Sonos Playbar oder Play 5

+A -A
Autor
Beitrag
nuc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2013, 09:10
Hallo,

wie der Titel schon sagt bin ich noch unentschlossen welches der beiden Produkte (oder doch etwas anderes) das Rennen macht.

Habe mir beide im MediaQuark "versucht" an zu hören. Bei den Störgeräuschen...
Egal. Meine Frau ist begeistert das Sie die Musik über ihr Tablet steuern kann ohne viel Gedöns und ich bin froh den AV Receiver, Lautsprecher und Kabelsalat los zu haben.

Nun bin ich mir aber uneins. Die Playbar ist schön kompakt, nur ein Teil und aus der Größe habe ich so einen Sound nicht erwartet. Aber bei Musik mit schnellen wechseln zwischen den Stereokanälen hat das irgendwie nicht so prickelnd geklungen. Kann aber auch sein das unser Vorführmensch nicht auf Stereo geschalten hat (geht das überhaupt bei der Playbar?).

Danach haben wir uns die Play 5 angehört. Eigentlich hätte ich sie gleich mitgenommen. Aber TV könnte man höchstens über 3,5mm Klinke anschließen. Dolby, und auch wenn es nur simuliertes ist, fällt damit natürlich komplett weg. Und ich hätte dann zwei Geräte im Raum stehen.
Wenn man den TV über Klinke anschließt, gibt die eine Play 5 über Wifi den Ton an den anderen Lautsprecher weiter?

Hörgewohnheiten sind zu gleichen Teilen TV/Musik/Konsole.

Habt ihr noch Ideen?
Evtl eine Canton 90.2 - nur die müsste irgendwie dazu gebracht werden Musik vom NAS abzuspielen.
Nasty_Boy
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2013, 09:52
Wenn man 2 Play:5 hat, kann man die als Stereo-LS verwenden.

Aber in dem Fall würde ich das anderst lösen.
Connect:Amp kaufen und daran 2 beliebige LS dranhängen.
Dann kannst du auch alles übers Tablet steuern.

Ich hab ne Play:5 für die Terrasse und bin sehr zufrieden damit.
nuc
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2013, 10:03
Die Überlegung hatte ich auch. Aber gerade dieses Kabellose reizt mich doch sehr.
Dann hätte ich das gleiche wie jetzt nur das der AV Receiver dem Connect Amp weicht inkl. dazugewonnener Wifi Fähigkeit.
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2013, 10:04
Hallo nuc,

die Playbar hatte ich hier ausführlich testen können.
Wenn sie gut eingerichtet ist, mit entsprechenden Reflektionsflächen links, rechts, hinten und die Sitzentfernung stimmt (idealerweise mind. 3 Meter Sitzabstand), dann wird man mit einem tollen Rundumklang belohnt. Auch Stereoeffekte hören sich glaubwürdig an.

Zur Unterstützung hatte ich hier einen Subwoofer, so dass auch Tieftöne mit ordentlich Volumen und "Wumms" wiedergegeben wurden.

Sobald aber suboptimale Räumlichkeiten vorherrschten und der Sitzabstand unter 2 Meter betrug, brach die Bühne in sich zusammen. Dann wirkte die Playbar eher wie ein Center-Lautsprecher.

Ich würde daher empfehlen, immer auf mehrere Lautsprecher zu setzen, wenn ein ordentlicher 5.1-Ton wichtig ist. Sollte das aus ästhetischen und WAF-Gründen nicht möglich sein, ist die Playbar mehr als eine Notlösung. Allerdings müssen schallharte Wände für die Reflektionen vorhanden sein.
nuc
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2013, 12:46
Hi George Lucas,

das paßt ja wie die Faust aufs Auge.
Abstand TV (und dann auch Soundbar) zum Sofa (So ein großes Monstersofa, nicht übers Eck) 3,5m.
Hinterm Sofa gehts nochmal 2,5m bis zur hinteren Wand (dazwischen steht aber noch ein Tisch).
Rechts komplett Fensterfront (Abends mit Vorhang zu) und links normale Wand mit Tür drin.

Mir ist es wichtig das man Musik einigermaßen vernünftig hören kann.
Muß jetzt keine Nautilus sein, aber Tischhupen von Medion müssen es dann auch nicht sein.
Und wenn das dann noch weitestgehend ohne Kabel, hoher WAF Faktor (Schatzi wollen wir die nicht gleich mitnehmen ) und Wifi streaming möglich ist... Super.
Ist halt blöd das man die nicht Zuhause testen kann. Außer über Amazon und die sperren einem seit neuestem möglicherweise den Account wenn es blöd läuft.

Wie sieht es mit der Lippensynchronität aus? Ab und an wird das bemängelt. Zum Glück schleift mein TV Dolby über den optischen durch.
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2013, 13:13
Lippensynchronität ist vorhanden. Ich konnte diesbezüglich nichts Negatives feststellen.

Beim Aufstellen und "ausrichten" der Playbar achte darauf, dass der Ton über die Wände gut reflektiert werden kann zum Sitzplatz. Das brachte hier das beste Ergebnis.

Hilfreich ist auch der Wireless-Subwoofer von Sonos. Der funktionierte hier fehlerfrei und hat den Sound ordentlich aufgewertet.
nuc
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Aug 2013, 13:44
Hast Du die Soundbar liegend aufgestellt oder an die Wand gehängt?
Sub kommt nach Bedarf. Ich brauchs nicht besonders tief. Eher Kick.
Außerdem Nachbarn mit kleinen Kindern.
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2013, 01:18
So:

Sonos Playbar - Wohnzimmer_MBR1138
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Aug 2013, 13:09

nuc (Beitrag #1) schrieb:

Aber TV könnte man höchstens über 3,5mm Klinke anschließen. Dolby, und auch wenn es nur simuliertes ist, fällt damit natürlich komplett weg.


Wieso, die Playbar hat doch einen optischen Digitaleingang!

Saludos
Glenn
nuc
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Sep 2013, 15:12
@George_Lucas
Merci!

@GlennFresh
In dem Absatz meinte ich die Play 5.
nuc
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Sep 2013, 12:11
So die Playbar ist gestern angekommen.
Schon erstaunlich was technisch heute so machbar ist. So viel Bass aus dem Bisschen Technik...

Ich habe die Playbar gerade mal zu vielleicht 20% "aufgedreht" und mehr möchte ich meinen Nachbarn Abends nicht zumuten. Der Bass ist schön knackig.

Die Bühne löst sich schön vom Lautsprecher und insgesamt klingt sie sehr präzise.
Richtiges Surround Feeling will noch nicht aufkommen. Aber ganz ehrlich? Was ich bei meiner vorherigen 5.1 Anlage bei jedem und während jedem Films an den Einstellungen geschraubt habe das es nicht zu laut oder zu leise bei den Stimmen und den Effekten ist... und dann bei jedem Film unterschiedlich - Nein danke.

Die Sonos App ist etwas umständlich meiner Meinung nach wenn man an den Einstellungen etwas vornehmen möchte. Auch ziemlich Eigen wenn man ein NAS einbinden möchte. Eine Anzeige welches Tonformat gerade verarbeitet wird wäre noch ganz brauchbar. Mein TV sollte eigentlich Surround via Toslink durchschleifen - kontrollieren kann ich es an der Playbar leider nicht.

Bei etwas härterer Mucke (Pantera etc.) geht mir bei eingeschaltetem Loudness etwas der anspringende Gitarrenteppich ab. Muß ich mir noch mal in aller Ruhe anhören. Aber Loudness aus und dann geht das auch.

Irgendwie kommt mir immer die Space Fidelity in den Sinn wenn ich mir das anhöre. Zu nah sollte man aber wirklich nicht dran sitzen. Jetzt wird erst einmal weiter getestet.

Die Einschätzung von George_Lucas (mehr als eine Notlösung) trifft es eigentlich zu 100%.
Der_Captain
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Nov 2013, 23:48
danke für eure diskussion. Ich werde wohl auch zugreifen, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich genügend platz auf dem fernsehkasterl habe. muss die bar vor dem fernseher platzieren, aber die samsung füße stehen evtl. im weg.

@gerorge_lucas, was hast du denn da für ein dingens? ist da eine fernsehhalterung dran?
Malefitzil
Neuling
#13 erstellt: 25. Nov 2014, 19:16
Die Playbar gabs glaube ich gestern bei Amazon als Angebot. Weiß leider nicht wie der Aktionspreis war. Weiß das jemand?
matzemoerk
Neuling
#14 erstellt: 26. Nov 2014, 15:25
629€ - Dazu kommt noch die Laufende Aktion von Sonos mit einem Jahr Deezer kostenlos. Konnte über die Warteliste kaufen. War sehr schnell weg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonos Playbar vs 2 Sonos Play 5
Hammeldolln am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  2 Beiträge
Soundbar oder Sonos Play 5 statt Anlage?
lottiene01 am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  12 Beiträge
Sonos Playbar? Oder doch nicht?
in_your_face am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2017  –  27 Beiträge
SONOS Playbar mit TV + Beamer
TDeeK am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  5 Beiträge
Alternative zu Sonos Playbar + 2 x Play 1
Dafu am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Sonos Playbar oder Teufel Cinebar 51THx
Pnörner am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  4 Beiträge
Sonos Playbar oder Bose Lifestyle 510
luc-24 am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  4 Beiträge
Systemwechsel - Sonos? PLAY:1, PLAY:3, PLAY:5?
Gaschdi am 31.01.2017  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  20 Beiträge
Bose, Sonos oder Raumfeld
Patrono am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  6 Beiträge
Kaufberatung SONOS Playbar vs. Raumfeld Soundbar
kirroyal am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedraffistee
  • Gesamtzahl an Themen1.379.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.353

Hersteller in diesem Thread Widget schließen