Endstufe an AV Receiver sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
allex
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2008, 11:03
Hallo!

Allgemeine Frage:
Macht es Sinn eine Stereo Endstufe an einen AV-Receiver anzuschließen um die Front-LS anzuschließen.
Ist hierbei eine klangliche Steigerung zu erwarten, oder ist die Qualität hauptsächlich durch das Ausgangssignal des AV-Receivers beschränkt?
Bin mir im klaren, dass ein Stereoverstärker der ca. 1/3 - 1/2 eines AV-Receiver kostet, diesen klanglich bei Stereo schlägt.
Kann das ganze auch mit einem Stereo-Vollverstärker betrieben werden?

Ausgangslage:
Besitze einen Yamaha RX-V 2600, welcher 2 B&W DM 604 S3 antreibt. Als nächsten Schritt versuche ich Bi-Amping.

Stereo-Endstufe/Vollverstärker:
Welche Marken (neben Rotel, Classe) eignen sich besonders für B&W?
Welches Modell entspricht etwa der nächst höheren Klasse bei Stereoleistung/-qualität gegenüber dem Yamaha RX-V 2600?

P.S. wie lassen sich die Bestenlisten der Zeitschrift Audio Stereo<->AV-Receiver (Stereobewertung) am besten miteinander vergleichen? Stimmen zumindest die Klassen?

Grüsse Allex


[Beitrag von allex am 08. Jan 2008, 11:03 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2008, 11:49
[quote="allex"]Hallo!

[u]Allgemeine Frage:[/u]
Macht es Sinn eine Stereo Endstufe an einen AV-Receiver anzuschließen um die Front-LS anzuschließen.
Ist hierbei eine klangliche Steigerung zu erwarten, oder ist die Qualität hauptsächlich durch das Ausgangssignal des AV-Receivers beschränkt?
[i]Bin mir im klaren, dass ein Stereoverstärker der ca. 1/3 - 1/2 eines AV-Receiver kostet, diesen klanglich bei Stereo schlägt.[/i]
Kann das ganze auch mit einem Stereo-Vollverstärker betrieben werden?
-----------------------------------------------------

Bezogen auf deine Ausgangslage würde ich sagen ,das der klangliche Nutzen in keinem guten Verhältnis zur nötigen Investition steht .
Denn die klanglichen Schwächen bei AV Receivern im Stereo Betrieb sind in der Klasse wo du dich bewegst weniger in der schlechten Qualität der im Receiver verbauten Endstufe zu suchen ,als vielmehr darin ,dass die reinkommenden Signale sich über zu viele Umwege überhaupt bis zur Endstufe durchquälen müssen .

Eine ganz ähnliche Ausgangslage hat mich vor einigen Jahren dazu bewogen ,den Heimkinozweig meiner Anlage wieder komplett vom Stereozweig zu trennen .

Alles andere wäre sonst schlicht zu teuer gekommen (AV Vorstufe ,5 Kanal Endstufe oder sogar Mono Blöcke )


[u]Ausgangslage:[/u]
Besitze einen Yamaha RX-V 2600, welcher 2 B&W DM 604 S3 antreibt. Als nächsten Schritt versuche ich Bi-Amping.
------------------------------------------------------

Wird dir denke ich mit der Konfiguration aus oben genannten Gründen nicht viel bringen ,ein reinkommendes Signal kann man nun mal auch nicht mit noch so vielen nachgeschalteten Verstärkern wieder ins Lot bringen oder dramatisch verbessern,jeder Verstärker kann nun mal nur das verstärken was er bekommt .


[u]Stereo-Endstufe/Vollverstärker:[/u]
Welche Marken (neben Rotel, Classe) eignen sich besonders für B&W?
Welches Modell entspricht etwa der nächst höheren Klasse bei Stereoleistung/-qualität gegenüber dem Yamaha RX-V 2600?

P.S. wie lassen sich die Bestenlisten der Zeitschrift Audio [b]Stereo<->AV-Receiver[/b] (Stereobewertung) am besten miteinander vergleichen? Stimmen zumindest die Klassen?
--------------------------------------------------------

Du bewegst dich mit deinen Geräten auf einem Level ,wo es für außenstehende Dritte beinahe unmöglich wird ,dir einen speziellen Geräte Tipp zu geben ,weil es einfach in diesem Bereich nicht mehr um wirklich besser oder schlechter ,sondern eher um anders geht .
Ich kann dir nur empfehlen hier Bestenlisten und Testergebnisse außen vor zu lassen und nach deinem persönlichem Hörempfinden unter Berücksichtigung deines Hörraumes selber zu testen .

In dieser Preisklasse sollte dir jeder vernünftige Händler die Möglichkeit geben nach einer groben Vorauswahl im Laden ,die Geräte welche in Frage kommen in deinen eigenen vier Wänden testen zu können .

Gruß Haiopai
allex
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jan 2008, 11:39
danke für die Info!

Hab mittlerweile auf Bi-Amping umgestellt siehe Bi-Amping & Kimber.

Bin von dem Ergebnis wirklich positiv überrascht!

Der Klang ist viel ruhiger, ausgeglichener. Besonders bei höheren Pegeln wirkt alles viel unangestrengter.

Der Tieftonbereich wird jetzt über das Kimber 4PR und die Front LS-Ausgänge befeuert, während das KWIK für den Mittel- und Hochtonbereich an die Back-Surround LS-Ausgänge angeschlossen ist.

Was mir auch aufgefallen ist, kann das im Langzeittest allerdings nicht bestätigen, dass der AVR nicht so heiß wird.

Ein direkter Vergleich ist allerdings aufgrund der Kabelverbindungen schwer möglich, hierzu müsste ich wohl auf Bananen-Stecker umstellen. Trotzdem ist nach meinem persönlicher Eindruck ein deutlicher Unterschied hörbar!

P.S. Stereo-Endstufe ist mal bis auf weiters ad acta gelegt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver Update sinnvoll?
lolmastaben am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  10 Beiträge
AV-Receiver-Kauf sinnvoll?
Superpippo87 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  11 Beiträge
Teurerer AV- Receiver sinnvoll?
Requitasu am 03.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.01.2017  –  6 Beiträge
Endstufe Sinnvoll ?
saschasascha am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2009  –  6 Beiträge
Videowandler im AV-Receiver sinnvoll?
perls255 am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  15 Beiträge
Upscale beim AV-Receiver sinnvoll?
mikal am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  11 Beiträge
DAC am AV-Receiver sinnvoll?
nada-san am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  24 Beiträge
AV Reciever Upgrade sinnvoll?
ger_brian am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  8 Beiträge
AV-Receiver und Kopfhörer sinnvoll oder KHV?
snsnsn am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  2 Beiträge
AV-Receiver und Endstufe
Tibet am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHoernchen117
  • Gesamtzahl an Themen1.528.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.192

Hersteller in diesem Thread Widget schließen