Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge DacMagic per Akku?

+A -A
Autor
Beitrag
uweskw
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mrz 2010, 23:26
Hallo
Kann mir jemand sagen wie viel Aufwand es ist einen DacMagic auf 12V Akkuversorgung umzustellen?

Original gibt das Netzteil 12V WECHSELSTROM ab.
Kann man da einfach nen internen Gleichrichter überbrücken oder stelle ich mir das zu einfach vor?

Greetz
U.S.
fujak
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2010, 22:44

uweskw schrieb:
Hallo
Kann mir jemand sagen wie viel Aufwand es ist einen DacMagic auf 12V Akkuversorgung umzustellen?

Original gibt das Netzteil 12V WECHSELSTROM ab.
Kann man da einfach nen internen Gleichrichter überbrücken oder stelle ich mir das zu einfach vor?

Greetz
U.S.


Hallo uweskw,

zunächst solltest Du messen, welche Gleichspannung real hinter dem internen Gleichrichter anliegt. Sollten das 12V = sein, spricht nichts dagegen, dort die Zuleitungen für die Batterie einzuklinken. Allerdings würde ich die Gleichrichter-Einheit zur Batterie hin unterbrechen, um mögliche Selbstentladngen über den Gleichrichter auszuschließen. Am elegantesten per (zweipoligem) Umschalter an der Rückseite und entsprechender Buchse für den Batteriestrom. Dann hast Du beide Optionen (Netz und Batterie). Als Batterie eignet sich bei 12 V eine Motorradbatterie, dann musst Du nicht ständig nachladen.
Insgesamt würde ich allerdings klanglich nicht allzu viel an Verbesserungen erwarten.

Grüße
Fujak
uweskw
Stammgast
#3 erstellt: 24. Mrz 2010, 14:02
Hallo fujak
hab mir jetzt den Caiman bestellt, wird aber dauern bis der hier in Argentinien ankommt.
Der hat nen regelbaren Ausgang und 12V DC Stromversorgung.
Also wird er direkt an meine aktiven Spendor BC1 angeschlossen.
Ich hatte hier Übergangsweise einen Sony Henkelmann als Zuspieler. Im Batteriebetrieb kang der mit CD erstaunlich gut. Übers Netzteil..... hätt ich nicht lange ausgehalten
Also nen Versuch ists bei nem DAC sicherlich wert.

Greetz

Uwe
fujak
Inventar
#4 erstellt: 24. Mrz 2010, 14:23

uweskw schrieb:
Hallo fujak
hab mir jetzt den Caiman bestellt, wird aber dauern bis der hier in Argentinien ankommt.
Der hat nen regelbaren Ausgang und 12V DC Stromversorgung.
Also wird er direkt an meine aktiven Spendor BC1 angeschlossen.
Ich hatte hier Übergangsweise einen Sony Henkelmann als Zuspieler. Im Batteriebetrieb kang der mit CD erstaunlich gut. Übers Netzteil..... hätt ich nicht lange ausgehalten
Also nen Versuch ists bei nem DAC sicherlich wert.

Greetz

Uwe


Hallo Uwe,

mit dem Caiman hast Du ein optimales Preis-Leistungsverhältnis. Vielleicht hast Du ja meinen Erfahrungsbericht dazu gelesen.

Wenn Du ihn mal im Vergleich mit und ohne Batterie-Versorgung gehört hast, dann berichte doch mal hier. Das würde mich echt interessieren.

Viele Grüße nach Argentinien

Fujak
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beresford Caiman oder Cambridge DacMagic ?
Hifonaut am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  18 Beiträge
Cambridge Audio DacMagic 2 Versionen!
chris1312 am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  14 Beiträge
Verständnisproblem: Soundblaster X7 und Cambridge DacMagic Plus
carpot17 am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 13.08.2016  –  3 Beiträge
foobar -> DacMagic Knacksen
philix am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  10 Beiträge
Cambridge DacMagic und Musical Fidelity V-DAC mit USB-Eingängen
Soundwise am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  617 Beiträge
Wusb und Dacmagic
jakob.z am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  2 Beiträge
Amilo Akku
Tommy_Angel am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  3 Beiträge
Creative labs = Cambridge Soundworks?
filius am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  6 Beiträge
samsung yp z5 akku
theplayer14 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  9 Beiträge
Akku wird nicht erkannt, DELL
ProfiAmateur am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.550