Kaufberatung Bausatz bis 200 euro als paar

+A -A
Autor
Beitrag
Gamer7727
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2013, 23:52
Guten Morgen.
Den Wunsch eigene Lautsprecher zu machen , möchte ich nun wahr machen. Ich wollte entweder die mivoc sb 25jm oder doch die kleine vis vox 80 bauen . Diese wollte ich dann an einen onkyo reciver dranhängen den ich noch irgendwo auf dem Spitzboden habe. Die neugebauten Boxen würde ich dann als front boxen nehmen und als rear boxen bzw. center box wollte ich meine alten hifi boxen nehmen (müssten mittlerweile schon über 10 Jahre alt sein) .Nun da ich kein Experte bin und auch so keine Ahnung habe ,wollte ich fragen ob ich das einfach so machen kann und welche der beiden Bausätze ich nehmen soll.
Falls ihr vielleicht noch andere Vorschläge für einen Bausatz habt dann bitte schreibt sie. Der Bausatz mit dem Holz sollte nicht mehr als 200 euro kosten.

Bedanke mich schon mal für Antworten.

G4mecrusher77


[Beitrag von Gamer7727 am 06. Jul 2013, 05:42 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 07. Jul 2013, 22:16
Hi,

Für das Geld solltest du dir 2 vernünftige Regalboxen hohlen von nem Hersteller.

MAGNAT VECTOR 203

CANTON SP 206

YAMAHA NS 333

JBL ES 20

Boston A 206

HECO METAS 300

Schaue dir lieber die Sachen an

Apalone
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2013, 06:02
Wieso das denn? Wenn jemand schon selbst bauen will... Das Preis-Leistungsverhältnis von selbstgebauten Boxen ist idR deutlich besser als v fertig gekauften!

@TE:
Ich würde aber im DIY-Forum posten, nicht hier.
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2013, 06:03
In der Preisklasse bis knapp 1000€ sind in der Regel, ausser das notwendige Werkzeug und das Know How sind schon vorhanden, Fertig Lautsprecher vorzuziehen.
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2013, 06:08

elchupacabre (Beitrag #4) schrieb:
In der Preisklasse bis knapp 1000€ sind in der Regel, ausser das notwendige Werkzeug und das Know How sind schon vorhanden, Fertig Lautsprecher vorzuziehen.


Wenn man das Gehäuse selbst bauen kann, auf keinen Fall!
elchupacabre
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2013, 06:13
Nichts anderes hab ich geschrieben, ich weiss wie meine ersten Lautsprecher aussahen.

Der TE schrieb ja :"Nun da ich kein Experte bin und auch so keine Ahnung hab"

also gehe ich davon aus, dass weder die Fähigkeiten, noch das Wissen vorhanden sind, wenn doch, ist es ja kein Thema.

Keine Ahnung, warum gleich wieder jede andere Meinung, als falsch bewertet werden muss.
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2013, 06:43

elchupacabre (Beitrag #6) schrieb:
...Keine Ahnung, warum gleich wieder jede andere Meinung, als falsch bewertet werden muss.


Weil das wieder mal völlig missverständlich und damit mMn überflüssig war!

Das heißt dann doch, dass jeder, der eine Bohrmaschine/Schrauber/Stichsäge zuhause hat und in der Lage ist, zugeschnittene Bretter zusammenzufügen, im Selbstbau auf der sicheren Seite ist!! (wenn er einen vorgegebenen Bauplan nachbaut).
Deine Formulierung war -mit Verlaub- unpassend...
Archangelos
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2013, 08:30
Hi,

also im 200,- € Bereich auf Selbstbau zu setzen wo vor allem die Heco Metas etwa 600.- € UVP gekostet haben und jetzt pro Stück für 110.- € über den Tresen gehen würde ich mir schon Gedanken machen, was man bevorzugen sollte. Aber das entscheidet jeder selbst am Ende.

