Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Asio, Wasapi, etc. / Was erwartet mich ?

+A -A
Autor
Beitrag
-goldfield-
Inventar
#1 erstellt: 15. Nov 2009, 17:16
Hallo, und schönen Sonntag!

Nachdem ich bei meinem HTPC mit der Bildqualität erstmal recht zufrieden bin, will ich mich jetzt auch mit dem Sound beschäftigen.

Bisher habe ich mich noch nicht sehr intensiv damit beschäftigt, aber bei dem was ich hier bislang so gelesen habe,
bin ich immer wieder auf die "bitidentische Wiedergabe" mittels Asio oder Wasapi gestoßen.
Da ich damit (wie von HTPC allgemein) noch keinerlei Erfahrung habe, hoffe ich hier auf etwas Hilfe und Unterstützung von euch.

Ich nutze den Onboardsound vom Asus_M3N78-Pro, und gehe hier z.Zt. noch über SPDIF an meinen AVR.
(Später ist evt. auch die Soundausgabe über HDMI geplant)
Als Betriebssystem habe ich XP, und für die Wiedergabe von Musik nutze ich Foobar2000.


Und hier jetzt die Fragen, ie mir erstmal am meißten unter den Nägeln brennen.

- Wäre für mich Asio oder Wasapi oder noch etwas anderes besser geeignet?
- Gibt es für den Onboardsound meines HTPC einen speziellen Treiber, oder muß ich auf Asio_4_all o.ä. zurückgreifen?

Wäre nett, wenn ihr mich da etwas unterstützen könntet.

Gruß: nr.4820


[Beitrag von -goldfield- am 15. Nov 2009, 17:19 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2009, 10:54

nr.4820 schrieb:
- Wäre für mich Asio oder Wasapi oder noch etwas anderes besser geeignet?


ASIO kannst Du nur nutzen, wenn Onboard-Sound, Soundkarte oder externes Soundinterface ASIO explizit unterstützt. Wasapi hingegen funktioniert zumeist auch mit anderen Gerätschaften.

Allerdings kann es sein, dass Du Dein Onboard-Sound nicht umgehen kannst, es also irgendwo dennoch dazwischenfunkt mit Resampling oder sonst was. Das kann ich Dir aber leider nicht genau sagen.


nr.4820 schrieb:
- - Gibt es für den Onboardsound meines HTPC einen speziellen Treiber, oder muß ich auf Asio_4_all o.ä. zurückgreifen?


Du kannst Genauso das Foobar2000-ASIO- oder Wasapi-Plugin gebrauchen. Notfalls gäbe es noch das Windows-Kernel-Plugin, das dann aber alle anderen Sounds stillegt, wenn Du Foobar2000 gerade am laufen hast. Über Asio_4_all höre ich immer wieder mal Schlechtes...

Greez
Paesc
-goldfield-
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2009, 19:40

ASIO kannst Du nur nutzen, wenn Onboard-Sound, Soundkarte oder externes Soundinterface ASIO explizit unterstützt.

Zumindest hab ich bei Asus oder Realtek nichts über einen endsprechenden Asio-Treiber gefunden, falls du das meinst.


Du kannst Genauso das Foobar2000-ASIO- oder Wasapi-Plugin gebrauchen. Notfalls gäbe es noch das Windows-Kernel-Plugin, das dann aber alle anderen Sounds stillegt, wenn Du Foobar2000 gerade am laufen hast. Über Asio_4_all höre ich immer wieder mal Schlechtes...

Wenn ich das richtig verstehe, sollte ich also von Asio_4_all lieber Abstand nehmen, und besser das Foobar2000-ASIO- oder Wasapi-Plugin nutzen?

Hat eines der beiden Plugins denn irgendwelche Vor- oder Nachteile, bzw. welches der beiden wäre besser geeignet?


Wie muß ich mir das überhaupt Vorstellen?
Habe ich dann überhaupt noch die Möglichkeit, den Sound zu beeinflussen?
Ich habe z.B. bei ca. 60Hz noch eine leichte Überhöung, die ich gerne mit einem Software-EQ ausgleichen würde.
Ist das dann noch möglich?
???!!!???
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Nov 2009, 19:57
Ich arbeite auch mit Asio_4_all v2. Die Standard-Equalizer bleiben bei foobar2000 wie bei Winamp weiterhin bestehen. Die zusätzlichen EQ-Typen und verschiedenen Frequenzbänder die man bei Winamp sonst noch zu Verfügung hat, sind mit ASIO allerdings ohne Funktion.
-goldfield-
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2009, 20:57
Aber die Auswirkungen von Asio_4_all oder der Plugins werden nur bei der Wiedergabe mit Foobar wirksam, oder?
Beim Surfen oder sonstigem gedaddel am PC bleibt mein AVR nämlich aus, da mir da der Ton meiner PC-Lautsprecher da ausreicht.
Da mochte ich natürlich die Möglichkeit behalten, die Lautstärke mit der Maus zu regeln.


[Beitrag von -goldfield- am 16. Nov 2009, 20:59 bearbeitet]
???!!!???
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Nov 2009, 22:17
ASIO umgeht den Windows eigenen Kernelmixer. Du hast also eine direkte Verbindung von der Abspielsoftware zur Soundkarte, mit sehr geringen Latenzzeiten (ist aber bei Wiedergabe gar nicht so wichtig, eher bei Aufnahme).

Du kannst wie schon erwähnt mit ASIO alles weiter regeln, Lautstärke und EQ, außer Balance.

Die Systemtöne lassen sich aber auch im Windows Soundschema abstellen.
-goldfield-
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2009, 23:11

Du hast also eine direkte Verbindung von der Abspielsoftware zur Soundkarte, mit sehr geringen Latenzzeiten (ist aber bei Wiedergabe gar nicht so wichtig, eher bei Aufnahme).


Mit Aufnahmen am PC hab ich eigendlich weniger zu tun.
Mir kommt es eher auf eine möglichst gute Wiedergabequalität an.
Heißt das jetzt das der Qualitätsgewinn da eher gering sein wird?

Ich hatte das bisher so verstanden, das über den Kernelmixer einiges vermurkst wird,
und das sich die Wiedergabequalität durch die Umgehung des Kernels (durch Asio oder Wasapi) daher deutlich steigern lässt.
???!!!???
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Nov 2009, 00:38
Meiner Meinung nach wird über den K-Mixer auch einiges vermurkst. Da ist man aber geteilter Meinung, der eine hört einen Unterschied ob mit oder ohne ASIO, der andere nicht.

Du bist mit ASIO aber auf der sicheren Seite das beim K-Mixer die Regler nicht irgendwie falsch gestellt sein können, da der ja außer Beterieb ist.

Das ganze ist auch eine Frage der vorhandenen Audio-Anlage ob du einen Unterschied hörst. Ich höre mit ASIO eine (wenn auch minimale) Verbesserung.
cr
Moderator
#9 erstellt: 17. Nov 2009, 03:24
Allein schon, daß nach jedem Neustart und Standby bei mir der Kernel-Mixer-Volumeregler irgendwo war, nur nicht auf 100%, hat den ASIO-Einsatz gerechtfertigt.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Nov 2009, 15:27
Nur eine kurze Anmerkung: Den bösen KMixer gibt es seit Vista nicht mehr, die Soundarchitektur wurde dort völlig überarbeitet. Für Interessierte ist dieser Wikipedia Artikel vielleicht ganz interessant. ASIO ist bei den neueren Windows Versionen für die reine Soundwiedergabe dank dem WASAPI Exclusive Mode, WaveRT usw. nicht notwendig.
-goldfield-
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2009, 18:10

Nur eine kurze Anmerkung: Den bösen KMixer gibt es seit Vista nicht mehr,


Schön, das zu wissen.
Aber ich nutze noch XP, und habe eigendlich nicht vor, in der nächsten Zeit alles wieder umzuschmeißen.
Also werde ich wohl das Asio-Plugin oder das Wasapi-Plugin für Foobar mal antesten müssen.

Zu welchem würdet ihr denn eher raten?
Asio oder Wasapi?


[Beitrag von -goldfield- am 17. Nov 2009, 18:11 bearbeitet]
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Nov 2009, 18:39
Unter XP bleibt dir nur ASIO oder Kernel Streaming, WASAPI gibt's erst ab Vista. Klanglich macht das letztendlich keinen Unterschied, vorausgesetzt Player und Treiber funktionieren korrekt. Ich würde erstmal Kernel Streaming ausprobieren, und falls es damit Probleme geben sollte, auf ASIO ausweichen.
-goldfield-
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2009, 21:21

Ich würde erstmal Kernel Streaming ausprobieren, und falls es damit Probleme geben sollte, auf ASIO ausweichen.


Kannst du das näher begründen?
Wo liegen die Vorteile gegenüber dem Foobar2000-AsioPlugin?

Paesc schrieb ja schon, das beim Kernel Streaming die Systemsounds abgeschaltet werden, wenn Foobar läuft.
Das wäre allerdings kein Problem. Beim Musik hören kann ich darauf verzichten.

Klanglich vermute ich da keinerlei Unterschiede.
Daher wäre für mich (als Laie am PC) wichtiger, das alles problemlos, stabil, und ohne Nebenwirkungen läuft,
und das vor allem alles möglichst einfach einzubinden ist.


[Beitrag von -goldfield- am 17. Nov 2009, 21:24 bearbeitet]
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Nov 2009, 23:19

nr.4820 schrieb:
Paesc schrieb ja schon, das beim Kernel Streaming die Systemsounds abgeschaltet werden, wenn Foobar läuft.
Das wäre allerdings kein Problem. Beim Musik hören kann ich darauf verzichten.


Das ist so nicht ganz richtig, Kernel Streaming blendet in der Regel nicht die Systemsounds usw. aus, das macht der nur der exklusive Modus vom WASAPI bei Vista und 7. Es gibt aber auch Fälle, in denen alle anderen Sounds stummgeschaltet werden, wenn man Kernel Streaming benutzt. Ob und wie Kernel Streaming funktioniert, hängt vom jeweiligen Soundkartentreiber ab, du musst ausprobieren, was bei dir der Fall ist.


nr.4820 schrieb:
Daher wäre für mich (als Laie am PC) wichtiger, das alles problemlos, stabil, und ohne Nebenwirkungen läuft,
und das vor allem alles möglichst einfach einzubinden ist.


Genau das sind meine Gründe pro Kernel Streaming. Meiner Erfahrung nach funktioniert Kernel Streaming meist auf Anhieb und dann auch zuverlässig. Ordentliche Treiber des Herstellers sind natürlich Voraussetzung, aber das gilt auch für ASIO. Bei ASIO gibt es öfter Problemchen wegen verlorenen Einstellungen (gerade im Zusammenhang mit externen Interfaces), evtl. notwendige Experimente mit Latenzen und Puffern, um eine fehlerfreie Wiedergabe hinzubekommen, usw. Muss aber nicht sein. Kernel Streaming ist einfach einfacher, sofern es denn funktioniert. Wenn deine Soundkarte sowieso kein ASIO unterstützt und du mit Geschichten wie ASIO4ALL anfangen müsstest, dann hast du dir die Antwort sowieso schon selbst gegeben.
-goldfield-
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2009, 23:17

Genau das sind meine Gründe pro Kernel Streaming. Meiner Erfahrung nach funktioniert Kernel Streaming meist auf Anhieb und dann auch zuverlässig

Dann scheint das ja für mich genau das richtige zu sein.

Ich habe jetzt diese Datei runtergeladen,
http://www.foobar2000.org/components/view/foo_out_ks
und in Foobar200>Components entpackt.

Dann habe ich Foobar gestartet, und unter "Preferences>Playback>Output" als OutputDevice "KS: Realtek HD Audio Output" angewählt.
Der Regler für "Buffer Length" steht bei 1000ms, und als "Output Data Format" ist 32-bit eingestellt.

Ist das soweit richtig?
Muß/sollte sonst noch was eingestellt oder beachtet werden?
HiLogic
Inventar
#16 erstellt: 19. Nov 2009, 00:00
Output auf 24Bit wäre besser... 32Bit unterstützten die meisten Soundkarten nicht und AVRs sowieso nicht.
-goldfield-
Inventar
#17 erstellt: 20. Nov 2009, 23:16

Output auf 24Bit wäre besser

OK!

Der Lauttstärkeregler vom "Realtek Audio Manager" ist jetzt ohne Funktion.
Kann ich damit jetzt fest davon ausgehen, das der Kernelmixer komplett umgangen wird?
Oder sollten/müssen sonst noch irgendwelche Einstellungen geändert/überprüft werden?

Zum ausgiebigen Probehören werde ich wohl erst am Sonntag kommen (soweit der Kater das dann zulässt ).


[Beitrag von -goldfield- am 20. Nov 2009, 23:26 bearbeitet]
ahof
Stammgast
#18 erstellt: 25. Nov 2009, 00:39
Hallo,

Ich hae ch schon sehr viel mit xp und kmixer und asio usw. herum geschlagen. Am Ende dachte ich sogar schon, meine Anlage sei kaputt so wie sie klingt.

Probier' einfach mal eine Linux Distribution / Live CD aus - mich hat's echt überrascht, dass es Audio in so guter Qualität - einfach so - ausgibt.

ps. zum Beispiel Linux Mint hat die meisten "unfreien" Codecs schon mit dabei.

Liebe Grüße!


[Beitrag von ahof am 25. Nov 2009, 22:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist WASAPI und ASIO?
ihearSinus~ am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  10 Beiträge
Hilfe Wasapi in foobar
AtratusNex am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  10 Beiträge
Asio, Kernel-Streaming, Wasapi: Nix geht
michl8888 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  7 Beiträge
ASIO für Win7?
8Quibhirfd8 am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  75 Beiträge
XFi, Moduswechsel, Rauschen, WASAPI und CMSS3D-Headphone
haudegen am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  8 Beiträge
Foobar2k + "24bit oder ASIO Support"?
rami87 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  11 Beiträge
Wasapi, Foobar, Edirol UA-25 und die Unannehmlichkeiten
comox am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  7 Beiträge
Directsound, WASAPI, WASAPI Event & Push und Fragen zur Bithöhe
bobi007 am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  7 Beiträge
Problem mit Wasapi Plugin unter Foobar!
TheDude85 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  10 Beiträge
IDT vs. ASIO
arrowfreak am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedkaminkii
  • Gesamtzahl an Themen1.345.754
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.424