Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was kann man bei meinem Zimmer am besten reinstellen? Budget: 300-400€

+A -A
Autor
Beitrag
Xeno94
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 19:27
Hi,
ich suche ein mehr oder minder komplettes Soundsystem.
Es würde fast nur für Musik gebraucht werden.
Da mein Budget nur auf max. 350 Euro gebracht ist, denke ich wäre es am sinnvollsten ein paar Anständige Boxen und eine gute Soundkarte zu kaufen.
Momentan ist in meinem PC nur eine Onboard Realtek AC97.
Meine aktuellen Boxen sind die Logitech X-230.

Was würdet ihr mir empfehlen?
Oder vielleicht doch gar die alte Anlage von meinem Vater wieder auf Trapp bringen?
Dort vorhanden ist akutell nur der Verstärker (Ein Alter der hinten nur Chinch Anschlüsse hat (abgesehn von den Boxen).
Der CD Player ist hinüber, die CD rattert beim Abspielen...
Die Boxen sind auch nur ein paar billige JVC Boxen.
Die Anlage besteht komplett aus Pioneer Sachen.
Das restliche nötige seht ihr in den Bildern, ebenso wie die Raumaufteilung
Also bräuchte ich bei der Stereoanlage ein neuen CD Player und neue Boxen.

Grüße Xeno ^^

Anhang mit Bildern:
Zimmer:








Anlage:



DjSese
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mai 2009, 20:53
Falls du denn gleichen CD-Player nochmal haben willst....evtl mal bei Ebay gucken....

Zu den Boxen....ein paar information bezüglich des Verstärkers wären nicht schlecht

mfg DjSese
fiftay
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2009, 21:07
Hallo,

also Möglichkeit a) wäre für mich kauf dir eine M-Audio 2496

http://www.testberic...ile_2496_p66754.html

kostet um die 80€ klanglich absolut in Ordnung als Soundkarte. Dazu holst du dir ein Swans M10 Multimedia System

http://www.swans-europe.de/

kostet 130€ und dann bist du mit knapp 200€ dabei.

und die Möglichkeit b) wäre das du dir nur Lautsprecher kaufst, wobei das bei 350€ schwierig wird was anständiges zu bekommen. Und die Soundkarte würde ich auch noch kaufen, da sonst die D/A-Wanlder von der On-Board-Soundkarte den Klang negativ beeinträchtigen. Wenn du für 250€ Lautsprecher suchst würde ich sowas in Richtung Kef IQ 30 oder KEF IQ3 empfehlen. Die letzteren sind momentan als Auslaufmodell günstig zu haben.

http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_kef_iq3_p55903.html

http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_kef_iq3_p55903.html


Gruß fiftay
Xeno94
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mai 2009, 11:09
Fiftay, bekommst du eigentlich Geld von Swans für die DauerWerbung?
Also meint ihr ich käme mit einer Soundkarte + Pc Boxen Kombination besser weg?

Der Verstärker, joah da gibt es nicht viel zu sagen.
Hinten kann man je 3 Boxenpaare anschließen und dann sind dort noch ein 6 Chinch Eingänge für je 6 Geräte.
Das Gerät ist ein Pioneer A-331 (ist auch auf dem Bild zu sehen).

Grüß
fiftay
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mai 2009, 14:04
Naja ich denke mal nen Verstärker mit Lautsprechern sollte normalerwiese eigentlich besser klingen, wobei das Swans System wirklich gut ist, ich habe es ja selber. Die Frage ist halt wieviel geld du ausgeben willst. Und wenn du die alten Kef IQ3 nicht mehr bekommst, die neuen kosten 500€ das Paar, und du hast als maximales Budget 350€ angeben. Wenn man davon die Soundkarte abzieht stehst du so bei 270€ für Lautsprecher. Für den Preis bekommst du nichts wirklich was gutes, mag sein das die Kombination dann besser klingt als die Swans, aber kostet dich ja dann auch 140€ mehr, wenn du die vollen 270€ ausschöpft und wie gesagt ich habe sie selber und damit kannst du deinen Raum aufjedenfall ausreichend beschallen, natürlich klingt das dann wenn man weiter weg ist nicht mehr so schön, wie wenn man direkt davor sitzt.

Nein bis jetzt bekomme ich noch kein Geld von Swans, wäre aber mal angebracht dagegen hätte ich bestimmt nichts.


Gruß fiftay


[Beitrag von fiftay am 27. Mai 2009, 14:05 bearbeitet]
Morta
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mai 2009, 14:31
Das Teufel Motiv 2 is auch noch ne Empfehlung wert. Passt auch gut in dein Budget.
Xeno94
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mai 2009, 15:59
Okay, das Swans hört sich ja dann schonmal gut an.
Könnt ihr mit denn noch Vergleichbares nennen?
Das Teufel Motiv 2 ist mir dann doch schon wieder etwas zu teuer da ja noch die Soundkarte gekauft werden soll.

Was könnt ihr mir denn noch für Soundkarten empfehlen?
Wie siehts mit den Creatives aus?

