Bei neuem 5.1 System lieber Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
xrs2000i
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Aug 2013, 06:18
Ich spiele schon lange mit dem Gedanken mir ein neues Surroundsystem zu kaufen. Lange war ich mir dabei sicher das es eins wird mit großen Standlautsprechern für den Frontbereich aber jetzt weiß ich nicht mehr so recht.

Bis jetzt hatte ich immer von TEUFEL das Theater® 500 Mk2 ins Auge gefasst. Dabei war der Gedanke größere Lautsprecher = mehr Sound/Druck. Jetzt frage ich mich aber wieso die ganzen richtig teuren Surroundanlagen immer nur Kompaktlautsprecher haben (ok diese fallen teilweise was größer aus, sind aber noch immer keine großen Standlautsprecher).
Habe jetzt nämlich auch noch dieses System ins Auge gefasst, ebenfalls von TEUFEL, System 5 THX® Select 2.

TEUFEL Theater 500 MK2
TEUFEL System 5 THX Select 2

Bin jetzt einfach mal auf eure Meinungen bzw. Begründungen gespannt wieso lieber das eine oder das andere und das mir das letztenendes hilft mich mal für eine Art von System festzulegen. Nehme auch gerne Vorschläge vergleichbarer Systeme entgegen
std67
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2013, 06:33
H

1. das kommt auf die größe des Hörraumes an und wie gut du die Lautsprecher platzieren kannst

2. warum unbedingt Teufel? Hast du dir schonmal ein paar verschoedene Lautsprecher angehört? (zu 99%kenne ich die Antwort schon)
elmstreet81
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2013, 06:45
Hängt vor allem vom Einsatzzweck ab.
Wenn Musik gehört wird dann eher standlautsprecher und vielleicht nicht unbedingt Teufel.
Bei rein Heimkino dann eher system5. Aber Musik ist halt nicht die Stärke von diesen sets aber genug Druck bei filmen machen sie für den normalen Anwender schon.

Aber vergleichen schadet nie.

Mfg
xrs2000i
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Aug 2013, 10:19

std67 (Beitrag #2) schrieb:
H

1. das kommt auf die größe des Hörraumes an und wie gut du die Lautsprecher platzieren kannst

2. warum unbedingt Teufel? Hast du dir schonmal ein paar verschoedene Lautsprecher angehört? (zu 99%kenne ich die Antwort schon)


1. Raumgröße beträgt 30m². Die Frage ist jetzt aber macht es einen so großen Unterschied aus ob ich Standlautsprecher oder Kompakte nehme. Was ist das jeweilge Pro und Kontra dieser 2 Arten?

2. Weil einige Kumpels von mir schon kleinere Anlagen von Teufel haben und davon absolut begeistert sind und ich noch nie was schlechtes von Teufel gehört habe. Bin aber nicht darauf fixiert unbedingt Teufel zu kaufen. Wenn du gute Verbesserungsvorschläge hast immer gerne her damit



elmstreet81 (Beitrag #3) schrieb:
Hängt vor allem vom Einsatzzweck ab.
Wenn Musik gehört wird dann eher standlautsprecher und vielleicht nicht unbedingt Teufel.
Bei rein Heimkino dann eher system5. Aber Musik ist halt nicht die Stärke von diesen sets aber genug Druck bei filmen machen sie für den normalen Anwender schon.

Aber vergleichen schadet nie.

Mfg


Zum größten Teile schaue ich darüber Filme. Die Filme haben aber nicht zwingend ne 5.1 Tonspur
Was hast du denn gegen Teufel einzuwenden und was wäre dein Vorschlag anstatt Teufel?



Zur Zeit habe ich ein Komplettsystem von Onkyo was ich vor einigen Jahren mal für knappe 450€ gekauft habe. Das ist schon ganz ok aber der Bass rappelt doch manchmal sehr stark und die Lautsprecher kommen auch ab und an mal an Ihre Grenzen. Ich schaue/zocke halt sehr gerne mit recht großer Lautstärke. Dieses Komplettsystem besteht auch nur aus 5 kompakten und die machen auch bei Musik ganz ordentlich Radau.

Hilfreich wäre für mich ein Pro und Kontra von Kompakten- und Standlautsprechern. Das wird es ja wohl geben sonst gäbe es ja nicht unterschiedliche Systeme
std67
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2013, 10:24
Du sagst es. ¨Radau machen¨ können auch kleine Lautsprecher. Willst du Qualität brauchts halt neben anderen Dingen auch ein wenig Volumen
Das müssen jetzt nicht unbedingt Standlautsprecher sein, aber halt größere Regal-LS

Ob man was gegen Teufel hat uist irrelevant. Es kommt auf den pers. Hörgeschmack an.
Du gehst mit nem Freund in die Pizzerria, und ihr esst dann halt beide Pizza. Nur er vielleicht ne Samali und du lieber Hawaii
Genau so ist es mit Lautsprechern. Wenn ich mit Freunden probehören gehe sind wir uns grundsätzlich einig welche Lautsprecher anhörenswert sind und welche uns gar nicht gefallen. Aber beii dem was uns wirklich am besten gefällt kommen wir einfach nicht überein
elmstreet81
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2013, 10:44
Hab nix gegen Teufel.
Habe selbst Teufel. Daher weiß ich auch das die kompakten für Musik nix taugen.
Aber Film ist schon ok.
Hatte vorher klipsch die waren bei Musik weit besser im filmbetrieb schmilzt der unterschied dahin.
Also bei fast nur filmbetrieb würde ich schon regallautsprecher nehmen. Der Bereich unter 80hz wird von einem subwoofer meist doch eindrucksvoller dargestellt.
Mfg


[Beitrag von elmstreet81 am 27. Aug 2013, 10:51 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2013, 11:33
die Teufel Sets sind auf die THX Norm abgestimmt. Danach werden die LS bei 80Hz nach unten getrennt und darunter spielt nur noch der Subwoofer.
Dieses Vorgehen macht hauptsächlich bei großen Kinos Sinn. Ich halte nicht viel davon, pauschal zu sagen, dass alles was für ein Kino gut ist automatisch auch für ein Heim-Kino das beste ist, eher das Gegenteil...

Was bei (Heim) Kino vielleicht noch ganz gut funtioniert, wird aber spätestens bei Musik problematisch. Man bekommt das auch hin, aber die Frage ist ja, warum sollte man sich ohne Not solche Probleme erst aufhalsen?

Sicher ist, dass auch der beste Lautsprecher sich nicht entfalten kann, wenn er falsch aufgestellt ist. Da heißt es also den für den Raum und sich selber (seiner eigenen Schmerzgrenze oder der der Frau ) einen guten Kompromiss zu finden, zwischen LS die groß genug sind und trotzdem noch vernünftig platziert werden können.

Wenn man den Platz hat und gewillt ist den "akustisch optimal" zu nutzen, dann sind immer große Stand-LS zu bevorzugen (unabhängig davon, dass sie bei gleicher Qualität natürlich teurer sind als Kompakte). Kann man die aber nicht vernünftig stellen (eigentlich mindestens 80cm Abstand zu jeder Wand), dann ist das Ergebnis evtl. mit "schlechteren" LS aber geeigneterer Aufstellungt besser.

Ich würde mir erstmal ein paar LS anhören. Wenn man von einem Paar PC-Tisch-Hupen kommt, dann klingt jeder "normale" LS erstmal super. Was man verpasst erfährt man halt erst wenn man vergleicht...
imLaserBann
Stammgast
#8 erstellt: 27. Aug 2013, 12:38
Zum Thema Kompakt- oder Standlautsprecher gibt es diesen Mega-Thread:
http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=21430
Wie du darauf kommst, dass die richtig teuren Surroundanlagen immer nur aus Kompaktlautsprechern bestehen ist mir leider total unverständlich. Man kann ja im Prinzip beliebige Lautsprecher für ein Surroundsystem zusammenstellen.
In der Kategorie bis ca. 1500€ gibt es bestimmt eine große Auswahl von verschiedenen Herstellern, die man sich alle mal anhören könnte. Ist ja auch Geschmackssache, was einem so gefällt.
xrs2000i
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 28. Aug 2013, 08:30
Danke schon mal für die Antworten

@Mickey Mouse
Du schreibst was von 80cm Abstand zu jeder Wand bei Stand-LS. Sollte dieser Abstand nur zu den seitlichen Wänden sein oder auch zu der Wand hinter dem Lautsprecher? Hab nämlich noch nie gesehen das sich einer Lautsprecher fast nen Meter ins Wohnzimmer reinstellt.

@imLaserBann
Danke für den Hinweis und Sorry das ich den Threat nicht alleine gefunden habe.
elmstreet81
Stammgast
#10 erstellt: 28. Aug 2013, 08:32
Auch zur hinteren wand.
Stellen halt nicht alle ihre Lautsprecher richtig auf.

Mfg
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 28. Aug 2013, 09:07
richtig!
die Hintergründe dazu werden HIER sehr gut erklärt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei neuem 5.1-System
Rambo1608 am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  49 Beiträge
Standlautsprecher gegen Kompaktlautsprecher austauschen
Toff1986 am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  10 Beiträge
Standlautsprecher oder doch Kompaktlautsprecher für Front 5.1 System Budget ?250,-
Lord_Jocky am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  14 Beiträge
[Kaufberatung] Kompaktlautsprecher für 5.1 System als Ersatz für Standlautsprecher
gamatochi am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  6 Beiträge
Welche Kompaktlautsprecher für 5.1?
monkeymonk am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  7 Beiträge
5.1 System oder Standlautsprecher
nathy am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  3 Beiträge
Stand- oder Kompaktlautsprecher?
michael3211 am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  4 Beiträge
Neuling braucht Hilfe bei neuem 5.1 System
bastianxx am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  11 Beiträge
Benötige Expertenhilfe bei neuem 5.1 System!
dominik_hd am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  4 Beiträge
Standlautsprecher bei Surround L/R oder müssen es Kompaktlautsprecher
Scaryman am 05.11.2018  –  Letzte Antwort am 05.11.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedDirk2411
  • Gesamtzahl an Themen1.422.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.084.728

Hersteller in diesem Thread Widget schließen