Wellige LPs wieder plan machen

+A -A
Autor
Beitrag
Freddy321
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Feb 2008, 18:34
Hallo erstmal

ich habe mir auf dem flohmarkt einige lps gekauft
natürlich zum schleuderpreis aber jetzt das problem:
einige sind sehr wellig. wie kriege ich sie wieder hin,
wer hat tips oder sogar erfahrungen mit sowas. zur not könnte ich zum experimentiern auch ein paar davon "Opfern"

gruss freddy
Dr_Panel
Stammgast
#2 erstellt: 17. Feb 2008, 21:07
Hi,

paar spontane (aber nicht erprobte Einfälle)

1. Warm werden lassen auf der Heizung, Sonne, kurz in Backofen
und dann etwas richtig schweres draufstellen.

2. Vinyl nehmen zwischen 2 Holzplatten legen (vieleicht vorher
auch warm machen) und dann mit Schraubzwingen zwischen den
den Holzplatten fixieren.

So würde ich persönlich vorgehen...........

Viel erfolg und Grüße
Freddy321
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Feb 2008, 00:59
ja natürlich wird erprobt und ich werde bericht erstatten.
ich bin ja so fantasielos.
Picton16ft
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Feb 2008, 04:08
ob druck ausüben so gut ist? nich umsonst soll man LPs ja eigentlich nicht übereinandergestapelt lagern (hab ich mal gehört)
Freddy321
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Feb 2008, 01:47
Hallo

ja stimmt sollte man eigentlich nicht, aber was willst du sonst tun? ich bin für jeden vorschlag dankbar.

grüsse freddy
jottklas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Feb 2008, 02:03

Freddy321 schrieb:


ich habe mir auf dem flohmarkt einige lps gekauft
natürlich zum schleuderpreis aber jetzt das problem:
einige sind sehr wellig. wie kriege ich sie wieder hin,
wer hat tips oder sogar erfahrungen mit sowas.


Hallo Freddy,

ich habe gelesen, man sollte verwellte LPs zwischen 2 Glasplatten ca. 30 Min. bei 50 Grad im Backofen erwärmen und danach wieder 30 Min. abkühlen lassen.

Persönlich ausprobiert habe ich es allerdings nicht, da ich keine passenden Glasplatten und auch nur ganz wenige LPs mit Höhenschlag besitze.

Gruß
Jürgen
2001stardancer
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2008, 12:01
Wie wäre es denn mi t dieser schönen Plattenbügelmaschiene



Gibt es bei http://www.dienadel.de für schlappe 1.480,- Euro.


Von den Glasplatten im Backofen würde ich die Finger lassen. Schau mal bei den örtlichen Hifi-Händlern evtl. hat ja einer eine Plattenbügelmaschiene und bietet sowas als Service an.
dieterh
Stammgast
#8 erstellt: 27. Feb 2008, 13:31
Moin,

Backofen geht bestens, einfach irgendwas sauberes, glattes suchen und die Platte dazwischen packen.
Man braucht weder viel Gewicht noch muss das Ganze irgenwie gepresst werden.

Die Temperatur muss unbedingt unter 70°C bleiben, am Besten mit extra Thermometer kontrollieren. Umluft ist vorzuziehen, da das vermutlich gleichmäßiger erwärmt.
Solange anlassen bis alles gleichmäßig warm ist und Platte glatt, dann langsam abkühlen lassen.

Ich würde das aber schon wegen des Aufwandes nur bei extrem verwellten Platten machen, die sich wirklich nicht abspielen lassen.

Grüße,
dieter
chrisil
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2008, 17:42
Die Jungs hier können das auch...
http://www.derschallplattenladen.de/
Super Laden, is in München

Gruß
Chris
Freddy321
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Feb 2008, 00:24
Vielen dank für eure vorschläge und links, habe mir noch nicht alles angesehen, werde ich aber am wochenende tun.
ausserdem gibts bei mir am samstag vinyl zwischen 2 glassplatten bei 50 grad lansam duchgegart. das wird bestimmt gut schmecken. (ein paar habe ich ja zum versuchen, aber die die ich "retten will hat ca 5-6 mm höhenschlag, sie MUSS überleben) mal sehen was sich retten lässt ich werde bericht erstatten!.

grüsse freddy
Chris1963
Stammgast
#11 erstellt: 04. Mrz 2008, 18:46
Hallo.
Wenn wir verwellte Lp´s haben lassen wir sie bei
http://www.audiophile-vinyl.de
bügeln. Da bin ich sehr zufrieden mit und es lohnt sich wirklich die wenigen Euro´s für das Bügeln zu zahlen. Das Extremste war das eine Lp von uns 3 mal gebügelt wurde. Das Ergebniss war klasse. Selbsttest würde ich persönlich nicht machen. Dafür sind mir Lp´s einfach zu schade.

Gruss
Chris
Freddy321
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Mrz 2008, 09:57
So da bin ich wieder

also 2 dicke plane glasplatten im backofen bei 55 grad 30 min ziehen lassen und gaaaanz in ruhe abkühlen lassen. nicht beschweren nur sauber hinlegen (dicke des glases 8 mm)

war bestens Danke für den tipp .

gruss freddy
Chris1963
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2008, 12:54

Freddy321 schrieb:
So da bin ich wieder

also 2 dicke plane glasplatten im backofen bei 55 grad 30 min ziehen lassen und gaaaanz in ruhe abkühlen lassen. nicht beschweren nur sauber hinlegen (dicke des glases 8 mm)

war bestens Danke für den tipp .

gruss freddy


Hallo Freddy.
Bevor Du die Schallplatten erhitzt reinigst Du die Schallplatten?

Gruss
Chris
plattenmax
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mrz 2008, 23:29
Hallo Allerseits,
Das mit den Glasplatten mach ich auch.
Zum Schutz der Platte kommt die Platte bei mir in ein normales Papierinnencover. Außerdem oben und unten noch ein Industrieputztuch. So eingepackt im Backofen je nach Dicke der Platte 30 bis 45 Minuten. Je dünner desto länger.
Reinigung hinterher. Warum? Bei der Erwärmung und aufgrund des Druckes hinterläßt das Außencover kleine Papierfuseln im Vinyl. Also waschen hinterher. Ich mache das mit der Knosti.
Meine Waschlösung ist der Glasreiniger Marke "Minel" plus ein Drittel destilliertes Wasser. Bei uns in Osnabrück erhältlich im Combi Supermarkt.
Ich habe anfangs waschen lassen, mußte aber oft feststellen - vor allem bei ehemals naß abgespielten Platten- dass diese Art der Wäsche nicht gründlich genug ist und so noch eine Menge knisterei zu hören ist.
Das Problem habe ich jetzt nicht mehr.
Naß abgespielte Platten weiche ich mit dem Glasreiniger ein und schiebe sie für ca. 10 Minuten in ein Plastikcover. Dann werden sie eben naß abgespült unterm Hahn. Das Innenlabel kann da schon mal leiden. Ist mir aber egal. Ich will ja die Musik geniessen. Dann ab in die Knosti. Ich benutze dazu eine Bohrmaschine. Hinterher halte ich das ganze ins Waschbecken und gebe Gas. Nichts für Grobmotoriker.
Auf die Art und Weise habe ich jetzt ca. 400 Platten gereinigt. Wenns danach noch knistert hats halt keinen Zweck. Kratzer kann man leider nicht wegwaschen. Das einzige Mittel bei Kratzern ist vorsichtiges polieren im Bereich der Kratzer, wobei natürlich der Klang stark beeinträchtigt wird. Aber auf die Art und Weise kann mans wieder hinbekommen, dass die Nadel nicht mehr springt.

Mag sein das so mancher meine Methode nicht gut findet. Ich denke aber jeder sollte machen was für ihn möglich ist.
Auf Dauer werde auch ich mir irgendwann eine Waschmaschine - Clearaudio oder ähnlich - anschaffen, weils einfach nicht so anstrengend ist und weil bei mir die Platten ja alle blitzblank sind so dass ich vor dem Hören grad mal den Staub entfernen will. Für die gründliche Reinigung werde ich aber immer auf die Knosti zurückgreifen.

Grüße, Tim.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wellige Platte - Reklamationsgrund
DasMammut am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  10 Beiträge
Wellige und geknickte Cover glätten
Parker-Paul am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  5 Beiträge
LPs reinigen
Alarich am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  2 Beiträge
Audiophile LPs
sven1910 am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  7 Beiträge
LPs kaufen - Flohmärkte!
porzerwolle am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  3 Beiträge
LPs digitalisieren - zu leise
dani.s am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  3 Beiträge
LPs, MP3 und Internet-Tauschbörsen
leenor am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  8 Beiträge
platzverschwendung bei neuen lps
micha_8512 am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  5 Beiträge
Ein "Heim" für LPs
Brummbaer68 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  2 Beiträge
Schutzhüllen für LPs
Don_Enrique am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.100 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedjackermann
  • Gesamtzahl an Themen1.418.115
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.000.469

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen