Upgrade vom Sony STR-DB1080 QS auf modernen AV-Receiver!

+A -A
Autor
Beitrag
michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Aug 2013, 10:41
Guten Morgen,

den oben genannten Receiver möchte ich nun gern nach knapp 10 Jahren gegen einen neuen AV-Receiver ersetzen.
Der Grund dafür?
Ganz einfach. Über die Jahre habe ich mich nach und nach mit meinen Geräten verändert/verbessert
Und weil ich denke, das die modernen AVs einfach mehr aus meinen Geräten rausholen.

Mein Equipment sieht aktuell wie folgt aus:
- Quadral Vulkan MK 5
- 55' von Philips
- Blu-ray Player von Philips
- PS3
- Set Top Box von Kabel Deutschland.

Ich würde schon gern bei Sony bleiben. Ist aber nicht unbedingt in Stein gemeisselt.

Was sagt eure Erfahrung?
Macht ein Receiverwechsel überhaupt Sinn.
Falls ja, ist Sony aktuell zu empfehlen? Onkyo soll ja auch gut sein.

Und die wichtigste aller Fragen.
Wieviel Geld muss ich überhaupt ausgeben, um nicht enttäuscht zu sein?

Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben? Ich wäre euch sehr dankbar .


Gruß,
Micha aus Hannover.
Archangelos
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2013, 01:32
Hi,

wenn du was vernünftiges von SONY willst dann ab minimum den

SONY STR DA 3700 ES

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Sony/STR_DA3700ES.html

dadrunter nicht !

Onkyo solltest du den TX NR 818 nehmen

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Onkyo/TX_NR818.html

YAMAHA

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/RX_A820.html

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Yamaha/RX_A1020.html

Schaue dir mal die GERÄTE an

Chillerchilene
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2013, 11:09
Wenn du mit dem Sony 1080QS zufrieden warst, dann tut es auch jeder AVR ab 300€ egal, welcher Marke.
happy001
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2013, 12:16
Was möchtest denn ausgeben?
michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Aug 2013, 19:38
Wieviel ist eine gute Frage. So um die 400,- vielleicht?!
Die beiden bisherigen Vorschläge (danke an Archangelos + Chillerchilene) waren ja sehr unterschiedlich.
Einerseits soll ab 300,- reichen. Andererseits kamen Vorschläge von mehr als 700,- bis fast 1.000,-

Und zu meiner anderen Frage?
Ist ein moderner Receiver überhaupt sinnvoller als mein Alter?

Gruß Micha.
happy001
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2013, 20:38
Wenn ich von mir ausgehe würde ich einen "stärkeren" AVR wählen als diese 300€ Einsteigergeräte. Da würde ich an Geräte wie den Pio 923, 922, Sony STR DN 840, oder ein Marantz 5007 in Erwägung ziehen um eine grobe Richtung zu geben. Ich rede da also im Bereich von ~ 500€, die sollte durchaus langen.

Die andere Frage ist bdurchaus schwieriger. Ich habe zwei betagte AVR aber die Notwendigkeit diese durch neuere Geräte zu ersetzen sehe ich nicht. Das was ich brauche habe ich bzw. kann ich durch andere Geräte teils besser umsetzen, kommt aber immer auf den Einzelfall an.


[Beitrag von happy001 am 31. Aug 2013, 20:42 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2013, 21:32
Hi,

im Grundsätzlichen würde ich sagen wenn du nachwievor zufrieden bist und das Gerät keine Zicken macht, kannst du auch wiederum beim Gerät bleiben denn....

1. Denke ich das dein TV genügend HDMI INPUTS hat womit du deine Quellgeräte anschliessen kannst

2. Hat der Sony wie hier auf dem Bild genügend Digital Eingänge um deine Quellgeräte anzuschliessen !

av-receiver-sony-str-db-1080-slika-22091198

Die PS3 per Optischen Kabel

Der Philips Bluray Player per Koaxial oder Optischen jenachdem welchen du hast meistens haben die Holländer Koaxial

Die Kabelreceiver haben meist beides.....

Daher kannst du meines erachtens einen Neukauf Sparen denn....

Auf den meisten BLURAYS ist nur STANDARD DOLBY DIGITAL oder DTS in deutscher Sprache gemastert nur die Englische ist meistens als HD TON drauf aber auch nicht bei allen BLURAYS.

Dann Netzwerkfähigkeit hast du sowohl bei deiner PS3 und den beiden PHILIPS Geräten bereits integriert denke ich mal das du somit diese Funktion im AVR nicht unbedingt zwingend brauchst !

Daher vielleicht in die Erweiterung für Surround oder Center Lautsprecher zu investieren wäre eventuell das Geld besser angelegt :

Schau mal hier :

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-audio-hifi/quadral/k0c172

michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Sep 2013, 10:40
Hi,

Center Lautsprecher (Boston) und Surround (Jamo) habe ich natürlich. Hatte ich nur vergessen zu erwähnen.
Und Du hast recht, die Anschlüsse habe ich alle genauso vorgenommen.

Ich denke, mit Deiner Aussage kann ich am meisten anfangen. Ich bin mit dem Sony eigentlich auch sehr zufrieden (er ist halt nur "alt").
Wenn nur nicht "die Lust auf Neues" so groß wäre ...

Also, die vorgeschlagenen von happy001 sind schon reizvoll und bezahlbar.

Oh Mann, bin super unentschlossen

Gruß Micha.
happy001
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2013, 10:47
Wenn alles einfach wäre wärst ja auch nicht hier
michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Sep 2013, 14:51
Ja Happy, das stimmt wohl .

Und was ist von meiner Theorie zu halten, das ein neuer AVR vielleicht doch besser klingt als mein Alter?
Bringt mir die neue Technik überhaupt Vorteile?

Ich finde zwar Archangelos Meinung durchaus schlüssig, bin aber auch scharf auf was neues.

Ich habe jetzt nämlich bei einem lokalen Händler den Sony DN840 für einen, wie ich finde, guten Preis gesehen. So richtig mit hingehen und beraten lassen ...
happy001
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2013, 16:05
Mit der Theorie ist das so eine Sache. Praktisch gibt es Menschen die daran glauben und Unterschiede beim Klang unter verschiedenen Verstärkern hören (wie ich), und andere die darüber nur lächeln.

Die "neue" Technik bringt oft nur den Firmen etwas wie bei Yamaha und der Avantage Serie mit dem 5.Fuß, einen hörbaren Nutzen zweifle ich stark an. Beim Thema Netzwerk gibt es bis heute kaum einenEthernet- Hub, schnellere Datenverbindung (USB 3.0) ist auch nicht vorhanden, Unterstützung einer externen Festplatte mit NTFS fehlt auch.

Man muss wirklich im Einzelfall überprüfen ob einem die Technik wirklich was bringt oder eine andere Umsetzung nicht besser ist, der Verstärker die Boxen besser im Griff hat, hörbar was verbessert usw.
Archangelos
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2013, 17:37
Hi Micha,

also ich finde das du eher was verbesserst wenn du deine Lautsprecher komplett auf QUADRAL umstellst !

Das bringt am meisten meines erachtens.

Wenn du den 840er mit deinem 1080er vergleichen wirst wirst du allein schon wegen der HAPTIK Metall bei deinem und Plaste beim 840er schon ins Grübeln kommen !

michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Sep 2013, 16:11
Hallo Michael und andere,

das ist ja eine völlig neue Idee. Aber warum nicht...

Dann werde ich mein altes AVR Schätzen wohl erstmal behalten und eventuell in andere Center und Rear Lautsprecher investieren.
Was meint ihr, welche harmonieren denn gut mit den Vulkaniern und passen zum Verstärker?

Gruß aus dem supersonnigen Hannover
nirawan
Neuling
#14 erstellt: 20. Okt 2013, 19:11
Wahrscheinlich verärgere ich jetzt viele.... sorry

Ich hatte vor vielen Jahren zu Stereo-Zeiten Hafler Vorverstärker und 500 Watt Endstufen. Das mit Dynaudio Compound Lautsprechern und die Sony Receiver der QS Serie waren dann die Einzigen, was da überhaupt irgendwie klanglich in die Nähe kam, ohne dass starke MOS-FETs oder Röhren verbaut waren.
Diese Erkenntnis war bereits mit dem STR-DB 830 so und erst recht beim STR-DB 930 und STR-DB 940 und der STR-DB 1080 war das letzte Teil dieser QS Serie, was klanglich vergleichbar war, wie der STR-DB 930, jedoch mit zusätzlich NEO6 und PL-II einfach besseres Sound Processing hat (die anderen haben noch PL-I).

Die Dynaudio habe ich noch immer als Front-LS - ohne Center notabene. Seitlich hinter mir sind Mirage Nanosat Surround-LS und hinten laufen zwei B&W (zusammengeschlossen), die ich eben einfach noch so rumstehen hatte.
Ein Energy S10.2c Subwoofer komplettiert das Ganze (hatte aber auch schon einen THX Teufel L2200SW dran).

Vom Sony 1080er trenne ich mich nur, wenn mir jemand beweisen kann, dass es noch besser (= musikalisch besser) geht. Anschliessen an dem Teil kann man so ziemlich jeden Lautsprecher, nur gut sollte er sein! Die Einstellmöglichkeiten des AVR lassen jede Anpassung zu, die notwendig sein könnte.

Ich habe verschiedene Center probiert, doch alles wieder rausgeworfen, da sie das hervorragende Dynaudio Klangbild nur verschlechtert haben - das audiophile Zentrum ist auch so genau unter dem TV-Gerät (Panasonic TX-P50VT20).

Meine Empfehlung: Investiere in einen guten Subwoofer, welcher zu den Quadrals passt. Der Subwoofer wird über den LFE-Kanal (Low Frequency Effects) angesteuert und ist etwas völlig anderes, als einfach eine Basshilfe! Kein Subwoofer = kein LFE Genuss = keine Hühnerhaut, wenn bsp. ein Helikopter landet.

Und nutze den Rückkanal-6 mit einem oder zwei Lautsprechern - es gibt Raum im Raum.

Standardeinstellung ist entweder NEO6 oder PL-II (beide auf Music) - wenn eine DD-Quelle kommt, schaltet der 1080 ja automatisch um und zeigt das mit der blauen Leuchte an.

Verkauf das Teil bloss nicht, bevor du nicht selbst etwas Besseres an deinen Lautsprechern gehört hast!

All die anderen Goodies, wie HDMI, Networking, etc. kannst du anderweitig lösen - guten Klang kann nur eine guter Verstärker ermöglichen. Zudem - was gibt es Besseres, als optische Verbindungen?!

Wirklich vermissen tue ich nur die komfortablere Bedienung via Bildschirm - er kann das zwar aber wirklich nicht gerade überzeugend.

Bedienen kann ich alles zusammen mit der Logitech Harmony 700 - perfekt.

Übrigens diese QS Serie lässt auch die ES Serie aus dieser Zeit ziemlich alt aussehen...

Don´t worry - be happy!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Upgrade AV Receivers lohnenswert?
ulle_hh am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  3 Beiträge
Ersatz für Sony STR-DB930 QS
panderl am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  6 Beiträge
Suche Nachfolger vom Sony STR-DB 930 QS
stluzwad am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  4 Beiträge
AV Receiver Sony DB780 QS ersetzen
Smilypitt am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  9 Beiträge
Sony DB1080 vs. Denon AVR-1804
>Leon< am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  5 Beiträge
AV Receiver Upgrade
markus-maximus am 18.12.2019  –  Letzte Antwort am 21.12.2019  –  25 Beiträge
Beratung Sony STR-DB895D QS u. Marantz SR4003
crovean am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  5 Beiträge
AV-Receiver Upgrade- welchen?
Noodles am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  3 Beiträge
AV-Receiver Upgrade
Tortuga_Grande am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  2 Beiträge
Sony AV Receiver (STR840DB QS) gegen welchen ersetzen?
questioneer am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.011 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedSweet_emotion
  • Gesamtzahl an Themen1.503.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.607.255

Hersteller in diesem Thread Widget schließen