Alternativen zu Bose 3-2-1 ?

+A -A
Autor
Beitrag
M_Kra
Neuling
#1 erstellt: 19. Jun 2006, 11:43
Hallo Zusammen !!

Ich möchte mir gerne ein neues 'Sound-System' zulegen.

Meine Fernseher-Lautsprecher genügen mir schon lange nicht mehr, und die Musikanlage ist auch nicht so dolle.

Was ich nun suche, ist ein Komplettsystem mit DVD-Player als Surround-System, mit dem man auch ordentlich Musik hören kann.

Natürlich ist mir auf meiner Suche sofort das Bose 3-2-1 System aufgefallen. Die Lösung mit den nur zwei Boxen und dem Bass hat mir ausserordentlich gut gefallen (meine Frau würde sich auch freuen, wenn ich das ganze Wohnzimmer nicht mit Boxen zupflastern würde ;-) ). Im ebay geht das System für ca. 950,- Euronen weg.

Nachdem ich hier im Forum ein wenig gelesen habe, bin ich allerdings nicht mehr so euphorisch.

Hat denn jemand einen Alternativvorschlag für mich ?
Das System sollte schon die gleichen Eigenschaften wie das von Bose haben. Gibt es überhaupt ein anders Surround-System mit nur 3 Boxen ??

Idealerweise wäre die Alternative auch noch so 200,- bis 300,- Euro günstiger.

Bitte lasst mal was von Euch hören... !

Viele Grüße,
Markus
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2006, 12:23
Hallo und willkommen im Forum,

ich würde ganz klar abraten, denn das Bose 3-2-1 ist meiner
Meinung nach kein vernünftiges System. Außerdem für den
Preis viel zu teuer.
Klanglich gräßlich. Da sind die Teufel Systeme IMHO besser.

Ich würde Dir eher dazu raten, ein richtiges 5.1 System zu kaufen.

Wieviel Geld kannst Du ausgeben?
Brauchst Du auch einen Receiver und einen DVD-Player?

Gruß


[Beitrag von macke_das_schnurzelchen am 19. Jun 2006, 12:24 bearbeitet]
M_Kra
Neuling
#3 erstellt: 19. Jun 2006, 12:30
Hallo !

Danke ersteinmal für die Antwort.

(Und ein Sorry: Irgendwie ist der Beitrag wohl doch nicht so ganz im richtigen Forum gelandet. Sollte eigentlich im Sorround-Bereich stehen).

Also, einen Receiver brauche ich nicht. Habe einen Sat-Receiver mit HD, über den ich das Fernseh- und Radioprogramm empfange).
Einen DVD-Player bräuchte ich schon, da der alte auch schon in die Jahre gekommen ist.

Wie schon gesagt, würde mir ein System mit nicht unbedingt 5 Boxen ganz gut gefallen (ist aber kein Muss).

Ausgeben möchte ich so ca. 500,- bis 600,- Euro.

Gruß,
Markus
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2006, 12:45
Ich würde Dir dann zu einem DVD-Player um die 100 Euro und
einem kleinen Teufel 5.1 System raten.

Z.B. Conzept S oder Theatre 1.

Besser wäre noch warten und sparen und dann richtig zuschlagen.

Grüße
M_Kra
Neuling
#5 erstellt: 19. Jun 2006, 13:05
Wie schon gesagt, favorisiere ich schon ein 2.1 System.

Die Teufel-Systeme gefallen mir auch sehr gut, obwohl sie ja nicht gerade dezent sind.

Kannst Du mir etwas über das TEAC MC-DV 250 sagen ?
Hier hätte ich (zumindest auf dem ersten Blick) alle meine Anforderungen erfüllt.

Gruß
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#6 erstellt: 20. Jun 2006, 08:43
Hallo,

ich habe bis jetzt nur das 3-2-1 von Bose und das Yamaha YSP-800 gehört.
Der Yamaha Soundprojektor und das Bose 3-2-1 sind aber IMHO noch weit von einer richtigen 5.1 Kombi weg.
Den Yamaha gibt es ab 499 Euro.

Das Bose System hat einen Subwoofer, was der Basswiedergabe zu gute kommt.

Gut kann man das allerdings nicht nennen.

Das Soundfeld ist bei all diesen Projektoren immer abhängiog von der Raumaustattung, da die Sourroundwiedergabe auf
Relexionen beruht. Wenn dann doch das Sofa im Weg steht, funktioniert es halt nicht mehr so gut.

Grüße
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 20. Jun 2006, 08:46
Die Soundprojektoren sollten besser immer mit einem extra Subwoofer betrieben werden. Die Tieftöner im Gerät sind eher reine Mitteltöner.

Rainer
Herman4
Gesperrt
#8 erstellt: 20. Jun 2006, 12:50
ich habe momentan einen 82 cm Triniton Sony Großbild Tv, der sehr schwer ist, ob ich mir einen Plasma mal zu lege weiß ich nicht, da ich noch nicht wieß wie die Qualitäten im Unterschied zu meinem TV sind.

Ich suche aber einen Lautsprecher.Ich habe weder Stereoanlage noch Verstärker und dazu auch keinen Platz, weder habe ich Satellitenboxen noch dazu Platz dafür oder für so einen großen Subwoofer

Trotdzem möchte ich guten Ton.

Im Saturn hat mir ein Vrekäufer vom Yamaha YSP 1000 / oder 800 erzählt, der 800 -1000 € kostet.

der ist lange udn einfach, und soll sehr guten Ton bieten, aber das ist nur die Meinung dieseseinen oder anderen Verkäufers.

Jetzt is die Frage, ist der wirklich so gut oder gibt es andere Lautsprecher, die nicht so gross und schwer sind und auch gut sind?

Was ist an dem Lautsprecher negativ wenn es was negatives gäbe?
Maxxxxxx
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jun 2006, 19:43
Ich hatte ähnliche Überlegungen, da auch meine Frau von den "Boxen in allen Ecken" nicht begeistert war. Doch die oben genannten Alternativen sind nach meinem Geschmack (und eigenen Tests) vollkommen unakzeptabel. Sie bieten eine Art "Pseudo-Surround" zu einem unverschämt überhöhten Preis. Das Bose-System gaukelt dir nur einen Surround-Sound vor, und für das Yamaha-System brauchsr du ein absolut symmetrisch eingerichtetes Zimmer, da es ja von den Reflexionen des Schalls an allen Wänden lebt. Und auch da liefert es nicht ansatzweise den Sound einer guten 5.1 (oder höher)- Anlage. Da ich für den vorderen Bereich schon sehr gute Canton-Standboxen + Center hatte, haben wir uns für hinten schließlich die Bose 161 zugelegt, die einen sehr guten Klang und auch ein ansprechendes Design bieten.
Herman4
Gesperrt
#10 erstellt: 20. Jun 2006, 21:06
was ist mit dme yamaha ysp 1000?
riod
Stammgast
#11 erstellt: 20. Jun 2006, 23:56
teufel theatre 1 ist mit übern daumen 500€ ziehmlich günstig und liefert guten ton

2.1 systeme sind alle die ich bis jetzt gehört hab grottig (außer evtl noch stere + woofer)
Herman4
Gesperrt
#12 erstellt: 21. Jun 2006, 05:46
habe aber keinen Platz für Subwoofer und Satellitenboxen.
Hüb'
Moderator
#13 erstellt: 21. Jun 2006, 05:48
Dann solltest Du entweder auf Mehrkanal verzichten, oder aber mit den qualitativen Einschränkungen leben können.

Grüße

Hüb'
Crazy-Horse
Inventar
#14 erstellt: 21. Jun 2006, 06:23
Ich rate dann auch dringend zum verzicht auf Mehrkanal!

Schaffe dir lieber eine richtig gute Stereolösung an, diese können so extrem räumlich sein das du glaubst es mit Mehrkanal zu tun zu haben.
Arribada
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jun 2006, 10:57


[Beitrag von Arribada am 21. Jun 2006, 10:57 bearbeitet]
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#16 erstellt: 21. Jun 2006, 11:11

...und ich sage nur KEF KIT 100

Und wie klingen die Dinger???

Gruß
Rainer_B.
Inventar
#17 erstellt: 21. Jun 2006, 11:31

macke_das_schnurzelchen schrieb:

...und ich sage nur KEF KIT 100

Und wie klingen die Dinger???

Gruß


Gut, jedenfalls besser als die 3-2-1, aber immer noch weit von einer normalen Anlage mit Boxen im A4 Grössenbereich entfernt. Alternativ würde ich noch die Denon 301 hören. Ähnliches Prinzip, aber die FB ist schon besser.

Rainer
Sachenmacher
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 03. Jul 2006, 07:22
Hallo, erstmal schreibe Heute das erste mal in diesem Forum. :-)

Also, ich habe mir den Yamaha YSP-800 angehört, als Sourround Alternative geht es so; wenn man nicht grad nen 5.1(7.1) freak ist, der genauso wie im Stereo nur das beste haben will, sondern mit dem kompromiss leben will etwas design ins wohnzimmer zu holen statt, wie bei mir 10Lsp. um damit ordentlich krawall zu machen und tonale genauigkeit.

Total, abzuraten ist der SOUNDPROJEKTOR, wenn man auch gerne mal in STEREO etwas Musik hören will, da klingt, wenn man von klingen sprechen kann, wohl eher, scheppert er da (für meine Ohren unerträglich) so vor sich hin. Quasi, wie aus einer Blechdose, aber wass will man erwarten bei, der Bautiefe und den Metall Kalotten.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ach übrigens das TEAC MC-DV250 finde ich auch richtig schön, auch der Preis gefällt, nur habe ich es noch nie in Aktion gehört, ich würde auch gerne wissen, ob mann die Böxlein vielleicht durch andere ersetzen kann?
Sachenmacher
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 03. Jul 2006, 08:39
Vielleicht solltest Du wirklich auf 5.1 "pseudo" sound verzichten und wenn Du was Kompaktes/Preisgünstiges suchst eher auf so etwas zurückgreifen:

Yamaha PianoCraft E700
highfly
Stammgast
#20 erstellt: 03. Jul 2006, 16:10
Hi

In einer HIFI-TEST gab's mal einen 2.1-Anlagen-Test. Da war die TEAC DV-250 auch dabei (wie auch die Bose 3.2.1). Sie waren von der Teac recht angetan, vor allem zu dem Preis. Da waren auch die Frequenzgänge abgebildet. Die Teac spielte erstaunlich linear und die Satelliten hatten sogar so etwas wie Grundton. Wenn man daneben das Alpengebirge - äh Verzeihung - Frequenzgang der Bose für mehr als den doppelten Preis anschaute... Na ja, kann jeder selbst entscheiden.

Übrigens, die Yamaha Pianocraft E-700 besitze ich selbst. Sehr zu empfehlen. Spielt sehr neutral und angenehm. Selbst die Basswiedergabe ist für so kleine LS gut. Natürlich würde ein Subwoofer noch mehr rausholen...

Gruss
highfly
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Jul 2006, 08:10
Hallo,

meiner Meinung nach ( div. Testberichten ebenfalls ) ist das Beste Pseudo-Surroundsystem die Denon 101 / 301 Serie.

Guter Klang ( selbst gehört, auch wenn ich immer 5.1 vorziehe )
Gute Verarbeitung ( Massiv Aluminium für Receiver und LS )
Tolle Ausstattung z.Teil HDMI bei der 301
Einfache Bedienung und sogar eine I-Pod-Schnittstelle per Denon FB und I-Pod OSD auf TV !

Gruß
Soundagent
Stammgast
#22 erstellt: 21. Feb 2007, 12:42
Habe mir soeben das KEF Kit 100 zugelegt, war günstig, schlappe 1666,- bei Elsässer in Sindelfingen.
Ich hatte vorher ein ziemliches Kuddelmuddel, das zwar nicht schlecht klang (dank eines Magnat Sub), aber TV digital lief nicht darüber, DVD wohl, aber ohne Surround etc.
Nun, das Kit 100 bringt, was Musik und Radio angeht, schon einen sehr transparenten Klang, der je nach Musikart ziemlich unter die Haut gehen kann. Dabei muss dann u.U. der Sub etwas runter geregelt werden. Den Sound würde ich als satt, transparent, warm bei Gesang und sehr solide in den Bässen bezeichnen. Klassik aus dem Radio kommt dabei beinahe noch voller an als von CD. Schade, dass SACD nicht möglich ist.
Bei MusikDvDs mit DTS ist es ein echter Genuss, da sitzt man wirklich mitten drin. Der Surroundeffekt funktioniert aufgrund unseres verwinkelten Wohnraumes nur bedingt, von hinten höre ich jedenfalls keine Töne, wohl aber seitlich, das stört mich aber weniger. Bisher bin ich also ganz zufrieden, zumal von den Abmessungen her wirklich nur die KEF-Anlage in Frage kam, alle anderen (Bose, Sony)schieden wegen unpassender Maße aus. Was aber wirklich spitze ist, das ist die Optik dieser wunderschönen und sehr kompakten Anlage.


[Beitrag von Soundagent am 21. Feb 2007, 16:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BOSE 3-2-1 DVD - Alternativen
AdMo66 am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  2 Beiträge
Bose 1-2-3
OShea am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  7 Beiträge
Bose 3-2-1 oder Bose 3-2-1 GS
Detlef am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  5 Beiträge
Bose 3-2-1
Coronaskyline am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  2 Beiträge
Alternativen zu BOSE LIFESTYLE???
amigomorto am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  4 Beiträge
Alternativen zu BOSE
-_tronny_- am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  5 Beiträge
BOSE Lifestyle vs. Alternativen
eisenherz007 am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  40 Beiträge
Teufel Impaq oder Bose 3·2·1
hiobmontag am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  3 Beiträge
Alternativen zu Bose und Yamaha?
picasso_26 am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  11 Beiträge
Alternativen zu Bose Lifestyle V30
HeikoKassel am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedpiti68
  • Gesamtzahl an Themen1.535.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.498

Hersteller in diesem Thread Widget schließen