Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche audio interface ohne Störgeräusche für Musik/Spiele

+A -A
Autor
Beitrag
7ronic
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2009, 21:16
Hallo,

da mein onboard-sound Störgeäusche bei Mausbewegungen und wunderbar das Spulenfiepen meiner Grafikkarte überträgt, suche ich nun ein audio interface für meinen PC, bei dem so etwas nicht auftritt. Ich höre über zwei ESI nEar 08 classic Nahfeldmonitore, die über XLR-Eingänge und Klinkeneingänge (symmetrisch und unsymmetrisch) verfügen.

Ich höre sehr viel Musik und spiele ab und zu ein Computerspiel. Ein K.O.-Kriterium ist, dass das interface unter Linux laufen muss. Ich habe noch ein Notebook, bei dem ich ein externes interface eben auch nutzen könnte, aber das ist nicht so wichtig und mir ist es egal ob intern oder extern. Mein Budget beträgt 150 Euro. Was empfehlt bzw. ratet ihr mir?

Etwas anderes: mein WLAN und mein Funktelefon erzeugen auch Störgeräusche bei den Monitoren, kann man da irgendwas machen, außer Router und Telefon wegstellen?

MfG
7ronic
Mario_D
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2009, 21:21
also,
ich habe mir auch ne gute externe soundkarte gekauft, wegen de onboard störgeräuschen. leider keine besserung mit externet, störungen werden wohl über usb übertragen.

gegen grafikkartenstörungen: Bei mir hat es EXTREM viel gebracht, die Erdung vom Monitor abzukleben. Das das BÖSE ist weiß ich selber, aber ich denke man kann es vertreten, das snt netzteil vom flachbildschirm geht schließlich 2 adrig in den monitor, von daher ist es am monitor auch nicht mehr geerdet, nur das netzteil ist geerdet. und das netzteil hat keine metallteile, genauso wie der monitor, alles plastik.

und der rechner, der ja wieder metallteile hat, und mit dem ungeerdeten monitor per vga verbunden ist, ist ja wieder geerdet, also der rechner, da habe ich nix verändert.
plastikohr
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2009, 09:27
@Mario_D
Wenn ich mich nicht irre, bist du derjenige, der für das eintreten für dieses abkleben hier, die Story von der dadurch verstorbenen Oma vorgesetzt bekam.

Einsicht scheint mir für dich ein Fremdwort zu sein!
Mario_D
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2009, 21:39
Ähm, wo denn bitte?
Was für eine verstorbene Oma?
Warum sollte ich das Monitor netzteil nicht abkleben?

Und wie würde ich dann das grafikkartenfiepen wegbekommen?
7ronic
Neuling
#5 erstellt: 07. Nov 2009, 23:14
yeah: OT
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2009, 00:25

7ronic schrieb:
yeah: OT

Nix OT. Es geht darum, dass der Vorschlag von Mario lebensgefährlich sein kann.

Wenn das mit der Oma Mario noch nicht vorgesetzt wurde, so können wir das gerne nachholen.


(Beitrag #12)


Gruß

Uwe
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2009, 01:03

7ronic schrieb:
da mein onboard-sound Störgeäusche bei Mausbewegungen und wunderbar das Spulenfiepen meiner Grafikkarte überträgt, suche ich nun ein audio interface für meinen PC, bei dem so etwas nicht auftritt. Ich höre über zwei ESI nEar 08 classic Nahfeldmonitore, die über XLR-Eingänge und Klinkeneingänge (symmetrisch und unsymmetrisch) verfügen.

Hallo 7ronic,

da deine Nahfeldmonitore XLR-Eingänge haben, brauchst du kein Audiointerface, denn zwei umgebaute Adapter Cinch auf XLR reichen aus, um die Störgeräusche zu beseitigen:




Gruß

Uwe
Mario_D
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2009, 01:06
Gute geschichte mit der oma, aber das ist ein haufen aneinandereihung von zufällen.

sowas pasiert mir nicht.

wie gesagt, der pc selber ist geerdet, nur das monitor netzteil nicht.
kptools
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Nov 2009, 06:37
Hallo,
Bei mir hat es EXTREM viel gebracht, die Erdung vom Monitor abzukleben.

Das ist verboten! Weil es lebensgefährlich ist!

Und Du gehst dieses Risiko ein, nur weil Du die paar Euro für ein schutzisoliertes Netzteil sparen willst?



Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 08. Nov 2009, 06:37 bearbeitet]
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#10 erstellt: 10. Nov 2009, 23:39
Moin,
ich hoffe, der Beitrag mit dem Abkleben wird bald gelöscht, damit man zum eigentlichen Thema zurückkehren kann.

Wenn man von Elektronik keine Ahnung hat, soll man gefälligst die Finger von lebensgefährlichen Leitern lassen.

Und wenn man davon etwas Versteht, sollte man über solche Dinge in einem öffentlichen Forum, wo jeder mitlesen und nachmachen kann, tunlichst den Mund halten.

Das vermindert dann wiederum insgesammt die Zahl der Deppen, die damit rumspielen und ihre "tollen" Erfahrungen kundtun.

edit: Der Post mit der verstorbenen Oma ist vermutlich völlig Sinnlos, da dieser ja eine gewisse Menge an Einsicht und gesundem Menschenverstand vorraussetzt, um überhaupt ernst genommen zu werden.
Der ist aber wohl kaum bei solchen Kindern vorhanden, die ihre Schutzkontakte mit Tesafilm abkleben, ohne das geringste wissen über Elektronik zu besitzen.


[Beitrag von Friedolin_Fuchs am 10. Nov 2009, 23:54 bearbeitet]
Friedolin_Fuchs
Stammgast
#11 erstellt: 10. Nov 2009, 23:49
Um zur Soundkarte zurück zu kommen:

Eine schlechte Abschirmung ist natürlich Mist, da hilft sinnvollerweise nur der Kauf einer neuen Soundkarte.
Aber zum Beispiel die Übertragung der Mausbewegung auf den Ton (ich schätze mal, es gibt ein raschelndes oder fiependes Geräusch) hängt meist eher mit Treiberproblemen zusammen.

Gut ist es, zu prüfen, ob ein IRQ beispielsweise vom USB controler und der Soundkarte gleichzeitig genutzt wird.
(start->ausführen->msinfo32 eingeben->Enter) Da gibt es eine liste mit systemressourcen und deren Verteilung und es kommt vor, dass sich die Datenübertragung verschiedener eingebauter Geräte gegenseitig behindert. (Besonders Maus und Grafikkarte zerstören gerne mal die Klangqualität).

Externe Soundkarten mit symmetrischen Ausgängen, die gerade gegen störgeräusche gut sind, gibt es mit gutem Preisleistungsverhältnis bei vielen Versandhäusern für Musikinstrumente und Pa-anlagen, nicht beim Computerversandhandel.


[Beitrag von Friedolin_Fuchs am 10. Nov 2009, 23:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte / USB-Audio-Interface
martinz am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  5 Beiträge
Audio Interface
Matwei am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  8 Beiträge
LPs digitalisieren - USB/Audio Interface
Sören_T. am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  56 Beiträge
Externe Audio Interface für notebook
Six.Barrel.Shotgun am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  26 Beiträge
Audio Interface? Mischpult? Soundkarte? Für youtube aufnahmen
Krowny am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  4 Beiträge
Audio Interface für Timecodes
TJay91 am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  2 Beiträge
mal wieder die Frage bezüglich externer Soundkarte/Audio Interface
vexo_O am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  11 Beiträge
Audio-Interface Verkabelung
Plattenklaus am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  13 Beiträge
USB Audiointerface Störgeräusche durch Mainboard
drmccoy20 am 30.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  16 Beiträge
Firewire Audio Interface gesucht (Motu, M-Audio or what?)
paketpacker am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedturri5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.478