Staubschutz gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Yankie
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Nov 2021, 20:22
Hallo zusammen.
Mein Receiver hatte scheinbar auf der Platine einen Fehler. Verursacht scheinbar durch Staub. Nachdem ich den Receiver ausgesaugt hatte funktionierte wieder alles.
Der Receiver ist durch die oberen Schlitze ja sehr anfällig für Staub.
Nun meine Frage. Gibt es eine Art Staubabdeckung, die man draufstellen kann oder könnte ich von innen ein feines Netz befestigen?
Hat jemand eine Idee?
Vielen Dank im Voraus!
Lg.Yankie
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2021, 20:25
Weder noch, beides behindert das abziehen der warmen Luft und du grillst deinen AVR
Yankie
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Nov 2021, 06:17
Dann einen Aufsatz, als wenn noch ein Hifi Gerät darüber steht.
erddees
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2021, 07:52
Es liegt nun mal in der Natur der Dinge, dass es in jedem Haushalt staubt und sich dieser Staub durch die kleinsten Ritzen niederschlägt.
Verhindern kann man das nur durch konsequentes Abdecken, was bei elektronischen Geräten, die auf eine ausreichende Wärmeableitung angewiesen sind, kontraproduktiv ist.

Lüftungsschlitze eines Verstärker sind weder durch darauf gestellte HiFi-Komponenten noch durch "Aufsätze" abzudecken. Die Hersteller weisen in ihren BA gebetsmühlenartig darauf hin, dass für ein ausreichende Belüftung auf reichlich Abstände rund um das Gerät geachtet werden muss. Die Empfehlungen sind zwar immer mit reichlich Sicherheitsabstand angegeben, dennoch geschieht das aus gutem Grunde.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 30. Nov 2021, 14:26
Man könnte das Gerät aber abdecken, wenn man es nicht nutzt.
Bei Benutzung dann Staubschutzhaube immer abnehmen.

Und die Königslösung:
Receiver per Triggersteckdose anschließen und unter die Abdeckung einen kleinen Mikroschalter anbringen, der schaltet, wenn man die Abdeckung wegnimmt. Der Mikroschaltet betätigt dann die Triggersteckdose.
So ist man immer gezwungen, die Abdeckung abzunehmen, weil sonst der Receiver keinen Stom bekommt.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 30. Nov 2021, 14:29 bearbeitet]
erddees
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2021, 14:49

Passat (Beitrag #5) schrieb:
Man könnte das Gerät aber abdecken, wenn man es nicht nutzt.
Bei Benutzung dann Staubschutzhaube immer abnehmen.
Das hört sich nach nem Plan an!

Und die Königslösung:
Receiver per Triggersteckdose anschließen und unter die Abdeckung einen kleinen Mikroschalter anbringen, der schaltet, wenn man die Abdeckung wegnimmt. Der Mikroschaltet betätigt dann die Triggersteckdose.
So ist man immer gezwungen, die Abdeckung abzunehmen, weil sonst der Receiver keinen Stom bekommt.
😆😂😆😂 ... der war gut!
Yankie
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Dez 2021, 06:45
Wenn man mit Füßen ein BluRay Player darauf stelllt? Dann wird doch das gröbste mit abgefangen oder?
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2021, 07:25
Schau in die Bedienungsanleitung!
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 01. Dez 2021, 08:36
Ich würde einfach mal prüfen, wie warm die Kiste im Betrieb wird. ICH habe einen Yamaha, und hatte vorher auch einen Yamaha, da stand 11 Jahre lang mit nicht mal 1cm Abstand/Fußhöhe der BluRay Player oben drauf. Die Yamahas werden aber auch nur maximal lauwarm, also wenn man im Winter nach mehrstündigem Betrieb mal die flache Hand drauflegt, kann man sie angenehm anwärmen, mehr nicht. Auf einem DENON kannst Du aber ein Spiegelei zubereiten.
Das kann man also pauschal nicht beantworten. Der Hitzetod durch Hitzestau ist aber x-fach wahrscheinlicher als ein "Tot durch Zustauben".
schraddeler
Inventar
#10 erstellt: 01. Dez 2021, 08:48

Yankie (Beitrag #1) schrieb:
Mein Receiver hatte scheinbar auf der Platine einen Fehler. Verursacht scheinbar durch Staub.

Halte ich für sehr unwahrscheinlich. Staub sorgt in der Regel dafür das die Wärme der Bauteile nicht mehr gut abgeleitet wird. Dadurch kann es zu Fehlfunktionen der Bauteile kommen und sie sogar defekt werden. Bei einem solchen Szenario sollte es aber in kaltem Zustand keine Probleme geben, oder aber das Bauteil ist auch in kaltem Zustand defekt.

Nachdem ich den Receiver ausgesaugt hatte funktionierte wieder alles.

Ich vermute mal das dies bei ausgestecktem Gerät erfolgt ist, dadurch war der Receiver lange vom Netz getrennt und wurde so mal richtig resettet und funktioniert deshalb wieder

gruß schraddeler
Passat
Moderator
#11 erstellt: 01. Dez 2021, 09:18

schraddeler (Beitrag #10) schrieb:

Yankie (Beitrag #1) schrieb:
Mein Receiver hatte scheinbar auf der Platine einen Fehler. Verursacht scheinbar durch Staub.

Halte ich für sehr unwahrscheinlich. Staub sorgt in der Regel dafür das die Wärme der Bauteile nicht mehr gut abgeleitet wird.


Das kommt auf die Art des Staubes drauf an.
Ist im Staub Kohle oder Metalle, so ist der elektrisch leitfähig und kann für elektrische Probleme sorgen.

Kohle oder Metall im Staub kann in der Nähe von bestimmten Industriebetrieben (Kokerei, Eisenhütten o.Ä.) auftreten.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker vor staub schützen?
flexX123 am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  11 Beiträge
Kann man einen DVD-Player auf den AV-Receiver stellen?
hcire am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  4 Beiträge
Onkyo TX-SR505 E und DVD draufstellen.
pulse0815 am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  13 Beiträge
Receiver entstören?
Choco am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  6 Beiträge
AV-Receiver für PS3 gesucht
Liptonice9 am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  11 Beiträge
Bild durch Receiver schleifen?
Pengo am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  9 Beiträge
Antennensignal durch Receiver schleifen?
haifai am 17.06.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2003  –  12 Beiträge
Pioneer Receiver gesucht
motu1603 am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  9 Beiträge
KAMPF dem Staub im gerät
bekr am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2017  –  16 Beiträge
Neuer Receiver gesucht ?
Stickel am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.432 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedMaxBär
  • Gesamtzahl an Themen1.535.546
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.217.837

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen