Kaufberatung 5.1 Anlage Movie für offenes Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
*VIVIL*
Neuling
#1 erstellt: 11. Jan 2017, 15:25
Hallo zusammen,

ich lese immer wieder hier im Forum gewisse beiträge.
Nun habe ich eine Frage.
Ich würde mir gerne eine 5.1 Anlage zulegen.
Hauptsächlich soll diese genutzt werden um Filme anzuschauen.
Wir haben ein Haus und keine direkt angrenzende Nachbarn auf die man Rücksicht nehmen sollte.

Jedoch habe ich auch schon mehrfach gelesen, dass die Anlage zu dem Raum passen sollte.
Wir haben ein sehr offenes Wohnzimmer. Worauf muss hier geachetet werden?

Vorne wäre Platz für zwei Standboxen und hinten sollten welche aufgehängt werden.
Lehrrohr mit Boxenkabel wurde dementsprechend auch verelgt.
Mitlerweile gibt es ja auch schon vernetzte System, sodass ich ein kleineres Gerät z.b. im OG stehen habe, dass es mit der Anlage im EG Syncron läuft. Sowas hätte ich auch gerne. Müssen hierzu die Boxen alle über W-Lan funktionieren?
Ich habe bisher sehr viel über Teufel gelesen und auch sehr viel positives jedoch gibt es so viele Systeme. Welche wäre denn die geeigneteste für mich? Oder doch ein komplett anderes System?

Ich bin auch am überlegen ob ich zu beginn ein 2.1 System kaufe und später auf 5.1 nachrüste, da es doch einiges kosten wird...

Hier noch ein Grundriss von unserem Wohnzimmer....

Wohnzimmer


[Beitrag von *VIVIL* am 11. Jan 2017, 15:53 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2017, 16:51
Hallo Vivil,

Mach doch bitte Bilder deiner TV-Wand, ob da gescheit Platz vorhanden ist.
Couch ~1m zum TV hilft für "besseres" Bild, Ton und bei der Aufstellung der Rears.

Multiroom läuft übers Heimnetz z.B. Musiccast von Yamaha oder HEOS von Denon, wobei Musiccast bereits bei kleineren AV-Receivern integriert ist und HEOS erst >1000€ fürn AVR bzw. n extra Gerät.


Wie findest du deine Lautsprecher? Hier ist probehören angesagt, im besten Fall im Laden ma 10 Marken anhören und dann 2, 3 Favoriten zuhause testen, den Gewinner krönen und lange zufrieden sein. http://av-wiki.de/ls-auswahl ist sehr hilfreich.

http://av-wiki.de/budget könnte evtl. interessant sein.
http://av-wiki.de/aufstellung ist essentiell aber hier können wir dir auch weiterhelfen (1. Absatz beachten).


Achso, ein Budget wäre natürlich auch nicht schlecht


[Beitrag von prouuun am 11. Jan 2017, 16:52 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2017, 17:00
Moin.

- Ist die Couch verschiebbar? Denn die müsste ein bissl nach vorne. Du brauchst Abstand zu den Rears, Du willst nicht, dass die Dir ins Ohr brüllen.

- Sitzt Ihr gerade schräg zum TV? Dann auch da noch etwas mehr mittig zum TV setzen.

- Gibts evtl. auch Fotos zur Front? Dann kann man sicherlich besser beurteilen, was genau stellbar ist.

Das, was Du mit "vernetztes System" meinst, ist ein Multiroom-System, siehe auch: http://av-wiki.de/multiroom Das kannst Du Dir unabhängig zu der Anlage im Wohnzimmer aufbauen und dann damit verbinden. Sonos, Heos, Raumfeld etc bieten hier jeweils Möglichkeiten an. Ich selbst nutze Sonos Play:1 in vier Zimmern und an meiner separaten "Hauptanlage" einen Sonos Connect, der diese dann mit einbindet. Steuerbar über App, Multiroom funktioniert natürlich über WLAN, wie Du bereits vermutet hast.

Der Beginn mit 2.1 macht oft als Anfang Sinn, weil man sich erst einmal auf den neuen Klang einstellen kann, bevor man entscheidet, ob einem tatsächlich noch etwas fehlt. Zudem ist 2.1 wesentlich einfach zu stellen.

Teufel ist bei weitem nicht der einzige Hersteller. Lautsprecher sollte man immer nach Gehör aussuchen.

Für überwiegend Filme bieten sich übrigens Kompaktlautsprecher (klingt kleiner als es ist...ca. 8 Liter haben diese Dinger schon...) in Verbindung mit einem Subwoofer an. Standlautsprecher brauchen in der Regel etwas mehr Abstand zu den Wänden. Wenn es keine großen preislichen Unterschiede gibt (kompakte brauchen ja auch noch Ständer), dann kann man aber auch zu Stand-LS greifen, wenn der Platz da ist.

Tipps zur Planung, "Was ist wichtig", Vorschläge von Lautsprechern und Receivern etc haben wir extra für Einsteiger im Wiki zusammengefasst, lies Dich da mal ein bissl ein:

- http://av-wiki.de/heimkino
- http://av-wiki.de/budget
- http://av-wiki.de/was_ist_wichtig

- http://av-wiki.de/ls-auswahl
- http://av-wiki.de/aufstellung

- http://av-wiki.de/kompaktlautsprecher
- http://av-wiki.de/subwoofer

- http://av-wiki.de/av-receiver
- http://av-wiki.de/leistung
- http://av-wiki.de/av-receiver_2016
- http://av-wiki.de/av-receiver_2015

Und wenn Du nur Bahnhof verstehst:
- http://av-wiki.de/glossar
- http://av-wiki.de/faq
erddees
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2017, 17:24
Für das, was du dir wünscht eignet sich ein multiroomfähiger AVR. Momentan gibt es drei Hersteller, die so etwas anbieten:
Yamaha, Denon/Marantz, Pioneer/Onkyo. Aufgrund deiner Bemerkung, dass so etwas "doch einiges kostet", empfiehlt sich in erster Linie Yamaha. Hier geht das mit dem RX-V481 bei ca. 450 € los. Die anderen Hersteller liegen da in etwa gleich bzw. höher im Preis.
Die LS für den Hauptraum werden konventionell per Kabel angeschlossen und die für die weiteren Räume via WLAN. Eine Integration der WLAN-LS als Bestandteil des Surround-System ist nicht möglich. Weiterhin ist zu beachten, dass nur WLAN-LS eines Herstellers funktionieren. Der herstellerübergreifende Betrieb ist nicht möglich, weil nicht gewollt. Einzig Pioneer/Onkyo bietet mit dem FireConnect-System eine offene Lösung. Allerdings ist hier die Anbieterauswahl noch sehr übersichtlich.

Eine Alternative wäre das System von Teufel (Raumfeld), dass aber auch nur mit den eigenen LS betrieben werden kann. Hier kann man zusätzlich noch einen Connector einsetzen, der eine ggf. vorhandene Anlage verbindet und auch so multiroomfähig macht. Ähnliches gilt für den Hersteller Sonos, der meiner Ansicht nach aber die schlechteste Lösung wäre.
*VIVIL*
Neuling
#5 erstellt: 11. Jan 2017, 17:25
Budget ist noch offen. Ich möchte nicht zwei mal kaufen, denn das tue ich momentan.
Im Moment haben wir eine Komplettanlage mit passiven Subwoofer und integriertem BD-Player. Damals wohnten wir in einer Wohnung und von der Lautstärke und Bass hat es ausgereicht, da wir Nachbarn hatten. Im Haus reicht das bei weitem nicht mehr aus. Wir müssen den Ton lauter machen, und dann beginnt unser Subwoofer zu kratzen und die Stimmen sind viel zu leise und werden von der Melodie im Film teilweise übertönt. Ich möchte jetzt nur noch einmal eine Anlage kaufen, und wenn es mir preislich tu teuer ist, dann nach und nach erweitern und mit einer 2.1 Anlage beginnen. Es kann nur besser werden, im vergleich zu unseren jetzigen Situation

Hier noch ein Bild, wie es bei uns aussieht. Sofa momentan an der Wand. Gegenüber ein Lowboard wandhängend und ein TV mittig drüber auch Wandhängend. Und rechts und links vom Lowboard wäre platz um Lautsprechen hinzustellen. Da steht bei uns eigentlich sonst nichts mehr an dieser Wand.

Danke für die Links, ich werde diese mal alle durchlesen.

Um das Multiroomfunktion zu nutzen müssen alle Lautsprecher über W-Lan verbunden werden? Oder könnten die Lautsprecher im Wohnzimmer alle über Kabel angeschlossen werden und der Verstärker hat W-Lan und empfängt z.b. ein Musiksignal und leitet es weiter an einer Externen Box über W-lan und an die Boxen weiter die über Kabel angeschlossen sind? Oder ist diese Denkweise komplett falsch und man muss sich entscheiden. Entweder Kabel oder W-Lan?

Bild 2
danyo77
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2017, 17:45
Passive Lautprecher mit Kabel direkt am AVR ginge auch, wären dann mehrere Zonen - das müsste der AVR dann als Feature enthalten, sprich auch genügend Endstufen liefern. Diese Lösung finde ich eher kompliziert.
Multiroomlautsprecher sind aktive Lautsprecher, haben je ein WLAN-Modul, empfangen Ihre Quellen zum einen per Steuergerät auf dem die jeweils die App liegt (PC, Mac, Tablet, Smart Phone,...), also Internetradio und Audio-Streamingportale wie Spotify, Deezer, iTunes,... und zum anderen dann von eingebundenen Netzwerkgeräten (PC im Netzwerk, NAS,... ).

Damit ist jeder Multiroom-Lautsprecher einzeln ansteuerbar oder eben gruppier- und synchron abspielbar.

Wie geschrieben kann man auch einen AVR, an der eine klassische Hifi-Anlage mit passiven Lautsprechern betrieben wird, in dieses Multiroomsystem einbinden.

Kann das Sofa etwas nach vorne? Wäre auch dem Stereodreieck (gedacht aus Lautsprechern und Sitzplatz und optimalerweise gleichseitig...) zuträglich...
prouuun
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2017, 17:54
Schau dir ma http://de.yamaha.com/de/products/audio-visual/musiccast/products/ an. Da wäre mMn am ehesten die 010 und 030 interessant für dich, für dich Küche z.B. oder je nachdem kannst glaube bis zu 10 Geräte verbinden aber das lässt sich alles nachlesen. AVR z.B. der 681 oder auch 481, je nach Budget und was man haben will eben.
*VIVIL*
Neuling
#8 erstellt: 11. Jan 2017, 18:01
Habe jetzt mal durchgelesen was genau die unterschiede zwischen Passive und Aktive LS sind.
Aktive hört sich eigentlich ganz gut an. Hat man durch Kabellose LS Ton verluste oder sind diese so gering und nicht relevant? Im Grunde Brauche ich an jeder aktive Boxe dann nur Strom und mehr nicht.

Sofa könnte man theroretisch nach vorne schieben. Sieht das nicht komisch aus wenn es weiter weg von der Wand steht? Aber wenn man es richtig machen will sollte man es wohl tun oder? Gibt es da Lückenfüllerideen? Oder einfach lassen...
danyo77
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2017, 18:29
Mein Sofa steht weiter von der Wand entfernt, quasi in einem Kreis von Lautsprechern. Das sieht sogar ganz gut aus, finde ich. Ist eventuell eine Gewohnheitsfrage. Du kannst die Lücken aber zur Not natürlich durch irgend etwas füllen, wenn Du da Bedarf siehst. Pflanzen, was auch immer...

Zu aktiv/passiv: Ich nutze ja beide Arten: Passive Lautsprecher sind natürlich wesentlich weniger empfindlich, weil weniger Elektronik verbaut ist. Gute passive Lautsprecher halten schon mal ein halbes Leben. Für eine klassische Heimkinoanlage setze ich persönlich lieber auf passive - wird den meisten hier so gehen. In diesem Bereich gibt es einfach sehr sehr gute Lautsprecher zu vernünftigen Preisen.

Im Bereich Multiroom sehe ich die aktiven allerdings vorne, weil man sonst in jedem Raum einen Verstärker bräuchte oder man halt unterputz lange Kabelstrecken und den damit verbundenen Aufwand hätte.
Hörbare Tonverluste durch die kabellose Übertragung hat man bei den aktuellen Multiroomsystemen meiner Meinung nach nicht - aber es sind nach meinem Anspruch auch keine wirklichen Hifi-Lautsprecher, wie die meiner passiven Anlage. Zur Hintergrundbeschallung ist Multiroom allerdings sehr sehr nett, so ist es dann ja auch gedacht und möchte ich in Küche, Esszimmer, Bad und Schlafzimmer nicht mehr missen. Ich nutze sie im Schlafzimmer als "Wecker" mit Musik, als Wellnessbeschallung im Bad, als Küchenradio,... besonders Hörbücher machen Spaß, wenn man von Raum zu Raum geht und immer einfach weiterhören kann, ohne dass es asynchron oder leiser wird.
prouuun
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2017, 18:32
5.1 ist nur so richtig umsetzbar, mit Sofa an der Wand wird das nix. Noch dazu hast du mehr von deinem TV Bild also nur Vorteile. Ob es euch gefällt müsst ihr wissen.

Aktive LS schön und gut brauchst trotzdem n AVR fürs Signal also sind dessen Endstufen umsonst und reine Vorstufen bekommst nicht für das Geld also macht das eig. kaum Sinn. Aktivlautsprecher sind z.B. für Multiroom gut.
*VIVIL*
Neuling
#11 erstellt: 11. Jan 2017, 18:42
Okay somit sollte ich mir vorerst mal überlegen was mir wichtiger ist. Multiroom oder vernünftige 5.1 Anlage für meine Filme. Wie ist es mit den Lautsprechern. Ist es egal ob man die Fabrikate mischt? Oder ist es besser bei einer Marke zu bleiben, damit man diese besser miteinander abstimmen kann?

Danyo77 wie weit ist dein Sofa von deinem TV entfernt?
danyo77
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2017, 18:45
Eine Marke, eine Serie. Dann ist es am harmonischsten. Vor allem in der Front ist ein Mischen ein No-Go.

Mein TV steht 2m vor mir. 55 Zoll, 4K. Sony X8505B. Zu Abständen von TVs zum Sitzplatz: http://av-wiki.de/fe...beste_bild_fuer_mich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1 Boxen für offenes Wohnzimmer
soylent81 am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung für ein offenes Wohnzimmer im Dachgeschoss
H3llGhost am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  18 Beiträge
Kaufberatung 5.1 System für Wohnzimmer
Sascha.Rose86 am 08.06.2016  –  Letzte Antwort am 08.06.2016  –  8 Beiträge
Surround bzw. Heimkino für offenes Wohnzimmer mit ca. 30 qm
bootskiste am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  11 Beiträge
Erste Wohnung - 5.1 System (Offenes Wohnzimmer)
Tio_malo am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung für langfristige 5.1 Anlage
rocknBoern am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Anlage
Panenka am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  13 Beiträge
Kaufberatung für 5.1 Heimkino Anlage
lambama am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  9 Beiträge
5.1 Surround Anlage Kaufberatung
hasmin am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  12 Beiträge
Kaufberatung erste 5.1 Anlage
Röpert am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedsaid780
  • Gesamtzahl an Themen1.380.208
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.289.836

Hersteller in diesem Thread Widget schließen