Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mp3s "zerstückeln"

+A -A
Autor
Beitrag
pogmoe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jul 2004, 18:51
Hallo Leutz,

ich such was womit ich mp3 files "zerschneiden" kann, beispiel: Mix von tiefschwarz als mp3 153min lang. ich will also alle 5 min oder so einen neuen titel anwählen können. und natürlich soll das mp3 format erhalten bleiben.
umwandeln in wave - zerstückeln - wieder umwandeln in mp3 - das ist mir zu umständlich. geht das auch direkt?
weiss nicht ob hier der richtige ort ist aber trotzdem dachte ich ich frage mal

danke schon mal im voraus
gruss
Squirrel.D.Schmidt
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jul 2004, 22:37
Hi,

mp3 direct cut

http://www.uni-frankfurt.de/~pesch/

hat einen guten Ruf...

have fun,

Andreas
heavysteve
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jul 2004, 14:32
Hi there,
Steinberg Wavelab heisst die Lösung.
Damit kannst Du zerlegen und Stückeln wie Dr. Lecter

Gruss SteveO
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2004, 16:36
Alles zum Thema Zerstückeln von Audiodateien
http://www.mp3burn.de.vu

dummerweise verliert man durch das Schnippeln das
Gapless Playback und hat danach beim Abspielen häßliche Aussetzer, das kann bei der wiedergabe recht störend sein:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=44
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=326
heavysteve
Stammgast
#5 erstellt: 19. Aug 2004, 16:47
Hi there,
ich muss meine Wavelab-Lösung zurückziehen......
Wavelab kann keine 2GB Konvertierungen verarbeiten.

Also, taugt dann doch nicht für alles!!!!

Gruss SteveO
Scheisen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Aug 2004, 20:11
Das Problem lässt sich auch elegant über einen Cue-Sheet lösen. In einer solchen Datei steht dann quasi wann welcher Track beginnen soll. Man kann sie recht schnell selber erstellen.
Im MP3 Player (ev. Plug-In erforderlich!) sieht es dann aus, als hätte man für jeden Track eine Datei.
Die Vorteile liegen auf der Hand:
- Original Datei wird nicht verändert
- Abspielen ist ohne nervende Gaps möglich
- Man kann schnell ne CD mit Track-Marken brennen (natürlich ohne Aussetzer im Mix)
- Mit entsprechendem Programm kann die Datei dann auch schnell in mehrere Dateien (pro Track) aufgesplittet werden.

Gruß
Scheisen
heavysteve
Stammgast
#7 erstellt: 20. Aug 2004, 11:51
@scheisen...
wenn jeder Track als einzelner Song da währe, gäbe es wohl keine Probleme.
Ich hatte einen MP3 Song vor mir liegen, der 275 MB gross war. Wenn ich den Song als Audio CD mit z.B. Nero brennen
möchte ist die CD über 2 GB gross.Also hatte ich gedacht,...
ganz einfach mit Wavelab einlesen und in mehrere Dateien aufteilen. Wavelab meckert während des Einlesevorgangs, weil
2 GB Dateien nicht konvertiert werden können.

Gruss SteveO
Hyperlink
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2004, 11:59
Das Problem taucht häufiger auf und in verschiedenen Varianten:

Längenbeschränkung bei Audioformaten
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=342
Scheisen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Aug 2004, 14:45

@scheisen...
wenn jeder Track als einzelner Song da währe, gäbe es wohl keine Probleme.

hmm, da haste mich wohl missverstanden... ich geh von folgender situation aus:
Man hat beispielsweise eine Mix-CD, die in einer einzigen MP3-Datei vorliegt. Man kann jetzt in einer .CUE Datei, oder auch Cue Sheet genannt, selber Track Marken festlegen.
Wenn man nun diese Cue Datei in einen MP3 Player lädt, dann kann man zwischen den einzelnen Songs im Mix oder auch beliebig anderen festgelegten Stellen hin und her skippen, als ob einzelne MP3 Dateien vorliegen würden. Die große MP3 Datei selbst, bleibt davon aber absolut unberührt. Im übrigen ist der Cue Sheet eine reine Text Datei, die auf die MP3 Datei Bezug nimmt.
Ich bezog mich da in erster Linie auf den Ausgangsposter, dem es ja anscheinend nur darum ging, Titel in seinem Mix einzeln anzusteuern. Für ihn ist diese Variante sicherlich die beste.



Ich hatte einen MP3 Song vor mir liegen, der 275 MB gross war. Wenn ich den Song als Audio CD mit z.B. Nero brennen
möchte ist die CD über 2 GB gross.Also hatte ich gedacht,...
ganz einfach mit Wavelab einlesen und in mehrere Dateien aufteilen. Wavelab meckert während des Einlesevorgangs, weil
2 GB Dateien nicht konvertiert werden können.


Hier wird es in der Tat komplizierter. Zum brennen mit einem CUE Sheet sollte die MP3 Datei nicht länger sein, als die max Spieldauer der zu beschreibenden CD. Es ist also anscheinend nicht so einfach möglich, aus einer MP3 Datei mit 210 Minuten Spielzeit, mittels Cue Sheets drei CDs a 70 Minuten zu deffinieren. Wusste ich bis eben auch noch nicht. In Deinem Fall müsste man also zunächst die grosse MP3 Datei in (vermutlich) drei Teile (jeweils unter 80 min) splitten. Das geht zb. mit dem Programm musicutter http://musicutter.host.sk/ recht easy. Dabei wird nicht in Wave umgewandelt, so das es keine Qualitätseinbussen und Gigabyte Probleme geben sollte. Danach kann man wie oben beschrieben Track- oder Indexmarken für die einzelnen CDs mittels Cue-Sheet festlegen.
Das ganze Vorgehen wird auch auf der bereits genannten Seite http://www.mp3burn.de.vu/ angesprochen.
Wie hast Du denn Dein Problem gelöst, SteveO?
Falls was unklar ist (ich weiss, ist etwas kompliziert ) steh ich gern für Fragen zur Verfügung.

Gruß
Scheisen


[Beitrag von Scheisen am 20. Aug 2004, 14:48 bearbeitet]
pogmoe
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Aug 2004, 19:01
Hmm mit den cue sheets, dass wird wohl nicht funktionieren, weil ich die mp3s in meinem autoradio abspielen will - und da kann ich leider keine plugins installieren .

Gibt es nocht andere Möglichkeiten?
Wichtig ist es schon, dass keine hörbaren Lücken zwischen den Tracks sind!!

das "mp3 direct cut" habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber gleich mal machen.

Aber nichtsdesdotrotz @scheisen:
Kannst du ein prog empfehlen mit dem man diese cue sheets erstellt? habe allerdings kein wavelab zur verfügung!!

schöne grüße
pogmoe
Scheisen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Aug 2004, 19:55

Hmm mit den cue sheets, dass wird wohl nicht funktionieren, weil ich die mp3s in meinem autoradio abspielen will - und da kann ich leider keine plugins installieren .


tja, das haste ja vorher nicht gesagt



Gibt es nocht andere Möglichkeiten?
Wichtig ist es schon, dass keine hörbaren Lücken zwischen den Tracks sind!!

das "mp3 direct cut" habe ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber gleich mal machen.

Probier mal aus, berichte dann, kenne es nämlich auch noch nicht. Mit dem von mir genannten musicutter sollte es eigentlich gehen. Allerdings befürchte ich mal, dass Dein Player im Auto zwischen zwei Dateien zumindest ne kleine Lücke macht, oder? Dann musste die Datei so lassen oder altenativ auf mehrere Audio CDs verteilen.



Aber nichtsdesdotrotz @scheisen:
Kannst du ein prog empfehlen mit dem man diese cue sheets erstellt? habe allerdings kein wavelab zur verfügung!!


Cue Sheets kann man ganz einfach mitm Texteditor erstellen.
Man muss dann nur die Datei von *.txt in *.cue umbenennen.
In die Text Datei schreibt man dann folgendes (muss natürlich angepasst werden):


PERFORMER "Underworld"
TITLE "Everything, Everything"
FILE "Underworld - Everything, Everything.mp3" WAVE
TRACK 01 AUDIO
TITLE "Juanita + Kiteless"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 00:00:00
TRACK 02 AUDIO
TITLE "Cups"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 12:35:73
TRACK 03 AUDIO
TITLE "Push Upstairs"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 16:02:03
TRACK 04 AUDIO
TITLE "Pearls Girl"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 23:30:63
TRACK 05 AUDIO
TITLE "Jumbo"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 31:45:63
TRACK 06 AUDIO
TITLE "Shudder + King Of Snake"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 40:19:07
TRACK 07 AUDIO
TITLE "Born Slippy Nuxx"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 52:36:09
TRACK 08 AUDIO
TITLE "Rez + Cowgirl"
PERFORMER "Underworld"
INDEX 01 63:32:31


Is eigentlich selbst erklärend und leicht anzupassen...
Die Zeile


FILE "Underworld - Everything, Everything.mp3" WAVE

ist so richtig mit dem WAVE. Zwischen die Anführungszeichen schreibt man den Namen der Datei die man verwenden will.
Bei den Zeilen


INDEX 01 63:32:31

trägt man einfach die Zeit ein, bei welcher der Track beginnen soll, wobei die letzte Zahl für die MP3 Frames innerhalb einer Sekunde steht.

Brennen kann man das ganze mit vielen Brennprogrammen, z.B. Nero oder Fireburner. Abspielen mit Winamp mit Mp3cue Plugin oder am besten direkt Foobar2000 nehmen.

Diese Methode bietet sich insbesondere dann an, wenn man etwas am PC in eine Datei aufgenommen hat (z.B. Konzerte aus Radio, TV oder etwas von Vinyl)

HTH
Gruß
Scheisen
Scheisen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Aug 2004, 23:22
habe gerade beim surfen eher zufällig eine Anleitung für dieses mp3directcut gefunden: http://www.mpex.net/info/mp3cut.html
sieht ganz gut aus und die Funktion 'automatische Pausenerkennung' ist für bestimmte Anwendungen sicher auch recht hilfreich.
Den Screenshots nach zu urteilen, ist wohl auch möglich mit diesem Programm Cue Sheets zu erstellen statt die Dateien auseinanderzustückeln.

Werde es bei bedarf auch mal ausprobieren...
Hyperlink
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2004, 16:09
Um cuesheets zu erstellen kann man

Foobar2000 und den foo_cuesheetcreator benutzen:
http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=26276&hl=

ansonsten sind doch alle Programme auf http://www.mp3burn.de.vu augezäht und erklärt worden, eine komplette Referenz zum Download gibts dort auch unter dem Namen "Cuehilfe".


[Beitrag von Hyperlink am 21. Aug 2004, 16:09 bearbeitet]
dubpistol
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Aug 2004, 13:14
@pogmoe:

wenn Du den Mix auf einem Hardware-MP3-Player abspielen willst, musst Du ihn am Stück belassen, sofern Du ihn lücklos anhören willst.
Das MP3-Format unterstützt weder so etwas wie Trackmarken, noch eine lückenlose Wiedergabe.

Einzige Ausnahme: Der geniale Softwareplayer foobar2000 in Verbindung mit MP3-Dateien, die mit einer neueren Lame-Version erstellt wurden.
Hyperlink
Inventar
#15 erstellt: 24. Aug 2004, 19:01

Um cuesheets zu erstellen kann man

Foobar2000 und den foo_cuesheetcreator benutzen:
http://www.hydrogenaudio.org/forums/index.php?showtopic=26276&hl=


Upps

das Plugin heißt natürlich Foo_cue_ex.dll und ist ein Cuesheetcreater.

http://www.hydrogena...=21527&hl=foo_cue_ex
pogmoe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Sep 2004, 21:06
Mal eine andere Frage die ich mir gerade gestellt habe:

geht es auch andersherum ??

Wie kann man (oder ist es überhaupt möglich ) mehrere mp3s oder mpegs zu einem Stück zusammenzufügen ??

grüße
pogmoe
dubpistol
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Sep 2004, 05:50

pogmoe schrieb:
Mal eine andere Frage die ich mir gerade gestellt habe:

geht es auch andersherum ??

Wie kann man (oder ist es überhaupt möglich ) mehrere mp3s oder mpegs zu einem Stück zusammenzufügen ??

grüße
pogmoe


Einzelne MP3 Stücke lassen sich beispielsweise mit
musiCutter zusammenfügen, auch wenn der Name gegenteiliges erahnen lässt.
Allerdings sind nach dem Zusammenfügen noch hörbare Lücken vorhanden. Das ist leider ein Problem des MP3-Formats.

Ob es so etwas für MPEG gibt, weiß ich nicht.
Hyperlink
Inventar
#18 erstellt: 21. Sep 2004, 08:43
Jupp

Entweder auf diese Artund durch den Crossfader ohne Lücken oder eben mit mp3directut und Kollegen. Entsprechende Anleitung.


[Beitrag von Hyperlink am 21. Sep 2004, 08:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lange MP3 Files - Wie zerschneiden??
namxi am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  9 Beiträge
mp3 umwandeln
ushiefnech am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  13 Beiträge
MP3's zerstückeln - welche Software empfehlt Ihr ?
snark am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  5 Beiträge
mp3 in 5.1 umwandeln
Surround am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  16 Beiträge
MP3 -> MP3 verlustfrei?
Wilfried(HH) am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  14 Beiträge
mp3 + boxensystem
Ronny1973 am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  3 Beiträge
MP3 die beste Wahl ?
Michel83 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  2 Beiträge
Programm gesucht zur Umwandlung von wma in wave oder mp3
thaitraveller am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  3 Beiträge
MP3 Mix CD erstellen
Black-Disk am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  5 Beiträge
MP3-Format umwandeln für CD-Wiedergabe
FreyrSchuster am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Behringer
  • JBL
  • Klipsch
  • Trust

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedhajö2012
  • Gesamtzahl an Themen1.352.602
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.790.760