Dolby Atmos erweitern mit einfachem Stereoverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.FiTs
Neuling
#1 erstellt: 13. Aug 2016, 12:28
Hallo Leute,

ich bin hier absolutes Frischfleisch. Allerdings habe ich mir hier schon oft nützliche Infos geholt in Bezug auf Heimkino und was so dazugehört. Lange Rede kurzer Sinn, nun zu meinem Anliegen.
Noch etwas, wenn es eine Antwort auf mein Anliegen in einem anderen Fred gibt welche alles zu 100% erklärt, her damit

Ich betreibe gerade ein 7.2 System mit dem Pioneer SC-LX 59. Jetzt möchte ich nach und nach auf 7.2.4 erweitern. Simple und vielleicht auch blöde Frage: kann ich einen einfachen Stereoverstärker (gerne von Pioneer) nutzen um die 2 noch nötigen Endstufen zu betreiben? An welchen Anschlüssen wird der AVR angeschlossen, da zum Beispiel der Pioneer A-20 nur über Cinch Eingänge für Tuner, SACD usw verfügt. Denke ich da zu kompliziert oder wie...?
image


Danke für eventuelle Antworten
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2016, 13:59
a) ja
b) alles außer Phono
c) das kannst Du nur selber beantworten


[Beitrag von XN04113 am 13. Aug 2016, 14:00 bearbeitet]
Mr.FiTs
Neuling
#3 erstellt: 13. Aug 2016, 14:17
Danke für die Antwort. Zu c) anscheinend schon
fritzfun
Neuling
#4 erstellt: 29. Aug 2016, 15:57
Kannst Du mal genau erklären wie man eine 7.2 am besten mit einem weiteren reciever/verstäker erweitert - zu 9.2 ? gibt es dazu Anleitungen?
Mr.FiTs
Neuling
#5 erstellt: 29. Aug 2016, 16:17
Dein AVR muss pre-outs haben. Per Chinch gehst du von den pre-outs in den separaten Verstärker. Bei mir ist es ein pioneer Stereoverstärker.
Manch einer lässt dann über den stereoamp die fronts laufen, andere bespielen eventuelle rears hights etc. je nach Möglichkeit oder Vorliebe.

Hoffe ich konnte helfen.
XN04113
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2016, 16:26

fritzfun (Beitrag #4) schrieb:
Kannst Du mal genau erklären wie man eine 7.2 am besten mit einem weiteren reciever/verstäker erweitert - zu 9.2 ? gibt es dazu Anleitungen?


Du musst natürlich einen 9.2 Receiver haben. Aus einem 7.2 Gerät kann man kein 9.2 machen.
Manche 9.2 Geräte haben aber nur 7 Endstufen eingebaut und für die restlichen Knale braucht man dann externe Power.
Mr.FiTs
Neuling
#7 erstellt: 29. Aug 2016, 16:32

XN04113 (Beitrag #6) schrieb:

fritzfun (Beitrag #4) schrieb:
Kannst Du mal genau erklären wie man eine 7.2 am besten mit einem weiteren reciever/verstäker erweitert - zu 9.2 ? gibt es dazu Anleitungen?


Du musst natürlich einen 9.2 Receiver haben. Aus einem 7.2 Gerät kann man kein 9.2 machen.
Manche 9.2 Geräte haben aber nur 7 Endstufen eingebaut und für die restlichen Knale braucht man dann externe Power.



Richtig
fritzfun
Neuling
#8 erstellt: 29. Aug 2016, 18:47
ok hatte ich mir gedacht - war nur verwundert. Wusste nicht das manche 9.2 nur 7 Endstufen haben - dachte immer das wäre identisch. Danke
Sandblau
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Aug 2016, 08:27
Könnte man auch einen älteren Onkyo TX SR-606 7.1 Receiver dafür benutzen? Wie stellt man die Lautstärker korrekt ein? Es sind ja dann zwei Lautstärkerädchen vorhanden.
XN04113
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2016, 13:20
Als Master AVR an dem alle Geräte hängen oder als zusätzlicher Verstärker?
Sandblau
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Aug 2016, 13:25
Als zusätzlicher Verstärker. Der Onkyo wird dann an die Pre Outs angeschlossen. Klar ein Stereo Verstärker reicht natürlich, aber es lohnt wohl kaum den Onkyo zu verkaufen und sich dann gebraucht einen Stereo Verstärker zu kaufen.
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2016, 13:34
unter Umständen schon, du hast nicht zwei der grossen Kisten da stehen, und so eine kleine SMSL Endstufe verschwindet hinterm AVR oder sonstwo, siehe auch http://av-wiki.de/zubehoer#externe_endstufe
XN04113
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2016, 13:41
klar geht das, man kann einen AVR ja auch im Stereo Modus betreiben
Sandblau
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Aug 2016, 13:50
@Fuchs#14: Welche kleine SMSL Endstufe würdest du denn empfehlen? So 100 Watt sollten es sein, oder? Ich hab eben nur gelesen, dass gerade manche günstige Stereo Verstärker so ein Grundrauschen haben sollen, das wollte ich vermeiden.

@XN04113: und wie würde ich dann korrekt die Lautstärke einstellen? Beim einmessen z.B. Jeder Verstärker hat ja eine eigenen Regler dann, das sollte ja dann auch harmonieren?
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2016, 14:02
Die kleinste reicht locker aus, ich würde die 60er nehmen. Mehr Saft bietet ein AVR mit seinen Endstufen im Mehrkanalbetrieb auch nicht.
XN04113
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2016, 15:23

Sandblau (Beitrag #14) schrieb:
@XN04113: und wie würde ich dann korrekt die Lautstärke einstellen? Beim einmessen z.B. Jeder Verstärker hat ja eine eigenen Regler dann, das sollte ja dann auch harmonieren?


Du stellt einen Pegel am Zusatzverstärker ein und markierst die Position.
Dann machst Du den Pegelabgleich (Einmessung) am AVR. Wenn der Wert dieser Boxen stark vom Rest abweicht dann den Regler am Zusatzverstärker anpassen bis man ungefähr gleich ist. Finale Postion am Gerät markieren oder bei digitaler Anzeige notieren.
Sandblau
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Aug 2016, 15:29
super vielen Dank, das klingt einfach.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos
Snoopy. am 14.01.2020  –  Letzte Antwort am 17.01.2020  –  4 Beiträge
Dolby Atmos 7.1.4 (7.1.6)
Predator_ am 16.03.2018  –  Letzte Antwort am 26.03.2018  –  4 Beiträge
Dolby Atmos mit 7.2 System?
ToaStarr am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  14 Beiträge
Dolby Atmos. wie-wo-was?
Richard1965 am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  4 Beiträge
Dolby Atmos mit 2 AV-Receivern
wasnt.me am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  2 Beiträge
Dolby Atmos mit zwei Deckenlautsprechern, ABER.
Richard1965 am 26.03.2018  –  Letzte Antwort am 27.03.2018  –  8 Beiträge
stereoverstärker in surroundsystem integrieren!
b2style am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  7 Beiträge
Receiver als Endstufe für Dolby Atmos verwenden?
rmarkworth am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  10 Beiträge
Dolby Atmos wird nicht erkannt - Fehlersuche
DanielK91 am 09.12.2018  –  Letzte Antwort am 11.12.2018  –  18 Beiträge
stereoverstärker einbinden
elektrolurch_2 am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.955 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedxfyro
  • Gesamtzahl an Themen1.460.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.781.515

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen