Tiefe von A/V-Receivern

+A -A
Autor
Beitrag
Norisk699
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Nov 2015, 21:35
Servus zusammen,

nach fast 20 Jahren (lol) will ich meinen arg in die Jahre gekommenen Sony AVR aus den 1990ern endlich in Rente schicken.

Dieser hatte eine damals übliche Bau-Tiefe von etwa 27 cm und war somit kein Problem für mein Wohnzimmermöbel.

Nun auf der Suche nach einem neuen ordentlichen AV-Receiver zwischen 500-1000 Euro musste ich mit Erschrecken feststellen, dass alle namhaften Hersteller Bautiefen von mindestens 31,9 (DENON) und teilweise sogar 34 oder 37 cm haben.

Ich weiß, es ist unüblich und normalerweise sucht man eher nach anderen Spezifikationen, aber gibt es doch einen zeitgemäßen AVR der eine Bau-Tiefe von weniger als 30 cm aufweist? Fällt euch da ein in der Tiefe besonders schlanker ein?
Ich persönlich habe leider keinen gefunden...

Sollte ich nichts nach hinten schlankeres finden, bin ich wohl rein von der Tiefe auf DENON (z.B. der 3200er) beschränkt.
Es ärgert mich etwas, dass ich scheinbar nur auf die Tiefe schauen muss und nicht auf andere Spezifikationen... aber deswegen extra die Wohnwand ändern... nein...


[Beitrag von Norisk699 am 03. Nov 2015, 21:45 bearbeitet]
Passat
Moderator
#2 erstellt: 03. Nov 2015, 22:39
27 cm war auch damals keine übliche Bautiefe, sondern eine für AV-Receiver eher geringe Bautiefe.

Schon mein erster DVD-Player hat eine Bautiefe von 35 cm.

Ca. 2-3 cm kannst du übrigens von der Bautiefe abziehen für die vorne überstehenden Regler und Schalter.

Im Gegenzug musst du hinten ca. 5 cm hinzurechnen für die Stecker und Kabel.

Die Yamahas RX-V379, 479 und 579 haben übrigens eine Bautiefe von ca. 32 cm.

Und auch 37 cm ist bei den Topmodellen der Hersteller nichts.

Ein Yamaha RX-A3050 ist z.B. 47,4 cm tief, ein Denon AVR-X7200WA immer noch 43,7 cm.

Die Bautiefe ist einfach nötig, um die ganze Technik unterbringen zu können.

Grüße
Roman
Norisk699
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Nov 2015, 09:05
Servus und danke für dein Posting.

Ich habe mal testhalber einen DENON abgemessen. Die Abmessungen die im Produktdatenblatt angegeben sind (31,9) waren im getesteten Fall tatsächlich nur die Abmessungen des Gehäuses OHNE die Drehknöpfe vorne.

Und ja, die 5 cm hinten hab ich im Hinterkopf, die tun nochmal extra "weh" :-)

Die Yamahas werde ich jetzt auch mal vor Ort abmessen, vielleicht ist bei denen die Bautiefe ja schon inklusive Drehknöpfe angegeben.
Diese 2-3 cm würden mir nämlich echt was bringen :-)

Und Yamaha wär mir schon auch Recht als Hersteller. Haben gute Sachen im Angebot.


Wenn es hart auf Hart kommt muss ich mir was einfallen lassen.
Theoretisch wäre ja auch eine Senkrechte Anbringung an der Wand möglich...
Auf die Anzeigen schaue ich eh nie und solange dann trotzdem noch die Fernbedienung funktioniert wäre mir das auch Recht...
Das wäre eventuell eine gute Ausweichmöglichkeit...
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2015, 09:10
Die meisten fertig gekauften Möbel scheinen diesen Umstand tatsächlich völlig außer Acht zu lassen.
Wenns nicht gerade eine vollständige Wohnwand ist, bestünde die Möglichkeit, sich ein Einzelmöbel vom örtlichen Schreiner maßanfertigen zu lassen.

Theoretisch wäre ja auch eine Senkrechte Anbringung an der Wand möglich...

Das würde ich aus Gründen der Wärmeabfuhr eher vermeiden.
Norisk699
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Nov 2015, 09:20
Ach... das ist ein sehr guter Einwand... die Wärmeabfuhr hatte ich jetzt nicht bedacht. Stimmt... wenn ich es senkrecht anbringe dann kann die Wärme oben nicht raus... blöde Idee...

Es ist vollkommen richtig dass die modernen Wohnwände / Wohnmöbel für TV den Aspekt AVR total außer Acht lassen. Man hat ständig (auch bei Neukauf) Probleme mit der Tiefe und auch mit der Fachhöhe... nervig ist das.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 04. Nov 2015, 10:18
Selbst die meisten Audiomöbel von Spezialherstellern sind oft nicht tief genug.

Und gerade bei der Käuferschicht solch teurer Audiomöbel sind auch die Geräte entsprechend teuer.
Und gerade die Geräte haben oft eine nicht unerhebliche Tiefe.

Grüße
Roman
Norisk699
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Nov 2015, 21:29
Ich überleg mir das mal in Ruhe aber ich denke ich werde mein Wohnzimmermöbelteil für unterm TV einfach "tieferlegen"... äh... vertiefen... Obere Deckplatte neu machen und 7 cm tiefer... fertig.

Aber sehr ärgerlich... und ja... nicht mal die Spezialhersteller haben ordentlich tiefe Sachen im Angebot... tz tz tz...
Aimo
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2015, 14:48
Hi Leute,

würde mich gerne mal mit einem Problem hier mit einbringen, da ich vor kurzem auch ein TV- Board gesucht habe, wo ich meinen TX 606 unterbringen kann.

Geworden ist es das:

CIMG1674CIMG1673

Links ist der Receiver drin.

Mir ist bewusst, das das Wärmemanagment in so einem geschlossenen Glasfach nicht optimal ist, doch wird es darin nie wärmer als 30 grad (habe ich mehrere Tage bei allen Betriebszuständen gemessen).
Die Rückwand ist in der Größe des Anschlussfeldes komplett ausgesägt und oben sind herstellerseitig auch noch Öffnungen für eine eventuelle Wandmontage vorgesehen.

Das Problem ist nun, das ich dennoch beim Fernsehabend mehrmals HDMI- Verbindungsabbrüche habe (so kurze Bildaussetzer ca.1 sec), die sich eindeutig der Wärme zuordnen lassen, da ich das auch diesen Sommer ständig hatte, wenn in meiner Wohnung (Dachgeschoss) auch Temperaturen von mehr als 35 Grad keine Seltenheit waren. (der Receiver stand vorher völlig frei und offen und für sich alleine).

Nun meine Frage:
Die Temperatur von konstant 30 Grad im geschlossenen Fach liegt doch mMn innerhalb der Spezifikationen? (wenn ich nicht irre geben die doch immer so um die 50 Grad an, oder?)
Ausserdem weiß ich, das die Onkyos dieser Baureihe sowieso das Problem mit dem HDMI- Board haben. Könnte das das Problem sein, das sich das jetzt langsam doch verabschiedet?
Aber das wichtigste: Muß ich mich von dem ganzen Konzept diese neuen TV- Boards verabschieden (wegen der Abwärme), oder gibt es vielleicht welche von euch, die zuhe Boards verwenden, und keine Probs haben? Gibt es Receiver die mit 30 Grad (im Sommer sicher mehr) klarkommen?
Auf jeden Fall wird es schwer werden, meiner Regierung zu verklickern, das das doch nicht so geht!

Nächste Woche bekomme ich erst mal von einem Kumpel einen Pioneer, wir werden einfach mal tauschen und ich werde sehen, wie der sich dann so in dem Fach macht.

Trotzdem danke für, eure hoffentlich zahlreichen, Antworten.
std67
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2015, 18:46
Hi

mein 609 steht in nemähnlichen Fach, vollkommen ohne Probleme

Was ist denn das fürsn Board? Haste mal Hersteller und Modell, oder nen Link?
Aimo
Inventar
#10 erstellt: 12. Nov 2015, 13:55
Ist von unseren schwedischen Freunden aus dem Besta- Programm.
Da kann man aus verschiedenen Korpussen, Blenden, Glastüren, Beinen, Griffen usw. sein Board (oder andere Schränke, Regale) selbst konfigurieren.
Mit anderen Worten, so wie es hier bei mir steht, wirst du es wohl bei denen im Möbelhaus nicht stehen sehen.
Dauert zwar etwas, bei den vielen Möglichkeiten den Überblick zu behalten, muss aber sagen, das ich dabei sogar Spaß hatte, als ich den Dreh raushatte.
Es gibt halt kaum TV- Boards, die Fächer für die Größe eines AV- Receivers bieten, und wenn, sind sie oft hässlich. Die Höhe der Fächer ist dabei noch problematischer, als die Tiefe.


[Beitrag von Aimo am 12. Nov 2015, 13:57 bearbeitet]
Hgh-Fdlt
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2015, 01:07

Norisk699 (Beitrag #5) schrieb:
Ach... das ist ein sehr guter Einwand... die Wärmeabfuhr hatte ich jetzt nicht bedacht. Stimmt... wenn ich es senkrecht anbringe dann kann die Wärme oben nicht raus... blöde Idee...

Es ist vollkommen richtig dass die modernen Wohnwände / Wohnmöbel für TV den Aspekt AVR total außer Acht lassen. Man hat ständig (auch bei Neukauf) Probleme mit der Tiefe und auch mit der Fachhöhe... nervig ist das.


Es ginge schon, du musst das Teil dann mit der Unterseite zur Wand anbringen. Aber ganz ehrlich, das würde doch total beknackt aussehen, findest du nicht auch?
Norisk699
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jan 2016, 10:08
UPDATE:

Habe mir nun den Onkyo TX-NR646 geholt. Das war für meinen Fall von den Abmessungen her und vom Leistungsumfang des Geräts die beste Lösung.

Ich bin auch sehr zufrieden (kein Wunder, mein alter Sony AVR ist aus den 1990er Jahren).

Gewundert habe ich mich über die Abmessungen:
Ich dachte schon ich muss das TV-Lowboard groß abändern und tiefer-basteln.
Aber er hat tatsächlich reingepasst, lediglich der Laustärke-Drehknopf steht vorne etwas über, was nicht stört und auch nicht weiter auffällt.


Danke für alle Ratschläge zum Thema
Lokutus
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Apr 2016, 10:47
Ich hatte mir einen Drnon X3200 geholt und war dann überrascht das ich den nicht hinter Glas bekomme.

Was ich allerdings wärmstens empfehle kann sind gewinkelte Strom- und HDMI-Stecker. Die sind nämlich die Verursacher des zusätzlichen Platzbedarfs. Mit den Steckern hat es plötzlich gepasst.

Gut, ich stehe jetzt wieder vor dem Problem. Der Denon ging zurück wegen einiger Macken und Unzulänglichkeiten, jetzt favorisiere ich den Pioneer VSX1131. Der Onkyo RZ800/900 klingt zwar von den Werten her toll aber ist unfassbar tief und zudem extrem hoch.

Der Denon wurde auch schon sehr warm als er noch nicht hinter einer Tür stand. Ich plane einen 120mm-Lüfter mit USB-Stromversorgung nach unten hin zu platzieren um die warme Luft aus dem Schrank zu schaffen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
37 cm Breite bei A/V Receivern?
Kunde09 am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  6 Beiträge
AV-Receiver mit geringerer Tiefe als üblich
w!cked am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge
A/V-Receiver mit geringer Tiefe
R@iner am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  14 Beiträge
Receiver mit maximaler Tiefe von 28 cm?
EgoManiac am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  4 Beiträge
Suche guten AV Receiver mit geringer Tiefe !
Xenon64 am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  3 Beiträge
max. 350mm Tiefe REceiver?
stief am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  23 Beiträge
Receiver mit geringer tiefe???
Matze1985 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
AV-Receiver mit max. 31cm Tiefe gesucht
cine-flo am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  4 Beiträge
AVR max. 34 cm tief
Leghorn am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  9 Beiträge
Receiver mit Tiefe <= 40cm?
DerLexus am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.483 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBenneB
  • Gesamtzahl an Themen1.535.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.219.260

Hersteller in diesem Thread Widget schließen