Pioneer VSX-AX3

+A -A
Autor
Beitrag
splatteralex
Inventar
#1 erstellt: 22. Jun 2004, 22:53
Hallo, ich überlege mir den Pioneer VSX-AX3 zuzulegen. Würde gerne mal eure Meinung zu dem Teil hören. Wollte ihn hauptsächlich fürs Heiumkino nehmen und zu ca. 30 % für den Stereobetrieb. Was kennt Ihr für Nachteile bei dem Ding, wo finde ich das Teil am günstigsten und welche Lautsprecher wären passend? Besten Dank
Leon-x
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2004, 00:10
Ein Amp bei dem die meisten Besitzer sehr zufrieden sind. Bis jetzt gibt es auch keine großen Probleme mit diesem Receiver. Scheint sehr zuverlässig zu sein. Das Preis/Leistungsverhältnis ist auch nicht zu verachten.(600,- EUR im I-Net)
Nachteil wäre höchstens das er kein DpL IIx und ein Bassmanagement am Mehrkanaleingang hat. (Für Leute die ernsthaft 7.1 einsetzen sehr schade)

Ls gibt es je nach Geschmack viele. Nubert, Canton, Monitor Audio, Elac.....

Wieviele LS willst du denn einsetzten ?

Wäre gut zu wissen was du zu investieren gedenkst ?

Gruss Leon

PS: Eventuell kann man ja noch Andere zum Probehören empfehlen. Zum Beispiel: Cambridge 540r (ist halt 6.1)


[Beitrag von Leon-x am 23. Jun 2004, 01:08 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2004, 07:28
Hi!

@Leon:
kein Bassmanagement am Mehrkanaleingang? Ich denke das erledigt der Player... 668 o. was man dann eben dranhängt...?

Andre


[Beitrag von bothfelder am 23. Jun 2004, 07:29 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#4 erstellt: 23. Jun 2004, 09:24

Hi!

@Leon:
kein Bassmanagement am Mehrkanaleingang? Ich denke das erledigt der Player... 668 o. was man dann eben dranhängt...?

Andre


Nur bei DvD-A wenn du den 668er hast. So steht es jedenfalls bei Pioneer. Bei Sacd kann er das offensichtlich nicht. Nur wenige teure Player haben für Sacd-Wiedergabe ein Bassmanagement. Es gibt aber auch Amp wie den H/K 630 der eines am analogen Mehrkanaleingang hat.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 23. Jun 2004, 09:26 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#5 erstellt: 23. Jun 2004, 09:30
Hi!

Nein, will den Pio o. die Pio's(mit dem 668) wegen gutem Stereo, DVD-A, SACD, und als netten Zusatz BI-Amp....

7.1. brauche ich nicht. Bei mir ist Mehrkanal-Musik, (CD)-Stereo(Direct) zu etwa 70% angesagt ... Der Rest ist Radio und Heimkino.

Das sollte es diese Kombi machen...

Andre
splatteralex
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2004, 11:24
was ist mit bassmanagement gemeint? und wo bekomme ich das Teil für 600,- Euro in silber? Für Boxen wollte ich ca. 1.500 Euro ausgeben...
bothfelder
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2004, 12:04
Hi!

Hannover/AWB: Saturn, 599,-- Steine, waren letztens noch 6 Stück da ...

Andre
splatteralex
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2004, 12:08
Ohh, das ist gut komme ganz aus der Nähe von Hannover....
bothfelder
Inventar
#9 erstellt: 23. Jun 2004, 12:11
Hi!

Kann aber nicht sagen, ob die alle in Silber waren... der ausgepackte war es zumindest.

Andre
hifi-privat
Inventar
#10 erstellt: 23. Jun 2004, 12:38
Hi,


Nur bei DvD-A wenn du den 668er hast. So steht es jedenfalls bei Pioneer.


wo? Kann ich nicht finden, dass das Bassmanagement bei SACD nicht funktioniert. Was nicht geht, ist das Delay bei SACD. Das steht ausdrücklich in der Bedienungsanleitung.

@splatteralex:

Im Bassmanagement kann man einstellen, ob man große oder kleine Lautsprecher hat. Abhängig davon leitet es dann die Bassanteile dieser Lautsprecher an den Subwoofer, oder eben auch nicht. Im Normalfall stellt man das am Receiver ein. Funzt aber bei den Pioneers (und vielen anderen auch) nur bei der Nutzung des digitalen Eingangs.
Nutzt man, wie bei DVD-A und SACD aber den analogen 5.1 Ausgang des Players, dann muss das im Player eingestellt werden. Im Extremfall macht man das halt zweimal. Einmal am Receiver für die Signale die über den Digi-In kommen und einmal im Player. Der Aufwand ist zu verschmerzen, da man das im Normalfall ja nur einmal einstellen muss.
Allerdings sind die Funktionen im Receiver oft komfortabler und variabler. Das ist sicher ein Nachteil der Lösung über die Einstellung im Player.
Vorteil der Pioneer Handhabung ist aber, dass der analoge 5.1 Eingang praktisch ein "Direkteingang" ist. D.h. ausser der Lautstärkeregelung ist praktisch nix im Weg zu den Endstufen.
Wollte man die Einstellmöglichkeiten des Receivers nutzen, so muss im Receiver erst von analog nach digital gewandelt werden und dann wieder zurück. Gerade bei preiswerten Geräten ist da evtl. eine Klangverschlechterung zu befürchten, da diese evtl. nicht Wandler der Güte haben, das ganze wieder in voller Qualität von SACD / DVD-A zu tun.

All das, gerade auch ob es für SACD einstellbar ist, braucht Dich aber nicht zu kümmern, wenn du für alle Kanäle entsprechend basspotente LS verwendest. Das kann ich für SACD und DVD-A auch nur empfehlen, da die Lösung das über das Bassmanagement zu lösen eher ein nicht ganz gelungener Kompromiss ist. Einen ordentlichen Bass können heute auch gute kompakte LS abstrahlen (wenn Du Dir als Rears keine Stand-LS stellen magst/kannst). Abzuraten ist aber auf alle Fälle von diesen vielen kleinen, hübsch anzuschauenden Sub/Sat Systemen mit Mini-LS
splatteralex
Inventar
#11 erstellt: 23. Jun 2004, 12:48
Hmm, ich sehe da jetzt nich so den großen Nachteil, diese automatische Boxenerkennung macht das doch??? Und ist es nicht so das die Subwooferfrequenzen sowieso nur über den Subkanal fliessen und die normalen Bassanteile über die beiden Fronts?
splatteralex
Inventar
#12 erstellt: 23. Jun 2004, 12:53
Was ist das den hier jetzt für ein Teil : http://cgi.ebay.de/w...item=3823356356&rd=1
hifi-privat
Inventar
#13 erstellt: 23. Jun 2004, 12:56
Hi,

diese "automatische Boxeneinstellung" macht nichts anderes, als unter anderem das Bassmanagement automatisch einzustellen. Sie nimmt Dir lediglich die Arbeit des manuellen Einstellens ab. An allen anderen Tatsachen ändert die gar nichts!

Die "normalen" Bassanteile laufen NICHT NUR über die Mains. Sie laufen halt auf den Kanal, wo sie drauf sind. Oder gem. Bassmangementeinstellung auf die Mains oder den Woofer. Gerade bei SACD und DVD-A können auch saftige Bässe in Rearkanälen sein. Bei DD und DTS natürlich auch.
Nur: Für DVD-A und SACD zieht das im Receiver gemachte Bassmangement eben NICHT! Da muss das im Player eingestellt werden. Lies noch mal mein voriges Posting - da steht alles drin.
hifi-privat
Inventar
#14 erstellt: 23. Jun 2004, 12:58
Hi,

der VSX 1011 ist der kleine Bruder meines VSX 2011. Die beiden sind praktisch die Vorgänger vom AX-3 und AX-5.

Wenn Du einen AX-3 zu fast dem gleichen Preis wie den VSX 1011 kriegst, dann nimm den AX-3
bothfelder
Inventar
#15 erstellt: 23. Jun 2004, 13:04
Hi Andree!

Wo DU schon grade da bist...
Ich werde wohl auf die Pio's umsteigen.
Bekomme ich das DVD-A, SACD-Managment mit dem 668er Player sehr gut hin?
Wird ja wohl ähnlich o. gleich gut wie bei Deinem sein?!

Andre
hifi-privat
Inventar
#16 erstellt: 23. Jun 2004, 13:28
Hi Andre,

eine gute Wahl

Wie das genau beim 668 in der Praxis aussieht kann ich nicht sagen. Ich habe ja den 656. Die Einstellungen sind problemlos. Man kann aber halt nur einstellen groß/klein oder gar nicht vorhanden. Variable Übergangsfrequenzen gibt es nicht. Beim 656 gibt es auch hinsichtlich DVD-A und DTS einige Einschränkungen in diesem Bereich. In der Anleitung des 668 sind die aber nicht mehr zu lesen. Halt nur kein Delay für SACD, was aber normal ist.

In der Praxis habe ich aber ohnehin alle Speaker auf LARGE gestellt (im Player - im Receiver stehen die Rears und Center auf SMALL mit 50 Hz Übernahmefrequenz), was sich nach meinem Empfinden bei mir als das beste herausgestellt hat. Sowohl Center als auch Rears kommen soweit runter, dass das besser erschien, als sie weiter oben zu kappen. Im Moment denke ich aber über RICHTIGE Rears nach - dafür müsste aber auch ein wenig umgeräumt werden - aber ich habe SIE bald soweit

Aber Du hast ja gehört wie es klingt - so schlecht kann es ja nicht gewesen sein, wenn Du auf Pio umsteigen willst
bothfelder
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2004, 13:41
Hi!

Grundsätzlich gefallen mir alle technischen Geräte, die sehr gut Ihren Dienst tun. Die Pio's sehen aber auch so gut aus... Der Preisrahmen ist "jetzt" auch ok.

Ich kann meine kleinen Cantons auch alle auf Large fahren klingt nicht mal schlechter als alles auf den Sub umzuleiten. Im Pio würde ich's auch mit Trennfrequenz bei 60 Hz denk ich mal belassen glaube ich ...

Warum kann man kein Delay bei SACD einstellen? Dann klingt doch alles nicht "richtig" oder? Wie ist's dann bei DVD-A?

Gruß (auch an Frau(schen)), Andre


[Beitrag von bothfelder am 23. Jun 2004, 13:43 bearbeitet]
hifi-privat
Inventar
#18 erstellt: 23. Jun 2004, 13:49
Hi,

Delay ist per Definition bei SACD nicht vorgesehen (Bassmanagement wohl auch nicht - machen aber viele inzwischen trotzdem). Die Entwickler geben da feste LS-Positionen vor. Dass man sich nicht trotzdem, wie beim Bassmagement darüber hinwegsetzt, hat wohl mit der dafür benötigten Rechenleistung zu tun.

In der Praxis hat mich das bislang noch nicht gestört. Bei DVD-A sollte es mit dem 668 gehen. Explizit ausgeschlossen wird das in der Anleitung nur für SACD (Anleitung kannst Du ja bei Pioneer runterladen).
bothfelder
Inventar
#19 erstellt: 23. Jun 2004, 14:13
Hi!

Danke, war nur noch mal für mein Brain gedacht.
Wenn ich ein wenig umräume, bekomme ich diese Aufstellung ja in etwa hin...

Andre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX-AX3 oder Yamaha RX-V1400 ???
webboy-2k am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  14 Beiträge
Erfahrungen mit Pioneer VSX-AX3
algodon1 am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  11 Beiträge
pioneer vsx ax3/lüftergeräusch
john_luther_lectric am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecher für Pioneer VSX-AX3 ??
MJH am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  14 Beiträge
Pioneer VSX-AX3
Wiru am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  13 Beiträge
Pioneer VSX-AX3
Lukas_D am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  2 Beiträge
vsx-ax3
maxi019 am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  10 Beiträge
Pioneer VSX-AX3 oder VSX1014???
Gallopollo3 am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  3 Beiträge
Pioneer VSX-AX3 Nachfolger VSX-1014
killerolli am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  17 Beiträge
VSX-AX3 / Innenansicht
ax3 am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.063 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedtrainerchen
  • Gesamtzahl an Themen1.451.955
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.626.113

Hersteller in diesem Thread Widget schließen