Hilfe bei 5.0 System mit Yamaha RX-V773 / Canton Vento

+A -A
Autor
Beitrag
DaveX81
Inventar
#1 erstellt: 05. Jan 2013, 19:17
Hallo,

Es steht für einen mittelkleines Wohnzimmer (25qm) ein neues 5.0 System an.
Die Boxen haben gute 30-40cm nach hinten Luft und auch seitlich ist knapp 1m frei.
Entfernung zum Hörplatz beträgt 3,5m. Sitzposition ist realtiv wandnah.
Ich hatte mir Heco Celan GT 702, Nubert nuBox 681 und Canton Vento 890 bisher angehört (890.2 oder 880.2 war nirgendwo vorhanden). Die Ventos gefielen hier mir am besten.

Ich hatte mich eigentlich für folgendes entschieden:
2x Canton Vento 880.2, 858.2, 830.2 + Yamaha 773 (gefällt mir funktionsmäßig am besten).

Ein Canton Vetreter hat mich nun etwas verunsichert da er folgende Dinge bemängelt:
- Yamaha und Vento passen nicht zusammen da der Yamaha zu schlecht wäre und der Vento nur unter einem wirklich guten Verstärker auch gut Klänge. Er würde mir daher definitiv zur Chrono SL raten da dieser diesen Umstand am ehesten verzeihen. Für die Vento bräuchte man mindestens einen Marantz im vierstelligen Bereich.
- die 830.2 bzw 530.2 wären viel zu überdimensioniert da die Sitzentfernung von der Wand sehr gering ist und der Bass zu dominant. Daher (im Chrono Bereich) die 520.2 (im Vento Bereich dann dementsprechend 820.2)
- generell sollte man für 25qm maximal die 570 nehmen die selbst unter 40qm mehr als genug wären.

Preislich würde es kaum einen Unterschied machen ob ich die Vento oder die Chrono SL nehme. Ich bekomme die Vento 880.2 für ca 640/Stück genauso wie die Chrono 580.2 SL.

In wie weit würdet Ihr dem Vertreter zustimmen? Hat er damit Recht das Canton und Yamaha nicht das beste Paar abgeben und das die Vento überdimensioniert sind?


[Beitrag von DaveX81 am 05. Jan 2013, 19:20 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2013, 19:19
Du wirst jetzt viele verschiedene Meinungen hören, die dich mehr verunsichern, als unterstützen.

Ich denke, das ist Bullsh**, wenn es sich gut anhört, kann es nicht schlecht sein.
DaveX81
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2013, 21:14
Ich kann bisher ja nur beurteilen was ich so hören konnte und das sind ja nicht die gleichen Bedingungen wie in dem geplanten Raum.

Bist du der Meinung das alle 3 Aussagen nicht stimmen?
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2013, 21:15
Ich würde alle LS, für die ich mich interessiere, in genau dem Raum, indem sie dann aufgestellt werden testen.

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen.
DaveX81
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2013, 21:24
Das ist halt leider nicht möglich da niemand vor Ort das bei besagten Lautsprechern anbietet.
Ich möchte halt ungern einen Versandhändler mißbrauchen um das hin und her zuschicken.

Es wäre schön wenn jemand der einen x73 Reciever hat evtl was dazu sagen könnte und ob man bei wandnaher Sitzposition eher auf möglichst kleine/schwache Boxen gehen sollte.
elchupacabre
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2013, 21:27
Es hat nichts mit der "Leistung" der LS zu tun, Wandnah ist immer kritisch, ein Richtwert ist, entweder geschlossen, oder Bassreflex nach vorne, das ist schon mal vorteilhaft.

Aber wenn ich solche "Summen" ausgeben, muss ich Probe hören, wenn das nicht angeboten wird, wollen sie anscheinend nicht verkaufen.

Dann such ich mir einen Händler, egal ob Online, oder nicht, der mir das eben anbietet.
Hardwell
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2013, 22:46
Hi ,
an was für nem Verstärker hast du denn die Ventos probe gehört ?
DaveX81
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2013, 23:07
Das war ein DENON 4520 wenn ich mich richtig erinner. Wäre für mich aber oversized.

Ich hätte den Yamaha 773 bi-amp verkabelt was ja dann leistungstechnisch selbst bei den vento vollkommen ausreichend sollte? Im 2.0 Betrieb dann im pure-direct Betrieb.

Der Canton Vetreter hat seine Aussage damit begründet das die Canton Vento extrem hochwertige Hochtöner haben die aber falsch angesteuert sehr nervig werden. Und daher bräuchte man den passenden Verstärker dafür.


[Beitrag von DaveX81 am 05. Jan 2013, 23:08 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2013, 23:12
Bi-amping bringt doch nix ! Der Verstärker hat ein limitiertes Netzteil ! Glaub nicht , dass du damit doppelt so viel Leistung bekommst !
DaveX81
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2013, 23:21
Alle gehobenen 7.x Verstärker bieten ja an den 6. und 7. Kanal bei 5.x für Bi-Amping zu nutzen.

Hatte das so verstanden das man daher zumindest einen Teil der Leistung von diesen beiden Kanälen bekommt?

Unabhängig davon bleibt halt immer noch die Frage ob es stimmt das die Qualität des Yamahas nicht ausreicht die Hochtöner von den Ventos zu befriedigen.


[Beitrag von DaveX81 am 05. Jan 2013, 23:22 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2013, 23:27
Probier Bi-Amping doch aus ! Einige sagen ja , dass es so dynamischer etc. klingen soll , aber vielleicht bilden sie sich das auch nur ein . Wenn es für dich besser klingt , dann lass es dran , wenn kein Unterschied lass es sein . Für mich ist das Kabelverschwendung !
DaveX81
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2013, 23:33
Das kann gut sein ich hab damit keine Erfahrung aber sollte wie gesagt auch keinen Bezug zur eigentlichen Frage haben.
Ein Marantz SR7007 hat ja auch nicht unbedingt mehr Leistung als ein RX773 soll aber lt. Aussage des Canton Vetreter wie gesagt in der Lage sein im Hochton die Qualität zu liefern die eine Canton Vento 880.2 braucht - der Yamaha angeblich eben nicht.
Darüber hinaus wurde mir ja auch gesagt das eine Vento für 25qm nicht geeignet wäre.


[Beitrag von DaveX81 am 05. Jan 2013, 23:34 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2013, 23:54
Hör nicht darauf , das ist absoluter scheiß ! Ich hab auch vor mir die SLS 790 in einen 28 m² Raum zu stellen ! Überdimensioniert gibt es nicht ! Einige betreiben ne Klipsch RF 7 in 24m² ! Das der Yamaha Scheiße ist ist auch Quatsch , kommt drauf an , was du besser findest : Der Yamaha klingt etwas metallisch , mit viel höhen , eignet sich erfahrungsgemäß sehr gut für Klassik , 80er ... Der Marantz klingt nicht metallisch , hat auch etwas mehr Höhen , klingt etwas seidiger mit mehr Bass. Beim Yammi hab ich das Gefühl , dass die dem Subwooferausgang mehr Power geben , hab das mal mit nem Pio 921 und nem Yammi 530 getestet : Der Yamaha hatte in 2.0 weniger Bass , löste aber feiner auf . In 2.1 hat er den Pio in Grund und Boden gespielt ! Viel dynamischer kam der Sub da rüber , und der Sub gab viel später auf als beim Pio. Mit Marantz hab ich keinen Vergleich .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Yamaha RX V773
FASE87 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 11.10.2013  –  2 Beiträge
5.0 - Canton Vento - Set
ZackBummDrin am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  7 Beiträge
5.1 System für Yamaha RX-V773
lichti22 am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  13 Beiträge
RX-V773 + 5.1 System Kaufberatung
blueice87 am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  4 Beiträge
Yamaha RX-A820 oder RX-V773
chribe am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V773 oder Harman Kardon AVR270
windy2301 am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  4 Beiträge
Yamaha RX-V773 oder RX-A1020 für KEF Iq90 5.0 System
ElMorph am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  9 Beiträge
Marantz 1603 vs. Yamaha RX-V773
miggle am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V773 oder Marantz SR6007
pgx0123 am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  36 Beiträge
RX-A840 oder RX-V773 ?
thomas0102 am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.288 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedVadim83
  • Gesamtzahl an Themen1.504.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.617.897

Hersteller in diesem Thread Widget schließen