Neuer Sub für 30qm

+A -A
Autor
Beitrag
Zender
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2013, 13:46
Hallo zusammen,

Ich schaue mich gerade etwas um nach einem neuen Sub. Der Rest des Systems ist alles aus der B&W Serie 600. jetzt meine frage wie suche ich einen passenden Sub, probehören? Actionfilm und hören oder wie läuft das ab? Falls B&W Sub 610 oder 610XP. Fragen über fragen?

Gruß
Zender
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2013, 17:51
Beim Subwoofer kommt es grundsätzlich mal nicht darauf an, ob er zur Serie passt oder von einem anderen Hersteller ist.

Probehören ist schonmal ein guter Anfang.
Wichtig ist, bei welcher Frequenz du den Subwoofer ankoppeln willst.
Verfügt dein AVR über eine automatische Einmessung?
Das hat - je nach Ausführung - den Vorteil, dass du dir evtl einen DSP-Subwoofer (mit Einmessung) sparen kannst, weil das ja schon dein AVR macht.

Ansonsten bleiben noch die Fragen nach dem Budget, ob nur Heimkino oder auch Musik?

Gruß, Patrick
Zender
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mrz 2013, 17:57
Oh dann mal so zu den Eckdaten,

ja mein AVR (im Moment Denon 1611 kann eine Audysey EQ Messung), Trennfrequenz hab ich im Moment 40hz für Front und Center LS (B&W 684 + B&W CMC) und für meine Rear 200hz (Magnat Interior Brüllwürfel)

Gebrauch des Subs eher Film, da Musik eigentlich ganz gut abgedeckt ist mit den Standlautsprechern.

Preislich dachte ich an maximal etwa 1000€.
MasterPi_84
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2013, 18:22
Damit lässt sich arbeiten

Die Trennfrequenz kannst du, so lange kein Sub angeschlossen ist, deaktivieren.
Wobei mir 40Hz bei den eingesetzten LS etwas zu tief erscheint, gerade beim Center.

Die Surround-Kanäle kannst du getrost ignorieren.

Wenn du die Möglichkeit hast, 2 Subwoofer aufzustellen, wäre das von Vorteil.
So kannst du schon im Vorfeld die Modenbildung (Dröhnfrequenzen im Bass) etwas eindämmen, da du von 2 Punkten aus den Raum anregst.

Oft werden Subwoofer von XTZ empfohlen, wie der XTZ W12.16.

Ich habe selbst noch keinen gehört, wie ich zugeben muss.

Wenn du jedoch nicht genug Platz hast oder die Subs nicht vernünftig aufstellen kannst (bitte nicht ins Eck - Raummoden!!/Dröhnen)
Dann greif doch lieber zu einem Sub mit Einmesselektronik, da die Audysey Elektronik in deinem AVR hier nicht mitkommt.

Wie gesagt, Hersteller ist erstmal egal.
Wenn du die Möglichkeit hast, geh zu einem Händler in deiner Nähe. Er hat evtl den ein oder anderen Sub, den du zum Probehören mit nach Hause nehmen kannst.
Zender
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mrz 2013, 19:06
Probehören würde ich so oder so, mein Dealer in Karlsruhe hat da hoffentlich das ein oder andere
Wegen der Trennfrequenz, was würdest du vorschlagen? Im Moment nutze ich einen älteren Magnat Sub (von Interior 5001 Set). Grüße und schon mal vielen dank für die Tips.
std67
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2013, 07:51
Hi

für 30m² sollte schon ein XTZ 12.18ICE, SVS PB12 oder Klipsch SW115 ran

Letzterer wäre mein Preis-/Leistungs-Tipp, wenn man das riesige Ding aufstellen kann
MasterPi_84
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2013, 20:56
Bei der Grenzfrequenz würde ich bei 50 oder 60 Hz übernehmen, damit der Center kein Grundton-Loch bekommt.
Zender
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Apr 2013, 23:57
Dann werde ich da mal mit rumspielen, allerdings kann mein avr nur 20hz sprünge, also 60 eintragen
MasterPi_84
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2013, 04:37
Wenn du den Subwoofer gut einpegelst, er einen trockenen, präzisen Bass macht, hörst du ihn nicht raus.
Der Bass ist dann tiefer, aber nicht lauter.

Der Subwoofer darf erst im Klangbild auffallen, wenn er ausgeschaltet ist. Wenn man schon vorher hört, dass (vom Basspegel her) ein Subwoofer mit läuft, ist er zu laut eingestellt.
Zender
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Apr 2013, 04:42
Naja heute Mittag werde ich dann mal rumspielen, Pegel soll mein Handy messen, das sollte gehen
MasterPi_84
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2013, 15:08
Das mit dem Handy wage ich zu bezweifeln. Das Micro darin ist alles andere als linear Abgestimmt.

Dann verlasse dich lieber auf dein Gehör und stelle es so ein, wie es dir gefällt.
Zender
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Apr 2013, 15:12
Das stimmt, aber für eine Vergleichsmessung der Pegel beim gleichen Rausch signal sollte es gehen, dachte ich. Mein Sub hat mich eines besseren belehrt. Dann halt doch per gehört
MasterPi_84
Inventar
#13 erstellt: 02. Apr 2013, 15:26
Klar, bei Rosa-Rauschen und Vollbereichs LS "funktioniert" das, gemessen wird aber nur ein begrenztes Frequenzband.
Das gibt der Sub nicht (oder nur zum Teil) wieder.

Viel Spaß beim Rumprobieren und lass uns wissen, was es geworden ist
Zender
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Apr 2013, 15:53
werde ich, das könnte aber noch etwas dauern, schichtbedingt. Auch wenn ich mich insgeheim schon in den B&W 10CM verliebt habe optik halt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Sub :)
pogo769 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  2 Beiträge
Neuer Sub für Kellerkino
Sasmo9 am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  16 Beiträge
Neuer Sub für 500
Bernman am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  22 Beiträge
Neuer Sub
Starfyre am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  2 Beiträge
Neuer AVR
kettenbach am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  5 Beiträge
Neuer Sub benötigt
bennybest am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  8 Beiträge
Neuer Sub! Aber welcher ?
Elchwurst am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  3 Beiträge
Neuer Sub gesucht :)
micha_90 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  6 Beiträge
Neuer Receiver und Sub
Black-Cobra am 29.09.2019  –  Letzte Antwort am 29.09.2019  –  6 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für 30qm.
-guido- am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.798 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedbuffer_overflow
  • Gesamtzahl an Themen1.496.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.444.893

Hersteller in diesem Thread Widget schließen