Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pfeifen im Hintergrund und knatternde Bässe

+A -A
Autor
Beitrag
channelrat
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2008, 17:24
Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt endlich mal n kleines günstiges Soundsystem zugelegt um meinen TV-Reciever und den PC an zu schließen.
Folgendes habe ich mir gekauft:
http://cgi.ebay.de/w...=ADME:B:EOIBSA:DE:11
Diese kleine und vor allem billige USB-Soundkarte habe ich mir gekauft da meine Onboard-Soundkarte schon länger den Geist aufgegeben hat.(Ich konne aus den Lautsprechern hören wie meine Festplatte beschleunigt )
http://cgi.ebay.de/w...=ADME:B:EOIBSA:DE:11
An diesen Verstäkrer habe ich PC und TV-Reciever angelschlossen.

Wenn ich über den Reciever Musik höre (Satelitten-Radio) oder TV schaue ist alles in Ordnung und hört sich auch ganz gut an.
Aber nun zu meinem Problem:
Wenn ich auf den PC umschalte habe ich 1. immer ein lästiges Hintergrundpfeifen das man hauptsächlich hört wenn der PC out ziemlich leise eigestellt ist. Und 2. ist die Soudnquali wenn ich leise höre richtig mies, die Bässe knattern als ob die Boxen kaputt wären. Wenn ich die Lautstärke aufdrehe ist´s komischer Weise besser.
Nun das Merkwürdige:
Wenn ich meine hochwertigen Sennheiser Kopfhörer an die nette kleine USB-Soundkarte anschliese ist der Klang perfekt!

Viele Grüße,
channelrat
channelrat
Neuling
#2 erstellt: 22. Sep 2008, 14:02
Weiß denn da niemand was?
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2008, 21:06
Zuerst die Brummschleife beseitigen, dann weitersehen.
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 22. Sep 2008, 21:33

channelrat schrieb:
Weiß denn da niemand was?

Zuerst Deine Links gangbar machen, denn die funktionieren nicht.

Ansonsten NF-Übertrager (Ground-Loop-Isolator) zwischen USB-Soundkarte und Soundsystem.


Gruß

Uwe
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2008, 21:43
Wobei ich eine Brummschleife ungern in der NF-Verbindung auftrennen würde, gute Übertrager sind nicht billig. Wenn eine weitere Masseverbindung z.B. über ein Antennenkabel besteht, wäre es besser, dort anzusetzen (galvanisch getrennte Mantelstromfilter / Trennübertrager für UKW/TV sind deutlich unproblematischer).
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2008, 22:19

audiophilanthrop schrieb:
Wobei ich eine Brummschleife ungern in der NF-Verbindung auftrennen würde, gute Übertrager sind nicht billig. Wenn eine weitere Masseverbindung z.B. über ein Antennenkabel besteht, wäre es besser, dort anzusetzen (galvanisch getrennte Mantelstromfilter / Trennübertrager für UKW/TV sind deutlich unproblematischer).

Im Prinzip hast Du natürlich recht, aber channelrat hat in seinem Ausgangsbeitrag von Sattelitenradio geschrieben und bei Sattelitenempfang kann ein Mantelstromfilter nicht eingesetzt werden.

Außerdem habe ich vor meinen Tipp mir den Link von channelrat zusammengestückelt und angeschaut: USB-Soundkarte

Ich denke, dass da die Qualität des NF-Übertragers nicht so entscheidend ist.


@channelrat
Die einzige bessere Lösung, die mir auf die Schnelle einfällt, ist eine Toslink-Verbindung (Lichtwellenleiter) zwischen TV-Receiver und Soundsystem. Wenn dies nicht geht, nimm den NF-Übertrager.


Gruß

Uwe


[Beitrag von Uwe_Mettmann am 22. Sep 2008, 22:33 bearbeitet]
channelrat
Neuling
#7 erstellt: 25. Sep 2008, 14:00
hallo zusammen,

estmal vielen Dank für die Antworten (auch wenn ich zum Teil nur Bahnhof verstehe)
[NF-Übertrager (Ground-Loop-Isolator), Lichtwellenleiter]->
So etwas hört sich nicht gerade günstig an und ist auch nicht mein Ziel, ich will einfach nur per Klinke auf Cinch Kabel mein Pc mit dem Verstärker verbinden.
Hab jetzt noch ein paar Tests gemacht und festgestellt dass das Problem weder bei meinem Laptop noch beim Köpfhörerausgang eines ganz normalen CD-Players auftritt.
Ich denke wenn ich mir eine halbwegs gescheite PCI-Soundkarte zulege ist mein Poroblem gelöst.

Oder hat da jemand Bedenken?

P.S: Kabel ist ein 5m langes doppelt abgeschiermtes von Hama. (12€)

Danke & viele Grüße,
channelrat

Link zum Verstärker


[Beitrag von channelrat am 25. Sep 2008, 14:03 bearbeitet]
schumpe
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Sep 2008, 16:24
Nen Ground Loop Isolator kostet unter 20 Euro.

Ob Du dafuer ne gescheite PCI Soundkarte kriegst sei mal dahingestellt.
Abgesehen davon, dass die neue Karte nicht notwendigerweise Dein Problem beseitigt.
Uwe_Mettmann
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2008, 18:31

channelrat schrieb:
estmal vielen Dank für die Antworten (auch wenn ich zum Teil nur Bahnhof verstehe)

Bei Bahnhofverstehen hilft, sich selber aktiv zu informieren. Das geht z.B. mit Google.


channelrat schrieb:
[NF-Übertrager (Ground-Loop-Isolator), Lichtwellenleiter]->
So etwas hört sich nicht gerade günstig an und ist auch nicht mein Ziel, ich will einfach nur per Klinke auf Cinch Kabel mein Pc mit dem Verstärker verbinden.

Auch hier sage ich Google. Du bekommst raus, was es ist und auch noch den Preis. Ob Lichtwellenleiter angeschlossen werden können, steht in den Bedienungsanleitungen Deiner Geräte.


channelrat schrieb:
Hab jetzt noch ein paar Tests gemacht und festgestellt dass das Problem weder bei meinem Laptop noch beim Köpfhörerausgang eines ganz normalen CD-Players auftritt.

Das Ergebnis war zu erwarten.


channelrat schrieb:
Ich denke wenn ich mir eine halbwegs gescheite PCI-Soundkarte zulege ist mein Poroblem gelöst.

Ich bin mir da nicht so sicher.


channelrat schrieb:
Oder hat da jemand Bedenken?

Außer, dass es weiter Pfeifen könnte, nö.


channelrat schrieb:
So etwas hört sich nicht gerade günstig an und ist auch nicht mein Ziel, ich will einfach nur per Klinke auf Cinch Kabel mein Pc mit dem Verstärker verbinden.

Du willst eine 0 € Lösung, dann schraub doch einfach das SAT-Antennekabel vom SAT-Receiver. Wenn Du Glück hast, ist das Pfeifen Geschichte. Für diese kostengünstige Lösung nimmt man das An- und Abschrauben der Antennenleitung doch gern in Kauf.;)

Etwas teuerer und nicht ganz so effektiv ist die Lösung den PC über eine 50 m Kabeltrommel mit Strom zu versorgen.


Gruß

Uwe
channelrat
Neuling
#10 erstellt: 27. Sep 2008, 08:20

Du willst eine 0 € Lösung, dann schraub doch einfach das SAT-Antennekabel vom SAT-Receiver. Wenn Du Glück hast, ist das Pfeifen Geschichte. Für diese kostengünstige Lösung nimmt man das An- und Abschrauben der Antennenleitung doch gern in Kauf.


Ich hab die Antennenleitung mal abgeschraubt und es hat sich nichts geändert.
Mit dem Sound vom Reciever hab ich ja auch kein Problem.
Nur mit dem Sound vom PC (USB Soundkarte).
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 27. Sep 2008, 09:21
Nun, dann hast Du eben kein Glück und Dir bleibt nur die Lösung mit dem Ground-Loop-Isolator oder falls möglich mit dem Lichtwellenleiter.

Übrigens ist die Antennenleitung meist eine Ursache für Pfeifen und Brummen eines PCs. Das der Sound vom Receiver und der anderen Geräte in Ordnung ist, hat nicht viel zu sagen.


Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pfeifen...
sTOOs am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  4 Beiträge
Störende Geräusche im Hintergrund
piet.b86 am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  71 Beiträge
CD brennen - schwache Bässe
Rufus49 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  7 Beiträge
Laptop Sound - keine Bässe?
JoshuaB91 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  8 Beiträge
pc brummen und pfeifen
xs83 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  9 Beiträge
pfeifen aus laptoplautsprechern
barcode75 am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2003  –  4 Beiträge
Rauschen und Pfeifen von Nahfeldmonitoren
Carbonat am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  28 Beiträge
Bässe regulieren
Simao91 am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  9 Beiträge
5.1 Headset piepen im Hintergrund
w0ta am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  3 Beiträge
Störgeräusch Fiepen / Pfeifen wenn der Rechner arbeitet
sickday am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.789