Zusammenspiel Verstärker und Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
mpi22hifo
Stammgast
#1 erstellt: 02. Aug 2011, 15:59
Hallo

mich würde mal interessieren, ob man zu wärmer abgestimmten Lautsprechern auch eher einen wärmer abgestimmten AVR nimmt, oder ist dann der Ton zu "warm"


ich weiß es ist eine frage des geschmacks, aber generell mein ich

würde mir die auswahl einwenig eingrenzen.

meine wahl wäre denon und canton, doch wäre ein kühl abgestimmter AVR besser zu den LS von Canton???

MFG
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Aug 2011, 16:01
also ich halte den klangeinfluss vom avr auf die tonwiedergabe für vernachlässigbar.

canton lautsprecher sind übrigens nicht das was man "warm" abgestimmt nennen könnte.
hifi-privat
Inventar
#3 erstellt: 02. Aug 2011, 17:32

blitzschlag666 schrieb:
also ich halte den klangeinfluss vom avr auf die tonwiedergabe für vernachlässigbar.


Absolute Zustimmung!

Einen verbeulten LS-Frequenzgang verändert kein Verstärker klanglich relevant. Außer natürlich mit einem Equalizer.

Also LS kaufen, die einem klanglich gefallen und zum Raum passen. Denn der spielt eine gewichtige Rolle beim Klang.
mpi22hifo
Stammgast
#4 erstellt: 02. Aug 2011, 18:03
aha danke

ja dann werde bei canton bleiben und mir die chrono serie zulegen, den mit der GLE bin ich mit dem Klang, bis auf den etwas zu scharfen spitzen recht zufrieden

ich habe beim denon 3311 gelesen, dass er bei mehrkanal einen schwachen bass hat. wirkt sich das echt so aus? oder hat das klanglich so wie ihr mir gesagt habt auch nicht viel aus, da man ja nachregeln kann?
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Aug 2011, 18:14

mpi22hifo schrieb:
aha danke

ja dann werde bei canton bleiben und mir die chrono serie zulegen, den mit der GLE bin ich mit dem Klang, bis auf den etwas zu scharfen spitzen recht zufrieden

dann solltest du vielleicht mal lautsprecher anderer firmen hören. klingen alle sehr unterschiedlich. wenn dir canton zu spitz ist würde ich dir mal heco, monitor-audio oder focal zum probehören empfehlen.


mpi22hifo schrieb:

ich habe beim denon 3311 gelesen, dass er bei mehrkanal einen schwachen bass hat. wirkt sich das echt so aus? oder hat das klanglich so wie ihr mir gesagt habt auch nicht viel aus, da man ja nachregeln kann?


also ich denke so eine aussage ist aus dem kontext gerissen. bassschwäche bzw. bassprobleme haben eigentlich immer mit dem lautsprecher und dem raum zu tun. klar könnte da ein avr mit seinen raumkorrekturprogrammen auch mal danebenliegen und den bass noch "dünner" machen.

denke so eine aussage ist aber generell unhaltbar.
mpi22hifo
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2011, 20:38
ja das mit dem avr habe ich bei testzeitschriften gelesen (ja ich weiß darauf sollte man nicht achten, aber da es verschiedene Autoren waren hat mich das beunruhigt)

das mit dem Probehören ist in meiner Umgebung nicht einfach, da es im umkreis von 200km nicht wirkli was gibt aus MM und Planet
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2011, 21:03
also ich halte solche Attribute wie warm, kühl, spitz usw. in Zusammenhang mit Verstärkern (ordentlichen zumindest) auch etwas übertrieben.
Klar gibt es Unterschiede (mehr oder weniger sauberer Bass (nennen das Leute warm?), feinere Auflösung (kühl?) usw.). Aber deshalb bestimmte Hersteller AVR/LS zu bevorzugen oder zu meiden ist meiner Meinung nach ... komisch.
Da sollte man sich lieber LS aussuchen die einem gefallen und dazu einen AVR, der leistungsmäßig dazu passt und die gewünschte Ausstattung mit bringt.

Das macht viel mehr Sinn, als über "warme" AVR zu diskutieren!

Auch im MM und dem Planeten kann man LS hören. Zumindest für einen groben Überblick ist das auf jeden Fall schonmall besser als gar nix!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Aug 2011, 21:06
im umkreis von 50km gibts eigentlich immer den ein oder anderen laden zum hören.

im zweifel mal die stadt/plz nennen. wir finden schon was.
mpi22hifo
Stammgast
#9 erstellt: 02. Aug 2011, 21:12
Danke dir

ich weiß nicht warum aber irgendwie bin ich ein canton und denon fan, obwohl ich keinen denon avr habe, aber ich bin auf der suche nach einem guten angebot

naja und canton hat mich überzeugt, einzig was mir bei den GLEs nicht immer gefällt, ist abundzu der spitze, zischelnte hochton

ich weiß leider nicht ob das bei den Chronos besser ist, die gibt es nämlich nicht mal bei meinen MMs und so :-(

Darum habe ich mich gefragt ob vllt (derzeit habe ich einen onkyo AVr) ein denon die scharfen töne elliminiert

hmm


mfg
Mickey_Mouse
Inventar
#10 erstellt: 02. Aug 2011, 21:33

mpi22hifo schrieb:
Darum habe ich mich gefragt ob vllt (derzeit habe ich einen onkyo AVr) ein denon die scharfen töne elliminiert


Genau DAS funktioniert eben nicht!
Wenn LS "zischeln" dann ist etwas mit den Hochtönern nicht in Ordnung. Das kann man nicht mit einem AVR auffangen, vermutlich nichtmal durch Einsatz von DSP und Equalizer.

Es könnte natürlich sein, dass dein AVR eine "Macke" hat. Wenn der Ruhestrom nicht stimmt, dann kommt es zu Verzerrungen / Klirr. Das könnte sich durch zischelnde Höhen bemerkbar machen. Da treten dann natürlich auch andere Verzerrungen auf, aber in den Höhen fällt das am ehesten auf. Und um so mehr, je besser die LS im Hochton auflösen.
mpi22hifo
Stammgast
#11 erstellt: 03. Aug 2011, 14:27
aha ja das phänomen tritt auch nur manchmal auf, hängt also stark von der audioqualität ab bzw. von der musikart ab
mpi22hifo
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2011, 16:14
was mir noch aufgefallen ist, dass der Radio extrem dumpf klingt und so zurückhaltend verklemmt. liegt das am receiver oder an den LS?

habe den Onkyo 607

wenn das was ich vermute am Receiver liegt, dann wäre das vllt ein grund einen anderen avr zu kaufen
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Aug 2011, 17:57
hast du den avr denn korrekt eingemessen?

die eq einstellungen bei falschem einmessen oder verkorkstem raum können schonmal alles dumpf werden lassen.

wenns auf source direct/pure direct besser klingt liegt das an der schlechten einmessung.
mpi22hifo
Stammgast
#14 erstellt: 04. Aug 2011, 18:04
naja cds klingen ja klar und pure direct kann ich nicht wirklich verwenden, denn da habe ich 0 bass, darum nehme ich meist neo6 oder dts surround sensation

kann es am empfänger kabel liegen? sprich wurfantenne?
ich habe sie aber beim fensterrahmen angeklebt
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Aug 2011, 18:07
kannste mal versuchen genauer zu beschreiben? weil schlechter empfang sollte sich mMn in rauschen ausdrücken...

muss aber generell gestehen das ich seit ewigkeiten kein radio mehr gehört hab. evtl. gibts da ja sender die wirklich so mies senden
mpi22hifo
Stammgast
#16 erstellt: 04. Aug 2011, 18:15
ja habe ich bis heute auch geglaubt, aber wurde heute in der arbeit zeuge einer kristallklaren dynamischen musik aus dem radio

dabei handelt es sich um alles andere als um ein hifi gerät, denn es ist einfach ein alter kleiner lautsprecher der an einer art baustellenradio hängt.

ich muss sagen der ist besser als meine anlage :-(

also zu meinem Ton: sehr basslastig, fad, rauschen eigentlich keines aber einfach dumpf, als ob man vor dem LS einen teppich gehangen hätte oder so ähnlich
hifi-privat
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2011, 19:19
Das liegt am Sender, dem Empfang, den Einstellungen.....

Wenn das Radio besser klang als Deine Anlage, dann ist da was nicht in Ordung. Sprich alle Einstellungen prüfen und auch die Aufstellung der Boxen im Raum. Das macht nämlich auch den Klang. Und da passt ganz sicher was nicht, wenn Du in Pure Direct "null" Bass hast.
mpi22hifo
Stammgast
#18 erstellt: 05. Aug 2011, 14:27
@ hifi-privat

ja kann auch daran liegen, leider habe ich wenig Möglichkeiten die LS zu verstellen, obwohl ja bekanntlich oft wenige cm hilfreich sein sollen. Ich werde das mal versuchen.
Was ich auch gelesen habe, ist, das die canton gle 490 eher bassschwach sind und der onkyo 607 einen schlechten tuner hat. allerdings haben die LS ja sonst recht viel bass

was kann ich bei den einstellungen so ändern? der sendersuchlauf ist ja automatisch und audyssey verändern? naja möchte ich eigentlich nicht so extrem, da ja sonst alles gut klingt.
komisch
hifi-privat
Inventar
#19 erstellt: 05. Aug 2011, 14:59
Hi!

Wird wohl am Empfang/Tuner liegen, wenn sonst alles ok klingt. Der Tunerteil ist oftmals nur ein "Beiwerk".

Ggf. hilf eine bessere Antenne oder halt auf anderen Radioempfang zurückgreifen (SAT, I-Net).

Dass die 490er bassschwach sein sollen halte ich für einen schlechten Witz ;).
mpi22hifo
Stammgast
#20 erstellt: 06. Aug 2011, 08:39
Ja ich probiere noch ein paar einstellungen aus und stelle das gerät ein bisschen um zum testen


Da muss ich dir rechtgeben, bei guter einstellung kann es die canton ordentlich krachen lassen, obwohl der bass erst nach einer guten einspielzeit so richtig schön wurde
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zusammenspiel Blueray receiver Tv
ms88 am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  3 Beiträge
Zusammenspiel DVD, TV + Receiver
ms88 am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  2 Beiträge
Zusammenspiel Denon AVR; 3D+4k
kodie am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  16 Beiträge
Zusammenspiel zw. Heimkino, LCD-TV und PC
sangoch am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
Frage Zum Zusammenspiel AVR und Subwoofer
MichaelHX am 04.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  19 Beiträge
"Watt" Verstärker und Lautsprecher
eldondo am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  6 Beiträge
DD+, TrueHD im Zusammenspiel mit einen Onkyo Sr607
ChrLE18 am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für 3ohm Lautsprecher?
fuchs85 am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher oder Verstärker an Leistungsgrenze
Apone013 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  23 Beiträge
Verstärker ohne Lautsprecher betrieben - gefährlich?
iYassin am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedRabid_Rabbi
  • Gesamtzahl an Themen1.529.244
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.099.037

Hersteller in diesem Thread Widget schließen