Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sind 256k viel besser als 96k?

+A -A
Autor
Beitrag
WolArn
Stammgast
#1 erstellt: 24. Apr 2010, 15:10
Hallo,

anstatt den Onboardsound vom guten Realtek ALC889, habe ich jetzt einen DAC von Trends Audio, außerdem einen Mini-Röhrenvorverstärker und die digitale Mini-Endstufe (Class-T, 2x 10W an 8Ohm) von Trends Audio.
Meißtens höre ich damit MP3-Streams (Chillout o. Chillout Dreams) von di.fm, und das sind nur 96k-Streams. Und obwohl es nur 96k sind, muß ich dazu sagen, mit solch einen sauberen klaren detailreichen dynamischen Klang bin ich zuvor noch nie von meinen irgendwas über 10 Jahre alten TML-Selbstbauboxen verwöhnt worden. Und das in der gesamten Bandbreite vom Hochtonbereich bis in den Bass-Keller, den meine TML bis runter auf 40Hz jetzt noch sauberer straffer und trockener produzieren kann. Und auch besonders Abends, wenn es draußen und im Haus ruhiger geworden ist, bin ich immer wieder mal hin und weg wenn ich diese Chillout geniesse. Jetzt weiß ich aber auch was audiofiles HiFi bedeutet, und was eine gute Anlage ausmacht.
Nun frage ich mich aber auch, ob es da noch eine Steigerung gibt, indem ich dieses Premium-Abo (From $3.95 to $5.95/month) von di.fm nehme. Dann kann ich MP3-Streams immer mit einer Qualli von 256k hören, außerdem ohne Werbung und habe dann auch ein noch größeres Angebot von MP3-Streams.
Ist der 256K-Sound deutlich besser als ein 96k-Sound? Oder muß man goldene Ohren haben, um den Unterschied zu hören?
Accuphase_Lover
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2010, 20:02
Hi !

Ich habe mir den 96k-Stream gerade mal angehört und aufgezeichnet !
Klingen tut das Ganze erst mal erstaunlich gut für 96k, allerdings ist mir bei der FFT-Analyse einiges aufgefallen :
Als WAVE aufgezeichnet und wiedergegeben, ergibt sich eine deutliche Höhendämpfung mit einem massiven Einbruch bei ca. 14 kHz. Wobei kurioserweise der Frequenzgang dann wieder ansteigt. Auch ist bei 19 kHz noch etwas zu sehen, was eigentlich nicht der Fall sein dürfte, da selbst 128k bei 16 kHz meist dichtmacht !
Das bringt mich zur Annahme, daß das was da zu hören ist, kein normales 96k-MP3 ist und "behandelt" wurde um bei Aufzeichnung einen schlechteren Klang zu ergeben !

Dubios !
WolArn
Stammgast
#3 erstellt: 24. Apr 2010, 20:32

...um bei Aufzeichnung einen schlechteren Klang zu ergeben !
Was meinst Du mit Aufzeichnung? Diese Streams aufnehmen (speichern)? Und wenn man die wieder abspielt, man dann eine schlechtere Quallität hört? Vielleicht sind das denn echte 96k?

Und wenn der 96k-Stream sich schon besser als normal anhört, dann dürfte man mit 256k keine allzugroße Klangverbesserungen mehr erwarten. *hm*
mucci
Inventar
#4 erstellt: 24. Apr 2010, 20:56
Also ich persönlich finde 96k schon recht grenzwertig. Über normale Boxen (nichts high-endiges) hört es sich noch ganz vernünftig an, aber über gute Kopfhörer ist das für mich nichts auf Dauer, nur mal zum Reinhören. Viele 96k Radiosender sind schon ganz okay, immerhin gibts das kostenlos! Aber wenn ich mit meinen TF10 Inears höre, dann fallen mir doch jede Menge Artefakte auf (z.B. hört man da je nach Musik schon deutliches zirpendes Rumgezischel, ich weiß nicht wie ich das anders bezeichnen kann). Das ist von transparent zu CD-Qualität doch ziemlich weit entfernt.

Fazit: Wenn du nicht nur mit midfi-Lautsprechern, sondern auch mit sehr guten Kopfhörern hörst, wirst du höchstwahrscheinlich eine deutliche Steigerung beim 256k Stream erfahren.

Du kannst das übrigens selbst mal ganz kurz ausprobieren, indem du einen guten typisch von dir gehörten Song von CD mal in 96k MP3 und 256k MP3 umwandelst. Dann hör dir beide mal an und entscheide selbst, ob dir der Klanggewinn das wert ist. Oder du machst gleich einen Blindtest mit foobar, wenn du es genau wissen willst, ob du einen Unterschied hörst (wovon ich mal ausgehe).


[Beitrag von mucci am 24. Apr 2010, 20:58 bearbeitet]
WolArn
Stammgast
#5 erstellt: 24. Apr 2010, 21:21
Achso, dann werde ich wohl keinen großen Unterschied feststellen. Denn ich hab ja leider auch noch einen Tinnitus, und der der haut im Hochtonbereich ganz schön rein. Darum höre ich wohl auch nicht dieses "zirpendes Rumgezischel".

Aber Werbefrei und noch mehr Streams ist auch nicht schlecht. Die haben da auf der Seite auch jede Menge gestrichen. Bis vor ungefähr einem Jahr konnte man u.a. auch Piano hören. Also klassisch; habe ich besonders Abends sehr gerne gehört.
Vielleicht mache ich es mal. Das Abo wird auch nicht automatisch verlängert.
WolArn
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2010, 07:24
Wenn ich das also richtig verstanden habe, werde ich Klangverbesserungen bei MP3 nur im Hochtonbereich erfahren?

Nun habe ich aber was besseres als di.fm gefunden, mit einer viel größeren Auswahl an Streams die meinen Geschmack entsprechen, und sehr viele 128k-Streams sind dabei, shoutcast.com.
mucci
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2010, 10:49
Ach, das kanntest du noch nicht? Da gibt es übrigens auch 192k Streams, die sind teilweise wirklich gut, allerdings nur, wenn der Stream nicht noch zusätzlich Radio-mäßig totkomprimiert ist. Das machen auch diverse Internet-Streams ganz gerne, kann man sehr leicht feststellen.
WolArn
Stammgast
#8 erstellt: 25. Apr 2010, 10:55
Naja, bei den 192k habe ich bis jetzt noch keinen gefunden der mir gut gefällt. Aber alle Streams von di.fm sind dort auch aufgeführt, auch einige die man auf der di.fm-Seite nicht findet. Z.B. Piano, aber leider nur mit 64k, ist aber auch nicht schlecht.
Accuphase_Lover
Inventar
#9 erstellt: 25. Apr 2010, 14:22

WolArn schrieb:

...um bei Aufzeichnung einen schlechteren Klang zu ergeben !
Was meinst Du mit Aufzeichnung? Diese Streams aufnehmen (speichern)? Und wenn man die wieder abspielt, man dann eine schlechtere Quallität hört? Vielleicht sind das denn echte 96k?


Ich habe als WAVE aufgezeichnet, und zwar das vom Winamp wiedergegebene Signal, nicht den MP3-Stream selbst. Da dürfte diese Dämpfung also niemals auftreten. Auch ist die Delle bei 14 kHz auffällig !



WolArn schrieb:

Und wenn der 96k-Stream sich schon besser als normal anhört, dann dürfte man mit 256k keine allzugroße Klangverbesserungen mehr erwarten. *hm*



Normalerweise (!) sind 96k eigentlich schlecht, da erstens eine Höhendämpfung deutlich wird und zweitens öfter Flanging zu hören ist. Deshalb wundert es mich, daß diese 96k-Streams recht ordentlich klingen.

Der beschriebene Aufzeichnungs-Wiedergabe "Effekt" aber läßt mich stutzig werden. Da kann was nicht stimmen.

Sonst ist der Unterschied zwischen 96k und 256k deutlich wahrnehmbar !

Wobei allerdings synthetische Sounds meist unkritischer sind als akustische.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Klang viel besser als Onboard-Soundchip
tom09 am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  9 Beiträge
Soundkarte besser als OnBoard - Warum?
Eleganter_Panda am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  46 Beiträge
Teufel Concept C besser als Harman 6100?
wameniak am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  2 Beiträge
Was ist besser als Media Player?
Wanda-ES am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  18 Beiträge
Qualität im Browser(Webplayer) besser als VLC(Internetradio)
Horstli am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  38 Beiträge
Sind FLAC-Dateien datensicherer als WAV?
cr am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  9 Beiträge
Musik bei Firefox viel basslastiger als in Windows
Desee21 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  11 Beiträge
Billig-Verstärker besser als Soundkarte??
salzsäure am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  9 Beiträge
Ist 7.1 besser als 5.1??
ludilein am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  4 Beiträge
Mp3's als AudioCD besser?
ObiWanKnobi am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.571