Canton Reference 7.2 DC mit Denon AVR-3313

+A -A
Autor
Beitrag
Tex66
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2013, 22:10
Hallo Gemeinde

Ist ein super Board hier und ich habe schon Stunden mit stöbern verbracht. Und trotzdem ist noch nicht alles wirklich klar und deshalb wollte ich Euch mal fragen.

Wie gesagt, nach Stundenlangem Studium hier bin ich "ausgezogen" und habe verschiedene Händler mit Hörräumen besucht und bin nach vielen Hörproben auch fündig geworden. Doch vor dem grossen Auftrag wollte ich doch noch gerne Eure Meinung zu dieser kompletten Neuzusammenstellung hören.

Kurz noch zu den Begebenheiten:
Raumgrösse ca. 70 m2 (wobei der Surround nur im halben Raum benötig wird. Stereo im ganzen.
Höre so Musik/Film 50/50
Die Laustärke kann dann auch schon mal von Sanft bis heftig ändern, also ganze Bandbreite

Und die Zusammenstellung wäre:
(die haben mir im Hörraum wirklich imponiert)
Front: Canton Reference 7.2 DC
Rear: Canton Vento 820.2 (auf den Ständern LS850.2)
Center: Canton Reference Center 50.2
...und den Sub Canton 650 vertage ich noch und bestell ihn wenn ich dann mehr Bass brauche.

Das ganze will ich mit dem Denon AVR-3313 bedienen. Und hier eben die Frage. Ist der Denon geeignet um die Lautsprecher auch richtig schön anzusteueren. Leider konnte ich diese Kombi nicht probehören.

Auf Eure Meinungen dazu bin ich sehr gespannt.

Thanks
Tex66
kimotsao
Inventar
#2 erstellt: 04. Feb 2013, 22:26
hallo hier im Forum!

zuerst herzlichen Glückwunsch zu diesen Lautsprecher, sicher eine wirklich top Entscheidung!

meiner Meinung nach wäre dieser Denon vielleicht knapp ausreichend, aber ich persönlich würde hier einen noch besseren AVR zulegen, erstens hast du ja schon gut Geld für die LS ausgegeben und 400-500 Euro mehr für einen noch besseren würdest du sicher verkraften, zweitens, weil vielleicht dieser Denon bei hohen Pegeln überfordert sein wird, und drittens weil du diesen AVR sicher mehrere Jahren dein Eigen nennen willst.

vielleicht kannst du es noch ein wenig besser beurteilen oder es kann dir noch besser Rat gegeben werden, wenn du hier noch schreibst, mit welchem AVR/Verstärker du die Canton gehört hast und ob du dort die Canton richtig gefordert hast und ob der AVR dies ohne Mühe konnte...?!

viele Grüsse
Markus_Pajonk
Gesperrt
#3 erstellt: 04. Feb 2013, 22:29
Hallo,
ich würde den Händler dennoch mal fragen, ob er dir die Canton -zumindest in Stereo- übers Wochenende ausleiht. Denn deine Raumakustik unterscheidet sich von der des Händlers. Und schlussendlich muss es bei dir passen!

Markus
Tex66
Neuling
#4 erstellt: 06. Feb 2013, 20:40
Hallo

Danke schon mal für Euer Feedabck.

@kimotsao
Ich glaub das war der Pioneer PIONEER SC-LX85 mit welchem ich die LS gehört habe. Nein, wir haben sie nicht bis zum Anschlag gedreht. Das wird bei uns sowieso kaum der Fall sein dass die Dinger aufgedreht werden bis es einem die Ohren wegbläst ;-).
Mein Händler meinte auch dass es ja nicht nur auf die Watt Zahl ankommt.

Für den Denon AVR-3313 spricht neben den doch guten Beurteilungen dass er auch zu einem unschlagbar günstigen Preis erhältlich ist. Denn ich habe extra ein wenig mehr für die Boxen budgetiert und wollte beim dafür beim AVR etwas zurückhaltender sein.
Was gegen den 3313 spricht ist u.a. dass er nur einen Front USB besitzt der bei geschlossener Klappe dann nicht verwendet werden kann. Es ist zwar nicht die Absicht nur darüber Musik abzuspielen aber dennoch nicht optimal.
Wenn ich zum nächst grösseren gehe, dem Denon AVR-4311, gibts da nicht wirklich mehr Power, kostet aber schon wesentlich mehr.
Die nächste Stufe, der Denon AVR-4520 hätte mehr Power, ist aber nicht mehr im Budget.
Und beim Denon gefällt mir halt auch das Design gut und das "Auge hört mit"),
Fazit: wenn Denon würde ich wohl beim 3313 bleiben.

Habe mich aber noch bei anderen umgesehen und bin beim Yamaha RX-2020 hängengeblieben. Vom Power her einiges mehr als der Denon-3313, also 220W / 4 Ohm anstelle von 165W / 6 Ohm (was ist jetz wirklich mehr?) und 9.1 statt 7.1. Wobei mir ein 7.1 ausreichend ist da ich wohl kaum über 5.1 gehen werde. Höchstens evtl. für Bi-amping (wenn das mit der Reference überhaupt geht, weiss ich jetzt gar nicht).

Aber vom Klangbild her keine Ahnung. Wobei gesagt wird dass der AVR nicht so wahnsinnig viel Einfluss darauf haben soll.

Also: Die Budget Differenz vom Denon-3313 zum Yamaha-2020 ist im Bereich wie Du auch angibst und wäre schon OK.

-> Was wäre nun die bessere Wahl?
Denon AVR-3313 oder Yamaha RX-A2020



@ Markus_Pajonk
Ich habe den Händler mal angefragt. Nun ja, er hat nicht gerade Sprünge der Begeisterung gemacht und war eher negativ dafür eingestellt. Aber ich denke die passen schon. Ich habe sie ja mit wirklich unterschiedlichen Modellen anderer Hersteller verglichen, ich weiss aber nicht mehr wirklich alle Namen&Typen, die Reference war immer mit Abstand am besten.

Cheers
Tex66
+snofru+
Stammgast
#5 erstellt: 07. Feb 2013, 05:03
Vergiss die Wattangaben der Hersteller! Die beziehen sich auf einen angesteuerten Kanal, ergo vollkommen egal was die da für werbewirksame Zahlen hinschreiben. Falls du die Endstufen der AVRs anhand der Leistung beurteilen willst, dann schau dir wenigstens die RMS-Leistungen bei Stereo- bzw 5-Kanalbetrieb an. Die veröffentlicht aber meist kein Hersteller ...
Gerade im Mehrkanalbetrieb werden die Netzteile der Endstufen ganz anders gefordert. Das da keine 5x 220W rauskommen können, sollte spätestens dann klar werden wenn man sich die maximale Leistungsaufnahme hinten auf dem Typenschild anschaut. Verstärker mit 100% Wirkungsgrad gibt es außerdem auch nicht ...


[Beitrag von +snofru+ am 07. Feb 2013, 05:07 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#6 erstellt: 07. Feb 2013, 11:48

Tex66 (Beitrag #4) schrieb:


@ Markus_Pajonk
Ich habe den Händler mal angefragt. Nun ja, er hat nicht gerade Sprünge der Begeisterung gemacht und war eher negativ dafür eingestellt. Aber ich denke die passen schon. Ich habe sie ja mit wirklich unterschiedlichen Modellen anderer Hersteller verglichen, ich weiss aber nicht mehr wirklich alle Namen&Typen, die Reference war immer mit Abstand am besten.

Cheers
Tex66


Sehr schade. Aber fragen kostet ja nix. Bedenke immer das die Raumakustik mit entscheidend ist. Und somit schon das was sich woanderes sehr gut anhörte bei dir genau umgekehrt oder verändert darstellt.
kimotsao
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2013, 12:17
welcher AVR nun besser ist, kann wohl niemand so genau beantworten und ja, es kommt nicht auf die Watt-Zahlen drauf an...

ich würde noch den Marantz SR7007 in die Auswahl nehmen, er wurde bei audio.de getestet:
http://www.audio.de/...-sr7007-1368492.html

wie auch der 3313 von Denon... aber vielleicht ist der Marantz dem Denon vor allem im Stereo Betrieb klanglich überlegen...
--Torben--
Inventar
#8 erstellt: 07. Feb 2013, 13:24

kimotsao (Beitrag #7) schrieb:
welcher AVR nun besser ist, kann wohl niemand so genau beantworten und ja, es kommt nicht auf die Watt-Zahlen drauf an...

ich würde noch den Marantz SR7007 in die Auswahl nehmen, er wurde bei audio.de getestet:
http://www.audio.de/...-sr7007-1368492.html

wie auch der 3313 von Denon... aber vielleicht ist der Marantz dem Denon vor allem im Stereo Betrieb klanglich überlegen...

Dem stimme ich zu!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für DENON AVR 4310 / CANTON Reference 7.2 DC
drs55 am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  5 Beiträge
Canton Reference 7.2 DC oder Kef Reference 203/2
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  2 Beiträge
Denon 3313 sucht Boxen
Semper am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.08.2012  –  11 Beiträge
Denon AVR 3313 + DBT 3313 UD
bassgerd am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  4 Beiträge
Denon AVR 2113 oder Denon AVR 3313
jshahh am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  13 Beiträge
Canton Vento Reference 1 DC
frank1132 am 31.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  39 Beiträge
Denon AVR 3313 oder Denon AVR-X3000
losalas am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  3 Beiträge
Denon AVR 3313 / Denon AVR-X 2000
Galli68 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  2 Beiträge
Denon AVR-4520 oder AVR-3313
DALOO am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  4 Beiträge
AVR mit 7.1 oder 7.2 bei Canton Karat M80 DC?
MrGumble am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.973 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAverydal
  • Gesamtzahl an Themen1.496.410
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.450.247

Hersteller in diesem Thread Widget schließen