Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternativen zur Asus Xonar Essence STX?

+A -A
Autor
Beitrag
Kobra-07
Neuling
#1 erstellt: 01. Jan 2009, 12:49
Hi und ein frohes neues Jahr euch allen!

Bestimmt kennt ihr die noch nicht erschienene Asus Xonar Essence STX für Audiophile, die neben einem Kopfhörerverstärker und zwei separate Ausgänge für Kopfhörer und Lautsprecher haben wird.

Da diese jedoch erst erscheinen und bestimmt sehr viel kosten wird, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Dabei bin ich auf folgende Karte gestoßen, die Auzentech X-Fi Forte 7.1.

Siehe hier: Auzentech, Inc. X-Fi Forte PCI-Express Soundcard : World First soundcards for Music, HTPC, and Gaming.

Sie bietet ebenfalls einen KHV, sogar mit einem höheren Impedanzumfang (16Ohm - 600Ohm) als die Asus und hat auch zwei separate Eingänge. Auf der Karte ist der X-Fi-Chip verbaut, der auch alle Features wie EAX 5 HD mitbringt. Trotzdem sind viel hochwertigere Wandler vorhanden, als auf den Creatives.

Der Grund für die Anschaffung sollen neue, hochwertige Kopfhörer sein (voraussichtlich die Sennheiser HD650/ Denon AH D2000/ AKG K701/ Beyerdynamic DT880) . Um diese nun wirklich auszunutzen, bedarf es einer guten Soundkarte mit einem KHV.

Was meint ihr zu der Karte?
Gibt es noch weitere Alternativen?

Danke fürs Interesse! :daumen:
Butti2
Stammgast
#2 erstellt: 01. Jan 2009, 16:38

Kobra-07 schrieb:
Sie bietet ebenfalls einen KHV, sogar mit einem höheren Impedanzumfang (16Ohm - 600Ohm) als die Asus

Die Asus unterstützt ebenfalls Kopfhörer mit 16-600 Ohm.

Grüße
Kobra-07
Neuling
#3 erstellt: 01. Jan 2009, 19:56
Soweit ich weiß 32-600 Ohm. Aber kann mich ja irren.
k0pix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jan 2009, 23:49
und wie ist die Auzen X-Fi HomeTheater HD ist die besser als dir forte ?
SilentKilla
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jan 2009, 18:57
Hehe,

auch hier schreibe ich dir:

Prodigy HD2

Konnte schon 2007 das, was die Essesce STX jetzt auch kann, nur ohne die Dolby Features. Jedoch ist der S/N Abstand um 4 dB geringer.
rille2
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2009, 13:35

Kobra-07 schrieb:
Soweit ich weiß 32-600 Ohm. Aber kann mich ja irren.

Bei der Asus wird der TPA6120 als KHV verwendet, für den lt. Datenblatt eine minimale Impedanz von 16 Ohm empfohlen wird. Auf der Webseite steht dann "Load(Min)(ohms) 32". Die "Minimum load impedance" lt. Datenblatt ist übrigens 8 Ohm. D.h. mit 8 Ohm geht er nicht kaputt, die Daten könnten aber etwas schlechter sein, ab 16 Ohm passt dann alles.


SilentKilla schrieb:
auch hier schreibe ich dir:
Prodigy HD2
Konnte schon 2007 das, was die Essesce STX jetzt auch kann, nur ohne die Dolby Features. Jedoch ist der S/N Abstand um 4 dB geringer.

Hat aber keinen gescheiten KHV
Matzemax
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Mai 2009, 11:35
Hat mittlerweile schon jemand die Xonar Essence testen können?
Bzw. kann jemand sogar einen Vergleich (zu was auch immer) stellen?



Gruß Matze
Stadtland
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Jun 2009, 13:36
habe mir vor ein paar wochen nen media-pc gebaut.

nachdem die on-board-soundkarte sowas von mies klang, habe ich mir die asus xonar essence stx zugelegt. an den chinch-ausgängen sind zwei genelec 8050a angeschlossen.

zur bewertung muß ich leider unsachlich werden: mann ist der klang bombastisch, knackig, vom tiefsten bass bis zu den höchsten höhen.

bei gleichbleibenden boxen habe ich zum vergleich leider nur meinen bisherigen mac mini, den neuen media-pc mit on-board-sound und anschließend die xonar essence stx.

mac mini on-board-sound:
der klang war relativ gut, aber immer mit leisem klirren

media-pc on-board-sound:
matschig, begrenzter frequenzgang, klirren. mann konnte in itunes an den equalizerreglern schieben, aber es tat sich fast nichts.

media-pc mit asus xonar essence stx
bombastisch
slickride
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2009, 21:03
Mich würde mal ein Vergleich von Auzen(tech) x-fi Prelude und Xonar STX mit den verschiedenen OpAmp-Möglichkeiten interessieren, da beide über austauschbare OpAmp Sockel verfügen. Ich selber habe die Prelude und würde mir wünschen, dass sie noch etwas feiner durchzeichnet und etwas natürlicher klingt. Leider kenne ich mich jetzt mit OpAmps nicht so gut aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Asus Xonar Essence STX
_thomas_ am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence ST/STX
Bemi92 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  4 Beiträge
Tuning Asus Xonar Essence STX
Highendmaster am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Asus Xonar Essence STX - KHV
Dey am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  3 Beiträge
Asus Xonar Essence STX mit Loch im Bass
-DeFi- am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
Asus Xonar D2X/Phobeus/Essence STX II Vergleich Musik/Gaming
freddyfritte am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  4 Beiträge
Asus Xonar Essence STX + 600Ohm KH
AsusXonar am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  5 Beiträge
OPAMP Upgrade für Asus xonar essence STX
Rodny am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  12 Beiträge
Asus Xonar Essence STX an Verstärker anschliessen
Glargin am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  3 Beiträge
Frontpanel für ASUS Xonar Essence STX
bevergerner am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitgliedn1tn4t
  • Gesamtzahl an Themen1.345.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.219