Yamaha RX-V440 oder Kenwood KRF-V5080D

+A -A
Autor
Beitrag
HDKeyser
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2004, 12:56
Hallo,
bin ganz neu und wollte mich schlauer machen.

Ich werde mir bald einen neuen Receiver zulegen (mein jetziger ist der Harman/Kardon AVR 3550) und bräuchte einen Rat und zwar:

1. Yamaha RX-V440 oder Kenwood KRF-V5080D?

2. yamaha mit 6-Kanal und Kenwood mit 5-Kanal. Was ist der Unterschied? Hat das 6-Kanal-System Vorteile im Bereich Heimkino?

3. Bringen die Receiver wirkliche 120 Watt bzw. 110 Watt?

3. Beide besitzen DTS ES und Dolby Digital EX. Ist das ein großer Unterschied zu normalem Dolby Digital und DTS?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, da ich echt nicht weiß, wofür ich mich entscheiden soll.

Gruß
HDKeyser


[Beitrag von HDKeyser am 31. Mai 2004, 13:02 bearbeitet]
Hausl
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mai 2004, 13:07
hallo.

2. der unterschied liegt doch auf der hand. du hast einen 6. kanal, der das geschehen hinter dir realistischer dargeben kann. das ist sicher ein vorteil.

3. ich weiss zwar nicht, wieviel die wirklich bringen, aber die angegeben leistungen niemals.

4. DD EX und DTS ES unterscheiden sich von DD und DTS nur um den 6. kanal. ist also auch besser. nur weiss ich nicht, was das beim kenwood bringen soll, weil ja der laut deiner angabe nur 5 kanäle hat.

mfg, hausl
Hausl
Stammgast
#3 erstellt: 31. Mai 2004, 13:13
aha, hab mir den kenwood noch gerade angesehen. der hat zwar nur 5 endstufen, dafür hat er für en 6. und 7. kanal pre-outs. da kannst du dann eine separate endstufe dranschliessen, und auch die 2 kanäle nutzen.und in sachen aschlüsse siht der ziemlich mager aus.

ich würde dir eher zum yamaha raten

mfg, hausl
anon123
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2004, 13:22
Hallo,

wieso willst Du denn von einem guten, soliden Mittelklasse-Receiver auf ein gerade einmal halb so teures "Einsteigergerät" downgraden? IMHO wäre ein Grund für eine Neuanschaffung eine klangliche/qualitative Verbesserung. Und da hätte ich hier doch so meine Zweifel.


yamaha mit 6-Kanal und Kenwood mit 5-Kanal. Was ist der Unterschied?

Na, daß der eine Receiver nur fünf, der andere sechs Kanäle (jeweils plus Sub-Out) wiedergibt.


Hat das 6-Kanal-System Vorteile im Bereich Heimkino?

Der sechste Kanal ist ein sogenannter Back-Center. Das soll, ähnlich wie vorne, die Lücke zwischen den hinteren Kanälen schließen, und so zu einem besseren "Rundumklang" führen. Viele neuere Formate (z.B. Dolby Digital EX) beinhalten Informationen für diesen zusätzlichen Kanal. In einer 5.1 Anlage würden diese von beiden Rears wiedergegeben.


Beide besitzen DTS ES und Dolby Digital EX. Ist das ein großer Unterschied zu normalem Dolby Digital und DTS?

Siehe hier. Besten Dank an Joe Brösel.


Bringen die Receiver wirkliche 120 Watt bzw. 110 Watt?

Nein. Laut AVF-Bild sind es 17 bzw. 27W/Kanal (an 8 und 6,4 Ohm) für den Yamaha und 29 bzw. 22W beim Kenwood. Nicht eben üppig und sehr wahrscheinlich deutlich weniger als der Harman.


da ich echt nicht weiß, wofür ich mich entscheiden soll.

Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn, den Harman gegen einen dieser beiden Receiver auszutauschen. Mit größter Wahrscheinlichkeit bedeutet das einen enormen klanglichen Rückschritt. Ob die paar "technischen Fortschritte" (lies: Tonformate und Schnickschnack) das aufwiegen hielte ich für sehr fraglich.

Bleib' beim Harman und gib' das Geld sinnvoll aus.

Beste Grüße.
HDKeyser
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2004, 16:24
Danke für die schnellen Antworten. Haben mir weitergeholfen.

Der Grund warum ich mir einen neuen Receiver holen möchte, ist das ich momentan das Geld brauche und auch nicht auf einen AV Receiver verzichten kann. Daher dachte ich, es sei gut, einen Gang runterzuschalten.
Da die beiden Receiver ES und EX besitzen, denke ich dass es nicht verkehrt ist einen von denen zu nehmen.

Als ich mich bei einem Hifi Berater informiert habe, sagte er mir dass der Klang im Dolby Digital Bereich bei allen Anlagen relativ ähnlich sei, im Stereobereich jedoch große Unterschiede von Modell zu Modell vorhanden seien. Ist das richtig?

Nun hätte ich noch weitere Fragen:
Kann ich mir den Kenwood nicht holen, da ich ein zusätliches Teil benötigen würde, um das hintere Center (ES) anzuschließen?
Reichen denn ca. 17 bzw. 22 Watt pro Kanal für einen etwa 25 qm großen Raum aus?

Gruß
HDKeyser
anon123
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2004, 16:53
Hallo,

da der Harman wesentlich kräftiger und auch hochwertiger aufgebaut ist (Kunststück ), wird dessen Klang nicht nur in Stereo sondern auch in Surround besser sein. Natürlich kann man auch mit einem kleinen Receiver einen relativ großen Raum beschallen, wenn die LS einen guten Wirkungsgrad haben (wie z.B. beides bei mir so wäre). Von beiden genannten scheint mir übrigens der Yamaha die bessere Wahl.

Deine finanzielle Situation geht uns nichts an, aber ich bezweifle, ob Du tatsächlich mehr als EUR 200 netto realisieren kannst. Ob sich das lohnt?. Ein paar Wochen sparsamer leben dürfte das auch erreichen. Aber, wie gesagt, geht uns nichts an.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 31. Mai 2004, 16:57 bearbeitet]
HDKeyser
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jun 2004, 02:58
Hallo,

Du hast mich überzeugt und hast auch Recht. Ich sollte nicht downgraden. Wie wäre es mit Kenwood KRF9060D, KRF9070D, KRF8070D und KRF 8060D, oder was anderes?
Soll nur nicht sehr teuer sein.

Ich habe folgende Kombination:

Front: Quadral SX-2500
Rear: Canton LE 102
Center: LE 105 CM
Subwoofer: Canton 22 SC

Für eine Empfählung wäre ich sehr dankbar.

Gruß
HDKeyser
mmcbrown
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Jun 2004, 10:44
hi
die frage ist ausserdem, ob du überhaupt den platz hast um ein 6.1 oder 7.1 system vernünftig aufzustellen. wenn der backsurround dir in 10cm abstand am kopf hängt kann der schuss ganz schnell nach hinten losgehen und wärst besser beraten die kohle in 5 identische lautsprecher zu investieren, oder wenigstens in 5 aus der gleichen serie um ein homogenes klangbild zu bekommen.

mmc
anon123
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2004, 11:07
Hallo,

auch ich denke, daß man wirklich prüfen sollte, ob 6.1 oder 7.1 wirklich sein muß und ob es räumlich überhaupt Sinn macht. Aber auch unabhängig davon würde ich zunächst an der Elektronik gar nichts machen, denn der H/K ist doch nun wirklich ein Receiver ohne Fehl und Tadel, oder?

Ich habe über die von Dir genannten Quadral nichts gefunden (außer einen Hinweis auf ein Surround-Set). Dennoch scheint die Idee eines homogenen LS-Sets die beste. Hier würde ich in Erwägung ziehen, als Fronts zwei weitere LE-105 CM zu nehmen, und die dann senkrecht auf kleine Ständer zu stellen. Ggf. täte es auch ein Lack-Blumenständer (45cm) von Ikea. Das ganze würde dann so zwischen EUR 300 und 350 kosten und für deutlich mehr Homogenität sorgen. Ich würde wetten, daß das sinnvoller ist, als einen Logo-trächtigen Receiver anzuschaffen.

Aber bitte das Hören nicht vergessen.

Beste Grüße.
HDKeyser
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jun 2004, 12:59
Hallo,

ich habe mich jetzt nach langem hin und her endlich entschließen können: gestern habe ich einen HK AVR 230 bei eBay ersteigert.
Ich hoffe, dass es sich mit meinem LS-System gut anhört und eine Steigerung zum AVR 3550 ist.

Das mit dem Lautsprechersystem muß ich mir überlegen. Vielleicht lohnt sich das wirklich.

Noch eine kurze Frage:
bei dem HK AVR 3550 kam nicht viel von den Rear LS, als ich den Sony STR 495 DE von meines Bruders ausgeliehen hatte, kam wesentlich mehr von hinten.
Lag das vielleicht an der Einstellung oder ist der AVR 3550 nicht so gut im Dolby Digital/DTS Bereich?


Gruß
HDKeyser
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KRF-V5080D ?
lesponge am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V657, Kenwood KRF-X9090D oder Kenwood KRF-V8090D ?
0707 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V440
Jenny am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  4 Beiträge
yamaha rx-v440
4-5-6_EX am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  6 Beiträge
Yamaha RX-V440 ???
Wolly123 am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V440 RDS
Bodydrag am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.08.2003  –  12 Beiträge
Yamaha RX-V440
Pan_Tau am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  20 Beiträge
YAMAHA RX-V440 --- HILFE !!!!!!!
sowas82 am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  23 Beiträge
Soundproblem Yamaha Rx-v440
falkinger am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  7 Beiträge
Kenwood KRF-X9090D oder Yamaha RX-V757
Thunderlein am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.306 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedErdbeermann
  • Gesamtzahl an Themen1.452.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.633.132

Hersteller in diesem Thread Widget schließen