Grüße, Xeno
fiftay
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mai 2009, 16:24
Also bei Creative liest man immer wieder, dass das Signal nicht direkt an den Ausgang übergeben wird, sondern voher noch durch einen Chip bearbeitet wird. Das ist für jeden Stereo-Fan ein Grauß, da das Ziel einer guten Soundkarte ja ist möglichst garnichts am Signal zu verändern, sondern es mit Hilfe eines guten D/A-Wandlers unverändert weiterzugeben an die Lautsprecher oder den Verstärker. Die M-Audio-Karten sollen wirklich sehr gut sein in diesem Preisegment. Ansonsten kannst du dir auch mal eine ESI Juli anschauen oder eine Asus Xonar, wobei die Karten dann schon wieder teurer sind. Ich selber habe eine Asus Xonar HDAV Deluxe, aber die kostet alleine schon um die 300€ und ist auch für 7.1 gedacht. Für Stereo kann man sich aber eine Xonar Essence STX holen kostet um die 170€.

Meiner persönlichen Meinung nach lohnt sich das aber kaum, weil die klanglichen Unterschiede wirst du erst bei Lautsprechern in einer wesentlich höhren Preiskategorie warnehmen. Guck doch mal bei Ebay, da bekommt man die M-Audio gebraucht so um die 50€. Ich hatte vor einiger Zeit mal eine Audigy 2 von Creative die hat mich aber nicht sonderlich vom Hocker gehauen. Ich würde aufjedenfall sehen, dass du an der Karte Cinch-Anschlüsse hast, dann köntest du die Karte mit dem Swans direkt über Cinch verbinden. Ansonsten brauchst du noch ein Klink auf Cinch-Kabel.

Gruß fiftay
Xeno94
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Mai 2009, 17:06
Ok,
Soundkarte hätte ich dann die "M-Audio Delta Audiophile 2496" festgelegt.

Aber gibt es vielleicht ein paar sehr gute Lautsprecher (Es geht auch 2.0 also Monitore) bei Thomann?
Weil die Soundkarte würde ich bei Thomann kaufen und wenn ich dort außerdem die Boxen kaufen könnte wäre es echt perfekt!
Falls mir dort etwas dann nicht gefällt kann ich es auch ohne Probleme zurückschicken

Grüße, Xeno ^^
fiftay
Stammgast
#10 erstellt: 27. Mai 2009, 17:32
Klar gibt es bei Thomann auch gute Lautsprecher bloß dann wird es halt wieder teurer. Außerdem haben die zum Hauptteil Studio Monitore mit einem sehr linearen verhalten, dass gefällt vielen Leuten nicht so gut.
Ich würde da dann nen ADAM A5 PRO empfhelen, hat dann aber auch wieder seinen Preis.

Gruß fiftay
Xeno94
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Mai 2009, 17:43
Hmm wo kann ich die Swans am besten bestellen wo ich sie auch einfach und ohne Probleme zurückschicken kann?

Grüße, Xeno
Xeno94
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Mai 2009, 13:14
So
Doofe Frage aber:
Mein Vater hat die Bose 3-2-1 GSX.
Ich weiß, eine der grottigsten Anlagen, aber naja, sie hatten sich damals überreden lassen vom MM Verkäufer
Ich wollte mir jetzt die Soundkarte M-Audio 2496 kaufen zusammen mit den Swans M10.
Kann ich mit denen vielleicht sogar ungefähr von der Klangqualität mit der Bose mithalten?

Grüße, Xeno ^^
Xeno94
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Mai 2009, 11:49
Hallo? ^^''
Weiß jemand vielleicht eine Antwort?

Grüße
Tomacar
Inventar
#14 erstellt: 31. Mai 2009, 13:08
Hi,

es sollte nicht Dein Ziel sein, eine ähnliche Klangqualität wie die der Bose-Anlage deines Vaters zu erreichen, sondern diese zu übertreffen, und dass erreicht man sehr schnell, sobald man sich von den 8cm Würfel-Design verabschiedet.

Seltsam, da machst Du Dir die Arbeit dein ganzes Zimmer hier reinzustellen, hast sogar noch vorher aufgeräumt, und dann nimmt da niemand Bezug drauf...

Wo willste die LaLa denn überhaupt hinstellen,
denn die Raumakustik, sprich Aufstellung ist ein wichtiger Faktor wenn man optimalen Klan haben will.
Auf den Boden stellen, so wie die JVC-Boxen geht jedenfalls mal gar nicht, denn da reicht für solche Ansprüche reicht auch die onboard-Soundkarte..

Mit dem Swans M10 wirst Du dich irgendwo im Fahrwasser der Bose aufhalten, das kann ich wohl ungehört behaupten.


[Beitrag von Tomacar am 31. Mai 2009, 13:09 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#15 erstellt: 31. Mai 2009, 13:17
Mein TIP:
Nimm den Pioneer deines Vaters, der is für Stereo gut! Dazu dann 2 ordentliche StandLS a la Heco Victa 500 oder 700 (ebay! oder gebraucht). Das ist dann extrem fett für dein Zimmer. Die genannten KEF IQ sind auch gut.
Soundkartentechnisch kenn ich mich null aus´...
Xeno94
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Mai 2009, 18:19
@Tomacar:
Wenn es Boxen für den PC sind dann auf den Schreibtisch wo der Bildschirm steht.
Wenn die Boxen mit dem alten Verstärker kombiniert werden auf den 2ten Großen Tisch mit der Lampe bzw. an die Wand gegeüber wenn man am Tisch sitzt
Und ja, ich würde schon ziemlich gerne den Sound dieser Anlage übertreffen, was ich denke nicht schwer wird.
Könnte mein Dad auch mal sehen das er nichts so umhauendes gekauft hat

@Moe78:
Hmm, und womit Speise ich die Musik in den Verstärker?
Über Onboard Soundkarte mit PC, extra Soundkarte kaufen oder alten CD player besorgen?

Grüße, Xeno

PS: Die Anlage wäre denke ich besser da ich diese immer erweitern könnte, oder?


[Beitrag von Xeno94 am 31. Mai 2009, 18:22 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#17 erstellt: 31. Mai 2009, 20:54
Nuja,

von was Du zuspielst, hängt ja auch von Deinen Vorlieben ab,

Ein CD-Spieler spielt halt nur CDs.... :-)

Je nach Entfernung zu Anlage würde ich eine externe USB-Soundkarte empfehlen, um die Kabelverbindungen kurz zu halten:

http://www.hifi-foru...ead=12117&postID=3#3

Hättest Du vielleicht auch Lust selbst Boxen zu bauen?
Dann erschliesst sich Dir ein grosses Feld mit viel Auswahl und eigenen Gestaltungsmöglichkeiten...

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=104


[Beitrag von Tomacar am 31. Mai 2009, 20:59 bearbeitet]
Xeno94
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Mai 2009, 21:07
Selber bauen hatte ich eigentlich noch nicht vor.
Was für eine Art findest du Tomecar denn besser?
Die alte Anlage fit machen oder gute Boxen für PC? ^^

Grüße
Moe78
Inventar
#19 erstellt: 31. Mai 2009, 22:58
Na zuspielen kannste sowohl vom PC als auch von nem guten CD/DVD-Player. Denke, dass auch deine ONboardsoundkarte das vernünftig kann. Wenns dir wiedererwarten nicht reicht, kannst immer noch ne andere Soundkarte kaufen.
Und ja, so PC-unabhängig biste wesentlich flexibler.
BlackWidowmaker
Stammgast
#20 erstellt: 31. Mai 2009, 23:00
Hallo,

dürfte ich mal in eine andere Richtung schiessen? Du bist jung, hast ein PC - zockst du etwa nicht?

Angenommen doch, würde ich dir das Teufel Concept G THX empfehlen, gibts leider nicht mehr neu, weil Teufel die Lizenz zu teuer war, aber bei eB.. des öfteren. Hab selber eines (gebraucht für 250.- Euro ersteigert) an einer X-Fi Titanium laufen und finde es einfach nur der Hammer! Hatte vorher einen Yamaha Stereo-Verstärker mit einem JBL 2.1 System und noch ein paar Denon als B-Lautsprecher und wollte das Concept G nur wegen 7.1 für Spiele. Hab früher auch gedacht die kleinen Dinger da sind nur Spielzeug und so. Nachdem ich es aber angeschloßen hatte verschwand die Yamaha-Anlage am selben Tag noch in die Garage. Der Bass ist absolut der Hammer der hebt mir sogar die Tür aus den Angeln. Ich höre auch viel Musik und vermisse da nichts dabei! Und die kleinen Dinger mit dem riesigen Sub haben 800W! Nein nicht PPMO oder möchtegern-Watt sondern 800W RMS!
Ganz zu schweigen bei Spielen! Absolut kristall-klarer Sound und sehr präzise Ortung der Gegner, macht seitdem alles viel mehr Spaß.
Und wenn bei "Ein Soldat namens Ryan" der Panzer über die Brücke kommt dann bebt wirklich alles, Du machst die Augen zu, hörst wie die Kugeln um dich herum fliegen, wie sie in eine Wand reinknallen und du hörst sogar in welche Richtung die Splitter wegfliegen, während die Flugzeuge über deinen Kopf hinwegfliegen - einfach geil, der Bugatti untern den PC-LS!

Zu der Sounkarte sollte man dann vielleicht noch hinzufügen, eine M-Audio ist ja eine geile Karte, aber brauchst Du Midi? Wenn Du ein Keyboard o.ä. hast OK, wenn nicht würde ich lieber EAX 5.0 den Vortritt lassen, einfach das Maß aller Dinge beim zocken. Und wenn die technischen Daten einer X-Fi anschaust übertrifft diese sogar die meisten Hi-Fi Verstärker (uuups, ich ahne schon jetzt, welch Wellen der Empörung über mich schlagen werden).

Mit audiophilen Grüssen

Black Widowmaker


[Beitrag von BlackWidowmaker am 31. Mai 2009, 23:18 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#21 erstellt: 31. Mai 2009, 23:03
Naja,
ich komme halt eher aus der Selbstbau-Ecke,
da wird eigentlich nix gekauft sondern versucht nach eigenem Gusto was (Bauvorschlag) zu bauen.

Aber gut, schauen wir mal:

- Alte Anlage taugt nur für Stereo
aber wenn das erst mal reicht dann is ja o.k.

für eine neue Anlage (auf dem neuesten technischen Stand) wird es mit dem Budget eng.
In Sachen Stereo-Verstärker mit Transistor hat sich in den letzten 25 Jahren nicht viel getan.
Soll heisen, der alte vom Daddy taugt da warscheinlich genauso wie ein aktueller 2-Kanal-Amp.

Die Neuen bringen halt das ganze Digitalton und Heimkino-Zeugs mit, kosten aber schon Dein gesamtes Budget.
Wenn das für Dich keine Rolle spielt - gut.

Auch um das Budget für spätere Investitionen zu sparen würde ich erst mal die alte Anlage weiternutzen.

Du musst halt auch wissen, worüber du Musik hören willst.
Wenn Du beispielsweise am PC sitzt, solltest Du auch halbwegs gut sitzen, und dich eben nicht von hinten oder der Seite beschallen lassen.
Vorne spielt die Musik!

Dennoch kannst Du den Amp von Daddy benutzen, in dem Du vom PC aus mit ner USB-Soundkarte den Amp bespielst.
Wenn Du nur CD hören willst, isses natürlich quatsch den PC einzubinden, dann kauf Dir lieber einen gebrauchten CD-Spieler, dürften massig zu finden sein, oder gleich einen DVD-Player, kostet kaum mehr.

Auch mal ne Überlegung wert:

M-AUDIO BX8 STUDIOPHILE

Preis/Leistung Absolut TOP!!! - das ist der Paarpreis, wohlgemerkt!
Da braucht es auch keinen Verstärker mehr,
nur noch via Soundkarte und Klinke-Adapter rein in die Box
und Spass haben :-))

In die Anlage zu investieren lohnt eigentlich nicht mehr.
Tape ist tot, ebenso CD-Player, eigene Tuner sind heutzutage oft in die Amps integriert,
was bleibt ist der Amp und der Plattenspieler...
wie gesagt, das kann man weiterbenutzen, aber nicht ausbauen, dann würde ich eher neu aufbauen und zwar in Richtung Heimkino... Falls da Bedarf ist...
Tomacar
Inventar
#22 erstellt: 31. Mai 2009, 23:18

BlackWidowmaker schrieb:

Mit audiophilen Grüssen
Black Widowmaker 8)


Naja, so audiophil können die Grüsse bei Deiner Höhrerfahrung nicht sein
Alles was Du hier beschreibst beruht auf Effekthascherrei und hat nichts mit audiophiler (Musik)-Wiedergabe zu tun.
Dafür sind die Böxlein bis auf den Sub zu klein. Das Set lebt vom Subwoofer, der Rest ist etwas besser als Bose...

Wie viel Watt hat denn das Netzteil von dem Set?

Nicht jeder will 5 Lautsprecher um seinen Arbeitsplatz regelgerecht positionieren. Das ist ja u.U. schon schwer genug mit Stereo-Boxen... Andernfalls isses nämlich auch ruckzuck vorbei mit präziser Ortung, dann heißt es nur noch hinten links, hinten rechts usw... ich meine dass etwas von hinten links kommt, wenn da eine Box steht, hat nix mit präziser Ortung zu tun, andernfalls wäre die Box kaputt...

Dennoch für den Einstieg ist das Teufel-Set gut geeignet, und punktet sicherlich in einigen Disziplinen gegen die Bose.
Ich wollte nur die Aussagen und Klangbeschreibungen von BlackWidowmaster relativieren.

Edit: THX hat mal gar nix mit gutem Klang zu tun...
aber recherchiert mal selbst...



[Beitrag von Tomacar am 31. Mai 2009, 23:19 bearbeitet]
BlackWidowmaker
Stammgast
#23 erstellt: 31. Mai 2009, 23:46
[quote="Tomacar] Wie viel Watt hat denn das Netzteil von dem Set?[/quote]

Genug um Ärger mit den Nachbarn zu kriegen auf jeden Fall, oder? Im Wohnzimmer hab ich einen Yamaha RX-V2400 mit 7x180W und da steht auch Aufnahmeleistung 500W, wenn Du mir so kommst kann man bei fast jedem Verstärker bezüglich der W-Angaben ins Grübeln kommen. Selbst wenn es bloß 200W sind wäre es mehr als genug für sein Zimmer oder?

Wenn ich seine Fotos sehe, fällt mir das Linkin Park Plakat auf hat imho auch nichts mit audiophile Musikwiedergabe sondern eher was mit Effekthascherei zu tun, ist aber Gott sei Dank eine Frage des Geschmacks.

Und selbst wenn Du mir die Sache mit der Ortung nicht glaubst, für Spiele ist 7.1 wichtig, vorallem bei Ego-Shootern, da hab ich mir erlaubt nachzufragen ob Musik wirklich seine einziges Audio-Interesse ist.

Wenn dem so wäre würde ich ihm auch lieber schöne Stands, als kleine fiese Teufelchen empfehlen.

Mit audiophilen Grüssen

[b]Black Widowmaker[/b]

PS: Die Sache mit den audiophilen Grüssen ist ein Makro aus Schreibfaulheit!
Xeno94
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Jun 2009, 07:57
Ui, hier kamen über Nacht ja viele Antworten noch rein

Also Zocken will ich nicht, das einzigste was ich zocke sind hier und da Onlinespiele (WoW, ...). Aber dafür braucht man kein 5.1 und Egoshooter mag ich nicht

So wie ich das dann hier gehört habe sollte ich die alte Anlage besser vergessen, da der Preis zu teuer ist für die komplett neu aufzubauen (Vielleicht mal wenn ich älter bin).

Als Soundkarte hätte ich ganz gerne was Externes nichts zu großes, dann könnte ich sie auch hier und da für mein Laptop mit Kh's benutzen. Gibts für externe irgendwelche direkte Empfehlungen bis ca. 80€?

Nun zu den Boxen. Die Swans Ms10, ich bin ganz ehrlich, ich finde sie hässlich und die passen gar nicht in mein Zimmer.
Ich lege schon ein bischen Wert auf Design, am liebsten Schwarz, Silber, ...
Wie sieht es mit diesen Nahfeldmonitoren aus?
Müssen die nicht weit von einem Entfernt stehen?
Wenn nicht, gibt es noch billigere als die M-Audio Studiophile BX8?
Bischen teuer, gibts auch was von 0-200€ was vll gut ist? (Vielleicht sogar die Bose übertreffen könnte?)

Grüße

[Edit] Ähhhm, was mich jedoch noch reizen würde, bzw. interessieren. Bei Creative Soundkarten die Funktion Sorround auf Stereo Kopfhörer zu simulieren. Geht das?


[Beitrag von Xeno94 am 01. Jun 2009, 08:03 bearbeitet]
BlackWidowmaker
Stammgast
#25 erstellt: 01. Jun 2009, 09:46

Xeno94 schrieb:
Als Soundkarte hätte ich ganz gerne was Externes nichts zu großes, dann könnte ich sie auch hier und da für mein Laptop mit Kh's benutzen. Gibts für externe irgendwelche direkte Empfehlungen bis ca. 80€?

Ähhhm, was mich jedoch noch reizen würde, bzw. interessieren. Bei Creative Soundkarten die Funktion Sorround auf Stereo Kopfhörer zu simulieren. Geht das?

Ja X-Fi Go dazu vielleicht noch diesen Kopfhörer

Mit audiophilen Grüssen

Black Widowmaker


[Beitrag von BlackWidowmaker am 01. Jun 2009, 10:34 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#26 erstellt: 01. Jun 2009, 10:29

Xeno94 schrieb:

So wie ich das dann hier gehört habe sollte ich die alte Anlage besser vergessen, da der Preis zu teuer ist für die komplett neu aufzubauen (Vielleicht mal wenn ich älter bin).


Wie kommst Du jetzt darauf?
noch mal: Den alten Amp kann man schon gebrauchen,
der Rest ist halt technisch kaum noch interessant.
Wenn Du allergins mit neu aufbauen meinst, eine neue Anlage zu kaufen, dann bist du für 400 Euro ohne Boxen dabei...


Xeno94 schrieb:

Als Soundkarte hätte ich ganz gerne was Externes nichts zu großes, dann könnte ich sie auch hier und da für mein Laptop mit Kh's benutzen. Gibts für externe irgendwelche direkte Empfehlungen bis ca. 80€?


Jepp, M-Audio Transit USB, ist kleiner als eine Zigarettenschachtel, reicht Dir das von der Größe?

Andernfalls gibt es hier eine Preisübersicht:
http://geizhals.at/deutschland/?cat=sndusb&sort=p

ich würd enach Terratec, oder Creative schauen, wenn es noch günstiger ausfallen soll.


Xeno94 schrieb:

Wie sieht es mit diesen Nahfeldmonitoren aus?
Müssen die nicht weit von einem Entfernt stehen?
Wenn nicht, gibt es noch billigere als die M-Audio Studiophile BX8?
Bischen teuer, gibts auch was von 0-200€ was vll gut ist? (Vielleicht sogar die Bose übertreffen könnte?)


Was bedeutet wohl das Wort Nahfeldmonitor?
Richtig, das sind Boxen in Studio-Qualität zum Hören/Abmischen im Nahbereich, sind als eher auf kurze Entferung (0,5-2m) ausgelegt. Bei größerem Abstand funktionieren die aber auch genauso gut, man sollte sie nur weiter auseinader stellen. -> google: Stereodreick.

Also teuer sind die M-Audio BX8 nun mal gar nicht, ganz im Gegenteil. Immerhin sind sie auf 50% UVP reduziert.
Verstärker braucht es dafür keinen, der is ja schon mit drin. Ich bin mir sicher, damit hast Du auf Jahre hin erst mal ausgesorgt.
Das ist eine absolut vollwertige Box. Dafür braucht es auch keinen Sub.

Für weniger Geld gibt es natürlich auch was,
aber da muss man schon lange suchen und Abstriche in Sachen Tiefgang und Pegel machen, der Pegel ist zweitrangig, wenn du dicht davor sitzt, da wird es Dir schon zu laut sein, wenn die Box noch lauter könnte.

Du kannst bei Thomann wunderbar nach Preis und Marke sortieren:

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

Die EDIROL MA-15D für 159,- würde ich empfehlen,
eventuell auch die FOSTEX PM-04 für 177,-
Die M-AUDIO BX 5 STUDIOPHILE für 199,- sind aber durch den starken Preisnachlass das echte Schnäppchen in dieser Aufzählung.



Xeno94 schrieb:

[Edit] Ähhhm, was mich jedoch noch reizen würde, bzw. interessieren. Bei Creative Soundkarten die Funktion Sorround auf Stereo Kopfhörer zu simulieren. Geht das?


Leider habe ich da keinerlei Erfahrung, glaube aber das dass nicht all zu gut funktioniert, kann mich aber auch irren.
Es gibt allerdings auch spezielle Surround-Kopfhörer, aber die liegen preislich ganz wo anders...
Tomacar
Inventar
#27 erstellt: 01. Jun 2009, 10:32

BlackWidowmaker schrieb:

Ja X-Fi Go



Immer diese Ebay-Geschichten....

bei Amazon 13,- Euro billiger, inkl. Versand


[Beitrag von Tomacar am 01. Jun 2009, 10:33 bearbeitet]
BlackWidowmaker
Stammgast
#28 erstellt: 01. Jun 2009, 10:39
@Tomacar
hast Recht, hab dein Link verfolgt besseres Angebot gefunden und mein Link berichtigt, war nur so auf die Schnelle um ein Link und ein Foto zu haben.

Übrigens muß der arme Junge jetzt denken, daß ich von Creative und Du von M-Audio bezahlt werden

Mit audiophilen Grüssen

Black Widowmaker
Tomacar
Inventar
#29 erstellt: 01. Jun 2009, 10:54
Servuz,
mir wurde mal wieder bestätigt, dass ebay für viele zwar die erste aber nicht die beste Anlaufstelle ist.

Mit Amazon hingegen habe ich immer gute Erfahrungen gemacht.

Tja, die M-Audio Transit habe ich selbst, die Edirol USB-Soundkarte habe ich wegen fehlender dts und DD Unterstützung zurückgegeben, und die Studio-Boxen kann ich guten Gewissens aus Erfahrungen anderer empfehlen.

Xeno94
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 01. Jun 2009, 10:55
Hmmm xD
Was haltet ihr von der Creative Soundblaster X-Fi Surround 5.1 USB?

@Tomecar:
Ich würde ja schon gerne die Bose meines Vaters überbieten, könnte ich das mit allen 3'en die du dort aufgezählt hast packen?
Oder nur mit dem letzen am besten - M-Audio?

Grüße, Xeno

PS: Danke das ihr mir so helft x)
Tomacar
Inventar
#31 erstellt: 01. Jun 2009, 11:27

Xeno94 schrieb:
Hmmm xD
Was haltet ihr von der Creative Soundblaster X-Fi Surround 5.1 USB?

@Tomecar:
Ich würde ja schon gerne die Bose meines Vaters überbieten, könnte ich das mit allen 3'en die du dort aufgezählt hast packen?
Oder nur mit dem letzen am besten - M-Audio?

Grüße, Xeno

PS: Danke das ihr mir so helft x)


Halloe,

schaffst Du es meinen Nickname korrekt zu schreiben und das e mit dem a zu tauschen, wäre nett!

Mit den M-Audios auf jeden Fall, die Edirols werden im Bass warscheinlich den kürzeren ziehen, aber dennoch insgesamt besser klingen, es sei denn, man mag den Bose-Sound.

Mehr Leistung für weniger Geld als bei den M-Audios geht nicht.

Wenn Dir die Entscheidung vom Bildschirm her schwer fällt,
bestelle dir halt Beide und schick die "schlechteren" zurück.


Ich kenne die Creative-Karte nicht, aber lies doch mal bei Amazon die Bewertungen durch und Du kannst Dir ein eigenes Bild machen.

Amazon
Xeno94
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Jun 2009, 11:38
Ups, sry das ist mir aber jetzt peinlich.
Tomacar ^^''
Hatte mir es wohl falsch eingeprägt.

Joa, ich denke ich werde mir die beiden M-Audio's bestellen
Wenn der teurere wirklich soviel besser klingt werde ich vll den behalten ^^

Grüße

[Edit:] Welche Kabel brauche ich für die M-Audios?


[Beitrag von Xeno94 am 01. Jun 2009, 11:38 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#33 erstellt: 01. Jun 2009, 11:58
Hallole,

Da es sich um aktive Studio-Boxen handelt kommst du mit dem ordinären Chinch-stecker nicht rein in die Box, also benötigst Du einen Adapter auf 6,3 mm Klinke.

Warscheinlich von Mini-Klinke(3,5mm), denn mit so einem Kabel gehst du ja von der Soundkarte raus. Andernfalls eben von Chinch auf Klinke.

Am besten gleich direkt in einem Kabel integriert:

gibt es in 3m und 5m, musst Du mal schauen...
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2030.htm
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2050.htm

Die Chinch Variante:

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_spr2050.htm

Die XLR Eingänge vergisst Du erst mal, die sind für Studio-Technik, also wenn man am anderen Ende auch XLR hat.

Chinch/Klinke auf XLR taugt nicht.
Xeno94
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 01. Jun 2009, 12:44
Hach, das Kabel ist ja mal billig
Da reicht das kleine sogar.
Gut, also was sagen die anderen zu der Kombination?
M-AUDIO BX 5 STUDIOPHILE oder M-AUDIO BX 8 STUDIOPHILE zusammen mit der Soundkarte M-Audio Transit USB.

Egal welche von den Boxen ich hole, die Bose dürften sie ja beide locker überbieten, oder?

Grüße, Xeno

[Edit:] Kann man die Nahfeldmonitore einfach dahin stellen wo akutell meine X 230 stehen? Oder wo stelle ich die am besten hin? Habe ich gar nicht dran gedacht.


[Beitrag von Xeno94 am 01. Jun 2009, 12:46 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#35 erstellt: 01. Jun 2009, 15:45
Yepp, kannst da hin stellen,

Ich würde allerdings noch etwas unter die Vorderkante legen, damit sie schräg stehen, sie sollten nämlich schon auf Ohrhöhe stehen/abstrahlen, also im rechten Winkel auf auf Deine Ohren zielen.

Ideal wäre noch wenn du Regal und Kalender woanders platzierst und ein Regal über den Schreibtisch machst, damit sie fest stehen, keine Begrenzungsflächen wie den SChreibtisch im Weg haben und frei spielen können, sie Anleitung:

http://de.m-audio.co..._BX5a_UG_DE02_V2.PDF

Du kannst auch eine andere Soundkarte verwenden, das hat nix mit Kompatibilität zu tun.. :-)
Moe78
Inventar
#36 erstellt: 02. Jun 2009, 19:27
Warum willst denn jetz den Receiver von deinem Dad nicht mehr nutzen und dafür zwei LS kaufen??? DAs is doch viel besser und außerdem kannste den PC doch auch anschließen...
Außerdem ist dir klar, dass solche studiomonitore wirklich sehr wenig bass liefern und "nur" ein Klangbild liefern, sauber und ohne großen Bass...Sind eigentlich nur was für Tonstudios...


[Beitrag von Moe78 am 02. Jun 2009, 19:28 bearbeitet]
Tomacar
Inventar
#37 erstellt: 02. Jun 2009, 22:45

Moe78 schrieb:

Außerdem ist dir klar, dass solche studiomonitore wirklich sehr wenig bass liefern und "nur" ein Klangbild liefern, sauber und ohne großen Bass...Sind eigentlich nur was für Tonstudios...



??? Wie bitte

Du hast scheinbar noch keinen Studiomonior mit 8"-Bass gehört?

schon mal was von EQ gehört?

Oder präferierst Du unsauberes Klangbild mit überhöhtem Bass?

Es ist mir jetzt etwas zu mühselig Dir die Vorteile einen aktiven Studiomontiors aufzuführen...

Bspw. M-Audio Studiophile BX8:

  • Frequenzbereich: 37Hz - 20kHz wo soll da der Bass fehlen?
  • Schutzvorrichtungen: Ausgangsstrom-Begrenzung, Übertemperatur-Schutzschaltung, Ein-/Ausschalt-Transientenschutz, Subsonic-Filter, von außen zugängliche Netzsicherung.

    Abgesehen davon, dass der Amp ganz genau auf die Lautsprecher zugeschnitten ist, und somit höchst effizient damit arbeitet.
  • Moe78
    Inventar
    #38 erstellt: 02. Jun 2009, 23:34
    Wenn die so wahnsinn klingen, wieso hat dann kaum jemand sowas daheim???
    Lass mich da gern belehren, aber was ich bisher gehört hab (Tonstudios eines Kumpels), is zwar nett, aber nicht Wohnzimmertauglich.
    BlackWidowmaker
    Stammgast
    #39 erstellt: 02. Jun 2009, 23:58

    Xeno94 schrieb:
    Egal welche von den Boxen ich hole, die Bose dürften sie ja beide locker überbieten, oder?


    Ja, dann ist dein Vater erstaunt, daß du plötlich bessere Boxen hast, fragt nach wie es dazu kommen konnte, meldet sich auch hier im Forum an, und dann geht alles wieder von vorne los - auf dem dreifachen Preisniveau. Denn höchstwarscheinlich hat er mehr Kohle...

    Uuuups hab ich das gesagt? ...sorry konnte diesen Gedankenpup einfach nicht unterdrücken.
    Tomacar
    Inventar
    #40 erstellt: 02. Jun 2009, 23:59

    Moe78 schrieb:
    Wenn die so wahnsinn klingen, wieso hat dann kaum jemand sowas daheim???


    Andere Vertriebswege...
    könnte einer der Hauptgründe sein.

    Leute die selbst Musik machen sind oft eher die Käufer,
    als Leute die Musik hören.
    Geh also mal in ein Musik(Elektronik)geschäft, da wirst Du keine MM-Boxen antreffen.


    Moe78 schrieb:

    Lass mich da gern belehren, aber was ich bisher gehört hab (Tonstudios eines Kumpels), is zwar nett, aber nicht Wohnzimmertauglich.


    Wieso?
    Was steht denn bei ihm?

    Wie gesagt, Höhrgewohnheiten und Geschmäcker sind halt ein gewachsenes Problem, da schliesse ich mich gar nicht aus.
    Xeno94
    Ist häufiger hier
    #41 erstellt: 07. Jun 2009, 09:23
    Hey ho zurück ^^
    Habe mich nun entschieden.
    Da seltsamerweise der Pioneer CD Spieler wieder geht werde ich mir für mein Zimmer die Heco Victa 700 holen.
    2 von den Boxen an meinen Verstärker und los geht der Spaß.
    Muss zwar noch etwas sparen, aber ich glaube mit der Kombination dürfte ich zufrieden werden
    Oder was meint ihr dazu?

    Grüße, Xeno
    phun
    Stammgast
    #42 erstellt: 07. Jun 2009, 11:23
    Hast du dir die Heco Victa schon angehört?

    Du solltest auf jeden Fall mal bei ebay nach Boxen gucken.
    Da sind letztens zwei Superpaare zu einem unglaublichen Preis vom Tisch gegangen.
    Einmal die hier.
    Hab ich erst nach dem Auslaufen der Auktion Probhören können. Die Vintage haben einen hammer Sound.
    http://cgi.ebay.de/w...IT&item=160337390018

    Oder auch die hier.
    http://cgi.ebay.de/w...IT&item=140323432717
    Hauen wohl auch rein und sind nicht zu alt.

    Son Boxenkauf ist schon kompliziert...



    Vielleicht war Staub auf der Laserlinse des CD-Players.
    Saug den einfach mal aus, dann sollte er auch länger wieder funktionieren.
    Xeno94
    Ist häufiger hier
    #43 erstellt: 07. Jun 2009, 11:41
    Nein gehört habe ich die Heco Victa noch nicht, werde es aber morgen vielleicht im Saturn tun.
    Nein Staub war es nicht, es trat heute wieder auf und dann habe ich mal kurzhand den CD-Player aufgeschraubt.
    Es war ein Teil was immer gegen die Cd geschrabbt hat.
    Nach einigen Feil und bischen Öl Arbeiten lief es wieder wie geschmiert
    Jetzt kann ich wenigstens schonmal über meine Sennheiser HD555 in Musikgenuss kommen
    phun
    Stammgast
    #44 erstellt: 07. Jun 2009, 12:32
    Beim Saturn kann man prima Probehören.

    Nimm am besten eine eigene CD mit und sieh zu, dass du den Hörraum für dich alleine hast.

    Ich konnte letztes Wochenende das ganze Angebot von Saturn in Ruhe mit meiner eigenen Musik durchhören, ohne dass irgendein Verkäufer mich zugelabert hat.

    Du solltest aber auch noch ein Hifigeschäft besuchen und dich dort umsehen, denn Saturn bietet nur eine Hand voll Marken. Auch sind die Preise in Hifigeschäften nicht all zu hoch, wenn man richtig handelt.

    Viel Glück und Spass beim Probehörn.
    Xeno94
    Ist häufiger hier
    #45 erstellt: 07. Jun 2009, 12:36
    Okay danke ^^
    Tomacar
    Inventar
    #46 erstellt: 07. Jun 2009, 12:57
    Salute!

    Probehören im Verkaufsraum oder "Hifi-Studio" macht relativ wenig Sinn, der "Höhrraum" hat eine ganz andere Raumakustik.
    Das gilt übrigens für alle Höhrräume, ganz nach dem Motte,
    was nützt mir eine Box, die im Höhrraum gut klingt, aber zu Hause nicht.

    So kann es dazu kommen, dass man bei einem Soundcheck zu Hause ganz andere Boxen ausgesucht hätte...

    Der vertrauensvolle HiFi-Händler hat somit kein Problem mit dem probehören der Boxen zu Hause.
    Einfach mal ansprechen...

    Tja, so ist das mit der Auswahl von geeigneten HiFi-Boxen.
    Deren klangliche Eigenschaften lassen sich nur zu Hause beurteilen. Weiss man allerdings auf was man achten muss, ob die Box im Groben alles richtig macht, kann man aber schon mal eine vorläufige Beurteilung abgeben.

    Ist aber natürlich auch einer Frage des Anspruchs, und der liegt bei einer Heco Victa nicht unbedingt sehr hoch.
    Xeno94
    Ist häufiger hier
    #47 erstellt: 07. Jun 2009, 15:18
    @Tomacar:
    Was für Standlautsprecher könntest du mir denn empfehlen?
    Wie sind die
    -Heco Victa 700
    -JBL Northridge E80?

    Oder doch eher was komplett anderes? ^^

    Grüße, Xeno
    Moe78
    Inventar
    #48 erstellt: 07. Jun 2009, 17:59
    Zu den Heco Victa 700 kann ich nur sagen: Spitze Teile mit super Preisleistung.
    Aber musst du hören, ob sie dir zusagen...Hat fast jeder MM/Saturn da...
    Tomacar
    Inventar
    #49 erstellt: 07. Jun 2009, 18:02
    Hi Xeno,

    empfehlen kann ich Dir keinen Fertiglautsprecher,
    was nicht heissen soll, dass die Fertiglautsprecher nix taugen, sondern dass ich lange keinen mehr gehört habe.

    Beides sind die Einstiegsserien der Hersteller.

    Nachdem, was ich so gelesen und gesehen habe, sind die Hecos Preis-Leistungsmßig wohl schwer zu schlagen, vor allem in der Preisklasse.

    bspw.:

    http://www.audio.de/Produktdaten/Heco-Victa-500_2579819.html

    Ich will noch mal betonen, dass man bei den Werbeblättchen zwischen den Zeilen lesen sollte...

    Ich bin nach wie vor für die M-Audios.
    Auch diese kann man natürlich wie eine Standbox aufstellen,
    dazu benötigt man nur einen passenden Ständer...


    [Beitrag von Tomacar am 07. Jun 2009, 18:03 bearbeitet]
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Teufel E 300/400 Digital an PC anschließen
    Holzwand am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  4 Beiträge
    Neues Soundsystem - 2.1 vs. 5.1 - Budget 400?
    Emca am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  4 Beiträge
    PC-Lautsprecher am Notebook bis 300?
    k_Os am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  9 Beiträge
    Loudness am besten am PC einstellen?
    BruNNeY am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  2 Beiträge
    Suche solides 2.1 System für PC (max. 300-400 EUR)
    moby08 am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  4 Beiträge
    2.1 - System am PC: Was kann man da machen?
    Grinzha am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  14 Beiträge
    [Hilfe] Wer kann mir bei meinem Hifi Setup am PC weiterhelfen?
    mrclock am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  21 Beiträge
    wie am besten pc mit plasma fernseher verbinden?
    logen4711 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  15 Beiträge
    20.07.10Dynamische Kompression: Wie und mit was am besten?
    Django8 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  4 Beiträge
    Audio-PC für 300 bis 400? gesucht
    Kruemelix am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  5 Beiträge
    Foren Archiv
    2009

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Hersteller in diesem Thread Widget schließen

    • Heco
    • Logitech
    • Bose
    • KEF
    • Luxman
    • Edirol
    • Teufel
    • Fostex

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
    • Neuestes Mitgliedeli36489
    • Gesamtzahl an Themen1.345.387
    • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.491