Sony oder Philips

+A -A
Autor
Beitrag
lmgtr
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2014, 12:35
Hallo. Ich plane die Anschaffung einer Heimkinoanlage. Zwei sind in der näheren Auswahl. Der Mensch bei Mediamarkt sagte mir, dass Philips nicht mehr das ist was es mal war und ich solle lieber ein Sony nehmen. Er bezog sich dabei auf die Haltbarkeit der Komponenten. Die Anlage soll Primär zum zocken an meiner Xbox One verwendet werden und über den optischen Anschluss gespeist werden.

Dies sind die beiden in der Auswahl (gerne auch alternative Vorschläge). Sollte nur preislich 200€ nicht großartig überschreiten.

http://www.testsieger.de/produkt-test/philips-htb3520g.html

http://www.testsieger.de/produkt-test/sony-bdv-e2100.html

Ich tendiere zum Philips. Nun wurde ich jedoch durch die Äußerung bei Mediamarkt verunsichert.
Freue mich als Laie über fachkundige Hilfe.


[Beitrag von lmgtr am 12. Nov 2014, 13:18 bearbeitet]
erddees
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2014, 12:44
In der Preisklasse spielt das nun wirklich keine Rolle. Da macht es keinen Unterschied, ob es eine Kompaktanlage von Sony, Philips oder sonst einem Massenhersteller ist. Die sind alle mehr oder weniger "haltbar". Hat der Mediamarkt-Star-Verkäufer dir die Geräte mal vorgespielt? Das einzige Kriterium sollte sein, dass es dir klanglich zusagt. Ansonsten ist hier alles erlaubt, was gefällt.
sk223
Inventar
#3 erstellt: 12. Nov 2014, 12:57
Für Komplettanlagen wirst du hier kaum ein Empfehlung bekommen und für diese Billigteile schon garnicht.

Für mach einen sind 200 viel aber wenn du mal rechnest Player + Verstärker + 6 LS darf dann in der Herstellung keine 100 kosten eher so 50, sonst kommt kein Gewinn bei raus. Da wird dann gespart wo es nur geht. Die Laufwerke halten meist nicht sehr lange, eine Reparatur lohnt sich da kaum.
Mit Anschlüssen für zusätzliche Geräte schauts auch eng aus.
Und vergleich mal die Leistungsangaben mit der max. Leistungsaufnahme, wie schaft Sony auf 95W aus der Steckdose 1000W an den LS?? Den Trick sollen sie mal verraten.

Es spricht nichts für aber alles gegen diese Komplettanlagen, egal von welchem Hersteller.

Stefan
lmgtr
Neuling
#4 erstellt: 12. Nov 2014, 13:39
Habe mich auch gewundert, dass es sowas überhaupt so günstig gibt. Leider sind 200 Dinger momentan viel für mich und den Player will ich sowieso nicht nutzen. Brauche ihn nur als Receiver. Hab die Geräte nie gehört, weil sie die garnicht da hatten. Das man bei 200€ nicht großartig wählerisch sein kann, kann ich mir denken, deshalb werde ich mir son Ding ohne Klangprobe ausm I-Net shoppen. Und da ja alles mist ist, kann ich ja beruhigt die Philips-Massenware kaufen. Danke für die superschnellen und aufschlussreichen Antworten.

P.S.: Wenn die Kohle irgendwann stimmt, kommt mir auch richtiges HIFI in die Bude. Bis dahin leider nur kaufen und später wegschmeißen
Fuchs#14
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2014, 13:56
wie wäre es denn mit einer Soundbar für das Budget?
Highente
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2014, 14:02
Ich habe mir die specs beider Geräte mal angesehen, aber bei beiden nichts von einem optical in gelesen. Bist du sicher das die sowas haben?
danyo77
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2014, 14:08

lmgtr (Beitrag #4) schrieb:
Bis dahin leider nur kaufen und später wegschmeißen ;)


Und Sparen als Alternative und dann später über was richtig Tolles und Langlebiges freuen wär wohl nix? Gibt doch schon genug Elektromüll auf der Erde.

