Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sicherheitskopien (wirklich -.-) und Mp3s in guter Qualität

+A -A
Autor
Beitrag
glückspirat
Stammgast
#1 erstellt: 07. Dez 2009, 14:21
Hi,

Ich möchte mir von Meinen CDs Sicherheitskopien anfertigen um diese Im Auto zu hören. Ich habe mittlerweile im Bereich Car-Hifi eine gute Anlage bzw diese befindet sich im Aufbau. Nun Möchte ich nicht die Teuren Orginal CDs ohne Hülle irgendwo ins Autoverbannen und immer wieder zum Auto und Zurückrennen wenn ich ne CD zuhause hören will. Außerdem passierts im Auto schnell mal das die CD runterfällt verkratzt oder sonst was.

Jetzt möchte ich CDs, mit Möglichst geringem Qualitätsverlust fürs Auto brennen. Was für Brennprogramme sind Hierbei zu empfehlen? macht mir Kopierschutz etc. da Probleme? Ist das dann Legal?


Abgesehen vom CD laufwerk habe ich im Auto einen USB stick, jetzt möchte ich paralell zu den Qualitativ hohen CDs auch die möglichkeit haben Musik über diesen USB port zu hören. Was gibt es hier für Programme für immernoch Qualitativ gute Musik? Habe bis jetzt Meine CDs mit dem WIndows Mediaplayer als MP3s aufgenommen (immerhin 320 kb/sek) nur irgendwie ist das im direkten Vergleich immernoch ein ziemlich hörbarer Qualitätsunterschied.

Was gibt es für Programme, mit denen ich arbeiten kann? Müssen nich unbedingt Freeware sein geb auch was aus dafür, wenn doch trotzdem gerne trotzdem her. Schön wärs, wenn die MP3 programme Auto Tagging haben.


LG Manu
cr
Moderator
#2 erstellt: 07. Dez 2009, 16:57
Wenn du einen USB_Stick verwenden kannst, warum zerbrichst du dir dann den Kopf? Auf einen 16 GB-Stick paßt genug rauf, ohne komprimieren zu müssen.
Wenn das Gerät lossless-Formate nimmt, nimm lossless (am besten FLAC, -40% Platz), wenn nicht, halt wav.
Am besten die CDs lossless auf einer Festplatte archivieren und von dort die gewünschte Stücke auf den USB-Stick geben.
glückspirat
Stammgast
#3 erstellt: 07. Dez 2009, 17:28
Hi,

naja verwende immnoch Gerne CDs im Auto, anstelle eines USB-Sticks, weiß allerdings nicht ob das Qualitativ ein unterschied macht.

OK habe keine Ahnung ob das Radio Lossless Formate nimmt. Wie bekomme ich den die Lossless-Formate auf mein Rechner bzw wie die wav dateie`n?
cr
Moderator
#4 erstellt: 07. Dez 2009, 17:31
Mit EAC rippen und entweder als FLAC oder WAV ablegen. Du findest viele Infos in dem Subforum, wohin ich deinen Artikel verschoben habe.
Willst du im Auto AudioCDs oder mp3-DatenCDs verwenden?
Was das Autoradio spielt >>> siehe Manual oder frag im Car-HiFi-Forum.
glückspirat
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2009, 17:37
Hi, danke das Programm ist sogar Freeware wenn ich richtig gesehen habe oder?

Ich möchte Auio CDs Hören, sprich einfach meine Orginalen Direkt brennen, so das ich sie im Auto Hören kann
Soundwise
Inventar
#6 erstellt: 07. Dez 2009, 19:47
EAC ist Freeware und kann ziemlich viel. Wenn Du 320 kbps mp3s rippst und sie über den USB Stick wiedergibst sollte im Auto kaum ein Unterschied zu wav wahrnehmbar sein. Wählst Du wav hast Du gleich eine vollwertige Sicherungskopie Deiner CDs und wav sollte wirklich gleich wie CD klingen, da ja der gleiche Wandler verwendet wird.
Ich stimme Dir zu - Autos und CDs vertragen sich (bei mir) nicht; ich habe schon zu viele Original CDs im Auto zerkratzt. Heute verwende ich Rohlinge, die ich von Zeit zu Zeit durch neu gebrannte ersetzte.
Die Zukunft gehört jedoch meiner Meinung nach klar den USB Sticks - zumindest im Auto.
Gruß
Günther
glückspirat
Stammgast
#7 erstellt: 07. Dez 2009, 20:23
naja habs ausprobiert, CD in 320 Kb pro Sekunde aufgenommen und mit der selben CD verglichen, naja die qualität war nicht schlecht aber ich muss doch sagen, das ein unterschied hörbar war, ich kann nicht sagen obs wegen der MP3 war oder vielleicht, weil das CD laufwerk Qualitätsmäßig besser ist als die USBStick aufnahme, oder der Windows Media Player schlecht Konvertiert...warum auch immer. Dieser Qualitätsunterschied war sogar Hörbar bei meiner momentanen Anlage (nur ein passives 2 wege Frontsystem, Verstärker und Radio angeschlossen, bald kommen 3 wege plus Sub Vollaktiv inklusive Rörenverstärker für Hoch und Mitteltöner). Werds Morgen mal mit EAC probieren und auch ne WAV Sicherheitskopie machen und auch ausprobieren.

LG Manu
Marsupilami72
Inventar
#8 erstellt: 07. Dez 2009, 20:47
Bei Verwendung eines guten Encoders (LAME) hört man bei 320kBit garantiert keinen Unterschied zum Original...
Soundwise
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2009, 00:45

Marsupilami72 schrieb:
Bei Verwendung eines guten Encoders (LAME) hört man bei 320kBit garantiert keinen Unterschied zum Original...

...genau das meinte ich eigentlich auch. Bei einer sehr gut auflösenden Anlage hört man was .... aber im Auto ? EAC & LAME & 320kbps ist normalerweise highendig

Also mal die aktuelle Version von EAC probieren http://download.digital-world.de/public/EAC/eac-0.99pb5.exe
der aktuelle LAME ist integriert

Gruß
Günther
cr
Moderator
#10 erstellt: 08. Dez 2009, 02:58
Wenn man 320 hören sollte, würde mich das sehr überraschen. Ich habe komplexe Musik abwechselnd als 320 kb/s (rückgewandelt) und unkomprimiert auf eine CD gebrannt und konnte nichts unterscheiden.
320 entspricht der Minidisc, wo man ja auch keinen untershcied mehr hört (bei den höheren Atrac-Versionen).
glückspirat
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mai 2010, 14:02
hi nochmal danke an alle,

auch wenn der beitrag jetzt schon ein paar tage alt ist. Ich bekomme es mit dem EAC mit integriertem Lame nicht hin in 320 kb zu komprimieren, MP3s lassen sich egal was ich mache nur mit (wie nennt man das?) je nach stelle angepasster kompriemierung konvertieren. Ist das schlimm oder gut oder egal??

LG Manu
mucci
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2010, 14:13

glückspirat schrieb:
hi nochmal danke an alle,

auch wenn der beitrag jetzt schon ein paar tage alt ist. Ich bekomme es mit dem EAC mit integriertem Lame nicht hin in 320 kb zu komprimieren, MP3s lassen sich egal was ich mache nur mit (wie nennt man das?) je nach stelle angepasster kompriemierung konvertieren. Ist das schlimm oder gut oder egal??

LG Manu


Das ist nicht schlimm. Ich würde mit der Option -V2 encodieren, bei dieser variablen Komprimierung kommt im Schnitt etwa 200-240Kb raus, das ist deutlich weniger als 320Kb und trotzdem auf jeden Fall noch transparent. Übrigens auch auf hochwertigsten Anlagen, da kann mir keiner ernsthaft erzählen, er höre einen Unterschied, außer er hat einen Hörschaden.
glückspirat
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mai 2010, 14:48
Hi, aha schon mal informativ, danke

und wie stelle ich 320 kb pro s ein ohne transparenz oder variable komprimierung??
Kharne
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Mai 2010, 14:51
-b 320



[Beitrag von Kharne am 06. Mai 2010, 14:52 bearbeitet]
glückspirat
Stammgast
#15 erstellt: 06. Mai 2010, 15:11
ICH BIN SO HOHL!!!!

vielen dank an euch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualität selbst erstellter MP3s
prontosystems am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  3 Beiträge
Qualität Digitalausgang
peterz am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  12 Beiträge
Langes Musikstück in einem Zug in viele MP3s schneiden
UclaBruins am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
soundkarte mit guter qualität, wenig schnickschnack?
Gootsch am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  4 Beiträge
Mp3s "zerstückeln"
pogmoe am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  18 Beiträge
Anleitung zur Erstellung von MP3s?
Kalvasflam am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  64 Beiträge
Knistern in vielen MP3s
frechdaxx87 am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  2 Beiträge
Was lässt sich aus MP3s wirklich rausholen?
maxblass am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  30 Beiträge
Samplerate für MP3s?
Dok|Musik am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  13 Beiträge
MP3s automatisiert schrumpfen
loginforever am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.949