KAMPF dem Staub im gerät

+A -A
Autor
Beitrag
bekr
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jun 2006, 10:36
zwar hab ich bis jetzt nicht meine geräte auf machen brauchen um sie zu entstauben aber sollte bei der staubentwicklung nicht lange auf sich warten lassen, darum sorgen wir mal vor


manche werden nun sagen das 1-2 mal im jahr ist doch nix =>kein intresse an solchen diskusionen

worums mir geht bei geringstem aufwand problem lösen und das heist für mich gerät bleibt fürs reinigen zu.

hab mit dem gedanken gespiellt die lüftüngsschlitze mit einem feinen luftdruchlässigen material zu überziehen der wird auch zwar nicht 100% staub weg halten aber zumindetens das grobe,

als überzug hab ich mir als erstes tesa pollenfilter(es gibt auch andere feinmaschige stoffe) überlegt, zwar wird der luftflüss gestört nur in wie weit?

also was haltet ihr von diesem gedanken ansatz
Luicypher
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jun 2006, 11:27
Mahlzeit,
also, da bin ich skeptisch; wenn ich mir z. B. in Erinnerung rufe, wie sehr eine enge Fliegegaze vor dem Fenster die Luftbewegung im Raum hemmen kann, scheint mir das ganze recht gewagt. Das Risiko eines Hitzestaus würde ich für den "Vorteil" der Staubfreiheit im Inneren des Gerätes nicht risikieren. Und btw: wenn sich der Staub auf dem Fleece o.ä. ablegt, wird dieses möglicherweise noch undurchlässiger.

Gruss, Jan.
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2006, 13:16
Keine gute Idee, denn so ein Filterstoff wird die Wärmabfuhr mehr einschränken als 2 Jahre Staubablagerung!

Ich wische mein Rack mit einem Tuch ab, dabei auch über den AVR drüber.

Letztens habe ich den Player + Boden raus genommen und mal von oben in den AVR gepustet, komischerweise ist die Staubwolke die ich daraufhin vermutet hatte ausgeblieben.

Bei meinem Softwarerouter im Keller wirkt eine Druckluftbehandlung alle paar Jahre Wunder. Danach ist er wie neu.
Vor dem nächsten Sommer werde ich meinem AVR auch mal eine Behandlung gönnen.
Frankman_koeln
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2006, 13:43
also ich geh alle paar monate mal hin und halte den staubsauger über die lüftungsschlitze ....

ich denke das wird und muß reichen .......
bekr
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jun 2006, 18:05
also filterfleece ist doch schon wesendlich luftdurchlass bremsender als pollennetz in dem von dem pollenf. auch etliche versionen geben soll

als nächstes wollt ich strumpfmaschen vorschlagen mit ihren unterschiedlichsten DEN, aber wie ich seh sind ja mehr abneigungen als zu sagen

das abwischen vom gerät hat doch mit dem stub doch nichts zu tun der innere STAUBEhund bleibt ja???

vielleicht sollt ich sollche strümpfe über mein rechner sülpen bei dem innen staub
DaVinci
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Jun 2006, 18:31
Hi,

als Mitarbeiter einer weltweit agierenden Prüfanstalt messen wir in sehr vielen Geräten Bauteiletemperaturen.

Ich rate dir dringend ab, die Lüftungsschlitze deines Receivers etc. mit einem Filter oder sonstigen Dingen zu überziehen.

Diese geringere Wärmeabfuhr wird im Normalfall bei Geräten, die grundsätzlich mit Filtern etc. versehen werden, bei deren Konstruktion und Rating berücksichtigt - so aber nicht bei AV-Receivern und dergleichen.

Die Innentemperatur des Gerätes wird definitiv ansteigen. Dies kann sich auch negativ auf die Betriebsstabilität und den Arbeitspunkt auswirken.

Auch generell aufgrund der Brandgefahr (der verursachende Fehler muss nicht einmal wärmebdingt sein) würde ich keine Lüftungsschlitze mit brennbaren Materialien beziehen.

Ratsamer ist es, gelegentlich mal in die Lüftungsschlitze zu schauen, bzw. reinzuleuchten und vielleicht bei Bedarf das Gerät in angemessenen Abständen bei geöffneten Gehäusedeckel sachte mit Druckluft auszublasen. Das ist die günstigste Möglichkeit und auch recht effektiv.
REFBlueFox
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jun 2006, 17:52
Saugen hilft nicht!
Ihr müsst blasen!

ist echt so
am besten ist es, wenn man einen kompressor benutzt oder den staubsauger andersrum schaltet (bei mir gehts).

am besten im garten oder auf dem balkon

da bleibt dann ncihts mehr übrig. Man kann so sogar den feinen staub wegblasen!
Louis79
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Apr 2017, 14:40
Also würde ein starker Fön auch helfen?


[Beitrag von Louis79 am 02. Apr 2017, 14:40 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2017, 17:34
Da der besser pusten kann als du selber, ist das durchaus ein geeignetes Mittel.
Bontaku
Stammgast
#10 erstellt: 11. Apr 2017, 13:03
Es gibt als Computerzubehör so kleine Flaschen Druckluft, daß wird uin dem Bereich gerne genutzt um den Staub aus dem Gehäuse zu bringen, bzw. die Kühler & Lüfter zu entstauben. Ein Fön dürfte da nur bedingt helfen.

Auf der einen Seite einen Staubsauger und von der anderen mit Druckluft rein und schon ist das meiste weg.
FBonNET
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Apr 2017, 15:07
Servus,

ich puste meine Geräte bei Bedarf immer mit Druckluft aus.

Gebrauchte Geräte öffne ich immer, hier sauge ich bei Bedarf noch extra aus, fester Staub wird mit einem langen Pinsel gelöst. Gehäuse reinige meistens mit reinen Alkohol. Fernbedienungen werden komplett zerlegt und mit Desinfektionsmittel behandelt.

Ansonsten entsteht bei uns sehr wenig Staub, dank Holzböden und verzicht auf Teppichböden aufgrund Hausstauballergie.

Das abdecken von Geräten würde ich tunlichst vermeiden.
subby123
Stammgast
#12 erstellt: 11. Apr 2017, 16:07
ich habe mir gerade für meine endstufen abdeckungen zurechtschneidern lassen, damit nix in die lüftungsschlitze reinkommt, wenn sie nicht im betrieb sind.

bei stoff4you.de.

passgenau. schwarz.

nicht ganz billig, incl. versand um die 25 eur, aber hätt ichs selbst versucht zu nähen, hätts bis zum jahr 2030 mindestens gedauert bei tägl. 8 stunden arbeitszeit, bis ich dussel das fertigbekommen hätte.



lg
subby
Louis79
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Apr 2017, 09:49
Danke, werde hier mal im lokalen Computerladen nachschauen ob die solch kleine ,,Druckluftpistolen" haben und mein AVR mal durchpusten
Chris7035
Stammgast
#14 erstellt: 01. Mai 2017, 15:55
Wenn sich so viel staub in den Geräten ansammeln kann. Würde ich mir nicht um den passenden Filter gedanken machen, sondern etwas die Wohnung sauberer zu putzen oder sauberer zu halten. Solche saubprobleme kenne ich gar nicht. Auch bei geräten wie pc, tv, avr die 6 jahre alt sind habe ich keinen nennenswerten staub drin.
NeroNepolus81
Gesperrt
#15 erstellt: 03. Mai 2017, 06:44
Hab mir zwei Staubschutzhauben bei ebay gekauft.die werden nach angabe welches gerät man hat individuell angefertig und passen Super.
NeroNepolus81
Gesperrt
#16 erstellt: 13. Mai 2017, 09:28
Hier mal ein Bild von meinem E470 unter dem Cover.Das gibts fuer 20eu bei ebay.Links nebendran der CDSpieler ebenfalls unter dem CoverIMAG0076
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kampf der Giganten
Infinity_Freak am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  7 Beiträge
verstärker vor staub schützen?
flexX123 am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  11 Beiträge
Welche Technik welches Gerät?
Riemuwde am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  12 Beiträge
Fernbedienung oder Gerät def?
ronnst am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  4 Beiträge
Staubschutz gesucht
Yankie am 29.11.2021  –  Letzte Antwort am 01.12.2021  –  11 Beiträge
Pioneer VSX-417 : Gerät brummt
moar88 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  6 Beiträge
Hifi-Rack und Verstärker
Neuhier83 am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  3 Beiträge
Verstärker für TV-Gerät
Dunrell am 09.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  2 Beiträge
Gerät auf Verstärker, Hitzeentwicklung?
zeus@ am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  4 Beiträge
kühler/lüfter für hifi geräte
hippieschuh am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.769 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedbjoernr
  • Gesamtzahl an Themen1.532.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.156.579

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen