Kaufberatung On-Wall Surround Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Andorphine
Neuling
#1 erstellt: 28. Nov 2015, 16:55
Hallo zusammen,

Mitte Januar werden wir umziehen und wir haben uns entschieden, dass meine Standlautsprecher in der Front, der dicke Center und die Rear Regellautsprecher aus optischen Gründen durch Wandlautsprecher ersetzt werden. Das einzige, dass von meinem alten System übrig bleiben wird sind mein DENON 1713 AVR und ein Canton SC75 Subwoofer.

Die Benutzung des neuen Systems wird in etwa als folgt aussehen:

60% Bluray, Netflix & TV
30% Gaming
10% Musik

Ich habe in den Anhang einen Screenshot vom Grundriss des Wohn/Esszimmers gepackt. Wir wollen den TV an die Wand in der linken Ecke hängen. Die rears könnten prima an die hintere Wand. Den Sub werde ich versuchen unter der Couch zu platzieren.

Ich liebäugle bisher mit der Canton GLE 416 / 417 Serie und den XTC 95.22. Bin aber auch für andere Vorschläge offen. Qua Budget würde ich gerne unter 1000€ für alle fünf Lautsprecher bleiben.

Was mich bis jetzt vielleicht am meisten anspricht is eine Kombi aus GLE417 (LCR) und GLE416 (rears). Macht das (=der Aufpreis für die GLE 417) Sinn, oder könnte ich im Prinzip auch bedenkenlos für alle fünf Lautsprecher die 416er nehmen?

Was mich bei sowohl den 416ern als den XTC 95.22 stoeren würde ist dass diese nur Vertikal aufgegangen werden können. Das sieht nach meinem Empfinden beim Center an der Wand bescheiden aus. Vorteil der 417er hier ist, dass diese auch Horizontal betrieben werden können. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich auch für alle vier surround Lautsprecher die 416er zu nehmen, und nur als Center einen 417er ein zu setzen. Ist das eurer Meinung nach Sinnvoll?

Ich bin gespannt auf eure Ideen, und bedanke mich ganz herzlich im Voraus für eure Hilfe!

Viele Grüße,
Stefan

Grundriss Wohnzimmer
dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2015, 17:43

Andorphine (Beitrag #1) schrieb:

Ist das eurer Meinung nach Sinnvoll?


Nein, zu mal sich bei einem LS das Abstrahlverhalten ändert wenn man ihn hochkant oder quer betreibt.

Der Canton AS75SC halte ich jetzt nicht für die ultimative Tieftonwaffe, da geht deutlich mehr, ohne das
man dafür ein Vermögen ausgeben muss, aber wenn du dich damit zufrieden gibst, ist das auch okay.

Die XTZ halte ich außerdem für die besseren LS, ist aber Geschmacksache, eine Alternative wären z.B.
noch die Nubert WS 103, außerdem solltest Du dich entscheiden was Dir wichtiger ist, Klang oder Optik.
Andorphine
Neuling
#3 erstellt: 28. Nov 2015, 18:06
Vielen Dank für Deine Antwort!

Die nubert WS103 wären in der Tat auch eine gute Option, aber auch hier kriege ich wieder das Problem, was ich am besten mit dem Center anstellen kann. Wie kann man das lösen?

Klang ist mir schon wichtig, aber ich frage mich wie viel die LS in der Preisklasse sich wirklich tun. Im Prinzip sind Wandlautsprecher wohl meistens ein Kompromiss aus Optik und Klang, oder? Mit dem Subwoofer bin ich bisher zufrieden, und will ihm erst eben eine Chance geben. Eventuell wird der später mal ersetzt. Wichtig war hier halt auch die Möglichkeit ihn dezent im Interieur verschwinden zu lassen. Frauen...

Mir gefallen die 95.22 auch gut, aber auch hier wieder, was tun mit dem Center? Drei GLE 417 als Front zu betreiben, ist also nicht zu empfehlen, auch wenn diese LS auch für den horizontalen Betrieb ausgelegt sind? Gibt es dann überhaupt einen Weg ein 5.1 System welches aus Wandlautsprechern besteht zusammen zu stellen, in welchem der Center nicht vertikal steht?
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2015, 18:27
Also ich kenne die Canton und die XTZ, letztere würde ich nicht als Kompromiss bezeichnen.

Da ich nicht weis wie deine Front gestaltet ist bzw. werden soll, kann ich Dir keinen Tipp geben.

Wenn Du einen LS wie die GLE 417 nehmen möchtest, dann solltest Du wenigstens 3 Stück
davon vorne einsetzen, das Gegenstück von Nubert wäre die NuLine WS 14 von Dynavoice
gibt es noch die Magic Serie um dir noch ein paar Alternativen zur GLE 417 aufzuzeigen.

Ebenfalls drei gleiche LS in der Front bietet das Teufel System 4 und 5 sowie die Jamo LCR 500 THX.

Insbesondere die Jamo halte ich für hervorragend geeignet um Film und TV Ton wiederzugeben.


[Beitrag von dejavu1712 am 28. Nov 2015, 18:30 bearbeitet]
Andorphine
Neuling
#5 erstellt: 14. Dez 2015, 16:16
Nochmals vielen Dank für Deine Hilfe! Ich habe selber auch noch etwas recherchiert und denke, dass es 5x die XTZ 95.22 werden. Ich habe mich bei XTZ direkt erkundigt, und obwohl es eigentlich nicht so gedacht ist, kann die 95.22 auch horizontal betrieben werden bei 1-3 Sitzplätzen in der Mitte.

Da vielleicht auch für andere interessant, hier der entsprechende Quote von einem XTZ Mitarbeiter:

"Bei 1-3 Sitzplätzen in der Mitte ergeben sich keine wirklichen Unterschiede. Bei weiter außen liegenden Sitzplätzen sind die Unterschiede etwas größer, wobei hier sowieso kein perfekter Surroundklang erreicht werden kann. (rechtslastig bzw. linkslastig)
Wir haben bereits einige Kunden die auch mit einer liegenden 95.22 sehr zufrieden sind."
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2015, 17:54
Das würde ich zwar nicht machen, aber erlaubt ist was gefällt.

Also probier es doch einfach aus und dann kannst Du selbst entscheiden
ob das für dich einen klanglich relevanten Unterschied macht oder nicht.
std67
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2015, 18:01
zur Not gibts noch den 95.33 Center
Andorphine
Neuling
#8 erstellt: 15. Dez 2015, 13:09
Ich werde es auf jeden Fall mal probieren. Sollte es bescheiden klingen, kann ich de LS ja immer noch vertikal montieren. Der 95.33 ist mir zu klobig, daher fällt der wohl raus. Hatte noch kurz über den 93.21 MKII als center nachgedacht - den kann man ohne Probleme liegend montieren steht auf der offiziellen Homepage. Denkt ihr das würde Sinn machen, oder ist dieser unterdimensioniert im Vergleich mit den 95.22 die front LR werden sollen?

Ich hatte auch über die 93.21 MKII als Lösung für die Rears als Alternative nachgedacht. Was würdet ihr davon halten?
std67
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2015, 13:11
nee

auf den 93er mit anderer Abstimmung umzuschwenken macht keinen Sinn
Ich denke auch das die Einbußen bei eine liegenden 95.22 sehr gering sind, u.U. gar nicht hörbar
DeBaba
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2016, 08:54
@Andorphine: Sorry, daß ich den Thread nochmal aus der Versenkung hole, aber mich würde interessieren, was Du jetzt für eine Lösung beim Center gefunden hast ? Ich überlege ebenfalls, mir ein Set aus 5x 95.22 zusammenzustellen und würde den Center auch querlegen. Die 95.33 ist definitiv z breit.
Andorphine
Neuling
#11 erstellt: 14. Aug 2016, 14:16
Sorry füt die späte Antwort. Ich habe mein Sytsem erst gestern aufbauen können. Aber ja, ich habe mich für nen 95.22 als horizontalen Center entschieden. Klingt super und sieht toll aus.

image
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
On Wall Lautsprecher
woodtone am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  21 Beiträge
On Wall 5.1 Surround Anlage gesucht!
lasus am 26.05.2021  –  Letzte Antwort am 26.05.2021  –  6 Beiträge
Günstigere On-wall-Lautsprecher für Atmos?
Bond2k am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  20 Beiträge
4.1 On-Wall Heimkinosystem bis 700 ?
Student69 am 11.07.2021  –  Letzte Antwort am 13.07.2021  –  11 Beiträge
5.1 Syxsstem mit on-wall Lautsprechern
andreaspw am 29.07.2018  –  Letzte Antwort am 29.07.2018  –  4 Beiträge
Subwoofer gesucht für Dali Oberon On-Wall
DeBaba am 18.12.2021  –  Letzte Antwort am 27.12.2021  –  16 Beiträge
Erstes eigenes Heimkino - Standlautsprecher oder On-Wall
Mr.BigSize_ am 11.01.2022  –  Letzte Antwort am 12.01.2022  –  2 Beiträge
On wall lautsprecher Empfehlung preis spielt keine Rolle
Hifi_neuling96 am 20.08.2019  –  Letzte Antwort am 21.08.2019  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung On-Wall Atmos-Lautsprecher passend für KEF Q-Serie
DarwinJones am 25.11.2022  –  Letzte Antwort am 25.11.2022  –  12 Beiträge
In Wall Lautsprecher
Oekomat am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.738 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedmike3103
  • Gesamtzahl an Themen1.532.320
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.155.755

Hersteller in diesem Thread Widget schließen