Denon AVR-X4500H durch AVR-X1600H ersetzen?

+A -A
Autor
Beitrag
mci1984
Neuling
#1 erstellt: 28. Apr 2021, 14:17
Ich hatte mir im Dezember den AVR-X1600H DAB für 439 € bestellt, wie es aussieht steht er nun kurz vor der Auslieferung.
Da mein Onkyo TX-NR609 das zeitliche gesegnet hatte und der Markt leer war, bin ich inzwischen auf einen gebrauchten AVR-X4500H gestoßen und habe den nun bei mir. Ich bin sehr zufrieden.
Nur DAB fehlt mir, da man hier einfach durch die Sender zappen kann aber über die QuickSelect Tasten kann ich zumindest 4 Internetradio Sender schnell anwählen, daran habe ich mich fast gewöhnt.
Der 4500er bindet natürlich mehr Geld (er wird noch immer um die 900 € gehandelt, braucht mehr Strom und ist das ältere Gerät -> Updates).
Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass er hochwertiger als der 1600er ist, dessen Anschlüsse und Watt-Leistung mir aber ausreichen würden.
Ich höre gerne Musik und abends dann Filme aber die Nachbarin unten ist ohnehin empfindlich
Und das ist meine Frage. Ist der 4500 hochwertiger (außer die Optik), sprich ist der Klang "besser" und hält er tendenziell länger?
Ich frage, da ich den 1600er (wenn) gerne original verpackt verkaufen würde.
Da ein Freund auch einen neuen AVR sucht, würde mich noch interessieren wo ihr klanglich und von der Qualität den Marantz NR-1711 einsortieren würdet. Marantz ist ja gefühlt die Premium-Marke aber er liegt "nur" auf dem Preisniveau des AVR-X2700H und somit sogar unter der Denon 3er Reihe.

Ich sage vielen Dank!


[Beitrag von mci1984 am 28. Apr 2021, 14:42 bearbeitet]
Einsteiger_
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2021, 15:37
Ein AVR/Verstärker klingt nicht,das machen deine Lautsprecher,und deine Umgebung trägt auch noch etwas dazu bei.
Und du solltest die AVR vergleichen,je nachdem was alles benötigt wird,und dich dann entscheiden.



[Beitrag von Einsteiger_ am 28. Apr 2021, 15:38 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#3 erstellt: 28. Apr 2021, 16:25
Und die Differenz im Stromverbrauch kannst Du auch vergessen, das ist bei üblichen Nutzungszeiten nicht erheblich.

Und ja, Marantz ist die 'Premiummarke', die Technik ist aber weitestgehend völlig identisch, die meisten Geräte gibt es -mit unterschiedlichem Design und Namen- mit beiden Labeln.
mci1984
Neuling
#4 erstellt: 28. Apr 2021, 22:37
Vielen Dank schon mal. Ich kann noch nicht so ganz glauben, dass sich alle Verstärker gleich anhören.
Dann rühren die Preisunterschiede der verschiedenen Modelle 2700, 4700 usw. überwiegend von der Anzahl der Endstufen?
Genügend Endstufen liefert für mein 4.1 Setup ja jeder Surround-Receiver.
Demnach würdet ihr den 1600 vorziehen? Er kostet nur die Hälfte …
Einsteiger_
Inventar
#5 erstellt: 28. Apr 2021, 23:55
Den 1600 H hast du ja jetzt neu,wenn du ihn nimmst.
Der 1600er ist ein guter Einsteiger AVR,dann gibt es zum Beispiel Geräte,in der oberen Mittelklasse,und Oberklasse,usw.
Und die haben alle eine andere Ausstattung,Leistung,und wie von dir erwähnt,sogar mehr Endstufen falls man dies benötigt,und auch vom Einmesssystem her,gibt es Unterschiede.
Und solche AVR bieten auch andere Hersteller an,von einem Einsteiger AVR-……



[Beitrag von Einsteiger_ am 28. Apr 2021, 23:58 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2021, 04:47

mci1984 (Beitrag #4) schrieb:
... Ich kann noch nicht so ganz glauben, dass sich alle Verstärker gleich anhören. …

Wo meinst Du, kommt da ein Unterschied her? Es wird ein digitales Signal (Bit für Bit bis in den Wandler perfekt identisch) umgesetzt in ein analoges Signale und in einen Verstärker geschubst, der -wie es schon seit vielen Jahrzehnten mehr oder weniger unverändert gemacht wird- aus kleiner Spannung großer Spannung macht. Wo siehst Du da das Potential für große (also hörbare) Unterschiede?

Unterschiede treten höchstens im Grenzbereich der maximalen Leistung auf, wenn es da wirklich sehr deutliche Unterschiede in Netzteil oder Endstufe gibt. Und wenn da was hörbar und erkennbar wird, muss es schon eine sehr deutliche Verzerrung sein. Oder am ehesten durch die unterschiedlichen Einmessungen und ihre mehr oder weniger gute Anpassung der akustischen Probleme eines Raumes. Aber bei praktisch baugleichen Geräten?

Und wie ähnlich Denon und Marantz sind, kannst Du -zumindest vom Aufbau- dort sehen:

Denon x4700 Vergleich Marantz SR7015


Es ist einfach bei einem Konzern sehr teuer, zwei Geräte mit prinzipiell identischen Features separat zu entwickeln. Und warum sollte man das tun?

Aber anscheinend wirkt die Werbung mit solchen Schlagworten wie 'hochwertigen Audiokomponenten', Ringkern-Trafo oder vergoldeten Cinch-Buchsen. Und Mama Miracoli, die in der Fabrik immer noch jede Verpackung von Hand mit Liebe zuklebt und in den Versandkarton legt...


[Beitrag von fplgoe am 29. Apr 2021, 04:49 bearbeitet]
ostfried
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2021, 05:26
Der 4500er hat das xt32, der 1600er nicht. Damit wären - durch die weitaus bessere Einmessung (!) gerade auch im Bassbereich - klangliche Verbesserungen möglich, ggf. gerade auch in Hinblick auf die Nachbarschaftstauglichkeit.

Für mich wäre der Fall klar: Mit dem 1600 würdest du dich daher allein schon deshalb mit sehr großer Sicherheit deutlich und merklich verschlechtern.

Zu allen anderen Fragen stimme ich meinen Vorpostern zu.


[Beitrag von ostfried am 29. Apr 2021, 05:33 bearbeitet]
erddees
Inventar
#8 erstellt: 29. Apr 2021, 07:17

fplgoe (Beitrag #6) schrieb:
...Und Mama Miracoli, die in der Fabrik immer noch jede Verpackung von Hand mit Liebe zuklebt und in den Versandkarton legt... ;)
😂 Jau, so isses ... alles verkauft sich mit 'ner guten Geschichte ...
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 29. Apr 2021, 07:41
Mein Traumjob ist es bei Jack Daniels 12 Jahre mit Dame spielen darauf zu warten das der Whiskey reif ist
https://youtu.be/W8lGqvqa2ck


[Beitrag von Fuchs#14 am 29. Apr 2021, 07:43 bearbeitet]
erddees
Inventar
#10 erstellt: 29. Apr 2021, 07:51
Das wäre auch meins ... allerdings würde ich mir meinen eigenen Whisky mitbringen ... 😎 😁
mci1984
Neuling
#11 erstellt: 29. Apr 2021, 11:43
Vielen vielen Dank! Dann behalte ich meinen 4500er und spare mir das neu aufbauen, einstellen usw.
Die Bilder des Innenlebens sind tatsächlich verblüffend ...
Wobei die Frage ist, wo dann der NR1711 liegt oder ob er einfach kompakter konstruiert wurde und sich mit keinem AVR oder AVC vergleivhen lässt aber die darf sich mein Kumpel stellen
erddees
Inventar
#12 erstellt: 29. Apr 2021, 12:20
Neben dem augenfälligsten Unterschied der Bauform unterscheidet sich der 1711 vor allem dadurch, dass er nur über das das einfache Denon Einmesssystem verfügt: Audyssey MultEQ.
Im Gegensatz hierzu der X1600H mit Audyssey MultEQ XT bzw. alles was größer als X3xxxH ist kommt mit Audyssey MultEQ XT 32 daher.
fplgoe
Inventar
#13 erstellt: 29. Apr 2021, 18:33
Und er liegt -bedingt durch die Baugröße- in der Leistungsklasse noch unter dem x1600er. Kleineres Netzteil, kleinere Endstufen, aber dafür teurer, also wenn einem die Bauhöhe nicht wirklich über alles geht, eine absolut falsche Entscheidung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX A1070 oder Denon AVR X4500h
ceulem am 28.09.2020  –  Letzte Antwort am 29.09.2020  –  4 Beiträge
Frage zum Denon AVR-X4500H
Kinzal am 10.03.2020  –  Letzte Antwort am 15.03.2020  –  8 Beiträge
Denon avr-x4500h oder avr-x2600h
karotte am 10.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.02.2021  –  11 Beiträge
Denon AVR-X1600H - 2 Varianten
tmg82 am 11.12.2020  –  Letzte Antwort am 05.04.2021  –  13 Beiträge
Alternative zu Denon AVR-X1600H
Towelie97 am 24.03.2021  –  Letzte Antwort am 25.03.2021  –  3 Beiträge
Denon AVR-X1500H vs X1600H
Agilolfinger am 09.08.2021  –  Letzte Antwort am 11.08.2021  –  6 Beiträge
AVR Denon X4500H, Pioneer LX503 oder anderer?
InsaneLiquid am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 01.01.2019  –  8 Beiträge
Welche Boxen für Denon AVR-X4500H?
j3kyll am 06.08.2020  –  Letzte Antwort am 06.08.2020  –  6 Beiträge
DENON AVR-3803 ersetzen
schachi08 am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  6 Beiträge
Denon AVR-3311 ersetzen?
giannoc am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.042 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedDaniel123/
  • Gesamtzahl an Themen1.529.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.812

Hersteller in diesem Thread Widget schließen