Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


externer DA Wandler oder xtrem Music weiterbenutzen?

+A -A
Autor
Beitrag
dickeraush
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2010, 07:49
Habe in meinem PC eine Crative X-FI Xtrem Music Soundkarte verbaut.
Wird zur Zeit mit einem Teufel CEM betrieben. Musikalisch möchte ich jetzt aber wieder zu Stereo zurück.
(älterer Technics SU-V 500 Stereo Amp, Heco Victas 500 LS)
Die frage ist nur ob ich nun auf einen D/A Wandler (z.B. Pro-Ject USB Box) setzen soll? Oder die eingebaute Soundblaster X-FI weiter verwenden sollte?
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2010, 09:25

dickeraush schrieb:
Habe in meinem PC eine Crative X-FI Xtrem Music Soundkarte verbaut.
Wird zur Zeit mit einem Teufel CEM betrieben. Musikalisch möchte ich jetzt aber wieder zu Stereo zurück.
(älterer Technics SU-V 500 Stereo Amp, Heco Victas 500 LS)
Die frage ist nur ob ich nun auf einen D/A Wandler (z.B. Pro-Ject USB Box) setzen soll? Oder die eingebaute Soundblaster X-FI weiter verwenden sollte?


Na, deine X-Fi. die kann sicher auch Stereo ausgeben.
Hol dir doch mal ein USB-Soundinterface wie den
http://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm
Höre und entscheide. Thomann nimmt die auch wieder zurück.
dickeraush
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2010, 14:17
Habe nur hier immer mal wieder gelesen das ein externer Wandler klanglich um einiges besser sein soll.
Ja klar kann die Karte Stereo.
Es ging mir nur darum zu hinterfragen welcher Wandler besser ist.
Der auf der Soundblaster x-fi xtrem Music oder ein externer.

Der von Thoman ist wohl eher was für die PA Anlagen.
- 2x Mikrofoneingänge (XLR),
- zuschaltbare Phantomspeisung (48 Volt),
- hochwertige, noch rauschärmere Mikrofonvorverstärker
Brauche ich für meine Zwecke nicht wirklich.
Trotzdem erstmal Danke für deinen Tip.
ZeeeM
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2010, 14:22

dickeraush schrieb:

Es ging mir nur darum zu hinterfragen welcher Wandler besser ist.Der auf der Soundblaster x-fi xtrem Music oder ein externer.


Welcher Wandler das ist, ist sogar vergleichsweise unwichtig. Das Drumherum und der analoge Part hinter dem Wandler spielen eine Rolle.



Der von Thoman ist wohl eher was für die PA Anlagen.
- 2x Mikrofoneingänge (XLR),
- zuschaltbare Phantomspeisung (48 Volt),
- hochwertige, noch rauschärmere Mikrofonvorverstärker
Brauche ich für meine Zwecke nicht wirklich.
Trotzdem erstmal Danke für deinen Tip.


Der ist für einen externen DAC mit USB Anschluss schon recht gut. Das du da was mitbekommst, was du nicht brauchst, das macht ja nix. Das Weglassen von Dingen kann u.U. teuer werden.
In Stückzahlen gesehen sind die Kosten der Elektronik in so einem Gerät eher der geringe Anteil am Gesamtpreis.
fujak
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2010, 14:01

dickeraush schrieb:
Die frage ist nur ob ich nun auf einen D/A Wandler (z.B. Pro-Ject USB Box) setzen soll? Oder die eingebaute Soundblaster X-FI weiter verwenden sollte?

Nach meiner Erfahrung bedeutet ein externer Wandler - abhängig von seiner Qualität - durchaus einen klanglich hörbaren Unterschied (die Pro-Ject Box dürfte allerdings qualitativ nur wenig besser als Deine Soundkarte sein).

Das Ausmaß der klanglichen Unterschiede ist neben der Qualität des externen Wandlers vor allem abhängig von der Qualität der restlichen Anlage, denn bis der Wandler der klangliche Flaschenhals darstellt, muss der Rest der Anlage auf eine gewisse Wiedergabequalität haben.
Bei Deiner Anlage würde es sich m.E. eher lohnen, dieses Geld als Anzahlung in bessere LS zu investieren. Da würde der klangliche Unterschied im Verhältnis zu den Investitionen größer ausfallen.

Grüße
Fujak
dickeraush
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Dez 2010, 14:32
Lautsprecher stehen jetzt grad zwei Heco Victa 700 hier. Montag kommen dann noch zwei Teufel Ultima 40 zum Vergleich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externer Wandler
MD-Michel am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  3 Beiträge
MacBook eigener DA-Wandler oder externer DAC?
MarioZ92 am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  25 Beiträge
Wer ist für Klang verantwortlich, Soundkarte oder externer DA-Wandler?
daswernerle am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  4 Beiträge
Externer D/A-Wandler für analogen Vollverstärker?
donstevano am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  15 Beiträge
Externer D/A Wandler an USB oder SPDIF?
???!!!??? am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  3 Beiträge
DA Wandler oder Soundkarte?
carismafreund am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  5 Beiträge
Soundprobleme trotz externem D/A Wandler/externer Soundkarte nicht behoben
cds23 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  11 Beiträge
externer D/A Wandler hinter Soundkarte und CD-Player sinnvoll?
Borste99 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  9 Beiträge
MAP 305 II DA vs Verstärker+externer DAC
tauscheopafürboxen am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  2 Beiträge
Externer Lautstärkeregler gesucht
Ben9452 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.738