Mit Teufel CINEBAR 11 ein 5.1 aufbauen?

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-mensch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2018, 00:58
Ich bin neu hier und hoffe, endlich mal auf kompetente Antworten zu treffen. Denn andere Foren und vor allem Saturn haben mir nicht mal stückweise geholfen

Ich habe mir heute für mein 55 Zoll TV die CINEBAR 11 von Teufel für 320€ im Angebot gekauft (statt regulär 400€). Ich denke, dass das keine schlechte Investition war, immerhin soll Teufel zu den besten Marken gehören. Jetzt stell ich mir aber die Frage, ob ich später bei Gelegenheit auf ein 5.1 System aufrüsten kann. Sprich zwei Rücklautsprecher dazu. Laut wird das nicht funktionieren, weil die Soundbar "kein Stereodreieck" bildet.

Da ich mich hier schon etwas rumgelesen habe, bin ich mir natürlich bewusst, dass man ein 5.1 System vorher genausten planen muss. Deswegen muss ich ergänzen, dass mir ein 5.1 System natürlich nicht total wichtig ist. Ich will nur wissen, obs machbar ist. Wenn ja, sehr gut. Wenn nein, auch nicht schlimm

Jetzt die Frage: Stimmt das? Was für Möglichkeiten habe ich?

Danke


[Beitrag von hifi-mensch am 18. Jan 2018, 01:01 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2018, 01:09

immerhin soll Teufel zu den besten Marken gehören


ach ja
wer sagt das, hier wäre das absolut neu


Was für Möglichkeiten habe ich?


den Krams schnell wieder zurück zu bringen und dann was vernünftiges zu planen
hifi-mensch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2018, 01:11

Cogan_bc (Beitrag #2) schrieb:

immerhin soll Teufel zu den besten Marken gehören


ach ja
wer sagt das, hier wäre das absolut neu


Jeden Menschen den ich kenne und jedes Forum, in dem ich bisher war. Ja, selbst die Saturn Verkäufer meinte das. Also wundert mich deine Reaktion eher (und jede Zeitschrift gibt beste Noten)

Aber das ist ja nicht mal schlimm. Teufel soll sehr kulant sein. Wenns mir halt nicht gefällt, gehts wieder zurück.


Was wäre deine Empfehlung? Preisbudget ~400€


[Beitrag von hifi-mensch am 18. Jan 2018, 01:21 bearbeitet]
hifi-mensch
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Jan 2018, 01:12
Zumal meine Bestellung noch nicht Versand wurde. Ich kann also noch bis morgen früh stornieren


[Beitrag von hifi-mensch am 18. Jan 2018, 01:13 bearbeitet]
steelydan1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Jan 2018, 01:32
Hallo

Es gibt einige Soundbar die mit Rear-Lautsprechern erweiterbar sind (z.B. Denon Heos Bar) bzw. gleich dabeihaben (z.B. Samsung HW-K950). Die Teufel Cinebar 11 bietet diese Möglichkeit nicht.

Ich möchte nicht behaupten dass die Cinebar 11 für 320€ schlecht ist. Die anderen Anbieter kochen auch nur mit Wasser und unterliegen dem gleichen Kostendruck. Welche Soundbar man in diesem Preisbereich als gut/schlecht empfindet ist meistens ziemlich subjektiv (Klangvorlieben, Bedienung, Funktionen, Features, usw.).
Für eine richtig gut klingende Soundbar oder Soundbase muss man mMn erheblich mehr Geld hinlegen.....Focal Dimension, Dali Kubik One,
Nubert AS-250, Yamaha YSP-5600, Samsung HW-K950.

Edit:
Du wirst schnell merken, dass wir im Hifi-Forum auf Meinungen / Aussagen von Tests und Verkäufer nicht das geringste geben.


[Beitrag von steelydan1 am 18. Jan 2018, 01:37 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2018, 01:34
irgendwie kennst Du die falschen Leute glaube ich
Zeitungen schreiben immer nettes über ihre Anzeigenkunden. Saturn Verkäufer haben selten wirklich Ahnung und sollen das verkaufen was entweder raus muß oder den größten Gewinn verspricht

Empfehlen kann ich Dir erst mal nichts, da Du keinerlei Infos geliefert hast
Wie groß ist der Raum, was kannst Du schmerzfrei stellen, wozu wird es genutzt (TV,Gaming,Musik), ist schon was an Geräten vorhanden usw.
Photos vom Raum sind immer hilfreich

400€ sind knapp aber mit diy oder Gebraucht läßt sich einiges erreichen
hifi-mensch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jan 2018, 01:39
So, ich glaub ich war etwas voreilig mit dem Kauf. Deshalb hab ich mich hier im Forum durchgewühlt und bin auf einige Empfehlungen gestoßen. Hier wäre meine eigene Zusammenstellung für ein 2.1 (und später 5.1) System:

AV Receiver: Denon AVR-X540BT
Lautsprecher: Magnat Monitor Supreme 200 (zwei mal)
Subwoofer: Mivoc SW1100A

Zusammen etwa 730€.

Das ist natürlich deutlich über meinem Budget (selbst wenn die Hardware jetzt nicht passt, der Preis wird wohl ähnlich oder höher sein).

Ihr müsst bedenken, das beste was ich bisher hatte war eine 55€ Soundbar von LG und JA ich war durchaus zufrieden (auch wenn das teils wie eine Blechdose klang ). Ich wohne mit 5 anderen in einem Haus und habe Nachbarn. Voll aufdrehen wird also niemals möglich sein. Ob ich da jetzt wirklich 700€ plus investieren muss, ist jetzt die Frage. Ich werde die Teufel Soundbar einfach mal testen um einen Eindruck zu bekommen. Da es für 300€ sowieso anscheinend nichts gescheites (und neues) gibt, werd ich auch erstmal dabei bleiben. In 2 Jahren, wenn ich meine eigene Wohnung habe und dementsprechend Geld gesammlt habe, kann ich mich auch eine fette Anlage kaufen

Ich finds witzig, wie mein Budget am Anfang bei 150€ lag und inzwischen bei fast 1000€ liegt.


Edit: Zur Info: Raum Größe etwa 30qm, allerdings eher langgezogen und der Fernseher steht in der einen Hälfte davon. Ich schau darauf nur Filme (Bluray) und spiele ab und zu mit der PS4.
Zu den Filmen gehört alles mögliche. Aber ich muss anmerken, dass Interstellar mein Lieblingsfilm ist. Vielleicht hilft das

Musik wird auch gehört, aber das eher selten (von Rock bis hin zu Klassik, im Prinzip alles mögliche)

Edit 2: Foto angehängt.
Raum


[Beitrag von hifi-mensch am 18. Jan 2018, 01:47 bearbeitet]
steelydan1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Jan 2018, 01:55
Ich denke da bist du mit einer günstigen Soundbar und sparen für später auf dem richtigen Pfad.
hifi-mensch
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Jan 2018, 02:00

steelydan1 (Beitrag #8) schrieb:
Ich denke da bist du mit einer günstigen Soundbar und sparen für später auf dem richtigen Pfad.


Mein Gedanke. Was bringt mir ein irgendwie zusammengeschustertes System für 400€, wenn ich a) sowieso nicht voll aufdrehen kann und b) kein Geld dazu habe.


Ob ich jetzt bei der Teufel Anlage bleibe, weiß ich nicht. Ihr habt mich jetzt abgeschreckt. Gibts da überhaupt bessere Soundbars? Hat jemand Erfahrung mit den 5.1 Systemen von Samsung/Sony? Ich weiß, sowas fragt man hier nicht. Aber ich will wissen, ob das totaler Schrott ist, oder zumindest für die nächsten 2 Jahre ausreichend ist.

Ich danke euch trotzdem. Ich habe hier vieles gelernt und werde es in Zukunft noch.


Btw.: Nur mal so zur Interesse. Was für ein 2.1 System gibt es in der Preisklasse 400€?


[Beitrag von hifi-mensch am 18. Jan 2018, 02:03 bearbeitet]
steelydan1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Jan 2018, 02:11
Wie gesagt, besser ziemlich subjektiv. Eine interessante Alternative zur Cinebar 11 ist die Samsung HW-M450, kostet ca.250€ und ist per SWA-8500S Kit(ca.130€) mit wireless Rear-Lautsprechern erweiterbar.

Ich wüßte nicht wie man da ein 2.1 oder gar 5.1 System vernünftig hinstellen sollte, unabhängig davon was es kostet.


[Beitrag von steelydan1 am 18. Jan 2018, 02:16 bearbeitet]
hifi-mensch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Jan 2018, 02:42

steelydan1 (Beitrag #10) schrieb:
Wie gesagt, besser ziemlich subjektiv. Eine interessante Alternative zur Cinebar 11 ist die Samsung HW-M450, kostet ca.250€ und ist per SWA-8500S Kit(ca.130€) mit wireless Rear-Lautsprechern erweiterbar.

Ich wüßte nicht wie man da ein 2.1 oder gar 5.1 System vernünftig hinstellen sollte, unabhängig davon was es kostet.

Ich danke dir! Genau danach hab ich eigentlich gesucht. Ich teste erstmal die Teufel (dank des 8 wöchigen Probetesten), danach hol ich mir vermutlich die Samsung, falls die Teufel mich nicht ansprechen.


Jetzt in ein sehr schwieriges und vor allem teures System einzusteigen, ist für mich derzeit Sinnlos. Die Gründe sind oben aufgeführt.


[Beitrag von hifi-mensch am 18. Jan 2018, 02:45 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2018, 12:30
mach das mal so
wir konnten Dir zwar nicht wirklich helfen aber jetzt bist Du erst mal auf dem richtigen Weg
In der Zwischenzeit hör Dir einfach bei jeder Gelegenheit die verschiedensten Dinge an (unabhängig vom Preis)
dann weißt Du später was Du haben willst oder zumindest was Du nicht haben willst
Acecineast
Neuling
#13 erstellt: 19. Jan 2018, 00:47
Ich hab die cinebar 11 selbst vor ein paar Wochen gekauft im black friday sale mit Store-Rabatt für 261 Euro. Ich kann sie durchaus empfehlen, es sind Welten zu den allermeisten TV Lautsprechern. DTS und DD werden einwandfrei wiedergegeben, es sind nun selbst feinste Nouancen im Klangbild vorhanden, man hört -verglichen mit TV Lautsprechern- definitiv in eine neue Welt hinein. Auch 5.1 Effekte sind ansatzweise vorhanden, wenn z.B. rechts vom Bild eine Tür aufgeht, dann höre ich die Tür wirklich rechts außerhalb des Bildes (und der Bar) aufgehen und bei Schießereien hat man durchaus das Gefühl, dass es räumlich um einen herum knallt, aber es ist natürlich kein so ausgeprägter Rear-Effekt wie bei einem echten 5.1 System vorhanden, wie auch. Fürs Nachbarn-schonen wäre ich aber vorsichtig, denn die Bar ist zwar pegelfest und gibt z.B. Stimmen auch bei niedriger Lautstärke gut wieder, allerdings ist der Subwoofer für seine Größe ein wahrer Donnergott(downfire). Er lässt sich runterregeln, aber nur bis zu einem gewissen Punkt, letztlich bleibt er selbst mit Nachtmodus ein lauerndes Monster, das bei entsprechenden Szenen jederzeit den Boden zum Beben bringen kann. Nachts in Mietwohnungen wirklich nur mit Sub -6 und Nightmode, ansonten für 300 Euro wird man schwer eine bessere Soundbar finden. Hochtöne sind unglaublich gut, verwöhnen das Ohr, der Mitteltonbereich fällt etwas ab aufgrund der doch recht kleinen Töner, ist aber okay und der Sub sucht seinesgleichen, da bekommst du sonst nur wummernden, unpräzisen Plastikschrott in der Preisklasse.


[Beitrag von Acecineast am 19. Jan 2018, 01:01 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2018, 18:02
ääääh.....Du hast aber schon mal gehört wie eine richtige 5.1 Anlage klingen kann
oder arbeitest Du zufällig für Teufel
Acecineast
Neuling
#15 erstellt: 22. Jan 2018, 01:59
Ich war gerade erst im Zoo Palast mit Dolby Atmos, 96 Lautsprecher, 40 Kanäle. Also ja mehr sogar.

Klar ist es kein echtes 5.1, das habe ich auch geschrieben, aber es ist definitiv ansatzweise eine gewisse Räumlichkeit spürbar. Laut Teufel Webseite werden die 5.1 Signale nicht umgewandelt und in 2.0 decodiert, wie bei den meisten "Billigsoundbars" von Samsung,LG,Sony,ect., sondern in Echtzeit an die 8 Lautsprecher verteilt. Und wenn ich den Surroundmodus an und aus schalte, höre ich einen Unterschied. Ohne klingen Hintergrundgeräusche einen tick lauter, aber eben auch alles einen tick "platter".


[Beitrag von Acecineast am 22. Jan 2018, 02:06 bearbeitet]
crazyvolcano
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jan 2018, 21:08
Ahh die Signale werden nicht in 2.1 oder 2.0 decodiert.....
Dann frage ich mich doch wirklich wie das geht bei nur 2 Endstufen in der Kiste

Elektronik
Verstärker-Technologie Class D
Verstärker-Konfiguration 2.1
Verstärkerkanäle 2
Ausgangsleistung Maximal Satelliten-Kanal 50 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Satelliten-Kanal 40 Watt
Standby-Funktion Ja
Standby-Leistungsaufnahme 0.40 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 60 Watt
Schutzklasse 2
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
Integrierter DSP Ja
Audio-Digital-Analog-Wandler Cirrus Logic
Acecineast
Neuling
#17 erstellt: 23. Jan 2018, 10:17
"Vom TV-Gerät kommender Surround-Ton wird nicht einfach in Stereo gewandelt, sondern berechnet in Echtzeit an die 8 Töner verteilt. Damit erzeugt er ein einhüllendes Klangerlebnis."

Zitat von der Teufel Webseite. "Nicht einfach in Stereo gewandelt" heißt?
Cogan_bc
Inventar
#18 erstellt: 23. Jan 2018, 13:07
nettes Werbegeschwubbel
sohndesmars
Stammgast
#19 erstellt: 23. Jan 2018, 13:52
Hi hifi-mensch,

die CB11SB ist schon ganz brauchbar als Fernsehtonunterstützung. Die neue One+ (gleicher SW wie CB11) aber kleiner und klanglich interessanter. Aber alles nicht vergleichbar mit 5.1-Sound. Da wäre schon die Teufel CS42 mit zwei passenden Rears nötig (gaaanz anderer Preisrahmen).
Wenn Teufel 5.1 zu unter 500,-Euro, dann bestenfalls etwas aus der Consono-Reihe. Klanglich ähnlich CB11.
Aber auch andere Mütter haben schöne Töchter. Teufel und Bose aber mit die größte Erfahrung, weil schon ewig am Thema 5.1-Surround am Ball. Allerdings geniesen beide Hersteller hier im HIFI-Forum wenig Zustimmung.
Vorteil Teufel: kaufen, bis zu acht Wochen testen, bei nichtgefallen zurück mit dem Krempel. gerade bei 5.1 bringt das Probehören in fremden Räumen wenig Erkenntnis.
Wenn du aber mit zwei Wochen Probehören auskommst, kann auch Amazon oder die Bucht helfen. Die bieten die üblichen Verdächtigen an (SAMSUNG, Philips, LG...) und nehmen die Ware auch zurück (leider nicht unbegrenzt, man verliert schnell mal den Accound).
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 23. Jan 2018, 14:19

sohndesmars (Beitrag #19) schrieb:
Teufel und Bose aber mit die größte Erfahrung, weil schon ewig am Thema 5.1-Surround am Ball.


Da gibts genügend Unternehmen, die genauso lange beim Thema 5.1 "am Ball" sind. Teufel und Bose werben in erster Linie am aggressivsten, deshalb der große Bekanntheitsgrad. Und Erfahrung ist auch nicht alles bei dem Thema. Kommt immer darauf an, was die Erfahrung für Folgen bringt. Ein Unternehmen muss in erster Linie wirtschafltich funktionieren, dementsprechend kann Erfahrung auch bedeuten, dass Einsparungen in bestimmten Bereichen getätigt werden, was der Produkt- und Servicequalität nicht unbedingt zuträglich sein muss.


sohndesmars (Beitrag #19) schrieb:
Vorteil Teufel: kaufen, bis zu acht Wochen testen, bei nichtgefallen zurück mit dem Krempel.


Das macht jeder Direktversender so. - inkl. Nubert, XTZ, Dynavoice,...Zudem kann man sich in guten Hifi-Läden auch Lautsprecher ausleihen und zuhause testen. Manche nehmen eine Schutz-/Leihgebühr, die bei Kauf verrechnet wird.

Man sollte also erst einmal wissen, was man möchte und dann in dem Bereich vieles querhören, was Sinn ergibt und man sich leisten kann. Das schließt Teufel und Bose nicht aus, sollte aber schon über diese beiden Marken hinausgehen, wenn man für sich das Optimum finden will.
crazyvolcano
Stammgast
#21 erstellt: 23. Jan 2018, 20:34
@Acecineast

Naja wie schon geschrieben nettes Werbezeug. Überlege doch mal selbst 8 Lautsprecher werden von 2 Endstufen versorgt. Wie will man die denn dann anders ansteuern. Wenn das ginge würde 5.1 auch mit einer 2 Kanal Endstufe auskommen. Geht aber nicht. Dazu bräuchstest du in dem Fall eine 8 Kanal Endstufe damit jeder Lautsprecher angesteuert werden kann mit welchem Signal auch immer.

Ich habe hier so ne Bose Soundbar und mein Vater hat ne Teufel CB11. Naja es kommt was raus und es ist besser als der Fernsehton.

Die Aussage von danyo stimmt. Probehören ist Pflicht und da haben die Direktvertriebe halt einen Vorteil. Meist hört man dann nur ein System bei sich Probe und das war es.

Andersrum ist es so Geiz ist geil und eine richtige 5.1 Lösung kostet halt neu ein wenig mehr.

Zum Thema Bose.. die sind halt mehr oder weniger berühmt geworden durch ihre kleinen Brüllwürfel (Accoustimas) und Teufel damals mit relativ günstigen Serien und auch durch ewige Prozentaktionen.
Grundfragen sind halt immer wieviel Platz darf das ganze Einnehmen, was darf der Spass kosten und was soll erreicht werden und wie darf es Aussehen.


[Beitrag von crazyvolcano am 23. Jan 2018, 20:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel cinebar 11 / Bluetooth / Spotify
Buddy05 am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  2 Beiträge
Canton DM 100 oder Teufel Cinebar One+ bzw. Cinebar 11
joe2000bthr am 20.01.2018  –  Letzte Antwort am 24.01.2018  –  5 Beiträge
Sony HT-RTZ7 oder Teufel Cinebar 11?
KillingJoke_HaHa am 01.04.2018  –  Letzte Antwort am 01.04.2018  –  3 Beiträge
BOSE SOLO 5 oder Teufel Cinebar 11?
Bergmann36 am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2018  –  50 Beiträge
Teufel Cinebar 11 vs. Cinebase (oder Bose?)
xShiek am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  5 Beiträge
LG SJ6 vs. Teufel Cinebar 11
*Christian83* am 10.07.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  4 Beiträge
Cinebar 11 vs Fidelio B1 oder Alternativen
Pascal328 am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  2 Beiträge
Teufel Cinebar Pro
eierkopf2001 am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  4 Beiträge
Soundbar bis 500,- EUR - Teufel Cinebar 11 oder etwas anderes?
EA-Tec am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  12 Beiträge
Teufel Soundbar Cinebar 52 THX
Spreed am 18.05.2017  –  Letzte Antwort am 18.05.2017  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.000 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMoezeli
  • Gesamtzahl an Themen1.447.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.540.244

Hersteller in diesem Thread Widget schließen