Soundbar nur für Bass und klare Stimme

+A -A
Autor
Beitrag
Hardbody500
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mai 2018, 23:31
Guten Tag zusammen,

vielleicht möchte mir jemand helfen, ich höre nicht besonders gut und möchte nur Bass für Filme und vor allem die Sprache klar verstehen und deshalb eine Soundbar anschaffen. Habe mir die LG SH4D gekauft, vom Bass schon auf den unteren Stufen mehr als genug, aber in Szenen mit Musik im Hintergrund z.B. konnte ich fast nicht mehr verstehen, wenn jemand spricht. Musste sie daher leider zurückgeben.

Dann habe ich nur aus Interesse mal meinen billigen Soundtower für 50 Euro, den ich nur zum Radiohören im Esszimmer habe, angeschlossen. Und der ist unverständlicherweise 100x besser für mich, um die Sprache zu verstehen (nur a bisserl dumpf), Bass ist auch super, aber kann man halt nicht anpassen!

Ich bin nun überhaupt kein Spezialist (höre bestimmt 80% gar nicht von den Feinheiten, wie die Profis hier) und dankbar für alle Tipps und Meinungen, zu welcher würdet Ihr mir denn raten? Wenn ich sehe, dass ich im Prinzip mit einer 50 Euro Lösung zufriedener bin als mit einer Soundbar für 200, muss ich dann 300, 400 oder gar viel mehr ausgeben? Kann man bei solchen dann auch nur solche Programme wie Pop, Rock, Jazz usw. wählen oder sogar auch so Höhen (sind ja die Stimmen, gell?) hervorheben o.ä?

Vielen Dank für Eure Hilfe und liebe Grüße
Peter
sitdownSyndrome
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Mai 2018, 07:34
Hallo Peter,

wenn du die Gelegenheit hast, kannst du ja mal die Bose Solo 5 Soundbar probehören.
Diesen habe ich mir selbst auch für meinen neuen TV zugelegt und bin jetzt schon ein halbes Jahr sehr zufrieden damit.

Den Klang finde ich recht ausgewogen, allemal besser als die TV-Lautsprecher ist er definitiv.
Die eigentliche Empfehlung bekommst du aber von mir, da die Solo 5 über einen, wie Bose es nennt "Dialogmodus" verfügt.
Persönlich nutze ich ihn nicht häufig, da ich die Dialoge über die Solo 5 größtenteils gut verständlich finde.
Bei Szenen mit lauter Musik im Hintergrund ist es allerdings sehr nützlich und vielleicht ist es ja das wonach du suchst.

Den Bass empfinde ich, für die "Größe" der eher kleinen Soundbar, recht ordentlich, auch wenn ich den Druck meiner vorigen Lautsprecher manchmal etwas vermisse.
Einziger Nachteil meinerseits ist, dass man leider keinen extra Subwoofer für mehr Bass anschließen kann.

Also falls Interesse besteht, einfach mal probehören, wenn du die Möglichkeit hast.
Oder im Internet bestellen, wo du es bei Nichtgefallen gegebenermaßen zurückschicken kannst

Bei Saturn und Amazon kostet die Sounbar momentan 199,99€:
https://www.saturn.d...uery=Bose%20Solo%205

Prost und liebe Grüße
Hardbody500
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mai 2018, 12:47
Vielen Dank für die Antwort,
habe bisher nur so von Yamaha und LG gelesen, klingt eigentlich interessant.

Aber ist der Dialogmodus dann nicht genauso blechern wie die TV-Lautsprecher und nix mehr mit Bass?

Und vor allem, was ich gelesen habe, das Ding ist 7 cm hoch , die anderen von LG, Samsung usw. sind alle so um die 5 cm hoch, spielt deshalb eine Rolle, weil ich sie vor dem Fernseher aufstelle und der dann so in den Rahmen ragen würde...

Und eine mit extra Subwoofer wäre vielleicht nicht schlecht , da diese doch sicher immer mehr Bass haben.

Wenn jemand noch einen anderen Tipp hätte, wäre sehr nett....

Danke und liebe Grüße
Peter
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2018, 13:04
Die 5cm-Dinger sind nur liegende Brüllwürfel und haben wie die Kleinstlautsprecher alle das gleiche Problem, dass sie im Stimmenbereich eher schlecht abbilden. Stimmen liegen im Mittenbereich, wo der Mensch am besten hört. Die kleinen Dinger sind meist höhenbetont, der Subwoofer macht untenrum Bummbumm. Aber genau im Grundton der Stimme haben solche Systeme oft ein Frequenzloch im Übergangsbereich vom Sub zu den Satelliten. So etwas bekommt man in den Griff, wenn man größere Chassis verwendet oder mit speziellen Langhubchassis, aufwändig konstruierten Gehäusen usw. Kostet also Geld.

