Dali Zensor 5 mit Pico Vokal, Pico Rear und Yamaha RX v685?

+A -A
Autor
Beitrag
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2019, 01:59
Hallo,

da mein Soundsetting von vorne bis hinten Murks ist, möchte ich es gerne etwas optimieren.

Ich hatte jahrelang das Teufel Kompakt 30 "Heimkino Set" und habe mir dann vor zwei Jahren ein Paar Dali Zensor 5 gekauft und damit die kleinen Teufel Front-LS ersetzt. Da insbesondere bei Filmen die Stimmen entsprechend schlecht rüber kommen, hat letzte Woche der Dali Zensor Pico Vokal Einzug gehalten, da ich den normalen Vokal nicht im Lowboard unterbringen kann. Ich frage mich (und euch😉) nun natürlich ob das eine gute Idee war, da der Pico im Vergleich zu den Zensor 5 doch recht mikrig erscheint. Ich muss dazu aber sagen, dass ich relativ leise Filme schaue und nur bei Musik gelegentlich aufdrehe.

Außerdem wüsste ich gerne, ob ich notfalls auch die Rears mit Zensor Picos ausstatten kann.

Und da mein Yamaha RX V465 etwas in die Jahre gekommen ist hadere ich mit dem Gedanken einen Yamaha RX V685 zu ordern, da dieser zum einen über einen Phonoanschluss verfügt, und man wohl leicht nur die Stimmen eines Filmes etwas lauter stellen kann. Zudem würde ich Alexa und die ganzen Netwerkgeschichten gerne nutzen.

Ich danke schon im Voraus für jeden der sich die Zeit nimmt hier einen Tipp zu geben.

Grundriss


[Beitrag von Uglyduckler am 05. Feb 2019, 13:54 bearbeitet]
Private_Investigation
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2019, 03:45
Hallo

Als Center-LS wäre der Zensor Vokal klar die bessere Wahl gewesen.
Kommt halt darauf an wie man zum Hobby Heimkino steht. Bei manchen muss der Center schrumpfen, andere verändern die Einrichtung damit der optimal passende Center Platz findet.
Im Lowboard hat übrigens kein Center-LS etwas verloren, da steht er immer viel zu tief. Selbst oben auf dem Lowboard ist oft noch zu niedrig.

Die Zensor Pico als Rears sind soweit o.k.. Die Zensor 1 wäre zwar hinten die optimale Ergänzung zu den Zensor 5, aber das ist weit weniger kritisch als beim Center-LS der zusammen mit den Front-LS eine Einheit bildet.

Du haderst mit dem Gedanken? Warum? Einige Vorteile des RX-V685 gegenüber dem RX-V465 hast du ja selbst schon erkannt, und es gibt noch viele mehr.
günni777
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2019, 13:15
Aussagekräftige Skizze/Foto von Deiner Hörsituation machbar?..... Um für eine Beratung zu erkennen/erahnen, warum Dein Setting unabhängig vom Center/AVR Problem evtl. "Murks" ist/klingt?

Dann käme auch mehr Feedback für Deinen Thread.....
happy001
Inventar
#4 erstellt: 05. Feb 2019, 13:36
Dieser "Murks" zieht sich doch wie ein roter Faden durch die ganzen Aktionen.

Nachdem man festgestellt hat das die Teufel nicht die beste Idee war, korrigiert man diesen Fehler und kauft sich die Dali Zensor um gleich den nächsten Fehler zu machen.

ein Paar Dali Zensor 5 gekauft und damit die kleinen Teufel Front-LS ersetzt.

Bei Musik könnte man diese Aktion verstehen aber bei Filmen ?
Da der Mensch lernfähig ist kauft man einen neuen Center aber nicht den der passt, nein das wäre zu einfach sondern den Zensor Pico Vokal, weil

ich den normalen Vokal nicht im Lowboard unterbringen kann

das ist natürlich dann blöde.
Der Center ist und bleibt der wichtigste Lautsprecher in deiner Kette. Wenn den Platz nicht hast musst ihn schaffen oder es lassen. Dein Problem mit den Stimmen wird dadurch nicht beseitigt, nur verlagert. Du kannst ihn unterhalb oder oberhalb von TV anbringen. Auf oder im Lowboard, nur bitte den Center wo zu deinen Front-LS passt.
Die Frage also

ob das eine gute Idee war, da der Pico im Vergleich zu den Zensor 5 doch recht mikrig erscheint.

kann man ganz klar mit NEIN! beantworten.

Ob du jetzt leise oder lauter hörst spielt keine Rolle, es klingt nicht homogen. Daher hast zwei Möglichkeiten, ändern oder lassen und damit sich arrangieren.
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2019, 14:01



So, ein Bild des Grundrisses wurde ergänzt - ihr seht, auch die Raumsituation ist nicht die Beste;) Ansonsten scheint der Tenor ja der zu sein, dass dieses Setting Mist ist.

Dann versuche ich mal den Pico zurück zu senden und stattdessen irgendwie den Vokal unterzubringen. Picos als Rear ist aber ok oder?
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2019, 14:05
Wenn es dir mit dem Pico Vokal gefällt behalte ihn, wenn nicht tausche ihn aus ,fertig. Wobei der nach der Zeichnung eh überflüssig ist.

Hinten kannst du die Picos nehmen, hab ich auch so.


[Beitrag von Fuchs#14 am 05. Feb 2019, 14:06 bearbeitet]
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Feb 2019, 14:07
Warum ist er nach der Zeichnung überflüssig? Weil der Abstand zwischen Sofa und TV so gering ist, dass man keinen braucht?
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2019, 14:16
Der Abstand der Front LS ist zu nah zum TV und die Couch ist zu weit weg, siehe https://av-wiki.de/aufstellung
günni777
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2019, 14:24
Hauptproblem erscheint mir die komplett fehlende Symmetrie für gutes Klangbild. LS links vorne/hinten in die Ecken gequetscht und LS rechts alles offen und mit viel Freiraum, so wie es links auch sein sollte....

Und Sofa von der Rückwand/Fenster etwas Abstand...

Versuchsweise mal die gesamte Hör-Sosse mal mindestens 0,7 bis 1 m + nach rechts Richtung Esstisch verschieben ..... und anhören.... Evtl. Esstisch 90 ° drehen?...
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2019, 14:52
Ja, ich dachte mir schon, dass die Stimmung nicht besser wird, wenn ich eine Raumskizze hoch lade. Hier gilt es aber halt auch noch den Aspekt "Ehefrau" zu bedenken, denn die hat wenig Verständnis für eine Optimierung des Raumklangs;) Hinzu kommt, dass auch mein Sohn noch Platz zum spielen braucht und so weiter und so fort. Also da kann ich leider nichts ändern. Es muss ja auch nicht wie in einem Testraum klingen, sondern nur hinsichtlich der gegebenen Umstände möglichst harmonisch und gut.
Fuchs#14
Inventar
#11 erstellt: 05. Feb 2019, 14:55
Ist ja auch ok wenn andere Dinge wichtiger sind, Tipps hast du bekommen, musst du selber wissen was davon du umsetzen willst.
berzerk428
Neuling
#12 erstellt: 05. Feb 2019, 14:58

Uglyduckler (Beitrag #1) schrieb:
Hallo,

da mein Soundsetting von vorne bis hinten Murks ist, möchte ich es gerne etwas optimieren.

Ich hatte jahrelang das Teufel Kompakt 30 "Heimkino Set" und habe mir dann vor zwei Jahren ein Paar Dali Zensor 5 gekauft und damit die kleinen Teufel Front-LS ersetzt. Da insbesondere bei Filmen die Stimmen entsprechend schlecht rüber kommen, hat letzte Woche der Dali Zensor Pico Vokal Einzug gehalten, da ich den normalen Vokal nicht im Lowboard unterbringen kann. Ich frage mich (und euch😉) nun natürlich ob das eine gute Idee war, da der Pico im Vergleich zu den Zensor 5 doch recht mikrig erscheint. Ich muss dazu aber sagen, dass ich relativ leise Filme schaue und nur bei Musik gelegentlich aufdrehe.

Außerdem wüsste ich gerne, ob ich notfalls auch die Rears mit Zensor Picos ausstatten kann.

Und da mein Yamaha RX V465 etwas in die Jahre gekommen ist hadere ich mit dem Gedanken einen Yamaha RX V685 zu ordern, da dieser zum einen über einen Phonoanschluss verfügt, und man wohl leicht nur die Stimmen eines Filmes etwas lauter stellen kann. Zudem würde ich Alexa und die ganzen Netwerkgeschichten gerne nutzen.

Ich danke schon im Voraus für jeden der sich die Zeit nimmt hier einen Tipp zu geben.

Grundriss


hast du die rears bereits so wie auf der Skizze im Einsatz? Oder ist das erst geplant? Weil ich hab ne sehr ähnliche Situation bei mir und bin mir nicht sicher, ob ich die rears so nahe bzw. direkt am Sofarücken platzieren kann oder ob die mehr Abstand benötigen.
Fuchs#14
Inventar
#13 erstellt: 05. Feb 2019, 15:01

oder ob die mehr Abstand benötigen

Natürlich benötigen sie mehr Abstand, das will er aber nicht.
günni777
Inventar
#14 erstellt: 05. Feb 2019, 15:11
Klar, alles nachvollziehbar.... Mann ist ja nicht alleine auf der Welt ohne eigenen separaten Hörraum.

Seh gerade, Esstisch nach oben Richtung Bücherregale ( und näher zur Küche ) wird auch nicht genehmigt?

Dann Anlage 90° Drehung an die linke Wand und Sofa dto. 90° Drehung?...

Offene Raumsituation bliebe ja erhalten und Kinder können die rechte Zensor 5 nicht mehr umrennen.


[Beitrag von günni777 am 05. Feb 2019, 15:19 bearbeitet]
happy001
Inventar
#15 erstellt: 05. Feb 2019, 15:15
Wie weit stehen denn die Front-LS auseinander?
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Feb 2019, 15:28
Ja, ich habe das so im Einsatz. Und natürlich hätte ich das schon gern anders, leider muss ich hier aber Kompromisse eingehen.

@günni777, die Idee ist gut. Nach dem Einzug habe ich das auch getestet, jedoch sah das mit dem Sofa im Raum gar nicht gut aus. Ich denke meine Frau lässt sich nicht überzeugen, dass den LS zuliebe etwas umgestellt werden muss.

@happy001, die Front LS stehen etwa 1,80m auseinander. Das Lowboard ist 1,60 breit.

In der Zwischenzeit habe ich nun den Zensor Vokal bestellt und vergleiche dann mal die beiden.
happy001
Inventar
#17 erstellt: 05. Feb 2019, 15:34
Ich würde es mal testen mit den beiden Center-LS und einmal ganz ohne Center.
Falls Herr der Ringe Teil 1 hast gleich zu Beginn als die Dame erzählt.
Bei 1,8m sollte es wahrscheinlich ohne Center gehen. Geschmäcker sind aber verschieden.
Private_Investigation
Inventar
#18 erstellt: 05. Feb 2019, 16:26
Diese hausgemachten Probleme, besonders in der Front, sieht man in der Kaufberatung häufiger.
Zum Beispiel: http://www.hifi-foru...569&postID=last#last

In solchen Fällen sind die hilfsbereiten User praktisch machtlos. Es gibt nur 2 mögliche Wege:
Damit leben wie es und die damit verbundenen Defizite beim Klang hinnehmen oder die Voraussetzungen so ändern, dass eine gute LS-Aufstellung möglich wird.
Die Quadratur des Kreises, also bei unverändert schlechten Bedingungen durch andere bzw. zusätzliche Lautsprecher, einen neuen AVR oder mikroskopische Änderungen der Aufstellung guten Stereo- und Surroundklang zu erreichen, beherscht im HiFi-Forum niemand.

Man könnte alle diese Threads sofort schliessen, wenn (sinngemäß) als Antwort kommt:
Hier gilt es aber halt auch noch den Aspekt "Ehefrau" zu bedenken, denn die hat wenig Verständnis für eine Optimierung des Raumklangs;) Hinzu kommt, dass auch mein Sohn noch Platz zum spielen braucht und so weiter und so fort. Also da kann ich leider nichts ändern.
Damit ist die Entscheidung für einen der beiden oben erwähnten Wege gefallen -> Damit leben wie es ist.
Klingt hart, aber jede weitere Beratung ist dann nur verschwendete Zeit, die für andere Fragesteller mit mehr Flexibilität sinnvoller eingesetzt werden kann.
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 05. Feb 2019, 16:28
dem ist nichts mehr hinzuzufügen
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Feb 2019, 16:37
Ok, dann danke ich trotzdem allen, die sich die Zeit genommen haben. Langfristig wird diese Wohnung ohnehin zu klein und nach dem Umzug kann ich dann von vornherein alles richtig machen.

Wichtig war für mich die Frage ob der Pico mit den Zensor 5 einigermaßen sinnvoll nutzbar ist - hier habe ich es so verstanden, dass die Antwort ein deutliches "Nein" ist und habe deshalb jetzt den normalen Vokal geordert. Zudem werde ich Picos als Rear kaufen.
Fuchs#14
Inventar
#21 erstellt: 05. Feb 2019, 16:39

Wichtig war für mich die Frage ob der Pico mit den Zensor 5 einigermaßen sinnvoll nutzbar ist

Ich nehme an du hast doch selber Ohren und kannst hören ob es dir gefällt oder nicht....
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Feb 2019, 17:08
Wenn ich das Gefühl hätte, dass ich mich da komplett auf mein Gehör verlassen kann, dann würde ich nicht hier fragen. Aber du gehst recht in der Annahme, dass ich Ohren habe.

Ich tue mich ein wenig schwer damit den optimalen Klang herauszuhören. Oft sind mir bei Filmen die Effekte im Vergleich zu ruhigeren Gesprächsszenen viel zu leise. Gestern habe ich beispielweise Wind River angesehen, da war das wieder sehr deutlich. Ich musste die ganze Zeit mit der FB in der Hand lauter und leiser stellen.

Die Einmessung habe ich mit diesem Yamaha Mikro gemacht.
Private_Investigation
Inventar
#23 erstellt: 05. Feb 2019, 17:09
Egal ob Pico oder Vokal, die Aufstellung muss passen.
Solange der Center im Lowboard steht (geschätzt 30cm über dem Fussboden) und vermutlich auch nicht vertikal auf den Kopf am Hörplatz angewinkelt ist werden der Klang, die Dialogverständlichkeit und die Ton/Bild-Zuordnung hörbar leiden.
happy001
Inventar
#24 erstellt: 05. Feb 2019, 17:21
Die Geschichte mit dem Center im Lowboard ist doch nur ein weiterer Mosaikstein. Es passt hinten und vorne nicht. Der Abstand zwischen den Lautsprechern, die ganze Aufstellung, die Größe vom Center, nichts. Das ist eben so, auch weil die Frau nicht mitspielt. Daher kann man nur aus all den Übeln das Kleinste wählen und damit sich arrangieren.
Denke, damit sollten wir es gut sein lassen.
Private_Investigation
Inventar
#25 erstellt: 05. Feb 2019, 17:22

Oft sind mir bei Filmen die Effekte im Vergleich zu ruhigeren Gesprächsszenen viel zu leise. Gestern habe ich beispielweise Wind River angesehen, da war das wieder sehr deutlich. Ich musste die ganze Zeit mit der FB in der Hand lauter und leiser stellen.

Um das zu vermeiden hat der RX-V465 die Funktion "Adaptive DRC". Das ist eine Dynamikbereichs-Steuerung, landläufig auch Nachtmodus genannt, die sehr große Lautstärkeunterschiede zwischen einzelnen Szenen ausgleicht.
günni777
Inventar
#26 erstellt: 05. Feb 2019, 17:22
Aktives Stereo Sounddeck wie z.B. Nubert AS 250/450 unter den TV u.U. besser als wie der ganze 5. Surround Kladderadatsch bei den nicht vorhandenen Stell-Optionen.?

Sub kann man an die AS auch noch dranhängen.
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Feb 2019, 20:20
Daran habe ich auch schon gedacht und hatte die Zensor 5 sogar kurz bei Kleinanzeigen eingestellt. Da bei mir aber eher mehr Musik als TV läuft und ich die Zensor 5 sehr preiswert bekommen habe, bin ich wieder von einer Soundbar abgekommen.
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Feb 2019, 20:21


Um das zu vermeiden hat der RX-V465 die Funktion "Adaptive DRC". Das ist eine Dynamikbereichs-Steuerung, landläufig auch Nachtmodus genannt, die sehr große Lautstärkeunterschiede zwischen einzelnen Szenen ausgleicht.


Vielen Dank für den Tipp, das werde ich nachher mal testen!


[Beitrag von Uglyduckler am 05. Feb 2019, 20:28 bearbeitet]
Uglyduckler
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 21. Feb 2019, 12:51
So, inzwischen haben der Zensor Vokal und zwei Picos als Rears Einzug gehalten und ich bin schon sehr zufrieden mit dem Sound. Gestern kam dann auch noch der Denon X3500H, den ich aber noch nicht eingemessen habe.

Mir stellt sich nun aber die Frage, ob es Sinn macht - vorübergehend - weiter den Sub aus dem Teufel Kompakt 30 System zu nutzen. Im Moment ist mein Budget für Sound erschöpft. Würdet ihr in dem Fall, bis ein neuer, besserer Sub gekauft, wird ganz auf einen Sub verzichten oder doch den ollen Brüllwürfel bis dahin weiter nutzen?
Fuchs#14
Inventar
#30 erstellt: 21. Feb 2019, 12:51
Du hast doch selber 2 gesunde Ohren, oder?
happy001
Inventar
#31 erstellt: 21. Feb 2019, 13:02
Ob sich der Klang mit oder ohne Teufel Sub für dich besser anhört, können wir aus der Entfernung wohl schlecht beantworten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor Pico mit Zensor Vokal kombinierbar?
Ingo_H. am 02.01.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  5 Beiträge
3.1 mit Dali Zensor Vokal oder Dali Pico Vokal
JC_85 am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  5 Beiträge
Dali Pico mit Zensor Vokal Center?
Hias1981 am 01.10.2018  –  Letzte Antwort am 02.10.2018  –  23 Beiträge
Dali zensor oder zensor pico
Virt am 22.12.2016  –  Letzte Antwort am 23.12.2016  –  5 Beiträge
Dali Zensor PICO oder Zensor 1 ?
acdcfreak am 04.03.2019  –  Letzte Antwort am 05.03.2019  –  4 Beiträge
Dali Zensor Pico vs. Teufel Concept S
jw am 03.12.2018  –  Letzte Antwort am 04.12.2018  –  5 Beiträge
Kombi DALI Zensor Pico 5.1 mit AVR Yamaha RX-V1700
der_Mike am 19.07.2019  –  Letzte Antwort am 19.07.2019  –  5 Beiträge
Dali Zensor 1 oder Pico + AVR
Norman07 am 22.04.2017  –  Letzte Antwort am 22.04.2017  –  26 Beiträge
Alternative für JBL SCS 200.5 - (DALI Zensor Pico)
Thommy_1337 am 17.09.2017  –  Letzte Antwort am 22.09.2017  –  22 Beiträge
5.1 System mit Denon x1500h und Dali Zensor Pico
Jonas1632 am 05.06.2019  –  Letzte Antwort am 07.06.2019  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.722 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDynaomit
  • Gesamtzahl an Themen1.445.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.505.059

Hersteller in diesem Thread Widget schließen