für 20m² sollte der reichen, auch für deutlich gehobene Pegel

Optisch finde ich gerade die XTZ sehr ansprechend, aber das ist ja Geschmacksache
Fabsgedio
Stammgast
#28 erstellt: 05. Jan 2013, 14:04
Ich habe gerade was von Sunfire gehört, sind die gut?
std67
Inventar
#29 erstellt: 05. Jan 2013, 14:06
Hi

"gut" sollen sie sein. Ob die Preise immer angemessen sind ist eine andere Frage
Ich denke auch da passt nix in dein Budget
Fabsgedio
Stammgast
#30 erstellt: 05. Jan 2013, 14:08
Der SDS 8 schon
std67
Inventar
#31 erstellt: 05. Jan 2013, 14:15
jo

aber da bieten andere Hersteller eben mehr fürs Geld
Aus einem Sub mit 20dm Membran kann einfach kein Tiefbass kommen. Auch gehobener Pegel wird schwierig

Ein Subwoofer muss Luft bewegen. Also Membranfläche mal Hub.
Ein 30cm Chassis hat mehr als doppelt so viel Fläche wie ein 20cm Chassis
Fabsgedio
Stammgast
#32 erstellt: 05. Jan 2013, 14:17
Wäre dann ein Sub mit Passivmembran besser?


[Beitrag von Fabsgedio am 05. Jan 2013, 14:20 bearbeitet]
aM-dan
Inventar
#33 erstellt: 05. Jan 2013, 16:04
Das hat nichts mit einer Passivmembran zu tun sondern vielmehr mit Membranfläche und hub.
Ein 20cm Sub schafft weniger als ein 25cm, ein 25cm schafft weniger als ein 30cm usw usw usw.
Wenn du Luft nach oben willst wird dir weder ein 20cm noch ein 25cm Sub viel bringen, da solltest du mindestens bei 30cm, also 12 Zoll anfangen zu schauen. Ob Passivmembran oder Bassreflex spielt da keine Rolle.


[Beitrag von aM-dan am 05. Jan 2013, 16:05 bearbeitet]
Fabsgedio
Stammgast
#34 erstellt: 05. Jan 2013, 16:12
Hat der Jamo Sub 660 eigentlich ein BR-Rohr bzw. Passivmembran?
aM-dan
Inventar
#35 erstellt: 05. Jan 2013, 16:16
Fabsgedio
Stammgast
#36 erstellt: 05. Jan 2013, 16:24
Da steht zwar, dass er Bassreflex ist ("Jamo Aktiv-Bassreflexsubwoofer SUB 660"), aber gesehen hätte ich keines...
aM-dan
Inventar
#37 erstellt: 05. Jan 2013, 16:36
Es ist ein geschlossenes Gehäuse. kein Bassreflex und auch keine Passivmembran was im übrigen auch Bassreflex ist.
Fabsgedio
Stammgast
#38 erstellt: 05. Jan 2013, 16:42
Ich habe gehört, dass Passivmembran besser als Bassreflex ist. Ist dass jetzt auch bei geschlossenem so? Also Passivmembran>Bassreflex>Geschlossen ??
aM-dan
Inventar
#39 erstellt: 05. Jan 2013, 16:55
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer bis 400 Euro
AtronOm am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer um 400 Euro
Aratex am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  84 Beiträge
Kaufberatung: Subwoofer (300 - 400 Euro)
myfirm am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  2 Beiträge
Subwoofer kauf 400-500 Euro
SergejFährlich am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer bis 400 euro
Denon am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  6 Beiträge
Subwoofer-Empfehlung (bis 400 Euro)
Mariah am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  36 Beiträge
Subwoofer für max 400 ?
=[KKB]=Becks am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
Nahfeldmonitor bis 400 Euro
thusis am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  2 Beiträge
Heimkinosystem für 400 Euro?
MSKRULZ am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  8 Beiträge
Subwooferwahl -> bis 400 euro
ThaDamien am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRichi7
  • Gesamtzahl an Themen1.496.256
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.447.204

Hersteller in diesem Thread Widget schließen