Es könnte also sinnvoll sein, entweder eine größere Soundbar zu nehmen und den TV an die Wand zu hängen oder auf Kompakt-Lautsprecher zu setzen, die links und rechts vom TV aufgestellt werden, gerade wenn du auch viel Musik hören willst. Wenn du keinen AVR brauchst, gehen dafür auch Aktivlautsprecher, die du analog oder über Toslkink an den TV stöpselst - aber nicht diese PC-Tröten, die auch so heißen.
Zum Beispiel die Saxx AS30. Bei Bedarf kann da später auch ein Subwoofer angeschlossen werden.
sitdownSyndrome
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Mai 2018, 15:44
Also perönlich finde ich die Stimmen im Dialogmodus nicht blechern und besser als die Lautsprecher meines TVs ist die Soundbar definitiv.
Für Filme und Serien ist es meines Erachtens eine ganz angenehme Lösung, die nicht all zu teuer ist.
Allerdings ist sie eben auch nicht besonders groß und das fehlende Volumen lässt sich nicht ergänzen...

Vor meinen Fernseher passt sie übrigens auch nicht, da sie dann leicht unten am Rand ins Bild ragt

Zwar suche ich momentan selbst etwas um sie zu ersetzen, aber ich möchte auch ein System um (viel und oft) Musik zu hören, da kommt dann eben wieder das nicht vorhandene Volumen zum tragen...

Wenn es allerdings auch was anderes als eine Soundbar sein darf, würde ich mich JULOR und seinem Vorschlag mit den Kompakt-Lautsprechern anschließen!
Hardbody500
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mai 2018, 01:21
Vielen Dank,

das ist sehr freundlich, dass Ihr mir helft .

Ja, klar dürfen es auch gerne so Lautsprecher links und rechts sein, danke für den Tipp! Will aber halt wenn, nur was ohne diese Verstärker mit einem Haufen Kabel usw. da kenne ich mich nicht aus. Also optisches Kabel in die Lautsprecher und fertig wäre toll. Und Musik höre ich gar nicht, brauche ich nur für Filme. Gibt´s da Unterschiede?

Diese Saxx haben ja sehr gute Bewertungen, allerdings versenden die leider nicht ins Ausland (und ich lebe nicht in Deutschland) und bei Amazon kosten die gleich 50 Euro mehr ...

Gibt es da noch Alternativen für solche Lautsprecher links und rechts, glaube, bin ja dann hier im falschen Thread. Unter welcher Kategorie sind die hier zu finden? Wenn ich Saxx as 30 eingebe, kommen verschiedene Kategorien. Und vielleicht gibt es ja Alternativen, manchmal wird bemängelt, dass die a bisserl wenig Bass haben ...

Muss/Kann man solche Boxen auch schräg hinter den Fernseher stellen, dass sie praktisch so schräg am Fernseher vorbei nach vorne schallen? Oder auf dem Boden is nix, gell? Habe nämlich einen TV-Schrank, wo der Fernseher relativ genau drauf geht mit nur 5 cm rechts und links. Ist aber wenn, kein Problem, kaufe ich halt 2 Schränkchen oder so...

Und danke nochmal, komme der Sache schon näher... .

Liebe Grüße
Peter


[Beitrag von Hardbody500 am 03. Mai 2018, 01:28 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#7 erstellt: 03. Mai 2018, 06:31

Muss/Kann man solche Boxen auch schräg hinter den Fernseher stellen, dass sie praktisch so schräg am Fernseher vorbei nach vorne schallen? Oder auf dem Boden ...

NEIIIIN! Nicht hinter den TV und nicht auf den Boden.


Habe nämlich einen TV-Schrank, wo der Fernseher relativ genau drauf geht mit nur 5 cm rechts und links.

Mach mal ein Foto von deiner Front. irgendwie sehe ich da schwarz. In den schicken Wohnzeitschriften und Werbebildchen stehen immer TVs aber nie Lautsprecher, ist dir das schon mal aufgefallen? Und dann stehen die Leute da, wollen tollen Klang, haben aber keinen Platz für LS.


manchmal wird bemängelt, dass die (Saxx AS30) a bisserl wenig Bass haben.

Naja. So groß sind die ja nicht, wo soll der herkommen? Dafür gibt es Subwoofer. Bass braucht Volumen. Spielt aber keine Rolle, wenn du keinen Platz hast.


Gibt es da noch Alternativen für solche Lautsprecher links und rechts, glaube, bin ja dann hier im falschen Thread.

Gibt es. Aber für den Preis und bei nur 5cm Platz fällt mir nichts ein. Das Unterforum ist schon richtig.

Es gibt auch tiefere Soundbars bzw. Sounplates auf die du den TV draufstellen kannst. Die haben dann oft einen integrierten Basslautsprecher, der nach unten strahlt. Gibt's aber nicht für 200€, eher 400-500 und mehr.
Hier sind ein paar Tipps zu Soundbars: http://av-wiki.de/soundbars
Aber nicht als blinde Kaufempfehlung verstehen, sondern einfach mal drüber nachdenken.
günni777
Inventar
#8 erstellt: 03. Mai 2018, 07:55
Raumakustik kann grausam sein bzgl. Reflexionsschall vom Raum.

Falls dein "Soundtower" neben dem TV steht/stand und die Soundbar unter dem TV, also anders platziert war, kann das u.U. schon eine Ursache für den miesen Sound aus der Soundbar gewesen sein.?

Eine brauchbare Aufstellung von Schallwandlern aller Couleur ist immer entscheidend für guten Klang. Selbst die besten Lautsprecher können bei zufällig unglücklicher Positionierung richtig schlecht klingen.

Diesen Punkt sollte man immer im Hinterkopf behalten und entsprechend mit der Aufstellung so lange Austesten, bis man sauberen und stimmigen Sound hört. LS 10 - xxx cm nach links oder rechts verschieben kann je nach akustischen Rahmenbedingungen vom Raum Unterschied zwischen Himmel und Hölle ausmachen.

Pauschalisieren kann man da aber auch nichts, weil sich jeder Raum akustisch bzgl. Reflexionsschall anders "verhält".

Ob dieses Problem mit Deiner Lautsprecher Situation tatsächlich real existiert, kann ich allerdings aus der Ferne überhaupt nicht einschätzen.

Vielleicht wären in Deinem Fall auch spezielle Wand-Lautsprecher oder normale Kompakt-LS mit verstellbaren LS Wandhalterungen eine Option?
Hardbody500
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mai 2018, 15:11
Das ist nett, dass Ihr mir so helft und ich bin so eine Flasche auf diesem Gebiet .

Ich hänge jetzt mal auf vielfachen Wunsch ein Bild an , jaaaa, ich habe den Soundtower mal probeweise unter das Regal gelegt, geht sogar ganz gut. Ist wesentlich besser als die Soundbar von LG, aber natürlich ist der Ton a bisserl dumpf. Aber das Ding hat 50 Euro gekostet und ich will halt so viel wie möglich ausprobieren, bevor ich mir was kaufe.

Von so Kompaktlautsprechern oder vielleicht auch so 2 Säulen rechts und links (im preislichen Rahmen) wäre ich sehr angetan...

Liebe Grüße und vielen Dank
Peter

fs
günni777
Inventar
#10 erstellt: 04. Mai 2018, 11:55
Wie klingen die Soundtower denn jetzt so wie auf dem Foto aufgestellt? Sind die Aktiv mit eingebautem Verstärker?

Das so ein Teil unter dem Board flach auf den Boden gelegt, dumpf klingt, ist klar.

PS: Musst Dich nicht ärgern, bis vor paar Jahren hatte ich auch überhaupt keine klaren Vorstellungen bzgl. LS vs Raumakustik. Den Begriff kannte ich, viel mehr aber auch nicht.
Hardbody500
Stammgast
#11 erstellt: 04. Mai 2018, 12:10
Ist ja nur ein Soundtower, sowas hier für 50 Euro

https://www.amazon.d...&keywords=Soundtower

Habe ihn ja nur spasseshalber probiert, weil ich mit der LG Soundbar nix verstanden habe und überraschenderweise ist der, wie gesagt 100x besser. Ist ja aber nur zum Probieren und eigentlich gar nicht für einen TV vorgesehen. Kaufe mir schon was "Richtiges", entweder eben Soundbar oder 2 so Lautsprecher links und rechts wie mir JULOR weiter oben empfohlen hat. Nur die SAXX (haben auch keinen Subwoofer, den muss man extra kaufen und dann ist man schon bei 600, das lohnt sich gar nicht für mich, höre die Feinheiten eh nicht) werden nicht in´s Ausland verschickt, muss mir was anderes suchen...

Nur eine theoretische Frage: Habe den Soundtower ja nur unter den Fernseher gelegt, weil sonst die Leute immer nur von einer Seite reden, wenn ich ihn neben dem TV aufstelle . Würde ich einen zweiten gleichen kaufen und über einen Doppeladapter mit 3,5mm einmal rechts und links verbinden, ist dann der Bass doppelt so laut (jetzt ist ja schon grenzwertig laut) und die Sprache doppelt so klar oder halbiert sich da alles dann (2 Kopfhörer sind ja auch leiser als einer...).

Weil so richtige Lautsprechersäulen zu einem annehmbaren Preis gibt´s anscheinend nicht, die wären praktisch rechts und links, bräuchte ich kein Schrankerl zum Draufstellen wie bei Kompaktlautsprechern und hätten ja auch mehr Masse, weil größer...

Danke schön für Eure Meinungen
Peter


[Beitrag von Hardbody500 am 04. Mai 2018, 12:13 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2018, 12:13
Eine zweite schlechte Anlage macht es nicht besser, dadurch bekommst du nur nochmehr Klangbrei.

Dabei sind die Voraussetzungen fast schon ideal. Du kannst dich da frei austoben.
1. TV an die Wand bringen und ausreichend große Soundbar auf das Regal stellen
2. oder Kompaktlautsprecher auf Ständer oder mit Wandhalterungen neben den TV.
Dann hast du eine freie symmetrische Aufstellung, was oft schon an irgendwelchen Wohnwänden, Eckaufstellungen oder Öfen scheitert. Stereodreieck geht auch, wenn du die LS etwas weiter auseinander stellst.


[Beitrag von JULOR am 04. Mai 2018, 12:14 bearbeitet]
Hardbody500
Stammgast
#13 erstellt: 04. Mai 2018, 12:18
Danke schön, ja, Platz habe ich .

Sowas hier finde ich eben sehr praktisch

https://www.testberi...606-testbericht.html

sind ja quasi 2 so Soundtower :), da könnte ich mir die Ständer für die Kompaktlautsprecher sparen und den Platz für die Höhe der Ständer in Volumen nutzen. Muss aber so alles in allem sein, ich kenne mich mit Verstärkern und so nicht aus, einfach optisches Kabel rein, fertig muss sein ...

Aber da gibt´s anscheinend nicht so viele gute zu einem annehmbaren Preis bzw. lese recht wenig darüber. Die Leute wollen wohl mehr so Soundbars...

Liebe Grüße
Peter


[Beitrag von Hardbody500 am 04. Mai 2018, 12:26 bearbeitet]
günni777
Inventar
#14 erstellt: 04. Mai 2018, 12:21
Dann guck doch mal eBay oder andere Portale Kleinanzeigen in Deiner Nähe. Gibt jede Menge Gebraucht Lautsprecher Angebote 80 - 120 € von namhaften Herstellern, Canton, Heco, Magnat, Jamo, Elac und und und.

Z.B. 20 Jahre alte Lautsprecher, sofern nicht überlastet oder Sicken defekt, kein Problem. Wenn Du was gefunden hast, kannst Du die Angebote hier verlinken und die Spezialisten hier geben dann ihren Senf dazu ab.

Aufpassen muss man immer bei Gebrauchtware.
günni777
Inventar
#15 erstellt: 04. Mai 2018, 12:30
Die Quartal Quintas sind vermutlich auch voll OK.

Aber ohne Probehören letztlich in den eigenen 4 Wänden kann man nur mit Glück eine gute Kaufentscheidung treffen.

Bei Online-Kauf Rückgaberecht, aber AGB dbzgl. des jeweiligen Anbieters genau lesen. Mittlerweile gehen die Retoure Kosten bei vielen Anbietern zu Lasten des Käufers.
Hardbody500
Stammgast
#16 erstellt: 04. Mai 2018, 12:36
Danke schön, aber gebraucht is sehr wenig, ich lebe auf einer kleinen Insel im Meer, aber gibt immerhin einen Media Markt. Und mit dem Zurückschicken bin ich eh nicht so, bei der Post hier bekommt man eine Nummer und schwupps, in 3-4 Stunden kommt man dran ...

Und die paar gebrauchten hier sind alle ohne Verstärker zum Selberbasteln usw. Mag ich ja nicht. Aktiv heisst ja, da is alles mit drin, gell?

Kennt einer von Euch einen davon (geht ja schnell zum Durchscrollen)

https://tiendas.medi...0.200-300?perPage=50

Vielen Dank, Ihr seid sehr nett und hilfsbereit...
Peter


[Beitrag von Hardbody500 am 04. Mai 2018, 12:39 bearbeitet]
günni777
Inventar
#17 erstellt: 04. Mai 2018, 12:56
z.B. JBL Aktive Studio Monitore, muss aber kein Nachteil sein:

Link nur als Beispiel

https://m.thomann.de...T1LypqwaAuS0EALw_wcB
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 04. Mai 2018, 13:04
"Aktiv" heißt nur, dass der Verstärker mit drin ist. Aber so wie ich dich verstehe, willst du die Dinger nur an den TV anschließen. Oder was soll noch angeschlossen werden?


Kennt einer von Euch einen davon

Schon, aber was hilft das? Da sind aktive und passive LS, Standlautsprecher (die du Soundtower nennst), Kompaktlautsprecher, Center, Studiomonitore, PA-Lautsprecher usw. dabei.

Als Hifi-tauglich würde ich die Denon FS-109, Jamo C91, Klipsch R-15M, Polk und evtl. JBL Arena bezeichnen. Welche dir am ehesten zusagen, musst du letztlich durch Probehören entscheiden. Die sind aber alle passiv, d.h. du bräuchtest noch einen Verstärker dazu.
https://tiendas.medi...orderByDirection=ASC
Hardbody500
Stammgast
#19 erstellt: 04. Mai 2018, 14:38

JULOR (Beitrag #18) schrieb:
Aber so wie ich dich verstehe, willst du die Dinger nur an den TV anschließen. Oder was soll noch angeschlossen werden?


So isses . Nur TV, keine Musik, nix. Ich will ein Gerät, so wie eben meinen Standlautsprecher oder eine Soundbar oder sowas wie diese SAXX AS30 Systeme, hinten einen optischen Eingang für den TV und fertig. Nix extra an sonstigen Verstärkern usw. (einen Subwoofer für die Soundbar natürlich ausgenommen, aber der gehört ja dazu).

Und da fahre ich eben morgen mal zum Media und schaue, was sie da haben, wollte eben nur vorher eine Entscheidungshilfe,ob eher Soundbar, so Kompakt- oder Standlautsprecher und welche da empfehlenswert sind. Mal gucken...

Vielen Dank nochmals
Peter
Apalone
Inventar
#20 erstellt: 04. Mai 2018, 20:06

Hardbody500 (Beitrag #19) schrieb:
.....Nix extra an sonstigen Verstärkern usw. (einen Subwoofer für die Soundbar natürlich ausgenommen, aber der gehört ja dazu)......


Naja, wenn ich besondere Probleme habe, wäre es mMn empfehlenswert, etwas mehr Aufwand und Engagement zu betreiben.

der Media-Markt ist da eher eine suboptimale "Lösung"...

Generell sind bei Hör- und/oder Verständnisproblemen Soundbars keine gute Lösung.

Bei AVRs mit separatem 5.1 system gibt es viel mehr und leistungsfähigere Lösungen, um individuelle Hörprobleme auszugleichen.

So wie bisher angegangen wird das nix.
Hardbody500
Stammgast
#21 erstellt: 06. Mai 2018, 09:34
Vielen Dank für die Antworten,

so schlecht höre ich nun noch nicht und habe mir gestern zum "Hocharbeiten" mal eine neue Soundbar, an die man auch so Rear Speakers anschließen könnte, gekauft. Dachte ich gar nicht, aber die Verständlichkeit von der ersten LG zu der jetzigen (Samsung HW-M450) ist so ein großer Unterschied und so gut, dass ich die behalte...

Bis auf ein paar Einstellungen bin ich so zufrieden, dass sich mein Problem anscheinend erledigt hat.

Ich danke nochmals allen hier ausdrücklich ganz herzlich für die nette Unterstützung

Liebe Grüße und schönen Sonntag
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klare Stimmen aus Fernseher zaubern
SW am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  7 Beiträge
Soundbar
Sömsebröler am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  23 Beiträge
Kaufberatung Soundbar
beymen61 am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  6 Beiträge
Soundbar Kaufberatung
MrEdeYo am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  5 Beiträge
Philips Soundbar Heimkinoanlage für PC
stefan_1123 am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  4 Beiträge
Soundbar
bernd41844 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  2 Beiträge
Suche preiswerte Soundbar
roger23 am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  3 Beiträge
Soundbar Samsung h-HW430
mars52 am 16.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  10 Beiträge
Plasma oder LCD - klare Antwort
flat_D am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  20 Beiträge
Soundbar
locky1 am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedSebostase
  • Gesamtzahl an Themen1.454.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen