Wand- Deckenlautsprecher beim Neubau?

+A -A
Autor
Beitrag
schamu2
Neuling
#1 erstellt: 22. Aug 2012, 08:07
hallo,

ich werde nächstes Jahr mit dem Bau von unserem Eigenheim beginnen und würde gern direkt oder auch später, am besten ein Surround-System besitzen welches in den Decken oder in den Wänden verbaut (unsichtbar) ist!

das Haus wird ca. 140qm groß und die Beschallung soll nur im WZ, Küche und Esszimmer erfolgen. Das ganze ist ein ca. 40-50qm großer zusammenhängender Raum. Ich habe schon viel von der Firma NUVO gelesen usw. aber ich komm damit nicht klar weil technische begabung in Sachen Audio + Elektrik usw. gleich 0!

Was kostet eine gute Anlage?
Was braucht man dafür alles?
Woran schließe ich die Lautsprecher an?
und was kann ich vorbereitend machen, wenn das Geld und die Frau dagegen sein sollten (im ersten Moment um das ganze viell. 1-2 Jahre später einzubauen.

mfg

schamu2
erddees
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2012, 15:07

schamu2 schrieb:
ich werde nächstes Jahr mit dem Bau von unserem Eigenheim beginnen und würde gern direkt oder auch später, am besten ein Surround-System besitzen welches in den Decken oder in den Wänden verbaut (unsichtbar) ist!
Für Surround keine Deckenlautsprecher, In-Wall ist ok, z.B. von CANTON oder KEF.

Was kostet eine gute Anlage?
Hängt von den persönlichen Ansprüchen und dem Budget ab. Das geht relativ preiswert, Einsteigerklasse wie unten beschrieben um 2500 €. Allerdings kostet "unsichtbarer" Lautsprechereinbau ordentlich, so dass du da nochmal mindestens das Gleiche, eher mehr, eigentlich wesentlich mehr, kalkulieren darfst.

Was braucht man dafür alles?
Mindestens fünf Lautsprecher ggf. plus Subwoofer, Anschlusskabel, 2x2,5mm² sind ausreichend, sonstige Anschlusskabel wie z.B. HDMI-Kabel, Stereo-Cinch-Kabel, Netzwerkkabel, etc., AVR, BluRay-Player, Bildwiedergabegerät in Form von TV und/oder Beamer.

Woran schließe ich die Lautsprecher an?
An einen AVR.

und was kann ich vorbereitend machen, wenn das Geld und die Frau dagegen sein sollten (im ersten Moment um das ganze viell. 1-2 Jahre später einzubauen.
Kabelkanäle für LS- und sonstige Anschlusskabel vorsehen. Auf ausreichenden Durchmesser achten. Bei der Raumplanung (soweit noch nicht geschehen) auf "surrondgrechte" Ausführung achten.
SoundDesign
Neuling
#3 erstellt: 07. Dez 2012, 14:50
Hast du schonmal was von der "LivingDoor" gehört? www.livingdoors.de (kannst du auch später noch einbauen, wenn die Frau sich eingelebt hat :-))
Ansonsten: PurSonic Soundboards. www.pursonic.de (solltest du aber im Trockenbau entscheiden)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenlautsprecher Neubau EFH
Gsomer am 09.12.2017  –  Letzte Antwort am 10.12.2017  –  8 Beiträge
Praxis beim EFH-Neubau
denz am 01.11.2018  –  Letzte Antwort am 23.11.2018  –  7 Beiträge
Neubau - Planung für TV-Wand
free2k am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  7 Beiträge
Hilfe bei Neubau.
howhigh am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  2 Beiträge
Ausrichtung Heimkino Neubau
fuxl66 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  23 Beiträge
Audiokonzept Neubau
SpeakerboxxS am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  2 Beiträge
Neubau Multizimmer
madelhardt am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  3 Beiträge
Neubau Wohnzimmerkino
damn.crypt am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  5 Beiträge
Neubau Heimkino
AmigoHD am 01.01.2017  –  Letzte Antwort am 02.09.2017  –  87 Beiträge
Planung Anlage für Neubau
Elk_2 am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedWashmaster
  • Gesamtzahl an Themen1.486.713
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.278.798

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen