MAC Schlitzlaufwerke zerkratzen CD´s. Warnung !

+A -A
Autor
Beitrag
tubi1
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jan 2010, 18:09
Hallo,

Ich habe mir im Oktober 2008 ein nagelneues MacBookPro gekauft, um damit Musik zu hören.
Alles funktionierte Anfangs sehr gut, bis mir auffiehl, daß die CD´s im Schlitz zerkratzt werden. Leider hatte ich dann schon 2/3 meiner Sammlung zerstört.

Das Gerät habe ich dann 3 Mal deswegen zur Reparatur gebracht und nach dem 3. Mal ohne Verbesserung habe ich von Apple im September 2009 ein nagelneues MacBookPro Unibody bekommen obwohl ich zum MacPro (Schubladenlaufwerk) mit Zuzahlung umsteigen wollte. Apple war fest der Überzeugung, daß die Unibody-Schlitze keine Kratzer verursachen. Das war leider nicht so und ich habe mir nun einen 2,5Jahre Alten MacPro gekauft...mit Schublade, da Apple sonst unproblematisch und praktisch ist.

Ein externes Firewire/USB Schubladen-Laufwerk für Schlitz-Apples ist keine Lösung, da der Klang darunter leidet...dieses Phänomen ist bei Tontechnikern (SWR, Tonstudios) bekannt.

Leider kann ich einige gehegte und gepflegte CD´s nun nicht mehr mit dem XLD-Ripper importieren, weil sie kaputt sind.
Ich weiß, daß es Poliermittelchen gibt aber ich wollte hier an dieser Stelle davor warnen, daß Apple doch nicht so perfekt ist, wie sie gerne sein wollen !!!

Bis auf die CD-Schlitzlaufwerke, die Ripp-Tonqualität von I-Tunes und der Lautstärke (Lüfter) vom MacPro bin ich zufrieden mit Apple als Musikserver.

tubi


[Beitrag von tubi1 am 10. Jan 2010, 18:12 bearbeitet]
chilman
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2010, 19:30
also mein macbook mit slot-in laufwerk hat noch keine cds verkratzt...
ich vermute mal, dass in dem filz, oder was auch immer das ist, einfach ein wenig dreck/sand war.
seltsam ist nur, dass der kundendienst nicht in der lage war da abhilfe zu schaffen...

Ein externes Firewire/USB Schubladen-Laufwerk für Schlitz-Apples ist keine Lösung, da der Klang darunter leidet.

kann ich mir schwer vorstellen, warum sollte der klang schlechter werden?
Soundwise
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2010, 02:08
Hi,
also Laufwerke, die CDs beschädigen, gibt es nicht nur von Apple und es sind nicht nur Schlitzlaufwerke dabei.

In der Mediathek unserer Stadt haben ungefähr 40 % aller Medien wie Video-DVDs, CD-Roms, DVD-Software und Audio Cds konzentrische Spuren von defekten Laufwerken (die Medien können entlehnt werden). Viele Medien sind bereits nicht mehr lesbar, der Schaden ist enorm.

Ich frage mich, woran es wirklich liegt. Produktionsfehler, Defekte in der Mechanik oder gar nur Schmutz in den Laden ?

Schade um 1000e beschädigte Medien...
Viele Grüße
Günther


[Beitrag von Soundwise am 11. Jan 2010, 04:39 bearbeitet]
cr
Moderator
#4 erstellt: 11. Jan 2010, 03:44

Ein externes Firewire/USB Schubladen-Laufwerk für Schlitz-Apples ist keine Lösung, da der Klang darunter leidet...dieses Phänomen ist bei Tontechnikern (SWR, Tonstudios) bekannt.


Apple-Phänomen oder generelle Aussage?
Da ich nur externe Laufwerke verwende, kann ich letzteres nicht bestätigen und wüßte auch keinen Grund dafür.
Zu ersterem kann ich nichts sagen, da ich mich mit Apple nicht befasse. Wenn das so ist, dann würde sich der Apple-Mythos wohl etwas entblättern, dann das hieße, dass extremer Mist gebaut worden ist.
tubi1
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jan 2010, 10:27
Hallo,

Es ist wirklich schade, um viele Tonträger, die durch minderwertige Laufwerke und falsch konstruierte Geräte zerstört werden.
CD´s in öffentlichen Büchereien sehen teilweise übel aus und sind oft unlesbar...ein riesen Verlust.

Ich hatte in meiner CD-Laufbahn schon viele CD-Spieler vom billigen Sony (1988) bis zum hochwertigen Audiomeca, keiner hat bisher auf den CD´s Spuren hinterlassen.
Der nagelneue MACBookPro (9/2009-Unibody) hat ab der ersten CD Kratzer hinterlassen, und immer tangential am Rand, das kann kein Staubkorn sein !

Wer dieses Problem mit den Apple Schlitzlaufwerken nicht hat, dem möchte ich gratulieren. Ich wollte nur warnen, damit es niemanden wie mir ergeht.

Warum externe USB oder Firewire-Laufwerke schlechter klingen, weiß ich nicht. Es ist auch so, daß (AIFF) Musik über eine externe Festplatte bei mir unsauberer klingt, als über die interne Festplatte in meinen MacBooks die ich hatte.
Ich spreche nur von der Erfahrung mit meinen 3 Apple Geräten und habe es nirgendwo anders probiert.
Ich kann es hören und könnte nun wilde Theorien aufstellen, was keinem weiter hilft.
Ich habe mit einem Tontechniker gesprochen, der diese Phänomene kannte und auch er kannte einen Kollegen vom SWR, der von unterschiedlicher Klangqualität von verschiedenen Festplatten (Firewire) berichtet hat.
Ich weiß dieses Thema ist unbeliebt, aber ich wollte nur am Rande darauf aufmerksam machen, daß es das gibt.

Es war immer eine Kunst optimalen LP-Analogklang zu beherrschen, warum soll es bei Digital anders sein ?

tubi


[Beitrag von tubi1 am 11. Jan 2010, 10:29 bearbeitet]
cr
Moderator
#6 erstellt: 11. Jan 2010, 11:45

Es war immer eine Kunst optimalen LP-Analogklang zu beherrschen, warum soll es bei Digital anders sein ?


Weil das was völlig anderes ist.
Zudem würde ich das genannte Phänomen für jeden normalen PC ausschließen, egal ob er mit Firwire oder USB arbeitet.
Daher wäre es interessant, ob dieses Phänomen wirklich interessiert.

Was Schlitzlaufwerke betrifft, sind diese generell sehr ungeeignet, weil sie oft auch eine Staubschutzbürste am Schlitz haben, die CDs auf Dauer leichte Kratzer zufügt. Davon abgesehen muß man meist die CDs mit einem Finger auf der Abspielseite anfassen, um sie heraus zu bekommen, was auch sehr übel ist.
tubi1
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jan 2010, 12:21
Hallo,

Ich halte die Schlitzlaufwerke auch für sehr ungeeignet, leider hat Apple, bis auf den MacPro, alle Geräte damit ausgestattet...mit Samtbürsten oä. die nicht austauschbar sind.

Das diese Klangunterschiede nur bei Apple auftreten würde ich nicht behaupten, da ein bekannter deutscher Tontechniker auch von diesen Phänomenen berichtet hat, er arbeitet nicht mit Apple und versorgt ua. Linn mit klassischer Musik.

Es kommt natürlich immer auf den Anspruch und die Abhörbedingungen an und unter gewissen Umständen ist dieser Unterschied nicht hörbar, das stimmt.

tubi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Brennen MAC
golf2 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  6 Beiträge
CD rippen auf Mac mit bestem Klangergebnis
ton-i am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  56 Beiträge
Prima Program: CD Verwaltung für Mac/OSX
dai am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  3 Beiträge
Mac OSX DSD abspielen
CharleySay's am 28.09.2017  –  Letzte Antwort am 06.10.2017  –  4 Beiträge
Klangunterschied (optisch) zwischen Mac Mini, Airport Express oder Apple TV
maho7100 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  5 Beiträge
CD´s selber Mastern ?
Wotanstahl am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  36 Beiträge
CD´s brennen von LP´s
VoSc am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  4 Beiträge
Schock: Knackser bei mp3 von CD
allgemeinheit2 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  21 Beiträge
DAC an Mac Mini anschliessen - Soundkarte noetig?
hifi-buff am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  4 Beiträge
Problem mit MAC und V-Dac II
Equilibrium am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbuyer9092
  • Gesamtzahl an Themen1.382.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.688