HDMI-PC sucht 7.1 HD AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
axfolier
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2013, 20:36
Hallo ich suche für meinen HDMI-Wohnzimmer-PC einen 7.1 HD AV-Receiver
- bis zu 500€
- der maßstabsgetreu 1920x1080 das Bild an TV wiedergibt und nicht übergroß!

Empfehlungen von jemanden, der auch seinen PC über HDMI an einem AV-Receiver betreibt, wäre sehr wichtig.

- Ist der Yamaha RX-V675 7.2 zu empfehlen? ca 440€

Danke euch
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2013, 20:37
Bei richtiger Einstellung macht das jeder aktuelle Receiver, egal welche Marke.
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2013, 21:03
genau, das ist mehr eine Frage der Einstellungen am PC als des AVR, Stichwort Overscan, mit dem wohl hauptsächlich ATI/AMD Karten "Probleme" haben.

ich nutze einen HTPC im Wohnzimmer am Yamaha Z11 und im Arbeitszimmer habe ich sogar einen Yamaha 667 hauptsächlich als "HDMI-Switch" für mehrere Computer (Mac Mini, Win8.1, Raspberry Pi und was sonst so auf den Tisch kommt) natürlich mit dem netten Nebeneffekt, dass der auch für den guten Ton sorgt. Am Ausgang des AVR hängt seit neuestem ein Sony 32" TV als Main Monitor an der Wand, funktioniert alles top.

Wie gesagt, bei den AMD Karten muss man im Catalyst Control Center das Overscan abschalten. Bei Win8(.1) ist das aber gar nicht installiert, muss man sich erst laden...
axfolier
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Dez 2013, 21:10
also ich habe folgende Komponenten:
1.PC-Grafikkarte ZOTAC GeForce GTS 450 Synergy Edition an HDMI 1 und
2.Media Receiver 301 Typ A_an HDMi 2 am AV-Receiver Yamaha RX-V473
und HDMI out ARC vom AV-Receiver Yamaha RX-V473 an Philips 56PFL9954H

1,Die HDMI-Grafikkarte Bildwiedergabe von 1920x1080 wird über den HDMI-Anschluss vom Yamaha RX-V473 übergroß wiedergegeben.
Ich schätze mit 25p statt mit 24p. Dadurch ist rechts und links sowie oben und unten das Bild größer als der Bildschirm.
* Wenn ich die HDMI-Grafikkarte direkt mir dem Philips 56PFL9954H4 verbinde ist die Bildwiedergabe einwandfrei!!!

2.
Über meinen Media-Receiver wird die HDMI-Bildwiedergabe auch größer als der Bildschirm dargestellt.
Also wie über die PC HDMI-Grafikkarte.
* Wenn ich den Media-Receiver direkt mir dem Philips 56PFL9954H4 verbinde ist die Bildwiedergabe einwandfrei!!!

zu 1.
Habe am PC über die Grafikkarten-Software Nvidia das Bild auf die Bildschirmgröße geändert.
Die Auflösung ist bei 1080p nur noch 1804x1036 !!! In grausamer Qualität !!!

Wie meinst du das mit der richtigen Einstellung?

Das mit der Einstellung hat geklappt , war aber net in der Nvidia Systemsteuerung sondern am TV den Receiver-Eingang auf PC/Computer konfiguriert. Nun klappt 1920x1080p auch am Yamaha RX-V473
Dickes Danke für diese Hilfe!!!

nochmal meine Frage,
- Ist der Yamaha RX-V675 7.2 zu empfehlen? ca 440€


[Beitrag von axfolier am 11. Dez 2013, 18:08 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2013, 23:11
Der 675 ist klanglich so ähnlich, wie der 473.
Hat bloß ein paar Features und Anschlüsse mehr.

Verbesserung bringt erst der 775.
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2013, 23:30
Den Yamaha RX-V775 gibts ja genau für 499€
aber 7.x mit gutem Einmesssystem bekommst du auch beim Denon X2000 für 390€
axfolier
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Dez 2013, 10:25
Favorit:
1. Yamaha RX-V775
2. Pioneer VSX-923
3. Denon X2000
4. Onkyo TX-NR626
einer von denen sollte es nun werden, leider surroundbacks manuell

Beim AV-Receiver surroundbacks manuell von DTS-HD, True.HD, AC3 ist lästig!!
Gibt es auch AV-Receiver wo das automatisch passiert?
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2013, 10:27
Was meinst du mit Surround Backs manuell?
axfolier
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Dez 2013, 11:02

elchupacabre (Beitrag #8) schrieb:
Was meinst du mit Surround Backs manuell?

Beispiel Yamaha RX-V473
Das gesendetet Audio Decoder Signal... DTS, DTS-HD ,Dolby 5.1, Ac3.2.0, AC3.5.1, Stereo, PCM, Mono etc. mit einen dafür passenden DSP Programm jedesmal manuell auswählen zu müssen.
ctu_agent
Inventar
#10 erstellt: 11. Dez 2013, 11:26
?
Jeder 7.1 AVR wird - wenn denn das Quellmaterial nativ in 7.1 vorliegt - automatisch das auch so wiedergeben.

Liegt das Quellmaterial nur in 5.1 vor - was überwiegendf der Fall ist - muss man dem AVR schon sagen, das er auf 7.1 aufplustern soll.
axfolier
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Dez 2013, 12:08

ctu_agent (Beitrag #10) schrieb:
?
Jeder 7.1 AVR wird - wenn denn das Quellmaterial nativ in 7.1 vorliegt - automatisch das auch so wiedergeben.

Liegt das Quellmaterial nur in 5.1 vor - was überwiegendf der Fall ist - muss man dem AVR schon sagen, das er auf 7.1 aufplustern soll.


* Quellmaterial nur in 5.1 - was überwiegend der Fall ist
kann ich nicht zu stimmen
* aufplustern manuell
wäre o.k.

*** aber Quellmaterial manuell zu zuordnen nervt
Beispiel: RX-V473 (HD Audio Dekodierung mit CINEMA DSP (17 DSP-Programme)

wenn das Quellmaterial 1.0 oder 2.0 oder 2.1 oder 5.1 oder 7.1
dann zappe ich mit der (alles als guten) Fernbedienung durch bis zu 17 DSP-Programme.
Aber es gibt wohl keine anderen Lösungen bei AV-Receivern...
Bei meinen Sony MDR-DS7500 Kopfhörern habe ich da keine Probleme


[Beitrag von axfolier am 11. Dez 2013, 12:11 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 11. Dez 2013, 13:15
ich weiß nicht wie das bei den anderen Yamaha ist (am 667 habe ich 4.1 plus Presence/FrontHigh und keine BackSurround) aber beim Z11 kann ich bei extended Surround zwischen off, auto und den ganzen Möglichkeiten wählen, die bleiben dann auch. Es gibt da auch noch EInstellungen, ob der den Dekoder nach Eingang oder immer die letzte Einstellung übernehmen soll.
axfolier
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Dez 2013, 15:41
MCACC (automatische Raumklangkalibrierung) es gibt Modelle bei Pioneer, die das können!
Beispiel:
Der Pioneer VSX-923 7.2, hat MCACC (automatische Raumklangkalibrierung)
Pioneer VSX-423-K 5.1, hat MCACC (automatische Raumklangkalibrierung)
Pioneer VSX-S300-K, , selbst dieser hat MCACC (automatische Raumklangkalibrierung)

Zum Yamaha RX-V775 und Denon X2000 habe ich dies net gefunden

Favorit:
1. Pioneer VSX-923 7.2 Pioneer VSX-923, hat MCACC (automatische Raumklangkalibrierung)
2. Yamaha RX-V775
3. Denon X2000
4. Onkyo TX-NR626


[Beitrag von axfolier am 11. Dez 2013, 15:46 bearbeitet]
Chillerchilene
Inventar
#14 erstellt: 11. Dez 2013, 15:43
Beim Denon heißt das Audyssey MultEQ XT,

und beim Yamaha Y.A.P.O.

Sind alle 3 ungefähr gleich gut.


[Beitrag von Chillerchilene am 11. Dez 2013, 15:44 bearbeitet]
axfolier
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Dez 2013, 15:51

Chillerchilene (Beitrag #14) schrieb:
Beim Denon heißt das Audyssey MultEQ XT,

und beim Yamaha Y.A.P.O.

Sind alle 3 ungefähr gleich gut.


mm, dann war das falsch von mir mit "MCACC (automatische Raumklangkalibrierung)"..,

ich suche ja eine Lösung hierfür...

wenn das Quellmaterial 1.0 oder 2.0 oder 2.1 oder 5.1 oder 7.1
dann zappe ich mit der (alles als guten) Fernbedienung durch bis zu 17 DSP-Programme.
Aber es gibt wohl keine anderen Lösungen bei AV-Receivern...
Bei meinen Sony MDR-DS7500 Kopfhörern habe ich da keine Probleme


[Beitrag von axfolier am 11. Dez 2013, 16:05 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#16 erstellt: 11. Dez 2013, 16:57
du wirfst da einiges durcheinander!

wenn z.B. Stereo Musik von einer CD kommt, dann wollen das die meisten Leute auch in "purem" Stereo hören, dafür ist die Musik gemacht.
Kommt jetzt ein Film im Fernsehen in Stereo, dann hat der sehr wahrscheinlich eine ProLogik Matrix Kodierung. Das kann man in Stereo abspielen oder auf 5.1 "aufblasen", dafür ist das ja erfunden worden.

Woher soll der AVR jetzt wissen, wie DU dieses Stereo Signal (das für ihn gleich aussieht) verschlimmbessern willst?

Genau dasselbe gilt bei Material mit in diskretem 5.1 Ton. Woher soll der AVR wissen, ob du das nicht lieber "richtig" in 5.1 statt künsltich auf 7.1 aufgeblasen hören möchtest?!?
Wobei wie gesagt mein Yamaha dafür eine EInstellung hat, die die letzte Wahl beibehält.

Mit den DSP Programmen hat das alles gar nix zu tun!
Und ein Kopfhörer kann diese Problematik ja gar nicht haben, da der nur ein 2.0 System ist, da müssen im Zweifelsfall nur 5.1 oder 7.1 RUNTER gerechnet werden.

Die neueren Yamaha haben übrigens die Scene Funktion! Damit kannst du mehrere EInstellungen nach deinem Geschmack auswählen, auf Speicherplätze legen und dann ganz einfach wieder abrufen (Musikhören, Filme gucken mit ursprünglich Stereo Ton, Action FIlme gucken mit vollem Surround Ton, usw. usf.).
axfolier
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Dez 2013, 18:01
@Mickey_Mouse (Beitrag #16)"]du wirfst da einiges durcheinander!

wenn z.B. Stereo Musik von einer CD kommt, dann wollen das die meisten Leute auch in "purem" Stereo hören, dafür ist die Musik gemacht.
Kommt jetzt ein Film im Fernsehen in Stereo, dann hat der sehr wahrscheinlich eine ProLogik Matrix Kodierung. Das kann man in Stereo abspielen oder auf 5.1 "aufblasen", dafür ist das ja erfunden worden.

* nichts anderes will ich auch!

Woher soll der AVR jetzt wissen, wie DU dieses Stereo Signal (das für ihn gleich aussieht) verschlimmbessern willst?
* 2.0 ist Stereo und und net 2.1

Genau dasselbe gilt bei Material mit in diskretem 5.1 Ton. Woher soll der AVR wissen, ob du das nicht lieber "richtig" in 5.1 statt künsltich auf 7.1 aufgeblasen hören möchtest?!?
*5.1. ist 5.1 und net 7.1

Wobei wie gesagt mein Yamaha dafür eine EInstellung hat, die die letzte Wahl beibehält.
* ja genau das nervt mich, ich muss zu oft ändern

Mit den DSP Programmen hat das alles gar nix zu tun!
Und ein Kopfhörer kann diese Problematik ja gar nicht haben, da der nur ein 2.0 System ist, da müssen im Zweifelsfall nur 5.1 oder 7.1 RUNTER gerechnet werden.

*Gehe mal davon aus dass du die Sony MDR-DS7500 Kopfhörer noch net kennst.Habe diese 7.1 HDMI Kopfhörer aus Japan bestellt, Hatte vorher die Philips SBC HD1500U 5.1 mit Optical/Koaxial im Einsatz. Stereo Kopfhörer habe ich natürlich auch, aber um die geht es net.

Die neueren Yamaha haben übrigens die Scene Funktion! Damit kannst du mehrere EInstellungen nach deinem Geschmack auswählen, auf Speicherplätze legen und dann ganz einfach wieder abrufen (Musikhören, Filme gucken mit ursprünglich Stereo Ton, Action FIlme gucken mit vollem Surround Ton, usw. usf.)
* werde den Yamaha RX-V775 7.2 bestellen und testen

Ein Dank nochmal an alle für die Hilfe.
Gruss


[Beitrag von axfolier am 11. Dez 2013, 18:03 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#18 erstellt: 11. Dez 2013, 21:06

axfolier (Beitrag #17) schrieb:
@Mickey_Mouse (Beitrag #16)"]du wirfst da einiges durcheinander!

wenn z.B. Stereo Musik von einer CD kommt, dann wollen das die meisten Leute auch in "purem" Stereo hören, dafür ist die Musik gemacht.
Kommt jetzt ein Film im Fernsehen in Stereo, dann hat der sehr wahrscheinlich eine ProLogik Matrix Kodierung. Das kann man in Stereo abspielen oder auf 5.1 "aufblasen", dafür ist das ja erfunden worden.

* nichts anderes will ich auch!

Woher soll der AVR jetzt wissen, wie DU dieses Stereo Signal (das für ihn gleich aussieht) verschlimmbessern willst?
* 2.0 ist Stereo und und net 2.1

Genau dasselbe gilt bei Material mit in diskretem 5.1 Ton. Woher soll der AVR wissen, ob du das nicht lieber "richtig" in 5.1 statt künsltich auf 7.1 aufgeblasen hören möchtest?!?
*5.1. ist 5.1 und net 7.1

Wobei wie gesagt mein Yamaha dafür eine EInstellung hat, die die letzte Wahl beibehält.
* ja genau das nervt mich, ich muss zu oft ändern

Gruss


wo das Problem ist.
Jeder AVR gibt natives 5.1 oder 7.1 automatisch in diesem nativen Format wieder. (Voraussetzung: die entsprechende LS-Konfiguration ist vorhanden und eingerichtet)

Willst Du z.B. bei nativem 5.1 auch die Surround Back LS einbinden (= auf 7.1 aufplustern) musst Du das jedem AVR auch sagen.

Das hat aber alles nichts mit Einmessung über Audyssey oder YPAO oder MCACC zu tun.
Die werden im Grunde Setup für den richtigen Abstand, Pegel und Frequenzverteilung benötigt.

PS. Ähnliche Funktionen wie die Scene Funktion haben auch andere AVR. Ist ja nichts anderes als das ablegen von bestimmten Konfigurationen im Speicher.
Preiswerter geht das auch mit einer Universal FB wie. z.B. Logitech Harmony

Da kannst Du ja über verschiedene Aktionen die jeweiligen Suroundprogramme fest voreinstellen.
Mickey_Mouse
Inventar
#19 erstellt: 11. Dez 2013, 22:49

axfolier (Beitrag #15) schrieb:
Bei meinen Sony MDR-DS7500 Kopfhörern habe ich da keine Probleme

der Vergleich hinkt ganz gewaltig und da hörst du das nur nicht!

Wenn du an deinen AVR nur zwei Lautsprecher anschließt (nix anderes ist das beim KH), dann hast du auch absolut keine Probleme zwischen 5.1 und 7.1, da kommt nämlich dasselbe raus...

ich hatte übrigens selber früher mal einen AKG K290, der als 4.0 System an die Lautsprecher Ausgänge vom AVR angeschlossen wurde und wirklich 2 Treiber pro Seite hatte. Und auch mal einen AKG 888 hearo, das ist ja quasi der Opa von deinem Sony jetzt. Da musste ich aber ständig umschalten, ob ich mit Dolby Dekodier oder ohne hören wollte, also genau dasselbe wie beim AVR auch.
axfolier
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Dez 2013, 13:38
Ja, ihr habt mir wieder eine Menge beigebracht.
Werde schon mit der Fernbedienung immer besser ^^, habe so langsam meine Standards zu dem jeweiligen Quellmaterial 1.0 oder 2.0 oder 2.1 oder 5.1 oder 7.1 drauf.
Werde mich mit der Yamaha RX-V775 "Scene Funktion" fit machen.

Nu habe ich noch eine Frage ^^
welche LS für die Erweiterung auf 7.1 ?
LS müssen an der Wand befestigt werden.

Vorhandene LS-Komponenten:
Front: Quadral Ascent 70-Front
Center: Quadral ASCENT 10 Base-Center
Rear: Quadral Argentum 315 Phase-Rear


[Beitrag von axfolier am 12. Dez 2013, 18:41 bearbeitet]
axfolier
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Dez 2013, 21:29
kann ich hier die Lautsprecherfrage noch unterbringen oder soll ich hierzu ein neues Thema eröffnen?

Vorhandene LS-Komponenten:
Front: Quadral Ascent 70-Front
Center: Quadral ASCENT 10 Base-Center
Rear: Quadral Argentum 315 Phase-Rear

welche Lautsprecher für die Erweiterung von 5.1 auf 7.1 ?
LS müssen an der Wand befestigt werden.
ctu_agent
Inventar
#22 erstellt: 13. Dez 2013, 10:27
Das beste ist immer - wenn möglich - LS aus der gleichen Serie zumindest vom gleichen Hersteller wie die anderen LS zu nehmen. Dann bleibt das klanbild homogen.

Ist das nicht möglich, gibt es für Surround Back LS keine besonderen Anforderungen. Die SRB transportieren im wesentlichen ja "nur" Umgebungsgeräusche.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Neuling" sucht 7.1 Receiver
eldiablo85 am 27.05.2017  –  Letzte Antwort am 27.05.2017  –  4 Beiträge
Newbie sucht AV Receiver mit HDMI
Spud_Bencer am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  25 Beiträge
Neuling sucht AV Receiver
Schnietz89 am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  10 Beiträge
HIFi-Greenhorn sucht AV-Receiver
Albertas am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  6 Beiträge
7.1 AV Receiver gesucht!
gummistiefel am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  22 Beiträge
AV-Receiver für 7.1-System
Johannes. am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  13 Beiträge
Neuling sucht Receiver
Marzipan0815 am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  2 Beiträge
kompletter Neuling sucht AV-Receiver
derhenner am 28.06.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  2 Beiträge
Neuling sucht 7.1 Heimkino.
Puschie am 29.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung AV 7.1 Receiver bis 600 Euro (2x HDMI Out)
gosar am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.899 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDelphine
  • Gesamtzahl an Themen1.414.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.926.941

Hersteller in diesem Thread Widget schließen