Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Aus KEF Q300 ein Heimkino machen

+A -A
Autor
Beitrag
Sebastian1003
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Jan 2017, 16:19
letzte Frage:

es ist hier glaube schonmal vorgeschlagen worden folgendes zu probieren:

Q300 vorne behalten.

Center und Rear von dem System KEF E305 nehmen.

Was haltet ihr davon?
danyo77
Inventar
#52 erstellt: 11. Jan 2017, 16:32
Center nicht. Der ist zu schwach im Vergleich zu den Q300, versuch bitte den Q200 unterzubekommen. Als Rears durchaus in Ordnung. Selbst die kleinen T101 statt der größeren T301er...
steelydan1
Inventar
#53 erstellt: 11. Jan 2017, 20:31
Das ist noch schlimmer als befürchtet.
Selbst die bisherige Stereo-Aufstellung mit den Q300 ist ordentlich daneben. Die LS sind in Nischen gequetscht, zu nahe an den Seitenwänden, zu nahe an der Rückwand, stehen zu tief .... und du wunderst dich das der Stereo-Klang nicht so toll ist? Bring erstmal die Stereobasis auf Vordermann bevor du dich mit Mehrkanal beschäftigst.

Eines ist völlig klar: Die Wohnwand muss weg um bei der Frontausfstellung überhaupt etwas zu erreichen, egal ob Stereo oder Mehrkanal. Und auch hinsichtlich grösserem TV oder Beamer/Leinwand für ein "Wohnkino".
Bipole sind für hinten keine sinnvolle Lösung. Viel zu asymmetrisch, auf der einen Raumseite fehlt die Seitenwand für die Reflektionen, auf der anderen Seite fehlt es an Abstand zur Seitenwand. Da hilft nur eines: Couch min. 60cm nach vorne damit man Direktstrahler auf Stands oder per Wandhalterung einsetzen kann.

Wenn du nicht in der Lage bist die angesprochen Veränderungen der Einrichtung umzusetzen dann sei konsequent und lass die Finger von hochwertigen/teuren Stereo-oder Surroundanlagen. Das klingt alles nicht mal halb so gut wie es könnte/sollte wenn man gegen praktisch jede Grundlage der LS-Aufstellung verstößt. Gilt auch für kleine, teure Sub/Sat-Systeme wie z.B. das B&W MT60 D, die leiden klaglich genauso.


[Beitrag von steelydan1 am 11. Jan 2017, 20:43 bearbeitet]
haumti
Stammgast
#54 erstellt: 11. Jan 2017, 22:05
Würde sagen bei den Rears kann man flache LS Probieren, abgesehen das das Sofa direkt an der Wand steht.
Hier sollte man versuchen einen halben Meter nach vorne zu rücken, evtl versuchen ein Stück vom Sofa entfernen wenn er in die Terassentür ragt.
Oder ein neues Sofa.

Beim Center würde ich auf keinen Fall unter den Q200C gehen.
Wenn der Center in den TV ragt mußt du eben den TV irgenwie ein paar cm höher kriegen.
Man kann auch beim AVR die Phantomcenter Funktion probieren und den Center dann weglassen.

Die Wohnwand verhindert gutes Stereo da muß eigentlich mindestens ein Schrank raus.
Die Wohnwand verhindert auch erfolgreich das der TV mal größer werden kann.
Was macht deine Frau denn wenn der TV mal größer werden soll ?

Gruß
Alex
turntable_wanted
Ist häufiger hier
#55 erstellt: 11. Jan 2017, 23:26
Das Sofa muss weg oder vielleicht einfach mal was absägen. Die Wohnwand kannst eigentlich auch auf den Schrott werfen, das wird so eh nix. Am besten reisst du vielleicht noch eine Wand komplett raus und hast dann eine bessere Akkustik.

Man man man.....das kann man vielleicht alles so einfach machen, wenn man Single ist. Aber in einer Partnerschaft kann sich das u.U. ein bisschen schwierig gestalten. Ich weiß, wovon ich rede.
Sebastian1003
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 12. Jan 2017, 10:00
genau das ist der Punkt. Freut Euch wenn Ihr alle so perfekte Wohnverhältnisse habt.

Habe gestern im übrigen die MT50 angehört von B&W. Super! die werden es werden.
Endman
Stammgast
#57 erstellt: 12. Jan 2017, 10:10
Der glücklich verpartnerte bleibt mit seinen Q300 bei Stereo und schweigt.
haumti
Stammgast
#58 erstellt: 12. Jan 2017, 18:07
Heißt das denn in einer Parnerschaft darf der Mann kein Wohzimmer mehr umgestalten ?
Ich dachte das beide Seiten Kompromisse eingehen müssen.

Gruß
Alex
Sebastian1003
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 12. Jan 2017, 18:11
Leute das ist doch ejtzt wirklich albern. Das Wohnzimmer ist erst relativ neu und ich werde es definitiv nicht umgestalten. Ich versuche es jetzt mit den Bedingungen die vorherrschen. Na klar, optimale Ergebnisse werde ich nie erzielen aber letztlich sollte es doch darum gehn, das jeder das optimale unter Berücksichtigung seiner Möglichkeiten rausholt.

Ich versuche es
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q100 oder Q300 Erfahrungen und Test
amsterdamus am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  64 Beiträge
AV-Receiver bis 600 EUR für KEF Q300
doozer80 am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  10 Beiträge
AV-Receiver für KEF Q300
Fe_Lix am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  9 Beiträge
[Kaufberatung] Subwoofer für 10,5m² "Heimkino" mit Dachschrägen
M0ki am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Heimkino-Paket Pioneer & KEF
Grubak am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  2 Beiträge
KEF oder Teufel
koha23 am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  4 Beiträge
KEF KIT120 Erfahrungen
marco.st am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
Heimkino richtig machen. Bitte um Hilfe
Robby_1487 am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  12 Beiträge
KEF Q-Serie 5.1 + Receiver
sgianfer am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  10 Beiträge
Heimkino?
BroenneR am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon
  • Bose
  • Benq
  • Apple
  • Jabra
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedRockcrusher
  • Gesamtzahl an Themen1.368.499
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.065.111