LeftyBruchsal
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2013, 08:35
Schau dir mal folgende an:

Start Air Kit (Stand-LS sind die 2S und 5S)
CerAl (http://oaudio.de/advanced_search_result.php?keywords=ceral&x=0&y=0)
Spirit 5/6 (http://oaudio.de/Lautsprecher-Bausaetze/Klang-und-Ton/Spirit-6-Black-Bausatz::728.html)
Cumulus

Als Bausätze dann (komplett mal so als Übersicht):
http://oaudio.de/Lau...cherbau:::2_157.html

Diese sind bei mir in der näheren Auswahl da ich hier viel gutes gehört habe.
Leider fehlt mir wegen Nachwuchs die Zeit (und auch bissl Kleingeld) um damit anzufangen.
Werde dann wahrscheinlich irgendwann mal die Start Air Kit (SAK) bauen ... wobei mich die anderen nicht weniger reizen.
LeftyBruchsal
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2013, 08:41
Ach ja, Front und Center sollten gleiche Baureihe sein, kann sich sonst komisch anhören wenn sich die Geräusche bewegen und es sich plötzlich anders anhört.
Also am besten Center + Fronts auf einmal auswechseln.

@Archangelos
Also über den Sinn von UVPs wollen wir jetzt mal nicht reden, aber 109€ für die Heco Metas 300 sind wirklich klasse. Nur wird es dann teuer wenn er aufrüsten möchte und diese Auslaufpreise dann nicht mehr existieren. Man sollte auch Folgekosten im Auge behalten ... denn man mächte einmal infiziert immer weiter erweitern
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2013, 08:49
Hi,

Bei einer auslaufenden Serie muss man das halt in Kauf nehmen.....

Gamer7727
Neuling
#12 erstellt: 08. Jul 2013, 12:56
Danke für die zahlreichen antworten . Also es sollte schon auf jeden Fall ein Bausatz sein. Wollte schon immer Boxen bauen ;). Sonst macht es ja kein Spass. Wenn ich Font und center beides wechseln muss , könnte ich doch einfach den Bausatz von dem mivoc sb25jm Lautsprecher in ein mivoc sb 150c gehäuse packen oder ?
harvey#
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jul 2013, 14:28
Weiss nicht woher du kommst, bin aber gestern irgendwo hier im Forum auf http://www.acoustic-design-magazin.de/ gestossen, dort gibt es für 100€/Stk eine Firsttime12. Soll man sich wohl auch in dem Shop in Bochum anhören können.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Jul 2013, 15:28
Moin

Bei Udo kann man sich noch viel mehr Boxen anhören und es gibt mMn interessantere Lsp. als die Firsttime 12, vor allem wenn man etwas mehr Bass haben möchte.
Es gibt natürlich noch viel mehr Shops die sich auf DIY Lsp. spezialisiert haben und fertige Bausätze anbieten die den Vergleich mit Fertigboxen nicht scheuen müssen.

Hier mal ein Beispiel: http://www.acoustic-...y-kompakt-p-200.html

Wenn man nicht so geübt ist was den Gehäusebau betrifft, kann man auch auf fertige Zuschnitte zurück greifen, die bieten sowas für viele bekannte DIY Boxen an.

http://www.speaker-space.de/

Daher würde ich nicht unbedingt behaupten wollen, das man mit einer Fertigbox bei 200€ Budget besser fährt, vielleicht muss man kleine Abstriche beim Finish machen,
aber ganz sicher nicht beim Klang, ich würde deshalb DIY nicht kategorisch ausschließen, im Gegenteil, man kann dort richtig gute Lautsprecher für kleines Geld finden.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Bluray Palyer bis 200 Euro?
lappy67 am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher-Bausatz
muggetm am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung Bluray Player bis ca. 200 Euro
ratzemen am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  2 Beiträge
Kaufberatung Regallautsprecher bis 200? paar + Gebrauchter AVR
nikip0309 am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung bis 900 Euro
Dilbert123 am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  9 Beiträge
Center bis 200 Euro
Deader am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 500 Euro
SpacecaKe am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung bis 600 Euro
PerrinO78 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] AV Receiver bis 200?
Mikostar04 am 24.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  9 Beiträge
Subwoofer bis 200 euro
Superpitcher am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.106 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedgoetz$
  • Gesamtzahl an Themen1.496.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.456.227

Hersteller in diesem Thread Widget schließen