Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


MP3DirectCut oder Goldwave?

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas67
Inventar
#1 erstellt: 25. Okt 2008, 21:19
Hallo,

ich habe eine Reihe MP3s, die ich schneiden möchte. Ich habe bisher meist meine WAVs mit Goldwave geschnitten, hatte aber nun gelesen, dass bei MP3s das decodieren und codieren die Qualität beeinflusst und daher mp3directcut sinnvoller ist.

Gibt es diesen negativen Effekt wirklich merklich bei 192KBit MP3s oder ist das zu vernachlässigen? Besser arbeiten kann ich mit Goldwave.
rebel4life
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2008, 18:03
Nimm doch einfach Goldwave, ich würde eher auf Audacity setzen, ist aber deine Sache.
Accuphase_Lover
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2008, 22:13
Alle mit einem Audioeditor bearbeiteten und wieder als MP3 abgespeicherten Dateien, müssen einem Re-Encoding unterzogen werden, da eine "richtige" Bearbeitung im MP3-Format nicht funktioniert.

mp3DirectCut kann MP3s zwar schneiden und im Pegel verändern, dies aber nur in engen Grenzen, die das MP3-Format vorgiebt.
So sind beispielsweise bei MP3s Pegelkorrekturen nur in 1.5 dB-Schritten möglich, was schon relativ grob ist. Klangliche Korrekturen, Kompression etc., funktionieren gar nicht, wenn man kein Re-encoding verwenden möchte.
Andreas67
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2008, 08:30
Danke für die Antworten.

Wie geschrieben ging, es mir eher um den qualitativen Aspekt beim Klang, ohne da jetzt selber lange testen zu müssen. Also ob bei dieser mittleren Qualität überhaupt ein negativer Aspekt durch das Encoding merkbar ist.

Der Funktionsumfang und die Möglichkeiten von mp3directcut würde schon ausreichen, um am Anfang und Ende etwas abzuschneiden, da fehlt eigentlich nur Fade In und Out, aber darauf könnte ich verzichten.
Accuphase_Lover
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2008, 17:16

Andreas67 schrieb:

Wie geschrieben ging, es mir eher um den qualitativen Aspekt beim Klang, ohne da jetzt selber lange testen zu müssen. Also ob bei dieser mittleren Qualität überhaupt ein negativer Aspekt durch das Encoding merkbar ist.


Inwieweit sich ein Reencoding klanglich bemerkbar macht, hängt immer von Einzelfall ab. Grundsätzlich sollte man es vermeiden. Meist aber ist es nicht hörbar, wenn man mit Lame codiert und ordentliche Bitraten verwendet.

Ooops, wenn DAS jetzt einige hier gelesen haben.
HiLogic
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2008, 19:55

Ooops, wenn DAS jetzt einige hier gelesen haben.

In der Tat... Ändert aber nichts daran das Du Recht hast. Ich würde es ebenfalls nicht hören, würde es aber aus Gewissensgründen trotzdem nicht tun.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kassetten digitalisieren mit GoldWave???
wolle76 am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  2 Beiträge
TRACKSPLITTING NERO SOUNDRAX/MP3DirectCut
Ohne_Name am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  4 Beiträge
Qualität selbst erstellter MP3s
prontosystems am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Probleme mit MP3s bei 5.1
Sveeny am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  4 Beiträge
Sicherheitskopien (wirklich -.-) und Mp3s in guter Qualität
glückspirat am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  15 Beiträge
Surround MP3s !?!
Frosty04 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  6 Beiträge
WMP, foobar, mp3directCut zeigen unterschiedliche Spielzeiten
snaggle09 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  5 Beiträge
Lautstärke bei MP3s
Patika am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  6 Beiträge
Ripping Strategie für mp3s gesucht
Dingens am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  6 Beiträge
Knistern in vielen MP3s
frechdaxx87 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSilverSoldier
  • Gesamtzahl an Themen1.345.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.910