Kücke raus, Nubert rein oder lass ich das sein

+A -A
Autor
Beitrag
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 22:38
Hallo allerseits!

Möchte mich mit meinem ersten Beitrag kurz vorstellen.
Ich bin Jahrgang 63, Medientechniker und habe in den letzten 10 Jahren DVDs und BDs programmiert.
In der Firma haben wir einige Abhörräume für die Qualitätssicherung und der berufliche Umgang mit 5.1 Sound hat dazu geführt, dass ich privat eher meine Ruhe haben wollte.

Natürlich habe ich privat schon immer Musik gehört, aber irgendwann hatte ich den Anschluss an die modernen Trends verloren und insbesondere an den Radioprogrammen hatte ich keine Freude mehr.

Selbstverständlich schaue ich täglich TV und die alte Röhre hatte ich kurzerhand in die alte 2.0-Anlage integriert.

War eigentlich über viele Jahre alles gut so und ich habe gelassen abgewartet, bis bei den Displays ausgereifte und bezahlbare Lösungen verfügbar waren.

Ich komme jetzt zur Sache,
habe nämlich neue Hardware angeschafft:
HD-3D Display, HD-Sat-Receiver, BluRay-Player und einen aktuellen Yamaha RX-V473.
War jeweils nicht Oberklasse sondern funktional & solide.

Nur für die Lautsprecher reichte das Gesparte erstmal nicht.
Nach langer Recherche habe ich mich entschieden, ein 5.1 Set aus Nubert Boxen zusammenzustellen.
Ca. 1500,- wären angemessen für TV und Filmkonserven.
Die Konfiguration wäre Center CS-411, 4 NuBox 311 (die scheinen die selben Chassis zu haben wie der 411) und ein AW-441.

Aaaaaber ich möchte gerne auch Musik damit hören.
Jetzt wird es schwierig.
In vielen Forenbeiträgen heisst es, man solle für Musik lieber eine gute Stereoanlage nutzen.
Die Hersteller von 5.1-Systemen schreiben aber gerne, mit den Boxen könne man gut Musik hören.
Und die Fachzeitschriften urteilen gut bis sehr gut über diese Boxen.

Ich bin skeptisch geblieben und habe zuerst den CS-411 gekauft.
Setting am Receiver auf "Gross", DSP-Settings auf normalo (weiss gerade nicht "direkt" oder "straight").
Ich traue meinen Ohren nicht.

O.K.
Dann muss da wohl unbedingt der Subwoofer dazu, denn soooooo macht das wohl gar keinen Sinn.

Nein, irgendwas habe ich noch nicht verstanden.
Ich muss "back to the roots"....
Erstmal klären, was mein Gehör geprägt hat.

Ich hatte nie eine andere Anlage als die aus der Jugend.
Habe nie bei Händlern Probe gehört und nie die Anlagen von Bekannten.
War nicht nötig.

Ich hatte 1979 ein Sparschwein vollgestopft mit 1200,- DM und mein Händler hat mir einen FM-Receiver gebraucht und zwei "Konzertboxen" gebraucht im Tausch gegen mein Sparschwein angeboten.
Der Klang war gut und die habe ich genommen.

Nachdem die neue Nubert CS-411 mich so überrascht hatte, habe ich zwei Wochen lang recherchiert, was ich 1979 gekauft hatte.
Denon GR-555 und KS Tertia D70.
http://denon.hifi-archiv.3owl.com/1977/
http://wegavision.pytalhost.com/KS8x/

In den Boxen sind Chassis von Isophon und Philips verbaut.

Hm,
also nochmal bei Nubert auf die Website und es ist unglaublich, was der für geniale Lautsprecherboxen konstruiert hat.

Nö also - ich bin doch nicht blöd,
ich hole doch noch einmal die CD "Wish You Were Here" von Pink Floyd aus dem Schrank, den Sound kenne ich genau.
Klingt aber auf dem CS-411 nicht......

Jetzt mal ganz genau hingehört,
was kommt da eigentlich aus den Mitteltönern der CS-411.
Dann rüber zur Tertia D70, Ohr an den Mitteltöner.....
Mannomann.....

Ich kann´s nicht glauben.
Hätte die alte Anlage fast zur Abfallstation gebracht, weil das "Neue" Besseres verhieß.
Der Receiver wird gebraucht um 150,- gehandelt, die Boxen um 100,-.

Bevor ich den Rest des 5.1 Boxensets bestelle, möchte ich mir gerne Eure Kommentare anhören..

VG

Felbi
steelydan1
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2013, 00:07
Keine Ahnung was du damit zum Ausdruck bringen willst ... ?

Der Höflichkeit halber : Jahrgang 62, Beruf vorhanden, ehem. Musiker in Blues- und Soulbands (Bläsersektion)

Ich höre sehr viel Mehrkanalmusik von DVD, Bluray, SACD.
Von Eagles, Steelydan über Jarre bis AC/DC .... also alles quer Beet.
Heimkino im WZ : Canton-LS, JBL Sub, Yamaha RX-V 773 mit ext. Rotel-Endstufe, div. Zuspieler
Klang :
Mit Mehrkanal-Quellen eine Räumlichkeit weit jenseits jeglichen Stereo-Equipments.
Mit Stereo (also nur den beiden Front-LS) aufgrund des Time Alignment und der EQ-Funktionen am AVR besser als mit einem Stereo-Verstärker der gleichen Preisklasse.

Im Dachstudio (meiner Ruhezone) eine Stereokette aus Dynaudio Contour 1.3SE, Octave V40, Marantz SA 15S2 in optimaler Aufstellung. Klar ist das in Stereo dem Heimkino im WZ nochmal deutlich überlegen, aber auch eine ganz andere Preisklasse.

Kurz und gut : Mit den richtigen Lautsprechern und einer vernünftigen Aufstellung ist ein Heimkino problemlos in der Lage im Stereobetrieb genauso gut oder besser zu klingen als ein reines Stereo-Setup für gleiches Geld (bezogen auf Verstärker bzw. AVR und Front-LS).

Gruß
steeydan
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#3 erstellt: 21. Jan 2013, 01:15

steelydan1 schrieb:
Keine Ahnung was du damit zum Ausdruck bringen willst ... ?


Hallo,

ich will zum Ausdruck bringen, daß ich Hilfe brauche.
Ich habe diesen Center gekauft und kann nicht glauben, dass das die richtige Entscheidung war.
Bin so sehr unsicher, dass ich keine krassen Beurteilungen formulieren mag.

Ich werde mal nachsehen, was Du in Betrieb hast.
Eine weitere Frage habe ich aus Deiner Auflistung, warum ext. Rotel-Endstufe?
Ist mir klar, dass der Yamaha 473 ein billiges Spielzeug ist, ich könnte für Stereo den alten Denon als Endstufe nutzen.
Ehrlich habe ich die Zeit verpennt und weiss nicht, warum ein alter Verstärker besseren Klang als ein moderner AVR bringen kann.

VG
Felbi
steelydan1
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2013, 01:48
Dein "Test" ist mir völlig unklar ....
Du kaufst einen nuBox CS-411, hängst ihn an einen RX-V 473 und meinst damit kann man den Klang eines kompletten nuBox-Set´s beurteilen
Waren da noch andere Lautsprecher beteiligt ? Wurde eingemessen ?


Eine weitere Frage habe ich aus Deiner Auflistung, warum ext. Rotel-Endstufe?

Ich habe Canton-Standboxen mit aktiver Bassentzerrung, die locker unter 3Ohm gehen.
Da braucht man laststabile Endstufen mit entsprechendem Trafo. Weil man den AVR mit dem techn. Fortschritt öfter mal upgradet ist das für mich auf Dauer auch kostengünstiger. Statt >2000€ für einen AVR mit halbwegs gleicher Laststabilität auszugeben erlaubt mir die Rotel-Endstufe einen 500€-AVR zu nehmen, da er nur als DSP-Vorstufe läuft.
Und selbst wenn sich die Rotel mal als überflüssig erweisen sollte auch kein Problem. Die hat fast keinen Wertverlust mehr.


[Beitrag von steelydan1 am 21. Jan 2013, 01:51 bearbeitet]
Son-Goku
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2013, 12:54
Hi

zudem wie es auf der homepage schon steht.Absolute neutrale Abstimmung.Kann sein das dir die Abstimmung halt nicht gefällt.Die LS von früher tragen doch immer recht dick auf

Woher kommst du den?

Gruss
Mario
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#6 erstellt: 21. Jan 2013, 21:07

steelydan1 schrieb:
Dein "Test" ist mir völlig unklar ....
Du kaufst einen nuBox CS-411, hängst ihn an einen RX-V 473 und meinst damit kann man den Klang eines kompletten nuBox-Set´s beurteilen
Waren da noch andere Lautsprecher beteiligt ? Wurde eingemessen ?



Ja, ich habe da offenbar Bockmist gebaut.
Die Idee war "unschuldig" und wohl auch trottelig.
In der Annahme, eine CS-411 müsste ähnlich klingen wie die NuBox 311 weil die Chassis gleich sind, sollte der Test zeigen was man aus den kleinen Dingern rausholen kann.
Die spezielle Bauweise habe ich ignoriert.

Der wesentliche Fehler war wohl, den Center brav an den Center-Ausgang anzuschliessen.
Bei 2ch-Input und 3.0-Output scheint der AVR nur ein Teilband an den Center zu schicken.
Der einzig faire Test wäre wohl, das ganze Set aufzubauen und ggf. zurückzugeben.

Ich lebe in Hamburg.
Wegen "recht dick auftragen" scheint mir die Herstellermessung des Rosarauschen bei der Tertia D70 bis auf ein paar Löcher für die Zeit recht ehrlich.

Danke für die Anregungen....

VG
Felbi
steelydan1
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2013, 22:47

Der wesentliche Fehler war wohl, den Center brav an den Center-Ausgang anzuschliessen.
Bei 2ch-Input und 3.0-Output scheint der AVR nur ein Teilband an den Center zu schicken.


OMG....dann ist alles klar.
Der CS-411 muss für deinen "Test" natürlich an FL oder FR.
Bei 2.0-Quellen errechnet der AVR aus Anteilen von FL / FR ein dialogoptimiertes Monosignal für den Centerkanal, da ja kein natives Signal vorhanden ist.
Zusätzlich ist das noch abhängig vom gewählten Surround Decoder.

Und natürlich klingt der CS-411 sehr ähnlich wie die nuBox 311. Ist ja so gewollt in einem Mehrkanal-LS-Set.

Der "Testaufbau" war schon ansatzweise Bockmist. Da hättest du nie zu einem einsamen CS-411 greifen dürfen, sondern zu einem Paar nuBox 311. Die könntest du dann im Stereobetrieb mit deinen alten Tertia D70 vergleichen.


[Beitrag von steelydan1 am 21. Jan 2013, 22:52 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#8 erstellt: 21. Jan 2013, 23:02

Felbi_Ahrensburg schrieb:

Ich lebe in Hamburg.


Hallo,

vielleicht begeistern dich andere Lautsprecher anders oder noch mehr? Vielleicht solltest du mal in Hamburg durch die Läden tingeln. z.B. www.betterchoice.de , www.fidelity-hh.de oder auch eine Fahrt zur Heimkino-Koryphäe im Norden www.xodiac.de ist durchaus empfehlenswert.

Markus
Quicksilver1986
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2013, 19:46
Falls es dich mal in den Schwäbischen Süden verschlägt.
Nubert ist ja in Schwäbisch Gmünd und Aalen.
Dort gibt es Tonstudios mit jeder Art Lautsprecher.
Wir waren 3 mal dort bis wir uns für die NuLine 82 entschieden haben.
Zwei Boxen an einem Yamaha Stereo-Receiver mit FM Empfänger. Dazu einen Marantz Bluray und einen Dual Plattenspieler.
Wir sind absolut begeistert von dem Klang. Man kann leise und laut hören. Die Lautsprecher schaffen es einen für mein Ohr sehr ausgewogenen Klang mit allen spektren abzudecken. Und hören sich weder zu dünn oder basslastig an.

Die LS sind zwar etwas größer als die NuBox 311 und auch mit damals pro Stück 465€ etwas teurer.
Dennoch sind sie meiner Meinung nach das Wert.
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#10 erstellt: 22. Jan 2013, 21:27
Hallo,

ich werde das ausgewählte Nubert Set in den nächsten Wochen fair testen und ggf. das Rückgaberecht in Anspruch nehmen.
Ich muss dafür nicht im Land herumreisen und möglicherweise habe ich einen Kostenvorteil beim Direktkauf.

Ich bin auch alt genug, mich nicht in eine Qualitätsspirale reissen zu lassen.
Für 5.1 Film und gelegentlich 2.0 Musik muss die 311er-Klasse ausreichen.

Sollte das nicht so sein, wäre 3.0 mit 2 Kücke und einer Nubert die zweite Option.

Entweder gelingt mir der Test, dann werde ich berichten.
Oder der Test gelingt nicht, dann werde ich nochmals trottelig um Hilfe bitten....

Falls hier jemand aufgrund seiner Erfahrung schon heute ahnen sollte, dass die Nuberts gegen die Kückes nicht bestehen könnten, dann möchte ich höflich um eine Anmerkung bitten.
Die Versandarie wäre dann ja nicht nötig.


VG

Felbi
steelydan1
Inventar
#11 erstellt: 22. Jan 2013, 21:54
Dann freue ich mich dein Feedback zu dem nuBox-Set zu lesen.
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#12 erstellt: 22. Jan 2013, 22:32

steelydan1 schrieb:
Dann freue ich mich dein Feedback zu dem nuBox-Set zu lesen. :)



Hey,

ich bin nicht ganz unsportlich.

Habe Dir mal über die Schultern geschaut...


steelydan1 schrieb:

...

Besonders "schlimm" sind übrigens die Fälle, in denen sich jemand 20 Jahre an "seinen" Klang gewöhnt hat. Und nun kommt plötzlich so ein neues, schon tendenziell neutral abgestimmtes, Mehrkanal-LS-Set her, welches per AVR-Einmessung noch neutraler wird. ;)

Stammt aus
http://www.hifi-foru...ead=57036&postID=5#5

Ansonsten habe ich nur inhaltlich herstellerunabhängige Beiträge von Dir gelesen.

gehört auch zum Test...
Bestanden, aber das ist Dir sicherlich unwichtig..

VG

Felbi
steelydan1
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2013, 23:20
Natürlich ist es mir unwichtig .... DANKE

Hersteller sind nur wichtig, damit es genug Auswahl für alle Gegebenheiten gibt und die Leute mangels Überblick hier fragen müssen.

Da hast du einen Beitrag gefunden, der auch in deinem Fall nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

Ich bin jedenfalls gespannt auf dein Ergebnis.
Die kleine nuBox 311 ist ein feiner LS für ihren Preis. Aber wie sie gegen eine 3-Wege-Box mit mehrfachem Volumen, 25kg Gewicht und 30cm TT sowie inflationsbereinigt mehrfachem Neupreis bestehen soll ?
Das setzt einen sehr fairen Test voraus. Die nuBox 311 hat von vornherein nur eine realistische Chance, wenn sie mit einem gut auf- und eingestellten Sub zuammenspielen darf.
Dinge wie "das ist nicht der Klang den ich kenne" müssen klar ausgeblendet werden. Es geht um eine möglichst objektive Beurteilung, welcher LS ehrlicher spielt.
Gerade bei solchen Quervergleichen mit 70er-Jahre Equipment sind aktuelle HiFi-Komponenten oft im ersten Höreindruck "entäuschend" neutral.

Ich vergleiche das gerne mit Bildeinstellungen an TV-Geräte. Kalibriere mal jemand seine Glotze, der vorher "Soap-Effekt-Einstellungen" hatte (so wie die Samsung Kisten in der Ausstellung bei Media Markt).
Wo sind meine Farben, sieht das langweilig aus, niiiieeemals ..... bis manche (nicht alle) nach einiger Zeit erkennen, daß Haut plötzlich natürlich aussieht, Schnee auch original nicht reinweiß und Himmel nicht immer strahlendblau ist, etc.


[Beitrag von steelydan1 am 22. Jan 2013, 23:24 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#14 erstellt: 23. Jan 2013, 00:00

Felbi_Ahrensburg schrieb:
Hallo,

ich werde das ausgewählte Nubert Set in den nächsten Wochen fair testen und ggf. das Rückgaberecht in Anspruch nehmen.
Ich muss dafür nicht im Land herumreisen und möglicherweise habe ich einen Kostenvorteil beim Direktkauf.


Gegen welche Alternativen willst du fair testen. Wieso hat Direktkauf einen Kostenvorteil? Die Mär liest man immer wieder. Umgekehrt würde vielleicht noch ein Schuh draus werden. Aber so rum passt der Schuh nicht.
Eichendenny
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jan 2013, 00:30

Felbi_Ahrensburg schrieb:
[...]
Jetzt mal ganz genau hingehört,
was kommt da eigentlich aus den Mitteltönern der CS-411.
Dann rüber zur Tertia D70, Ohr an den Mitteltöner.....
Mannomann.....

[...]
Felbi


Kann ich gut nachempfinden. Hab die KS ebenfalls lange gehört und bin auch heut noch überrascht wie gut sie da stehen. Lediglich der Hochton kommt mir teilweise etwas zu präsent vor. Sicher ist das Design nicht mehr zeitgemäß, aber als Partyboxen würde ich die nicht bezeichnen.
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#16 erstellt: 23. Jan 2013, 00:56

Markus_Pajonk schrieb:


Gegen welche Alternativen willst du fair testen. Wieso hat Direktkauf einen Kostenvorteil? Die Mär liest man immer wieder. Umgekehrt würde vielleicht noch ein Schuh draus werden. Aber so rum passt der Schuh nicht. :prost


Hallo "Markus",

das Thema lautet: Kücke raus und Nubert rein oder bleibe ich bei meinen 1979er Kücke.
Es gibt keine Alternativen.
Nix :prost, Thema verfehlt.

Du willst mir offenbar Ware andrehen, warst aber zum Zeitpunkt meiner Recherche im Internet nicht zielgruppengerecht präsent.
Nubert scheint sich nicht nur viel Mühe zu geben, sondern auch viel Geld in die Internetpräsenz zu investieren.
Kurz vor dem Abschluss lasse ich mich nicht mehr von Trittbrettfahrern ansprechen.

Du bist nicht nur raus sondern nie drin gewesen.

VG

Felbi
Son-Goku
Inventar
#17 erstellt: 23. Jan 2013, 01:05
Man(n) kann sich auch durch Internetpräsenz blenden lassen
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#18 erstellt: 23. Jan 2013, 01:06

Eichendenny schrieb:
... aber als Partyboxen würde ich die nicht bezeichnen.


Danke für das Feedback.
Mir wurden die Kückes als "Konzertboxen" verkauft.
Ich hatte nach "Konzertboxen" gegoogelt - nichts gfunden.
Ich hätte eher gedacht, Konzertbox war gemeint für gemässigtes Hörerlebnis natürlicher Klangquellen oder ähnlich.
Ich hätte damals wohl auch Discoboxen kaufen können.
Wollte mir der Verkäufer sagen, dass die Tertia D70 keine Discoboxen sind?

Darüber hinaus,
ich freue mich über den Informationsaustausch in diesem Forum!


VG

Felbi
Felbi_Ahrensburg
Neuling
#19 erstellt: 23. Jan 2013, 01:22

Son-Goku schrieb:
Man(n) kann sich auch durch Internetpräsenz blenden lassen ;)


Wohl wahr!
Man kann auch durch Modeerscheinungen in der Wahrnehmung getrübt sein.

Ich finde, dieser Thread wird mit jedem Tag interessanter.

Ich bleibe knallhart in den Vorgaben und frage nach wie vor, ob die alten Produkte den neuen weichen müssen.

VG
Felbi
Son-Goku
Inventar
#20 erstellt: 23. Jan 2013, 01:30
Ist so auch absolut verständlich.Warum sollte man dir andere LS vorschlagen?

Sicher Herr Pajonk hat schon recht.Aber man muss deinen Standpunkt aktzeptieren.NUBERT oder die ALTEN

Genauso wie ich meinen Standpunkt vertrette nie wieder Fertiglautsprecher.Ich könnte dir auch Ausreden die Nuberts zu nehmen weil ich sie Grottenschlecht fand.Aber bestell sie.Hör sie dir an

Viel wichtiger danach ist eine ordentliche Aufstellung (vorallem des Subwofers) und das richtige einpegeln der einzelnen Komponenten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alter raus, Neuer rein. Welcher AV solls sein?
icony am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  7 Beiträge
KSW12 oder Nubert AW411
Meister_Oek am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  13 Beiträge
Jamo oder Nubert?
*Matzee* am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  16 Beiträge
Nubert Teufel oder svs?
Weilallenamenwegsind am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  26 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Series II RAUS / Neues rein !
Bodybuilder am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  15 Beiträge
Nubert - oder doch was anderes ?
SmogFlow am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  6 Beiträge
Nubert Nubox 481 oder Alternative!
bigpun am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  3 Beiträge
Teufel oder Nubert bei 5.1Boxen?
ThomasHausW am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  7 Beiträge
Nubert
Maniac81 am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  4 Beiträge
Altes muss raus - neues muss rein!
Atranox am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrudiapoll950
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen