Heimkino auf 12 qm

+A -A
Autor
Beitrag
florian2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2018, 08:08
Ich habe mein Heimkino derzeit in einem Kelleraum untergebracht, der ca. 30 qm groß ist. Dieser Raum wird auch als Werkraum, Lagerfläche und Fahrradunterstellplatz im Winter genutzt. Die genannten Sachen sind soweit als möglich hinter Vorhängen „ versteckt“ und lassen sich auch nicht anderweitig in unserem Reihenhaus unterbringen. Jetzt überlege ich, den benachbarten Raum als Heimkino stattdessen zu nutzen. Leider hat er nur eine Fläche von 12 qm bei Maßen von 3,80 Länge auf 3,10 Breite und 2,50 m Deckenhöhe. Die derzeitige Leinwand hat 100 Zoll. Mein derzeitiger Sitzabstand von 3,20 m ließe nur ein Sitzen fast an der Rückwand des kleinen Raumes zu. Meine Frage, ist in einem solchen kleinen Raum ein Heimkino möglich ?
gapigen
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2018, 08:16
Ich hatte mein erstes Heimkino in einem 11qm Raum mit einer Leinwand von 185cm Breite, drei Kinosesseln auf einem Podest, und das hat inkl. dem 5.1 Setup mit Standboxen viel Spaß gemacht...


Die derzeitige Leinwand hat 100 Zoll. Mein derzeitiger Sitzabstand von 3,20 m ließe nur ein Sitzen fast an der Rückwand des kleinen Raumes zu. Meine Frage, ist in einem solchen kleinen Raum ein Heimkino möglich ?


Bei 100 Zoll Leinwand würde ich näher ranrücken, so auf 2,5 - 2,7 Meter. Dann hast Du auch noch etwas mehr Platz für die Rears.

Mein Tipp: Machen!!!


[Beitrag von gapigen am 20. Aug 2018, 08:17 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2018, 16:50
Natürlich ist es möglich auch auf 12m2 ein Heimkino einzurichten, nur Mut!
Thorsten4x4
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Aug 2018, 19:08
Hallo, mein Heimkino hat auch nur knappe 12m2.
Ich stand auch vor der Wahl, doppelt so großer Kellerraum, wo aber auch direkt der Heizungsraum sowie ein Kinderzimmer angrenzt.
Habe mich deshalb auch für den kleineren entschieden.
Es ist für meinen Zweck ausreichend, habe einen Zweisitzer Sessel drin stehen und betreibe auch ein 5.1.4 Setup.
Meine Leinwandbreite beträgt 2,40m und sitze ca. 3,20m entfernt.
AC6BD171-F4EC-4460-9617-8FAF3668F85E
D80D2ED1-7093-4D8D-9855-8DF73AE0961D
florian2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Aug 2018, 11:44
Vielen Dank für die Anregungen.

[Es ist für meinen Zweck ausreichend, habe einen Zweisitzer Sessel drin stehen und betreibe auch ein 5.1.4 Setup.
Meine Leinwandbreite beträgt 2,40m und sitze ca. 3,20m entfernt.
[
Wenn du auf so einem kleinem Raum ein 5.1.4. Setup betreibst, benutzt du hierbei die Auromatic oder die Yamaha DSP und wie hängen die Höhenlautsprecher ?
Thorsten4x4
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Aug 2018, 17:19
Ich benutze die Yamaha DSP mit dem 2070. Die vorderen Höhenlautsprecher hängen auf 45 Grad, bei den hinteren erreiche ich leider nur ca 38.
gerace
Neuling
#7 erstellt: 19. Jun 2019, 07:41

Thorsten4x4 (Beitrag #4) schrieb:
Hallo, mein Heimkino hat auch nur knappe 12m2.
Ich stand auch vor der Wahl, doppelt so großer Kellerraum, wo aber auch direkt der Heizungsraum sowie ein Kinderzimmer angrenzt.
Habe mich deshalb auch für den kleineren entschieden.
Es ist für meinen Zweck ausreichend, habe einen Zweisitzer Sessel drin stehen und betreibe auch ein 5.1.4 Setup.
Meine Leinwandbreite beträgt 2,40m und sitze ca. 3,20m entfernt.
AC6BD171-F4EC-4460-9617-8FAF3668F85E
D80D2ED1-7093-4D8D-9855-8DF73AE0961D


Moin,
Welche Boxen nutzt Du? Hast Du evtl. auch Bilder von deinen Sessel? Infos zur Leinwand wären auch super.
Ich habe eine ähnliche Raumgröße zur Verfügung und beginne gerade mit den Planungen zum „Heimkinobau“
Möchte mir vorweg ein Bild über das benötigte Budget machen. Ich fange praktisch bei 0 an, da ich meine derzeitigen Komponenten aus dem Wohnzimmer nicht einbinden kann (Nichts brauchbares dabei)

Danke und Gruss,
gerace
Thorsten4x4
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jul 2019, 19:28
[/quote]

Moin,
Welche Boxen nutzt Du? Hast Du evtl. auch Bilder von deinen Sessel? Infos zur Leinwand wären auch super.
Ich habe eine ähnliche Raumgröße zur Verfügung und beginne gerade mit den Planungen zum „Heimkinobau“
Möchte mir vorweg ein Bild über das benötigte Budget machen. Ich fange praktisch bei 0 an, da ich meine derzeitigen Komponenten aus dem Wohnzimmer nicht einbinden kann (Nichts brauchbares dabei)

Danke und Gruss,
gerace[/quote]


Hallo, Lautsprecher sind Nubert Nuline, 4 x 34, Center mittlerweile 174, Atmos 4 x ws 12.
Subwoofer xtz 1x12.
Leinwand weiß, gain 1,0 mit selbstgebauter Maskierung und fast den ganzen Raum mit tbv ausgekleidet.
Verstärker Yamaha 2070 mit Antimode, Beamer Sony vw260, Player Oppo 203 und Panasonic 404.
Ausgaben etwa 15-17000€ mit Kleinteilen wie Kabel, Baumaterial, Sessel, Klima etc. Ich kann es nicht mehr genau sagen da ich kein Buch geführt habe.
Aktuelle Bilder muss ich mal machen.

Gruß Thorsten
gerace
Neuling
#9 erstellt: 03. Jul 2019, 08:51
Hallo Thorsten,

danke für die Infos.
Ja, hoffe ich komme mit meinem Gesamtbudget (15k€) aus.
Ich plane eine 2,66m Leinwand zu nehmen (manuell maskierbar), bin mir aber noch unschlüssig den Center unter der Leinwand aufzustellen. Habe die Befürchtung, dass mir die Dialoge zu weit nach unten wandern. Wie ist deine Erfahrung?
Als Boxen schweben mir Dali LS vor. Möchte ein Auro Setup aufbauen.
Was meinst du mit „...tbv ausgekleidet“. Bin am überlegen Vorhänge aus Molton zu nutzen.

Gruss,
gerace


[Beitrag von gerace am 03. Jul 2019, 08:53 bearbeitet]
>Karsten<
Inventar
#10 erstellt: 03. Jul 2019, 08:59
Hallo in die Runde. Nehm hier Mal Platz.


[Beitrag von >Karsten< am 03. Jul 2019, 08:59 bearbeitet]
gerace
Neuling
#11 erstellt: 03. Jul 2019, 18:18
Moin moin
Thorsten4x4
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jul 2019, 18:50
Hallo, mit dem Budget ist eine Sache des Anspruchs.
Aber für 15000€ lässt sich schon viel realisieren. (für meine Ansprüche)
Ich habe platzbedingt den Center unter der Leinwand, nach oben angewinkelt und mich stört es nicht.
Mit tbv ist triple black velvet gemeint, einer schwarzer Samtstoff. Da gibt es aber auch einen Thread hier im Forum im Heimkinobereich.

Gruß Thorsten
gerace
Neuling
#13 erstellt: 04. Aug 2019, 15:11
Moin,
die Entscheidung ist gefallen, ich habe mir jetzt die RP-600M von Klipsch in Verbindung mit einem PB-3000 von SVS geholt. Als Beamer kommt ein JVCX7900 und als LW eine von Hollywood Screens mit BS65K Tuch.

Ich werde dann mal bei Zeiten berichten wie sich das Ganze so macht. Da ich sich meine Heimkino aber noch in einem komplett leeren Zustand befindet wird das noch ein wenig dauern, zumal ich ab übernächste Woche erstmal 3 Wochen weg bin......so ist das dann halt :-)


Gruss,
Gerace
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sind das zu wenig qm für heimkino ?
daniele1987 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  3 Beiträge
Philips HTS3377/12 Heimkino-Anlage mehr bass?
DIDI96 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  2 Beiträge
Problem mit Heimkino Philips HTS3583/12
Dede1990 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  5 Beiträge
Heimkino V1.0
hstdd101 am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  11 Beiträge
Optimale Raumgrösse für Heimkino
KingMcFly am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  8 Beiträge
Welche Raumgrösse für Heimkino?
florian2 am 19.02.2017  –  Letzte Antwort am 23.02.2017  –  12 Beiträge
Eine Spur von Rot auf 22 qm
wummew am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  126 Beiträge
Heimkino
Atomix am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  6 Beiträge
Heimkino
Velocity am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  21 Beiträge
Hilfe beim Canton-Heimkino
Wooferbastler am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  22 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.769 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDer_eMpTy
  • Gesamtzahl an Themen1.532.349
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.156.414

Hersteller in diesem Thread Widget schließen