Suche Test/Vergleiche von Harman AVR 2000 und Yamaha RX-V 520

+A -A
Autor
Beitrag
Beginner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2002, 21:22
Hi,

ich suche einen Vergleichstest oder ähnliches der beiden Dolby Digital Verstärker Harman/Kardon AVR 2000 und Yamaha RX-V 520. Oder hat jemand Erfahrungen mit einem der beiden Geräte?

>Auf www.testberichte.de und auch bei www.dooyoo.de sind alle Wertungen positiv, d.h. der Yamaha soll hohe Töne im Stereomodus zu sehr herausziehen. Er stört somit das Klangbild...im Surroundmodus ist das ja nicht so schlimm, der Regisseur hat ja jedes Stecknadel-klingen gewollt...Habe es beim Händler selber gehört und muß sagen, dass es mich minimal gestört hat. Sollte man nun Abstriche machen, nur weil der Preis von 247,50EUR (www.elektronica24.de) extrem niedrig ist? Beim Händler 460EUR (auf Anfrage, wegen Auslaufmodel-10%, grins...zu viel!)

Weiter kennt jemand das Tonformatogic 7? Ich denke mal, dass es H/K's eigene Erfindung ist, oder? Ist es vergleichbar mit dem Dolby ProLogic II, anderer Hersteller?

Der Yamaha ist halt sehr günstig, da Yamaha sehr schnell ein Nachfolger gebracht hat...und der rx-v520 noch mit großer Stückzahl in den Regalen stand! Yamaha hat hier auch mal wieder seine Kleinen Ideen eingebracht, z.B. kann man Dolby Digital über Kopfhörer genießen (glaube die machen das irgendwie über Phasenverschiebung..., keine Ahnung ob das stimmt und wie das geht)...wer'es möchte?! Die Ausstattung der beiden Receiver ist eigentlich gleich, wenn ich nur wüßte was Logic 7 ist? Und ich glaube, dass der Yamaha einen kleinen Vorteil hat, da er schon Eingänge für einen 6.1 Decoder (oder ähnliches) hat, damit könnte man, wenn das Tonformat sich auf 6.1 weiterentwickelt...ist ja nur eine Frage der Zeit...sicherlich ein wenig Geld sparen. Doch was ist eigentlich 6.1? Ich meine es handelt sich dabei lediglich um ein simuliertes Klangfeld für den Center. Also irgendwas mit dem Dialogkanal. Und Sprache ist und bleibt Sprache...sprich wie wichtig sollte einem der Schritt auf 6.1 sein? Nun ja soviel dazu,

wer mir helfen kann...sollte sich nicht zurückhalten!
Beginner
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Jul 2002, 16:05
...zu spät... Habe mich bereits entschieden...hoffentlich richtig. Bald folgt hier im Surround-forum meine Meinung über den Harman/Kardon AVR 2000! Die Entscheidung ist gefallen...der Punkt war ganz klar der dynamischere Klang des Harman im Stereo-Betrieb. Der Yamaha rx-v520 konnte da wirklich nicht mithalten! Weiter sprachen u.a. die 2 Netzstecker(hinten),die qualitativ bessere Verarbeitung der Boxeneingänge und die Optik für den H/K. Morgen sollte ich mehr wissen...in diesem Sinne your Beginner!
Beginner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2002, 09:13
Es ist zwar nicht "morgen"...wie ein Beitrag eher geschreiben, doch lieber spät als nie. Lag ein wenig mit Grippe flach... (in meiner letzen Urlaubswoche!,grrr).

Aber nun zu meinen Eindrücken: Habe mich nun für den H/K AVR 2000 entschieden. Habe ihn Montag bei technik-direkt.de vor 12 UHR bestellt und hatte ihn Dienstag Mittag bei mir stehen. Das ging wirklich fix! Es ist ein (wie schon beschrieben) Dolby Digital Receiver, mit ProLogic,Logic7, usw...leider kein ProLogic II!

´Warum ich mich nun gegen Yamaha entschieden habe? Ja, weil Yamaha im Stereo-Modus einfach nicht so dynamisch klang und leider sah der Yamaha nach einem 0 8 15 Gerät aus. Und ich denke, dass das Hifi-Zeugs mit zur Einrichtung eines hübschen Zimmers gehört. Das Auge hört mit?

Der H/K hat auch im Dolby D. Modus nix zu befürchten, er kommt bei jeder Kleinigkeit vollkommen aus sich heraus, soll heißen, dass der Receiver scheinlich nur auf eine Explosion (oder ähnliches) wartet, um seine Leistung zeigen zu können. Ja, der Herseller hat mit 5*45 Watt im Surround-Bereich sicherlich nicht das Maximum angegeben...kann man vielleicht durch andere Mess-Methoden auf andere Watt-Zahlen kommmen? Oder warum hat Schneider immer 1000 Watt? Egal der H/K hat auf jeden Fall ausreichend Leistung und jede Menge Anschlüsse, z.B. einen optischen Digitaleingangan der Front und 2 hinten für z.B. PS2!, XBox!, MiniDisc? Weiter hat der H/K einen eingebauten Mp3-Decoder, sprich ich kann einen tragbaren Mp3-PLayer direkt an die Anlage anschließen. Er wandelt das Signal dann noch einmal um und irgendwie stand da etwas mit einem anderen D/A Wandler...bin mir nicht wirklich sicher....

Alles in Allem und mit meiner Young-Blood-Einstellung denke ich, dass ich mich richtig entschieden habe. Ein guter Schritt in die richtige Richtung...doch nun fehlen immer noch: gute Lautsprecher...und das ist wieder nicht günstig...also ich muß sparen...in diesem Sinne grüße your Beginner!
ehemals_hj
Administrator
#4 erstellt: 04. Aug 2002, 20:42
Hi Beginner,


komisch daß Yamaha nicht dynamisch geklungen hat, ich kann über meinen alten Amp nicht klagen - Yamaha ist eigentlich gerade für Dynamik und pralle Leistung bekannt.

Und klar hört das Auge mit - das versuche ich ja schon die ganze Zeit zu sagen, aber manch einer glaubt das nicht. Was nützt es, wenn man vor der tollsten Anlage sitzt und sie einfach nur häßlich findet? Dann klingts auch gleich schlechter!

Ich kann halt nur von meinem Yamaha-Amp und -CD-Player auf die anderen Geräte schließen: Yamaha hat doch kein 0815-Design, die halten ihre Geräte schön schlicht, genau das zeichnet die Geräte ja aus? Oder was hat Dich genau am Design gestört?


Aber nun zu meinen Eindrücken: Habe mich nun für den H/K AVR 2000 entschieden. Habe ihn Montag bei technik-direkt.de vor 12 UHR bestellt und hatte ihn Dienstag Mittag bei mir stehen. Das ging wirklich fix! Es ist ein (wie schon beschrieben) Dolby Digital Receiver, mit ProLogic,Logic7, usw...leider kein ProLogic II!
ehemals_ah
Administrator
#5 erstellt: 04. Aug 2002, 21:02
Hallo Hendrik,

wusste gar nicht, dass Du Dir auch einen Receiver kaufen wolltest??
Oder gabs da einen Quotefehler?

Gruß, André
ehemals_hj
Administrator
#6 erstellt: 05. Aug 2002, 20:54
Hi André,

hoppla, da hab ich wirklich nen Fehler eingebaut, aber macht ja nix, wird wohl jeder verstehen!
Beginner
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Aug 2002, 20:00
Hi,

mich störten eigentlich die vielen offen liegenden Knöpfe und Regler. Ich weiß auch, dass Yamaha im Hi-End Bereich dieses nicht zeigt, aber ich habe ja nicht von Hi-End gesprochen. Ich meinte ein Einsteigergerät.

Aber super DANKE, dass ihr reagiert habt

in diesem Sinne your Beginner
ehemals_hj
Administrator
#8 erstellt: 07. Aug 2002, 22:38
Hi Beginner,


viele offen liegende Knöpfe? Bei meinem Yamaha-Amp ist das Problem super gelöst: Da hat man einfach eine Metall-Klappe, unter der sich die ganzen Regler befinden - in hochgeklapptem Zustand sind nur noch vier oder fünf Schalter sichtbar. Anscheinend hat Yamaha in den letzten Jahren viel am Design geändert und springt jetzt auf den "ich leuchte und habe viele Tasten - also kauf mich"-Zug auf!

Schade, dabei bin ich mit meinem alten Yamaha-Amp doch so zufrieden!
Beginner
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Aug 2002, 22:45
HI,

du ich meinte ja, dass die wirklich guten und leistungsstarken Geräte bei Yamaha immer diese Klappe haben und das finde ich sieht sehr gut aus. Da stimme ich dir zu. Doch in den unteren Einsteiger-Preisklassen habe die wirklich stark abgebaut und sich der Optik weiterer am Markt befindlichen Produkte - gleicher Preisstruktur...angepaßt.

Yamaha ist und bleibt Marktführer im Bereich Surround! so...in diesem ***** gn8 your Beginner
ehemals_hj
Administrator
#10 erstellt: 13. Aug 2002, 22:10
Hi Beginner!

Was definierst Du als Einsteigerklasse? Mein Yamaha-Amp kostete nur 700DM und hat die schon! Gut, bei Surround sieht die Sache anders aus, weil doch etwas mehr Technik untergebracht werden muß.
Lenny
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Aug 2002, 20:20
Also für mich persönlich geht die Einsteigerklasse bei Verstaerkern bei 150 EUR los, da gibt es schon klasse Teile die Musik machen bis zum Umfallen! Alles drüber hinaus ist schon etwas fragwürdig und sogar teilweise total überteuert.! Mein Amp hat zwar auch mehr gekostet, aber ich frage mich wirklich ob sich der Mehrpreis rentiert.


Bye
Lenny
ehemals_hj
Administrator
#12 erstellt: 15. Aug 2002, 11:49
Hi Lenny!

Natürlich rentiert sich der "Mehrpreis" teurerer Amps. Hochwertigere Bauteile, durchdachter Aufbau, besserer Klang... außer mit Lautsprechern kanns Du den Klang einer Anlage mit dem Amp am meisten beeinflussen... das solltest Du einmal bedenken.
Beginner
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Aug 2002, 10:23
Ich sprach doch nur über die Optik. Nicht über diskreten Aufbau, Schaltpläne, hochwertige Bauteile usw. Habe mich vielleicht unklar ausgedrückt. Wollte hier nicht so eine Welle machen...ups

your begi////er
HSV-fan19
Stammgast
#14 erstellt: 18. Aug 2002, 11:15
wieviel hast du denn für den Harman/Kardon bezahlt???
Beginner
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Sep 2002, 15:11
Hi HSV-Fan19,

du ich habe den Receiver bei Technik-direkt.de bestellt. Preis: 333,-EUR! Und nun mein Fazit nach ca. einem Monat von Nutzen und Lasten...

Also ich bin wirklich BESTENS zufrieden mit diesem Receiver. Ich war zwar von dem ProLogic Sound meines Yamaha DSP A1000 etwas mehr verwöhnt, doch im Dolby Digital und DTS Mode klingt es wirklich geil (sorry geil beschreibt es treffend ). Vielleicht liegt es daran, dass der Yamaha mehr Klangfelder und Spielerein hatte. Aber ich wollte ja Digital mit wenig Schnick-Schnack! Und das habe ich auch bekommen. Bestes Beispiel: Ich war ca. 4 Wochen nicht mehr hier - habe sehr viel Video usw. geguckt.... :O und Beispiel Nr.2 : Habe meine X-Box nun auch über Lichtleiter angeschloßen und siehe da...bei einem Autorennen Spiel bin ich 2 Mal aufgestanden, weil ich dachte es wäre jemand mit nem Auto auf unseren Hof gefahren. Es klang einfach so...bin wohl mit meinem F50 hinten rechts gegen die Leitplanke gekommen...

Nein im Ernst: Ich bin wirklich überzeugt. Es war die richtige Entscheidung und ich würde die Kiste wieder kaufen.Ein für mich -als Beginner- mehr als ausreichendes Gerät. Die Fernbedienung ist "gewöhnungsbedürftig", aber nicht wirklich ein Minus. Verarbeitung und Leistung gut! Aber da OHNE Schnick-Schnack - ist das nackte Pro logic (z.B. Fernseher) halt (in meinen Ohren)etwas trist. Bei DVD oder PS2,X-box usw. ein echter Könner. WOW

in diesem Sinne
your Beginner
harman kardon fan
Gast
#16 erstellt: 21. Sep 2002, 17:26
Bin hier aus versehen 'reingestolpert...........

Hi Beginner,

probier's mal mit Logic 7 statt mit ProLogic. Ich denke dass hört sich sowohl im Movie- und vor allem im Musicmode deutlich besser an.

brgds hk-fan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman AVR 8500/Yamaha RX-V 1300
joel am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  24 Beiträge
Einstellung Yamaha RX - V 520 RDS
Conbey am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  5 Beiträge
Yamaha RX V 2600
phhere am 18.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  2 Beiträge
Stereoklang: Yamaha RX-V 3800 vs. Harman Kardon AVR 85
tstststs am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  4 Beiträge
Receiver Harman/Kardon AVR-132 oder Yamaha RX-V 559?
badboyxl am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  2 Beiträge
yamaha RX-V 1400 Nachfolger?
Oberspacken am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  7 Beiträge
Yamaha RX - V 1400
yomogi am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V 740
Dagon am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  3 Beiträge
Yamaha RX V 450???
Andy1990 am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  14 Beiträge
yamaha rx v 650
Papst1978 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.304 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedeinsteinamp
  • Gesamtzahl an Themen1.443.062
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.461.065

Hersteller in diesem Thread Widget schließen