Ach ja, Utopia...
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 12. Nov 2014, 14:08
das ist beides elektroschrott!
wenn was für 200,- bei uns im laden landet, dann muß es für höchstens 40,- hergestellt werden.
und dass man für 40,- keine 6 boxen plus verstärker in auch nur ansatzweise brauchbarer qualität auf die beine stellen kann, sollte jedem klar sein.
kauf dir ne gebrauchte stereo-lösung, dann KÖNNTE es klappen, dass das ganze halbwegs klingt.
oder halt ne soundbar, wie der schlaue fuchs schon vorschlug...


[Beitrag von peacounter am 12. Nov 2014, 14:08 bearbeitet]
lmgtr
Neuling
#9 erstellt: 12. Nov 2014, 14:21
Über eine Soundbar habe ich auch nachgedacht, aber wie siehts denn da mit dem Surround Sound aus. Ich nehme an, dass der Sound einfach besser kommt wenn er über son 5.1-System läuft. Zocke bzw. gucke über einen Beamer und wollte dann auch den passenden Sound dazu. Hat ne Soundbar einen Verstärker drin? Da Aktivboxen wohl nicht von der Xbox One unterstützt werden.

Von der Medchen-Markt Seite:

Sony: 1 x USB, 1 x HDMI, Composite Video Ausgang, Optischer Eingang, Koaxialer Eingang, Analogerr Eingang, Ethernet-Anschluss
( http://www.mediamark...13430.html?langId=-3 )

Philips: Audio-Eingang, USB, Koaxialer Digital-Eingang, Optischer Digital-Eingang, Easy-Fit-Lautsprecherbuchsen, Ethernet, HDMI 1.4-Ausgang (ARC), UKW-Antennenanschluss
( http://www.mediamark...47005.html?langId=-3 )
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2014, 14:24
stell dir einfach mal vor, du hättet 5 handys in surround-konfiguration um dich rum oder eben 2 ordentliche lautsprecher.
nein, der sound kommt NICHT grundsätzlich besser, wenn er surround ist!
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 12. Nov 2014, 14:31

peacounter (Beitrag #10) schrieb:
nein, der sound kommt NICHT grundsätzlich besser, wenn er surround ist!


auch nicht aus 5 eifones

lmgtr
Neuling
#12 erstellt: 12. Nov 2014, 17:36
haben denn die soundbars nen Receiver drin? und wo kommen diese guten Bewertungen für diese billigen 5.1 anlagen her? Lobbyismus??
lmgtr
Neuling
#13 erstellt: 12. Nov 2014, 17:49
wobei ich die Idee mit dem sparen auf was ordentliches ja garnicht schlecht finde. ich habe noch ein 2.1 System, welches mir eigentlich reicht, aber das ding ist aktiv und hat nen klinke-stecker. Das System kann ich also nicht für die xbox verwenden, da die xbox nicht mit klinke arbeiten kann und wohl auch keine aktivlautsprecher mag...es sei denn vllt. ich besorge mir sowas:
http://www.amazon.de...tisch+klinke+wandler .

Meint ihr das funktioniert??
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 12. Nov 2014, 17:51
Ja das funktioniert. Einfacher wäre es allerdings du schliesst das 2.1 System per Kopfhörerausgang an den Fernseher an.
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 12. Nov 2014, 18:02

lmgtr (Beitrag #12) schrieb:
und wo kommen diese guten Bewertungen für diese billigen 5.1 anlagen her?


Diese Ergebnisse sind immer relativ zu betrachten. Und meistens stammen die tatsächlich von Redaktionen, die an anderer Stelle genau solche Teile in nem Shop anbieten oder Werbeanzeigen für die Marken schalten. Meinungen würde ich nicht aus Heften oder kommerziellen Portalen, sondern aus Foren ziehen.

Auch vernünftige Soundbars fangen übrigens für mich nicht unter 400,- an. Deshalb mein Rat es in Betracht zu ziehen, noch ein wenig zu sparen und nach und nach etwas nettes aufbauen.

Nur als Anreiz dafür: Schließ Dein derzeitiges 2.1 an und spar noch 100 Euro, such Dir nen gebrauchten AVR X500 von Denon für 150,- und hol Dir z.B. zwei Wharfedale Diamond 10.1 für insgesamt 160,- ( http://www.csmusiksy...ec8ac3033d7ff1f7c6aa ). Guter Anfang. Dann spar weiter und hol Dir nen Mivoc Hype für 140,- dazu: http://www.amazon.de...-R-M-S/dp/B00F0JPUFQ . Dann den Center zu den Diamond, den CC oder CS ( http://www.csmusiksy...ec8ac3033d7ff1f7c6aa ) - und zuletzt nochmal die 10.1 als Rears oder wenn Du mal mehr Kohle zur Verfügung hast, dann größere 10.4 oder 10.6 oder sogar 10.7. Je nachdem, was Du stellen kannst.

Und so etwas kannst Du auch mit anderen Lautsprechern machen, die in der Preisklasse liegen. Oder sogar mit gebrauchten, die eigentlich mehr kosten. Noch besser.

Vorteil: Du wirfst kein Geld zum Fenster raus und ärgerst Dich dann auch nicht in einem oder spätestens zwei Jahren. Weil Du flexibel ausbauen kannst.


[Beitrag von danyo77 am 12. Nov 2014, 18:04 bearbeitet]
lmgtr
Neuling
#16 erstellt: 12. Nov 2014, 19:46
Danke danyo! Das klingt nach einem guten Schlachtplan! !!! Danke auch an alle anderen für die zahlreichen Infos !!!
Abschließend nochmal zurück zu dem Adapter...Dieser Adapter ersetzt mir quasi den Receiver, den die XBOX ONE ja benötigt? Das heißt ich besorge den Adapter und ein optisches kabel (zwischen xbox und Adapter) und dann gibt's Sound über mein 2.1 ??Gibt es überhaupt Aktivboxen welche über eine optische Verbindung laufen, oder heißt optisch immer automatisch, dass ein Receiver im Spiel ist?? Meine Bedenken sind nämlich, dass ich die 2.1 Anlage über den Adapter zwar physisch mit der Xbox verbinden kann, aber diese dann trotzdem nicht kommunizieren können.

Fuchs: Ich arbeite über beamer und der hat nur nen Audio in klinke.


[Beitrag von lmgtr am 12. Nov 2014, 20:02 bearbeitet]
Archangelos
Inventar
#17 erstellt: 13. Nov 2014, 19:53
Hi,

Vielleicht wäre auch ein Gebrauchtkauf eine bessere Lösung.

Auf welcher Ecke wohnst du denn PLZ / ORT dann könnte man eventuell das eine oder andere raussuchen. !!!!!!

Aus ebaykleinanzeigen und quoka.

lmgtr
Neuling
#18 erstellt: 13. Nov 2014, 21:49
Wohne in Hamburg. Hier sollte sich wohl was finden lassen. Habe aber nochmal meine Finanzen gecheckt und muss den guten Klang erstmal verschieben. Steht aber nach meinem Besuch in diesem Forum definitiv auf meiner Liste. Vorerst interessiert mich jedoch ob der Digital-Analog-Wandler meine Probleme vorerst lösen kann:
Dieser Adapter ersetzt mir quasi den Receiver, den die XBOX ONE ja benötigt? Das heißt ich besorge den Adapter und ein optisches kabel (zwischen xbox und Adapter) und dann gibt's Sound über mein 2.1 ??Gibt es überhaupt Aktivboxen welche über eine optische Verbindung laufen, oder heißt optisch immer automatisch, dass ein Receiver im Spiel ist?? Meine Bedenken sind nämlich, dass ich die 2.1 Anlage über den Adapter zwar physisch mit der Xbox verbinden kann, aber diese dann trotzdem nicht kommunizieren können.
Archangelos
Inventar
#19 erstellt: 14. Nov 2014, 05:28
Hi,

Ja HAMBURG da lässt sich einige finden hier mal ein paar AVRs

YAMAHA

http://kleinanzeigen...-172-9482?ref=search


Denon AVR 1610

http://kleinanzeigen...-172-9458?ref=search

Der Denon hat auch die Neueren Schnittstellen an Bord HDMI in der 1.3a Variante also brauchst du weder Wandler oder sonstiges...mt HDMI von der Konsole ein und mt HDMI Weiter zum Beamer....

Das wäre die Grund Basis.....

Bei LS muss ich heute Abend noch schauen...

peacounter
Inventar
#20 erstellt: 14. Nov 2014, 07:53
In Großstädten findet man idr so ziemlich alles in guter Auswahl auf eBay-Kleinanzeigen.
Find ich hier in Köln auch enorm praktisch.
lmgtr
Neuling
#21 erstellt: 14. Nov 2014, 09:48
ja diesen hdmi pass-through finde ich extrem praktisch!! was sagt ihr hierzu:

Denon AVR-X500

http://www.ebay.de/i...&hash=item418a5ffce0

hat bisher niemand drauf geboten. für 150€ würd ich den nehmen. Oder sollte man sowas nur abholen? Weil den AVR müsste ich mir schicken lassen...gibt es aber auch neu schon für rund 200€... plus ein starter-LS-Set sowie das hier
http://kleinanzeigen...-172-9491?ref=search
oder
http://kleinanzeigen...-172-9495?ref=search
oder noch billiger
http://kleinanzeigen...-172-9490?ref=search.

Ich glaube ich finde die Ständer praktisch beim quadral-set.
Die guten boxen kann ich ja immernoch nachholen. Denke aber, dass es gut ist wenn ich erstmal ein wenig mehr für den AVR zahle (der Denon X500 hat hdmi1.4 glaube ich und auch ein HDMI-In mit der Bezeichnung "Game" (Schwerpunkt bei der Anschaffung liegt beim zocken)) und dazu ein günstiges Boxensystem, damit ich erstmal überhaupt Sound habe....Mein Limit liegt so bei 250€


[Beitrag von lmgtr am 14. Nov 2014, 09:51 bearbeitet]
rix
Neuling
#22 erstellt: 29. Okt 2015, 13:28
Ich bin sehr zufrieden... für das Geld.. (Man kommt auch mit nem Opel zur Arbeit, auch wenn es Porsche gibt) Hmm.. Leute , Ihr vergesst, das diese "Massenware" in der Produktion vielleicht 10 Euro kostet... der Gewinn ist also relativ.. , das gebotene ist aussreichend. 1000 Watt? Hier spricht keiner mehr von Nennleistung, dem Sinuswert der Verstärker.. weil ja Digital. Aber im Zeitalter dessen, reicht eine preis Leistungs mäßige 5.1 Anlage sicherlich aus. Wer gute Musik macht, oder Vinyl hört, hat sowieso die dafür entsprechende Audio Hardware. Ja moderne Digitalverstärker kosten nix und bringen eben mehr leistung auf die Waage. Klang? den find ich für das Geld ziemlich gut.. Ich (Musiker) beschäftige mich auch mit Raumakustik... Was nützt die 1000 Euro Anlage, wenn das "Wohnzimmer" scheisse ist und es voller anderer Resonanzkörper steht... Alles individuelle Bedürfnisse bzw. Ansprüche. Davon abgesehen, sind heutzutage viele Menschen in Ihrem Gehör so abgestumpft, das es sowieso keinen Sinn machen würde , sich mit wirklichem "audiophilen Fidelismus" zu beschäftigen.
Zufriedenheit hat nicht immer was mit dem Endpreis zu tun. Und wenn gespart wird , dann sind es die Schallwandler dieser System... denn die Technik der Verstärker ist gut.. klemmt mal ein Canton System an.. und Ihr werdet Ohren machen.


[Beitrag von rix am 29. Okt 2015, 13:30 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#23 erstellt: 29. Okt 2015, 13:56
naja, das mit den 10,- euro ist dann doch nicht so ganz richtig.
idr belaufen sich die herstellungskosten auf roundabout 15% vom späteren marktpreis (natürlich mit einer gewissen schwankungsbreite).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkinoanlage
HHE am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  5 Beiträge
Noch 4 in der Auswahl !! Was jetzt?
dolleshow am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  3 Beiträge
Philips BDP-9600 oder Alternative?
Luchs79 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  5 Beiträge
Hilfe bei der Planung meiner Heimkinoanlage
Botfly am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  9 Beiträge
5.1 Anlage von Sony, Samsung, Philips oder Panasonic gesucht
kleiszigirl am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.10.2012  –  17 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Auswahl eines Bass
Neoxxx am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  12 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl des 5.1 Surroundsystems
eisenfuss am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  7 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl (Neuling)
ÜPOIUZTREWQ am 17.10.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  39 Beiträge
Auswahl Kompaktlautsprecher für 5.1, Paarpreis ~200?
Perian am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  21 Beiträge
Hilfe bei Auswahl Soundbar
beckham am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedrofadus
  • Gesamtzahl an Themen1.389.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.130

Hersteller in diesem Thread Widget schließen