Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Macbook an Verstärker, beste/günstigste Möglichkeit?

+A -A
Autor
Beitrag
Ledzep007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2011, 20:25
Hi
Ich habe jetz einige Zeit hier im Forum gestöbert und verucht eine für mich passende Lösung zu finden, um mein Macbook mit meinem Verstärker/Anlage zu verbinden, leider mit mäßigem Erfolg. Ziel ist eigentlich nur ohne Störgeräusche oder Verluste von dem USB-Anschluss meines Macbooks zum Chinch-Anschluss meines Verstärkers zu kommen.
(mein Macbook besitzt meines Wissens keinen digitalen Audioausgang).

Hier kurz meine momentane Konfuguration, bzw. vorhandenen Audiokomponenten:

Anlage #1:
Kenwood KA-7090R
Kenwood DP-7090R
Elac ELX 8090

Anlage #2:
Denon DMA 680
Onkyo DX 6890
Heco Victa 500

+ Marantz CD-50

Um die Kosten gering zu halten, hätte ich die Zahl der Geräte möglichst gering gehalten.
Momentan ist das Macbook nur per Klinke angeschlossen, was einfach nur nervt. Der Klang fällt mir nicht unbedingt negativ auf, nur ist die Verbindung selbst einfach Schrott.

Anfangs dachte ich, eine externe Soundkarte würde reichen. Ich hätte da an eine Terratec dmx6fire usb gedacht. Diese ist preislich noch im Rahmen und scheint eine ganz ordentliche Leistung abzuliefern.

Danach bin ich auf den Begriff DAC gestoßen. Ist so ein Gerät für mich sinnvoll? Genau genommen ist ja die Soundkarte auch ein DAC? Und da mein Budget eher begrenzt ist (die Aufrüstung von Verstärker oder LS scheint mir wichtiger) fallen solche ja eher höherpreisigen Geräte wohl weg.
Allerdings kann man den Marantz CD-50 wie ich meine als DAC verwenden, nur habe ich keinen digitalen Ausgang. Allerdings sind mir die anderen beiden Player lieber, daher würde ich ihn wenn dann nur als DAC verwenden, was mir auch nicht optimal erscheint. - wie man merkt bin ich ratlos

Um mir die Lösung meines Problems weiter zu erschweren, musste ich auch noch von, wenn ichs richtig verstanden habe Störsignalen - jitter - erfahren, das ich bestenfalls per Toslink vermeide.

Achja und ich würde das Laptop gernen noch als solches nutzen können, es müsste also wenigstens ein etwas längeres Kabel vom Macbook zu DAC oder Soundkarte oder wie auch immer führen. Oder gleich "Funk"? Gibt es da gute Möglichkeiten oder sollte man davon, vor allem mit eher geringem Budget die Finger lassen?


Danke für eure Zeit
Dennis

PS.:
Sollte ich mich demnächst tatsächlich noch für ein System (Verstärker + Lautsprecher) entscheiden kommt das andere unter den Hammer


[Beitrag von Ledzep007 am 12. Jan 2011, 23:28 bearbeitet]
NX4U
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jan 2011, 20:40
Hallo,

welches MacBook hast Du den?
Wenn Du über Apfel-Menu auf "Über diesen Mac" gehst und dann dort den Button "Weitere Informationen .." betätigst, öffnet sich der System Profiler.

Neben der genauen Modellbezeichnung kannst Du dann auch schnell nachschauen, ob dort was mit optischem Ausgang unter "integriertes Audio" steht.

Das 2. was mir dazu einfällt ist die Apple Airport Express -Lösung: Via WLan an die Anlage und von der Airport Express via Klinke oder optisch-digital an die Anlage.

Grüße
Ledzep007
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2011, 20:55
Hi
Es ist ein Macbook 5,1. Und hat tatsächlich einen digitalen Ausgang (Spdif) in der kleinen Klinkenbuchse versteckt. Interessant.
Die Lösung über das Airport Express klingt ja verlockend.

Wie sollte ich dann die Anlage anschließen? Über einen DAC oder doch direkt per Klinke?

Oder ist eine kabelgebundene Lösung doch besser?

Grüße
Dennis


[Beitrag von Ledzep007 am 12. Jan 2011, 21:07 bearbeitet]
NX4U
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jan 2011, 21:36
Also ich persönlich habe auch mehrere Lösungen parat:

Ich gehe vom Rechner via FireWire oder USB zum DAC und dann mit normaler Kabelverbindung in die Anlage rein. Das verwende ich idR. zum hochqualitativen Musikhören. Das Notebook steht bei mir am Hörplatz und ich steuere die Wiedergabe direkt. (Da ich viel umstöpsel und mehrere Geräte habe, gibt es keine Festinstallation.)

Wenn es ohne Kabelgewurschtel sein soll (Besuch, Kinder etc.) oder für Multiroom (Party), nehm ich auch die Airport-Lösung. Rechner in die Ecke und via WLAN streamen. Es geht auch z.B. Airport an Anlage Raum A, direkt via DAC an Anlage in Raum B usw. Dann auch mit iPod/iPhone oder Android-Handy via WLAN als Fernbedienung.

Der Möglichkeiten sind viele, aber die Qualität von der Airport Express via Analogkabel an die Anlage ist auch nicht besser als der Analog-Ausgang von Deinem MacBook.
Bei Qualitätswiedergabe dann doch besser eine externe Soundkarte/Interface/DAC. Da ist die Terratec mMn schon ganz gut.
Wenn Du hier mit der Suchfunktion durchgehst, wirst Du die unterschiedlichsten Empfehlungen aus Studio- oder Hifi-Ecke finden. Ich hatte bisher nur Studiogeräte (ESI, EMU, Apogee, Digidesign, Motu ..) und habe nur wenige Hifi-DACs kennengelernt.

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen.
Grüße
Ledzep007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2011, 21:53
Danke.
Ist denn der optische Ausgang der Airpot Express zu empfehlen, oder gibt es da keinen nennenswerten Qualitätsunterschied? Eventuell dann in Verbindung mit einem kleinen DAC...

Grüße
Dennis
NX4U
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Jan 2011, 22:14
Die optisch-digitalen Ausgänge (MacBook oder Airport Express) sind klanglich erst einmal als neutral einzustufen. Erst bei der Wandlung im DAC passiert das Spannende.
Das Streaming an die Airport Express oder andere Airplay-Lautsprecher passiert von iTunes aus mit Apple Lossless 16Bit/44KHz, also CD-Qualität.

Wenn Streaming für Dich in Betracht kommt, wäre vielleicht auch Sonos für Dich interessant.

Grüße


[Beitrag von NX4U am 12. Jan 2011, 22:15 bearbeitet]
Ledzep007
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jan 2011, 22:43
Ahhh stop. Mir fällt gerade auf, dass sich das Airpot Express ja nur per iTunes nutzen lässt. Filme und andere Quellen, bspw. der Browser fallen dadurch ja flach.

Also doch per Kabel? Gibt es denn alternativen zu der Terratec? Ich brauche eigentlich nicht so viele Funktionen, hauptsächlich digital auf Chinch und eventuell eine Möglichkeit, den Plattenspieler anzuschließen (für die Aufnahme).

Grüße
Dennis
star
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Jan 2011, 00:50
--

Ja,

Sie kaufen ein Behringer FCA202 für unter 100Euro, verbinden Sie per Firewire ohne Netzteil, laden "Audirvana" und ihre Wünsche sind alle erfühlt!
NX4U
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Jan 2011, 02:41
@ star: Dein Tip bringt Dennis leider nicht weiter, da sein MacBook keinen FireWire-Anschluß hat.

@Dennis: Möchtest Du einen Plattenspieler zwecks Aufnahme anschließen? Da wäre ggfs. ein Interface mit Phono-Eingang/-Vorverstärker gefragt.
Ich kenne da nur welche aus dem DJ-Bereich oder halt das Terratec DMX (das ist halt sehr vielseitig und das ist kein Nachteil, wer weiss was Du in einem halben Jahr machen willst ).
Billiger geht auch (ohne klangliche Wertung): Behringer UFO 202 (mit Phonovorverstärker) oder UCA 202/222 für ca. 29 Euro.
Vinyl digitalisieren würde ich aber mit höherer Auflösung zwecks der Nachbearbeitung.
Bei Bedarf einfach mal bei Thomann schauen oder hier im Forum stöbern.

Ach ja, mit der Software Airfoil kann man die Soundausgabe via Airport Express auch mit anderen Programmen nutzen.

Grüße
star
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Jan 2011, 15:40
OK, mein Fehler
Ledzep007
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jan 2011, 22:51
Interessant. Gibt es einen günstigen DAC mit gutem Klang der eigentlich nur einen digitalen Eingang (Optisch) und einen Analogen Ausgang (Chinch) hat?

Falls nicht wird es wohl die Terratec.

Grüße
Dennis
Jackopp
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Mrz 2011, 15:48
Hallo miteinander,

gerade habe ich einen neuen Thread eröffnet, schaut doch mal rein :

Mac & HiFi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MacBook an Samsung LE32R81
FlipWtal am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  3 Beiträge
Stereo Anlage an MacBook
Makekl am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  47 Beiträge
Van MacBook auf Boxen?
MWankerl am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  10 Beiträge
Macbook + Nubox , was dazwischen?
worse am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  7 Beiträge
Rauschen/Schnarren: Macbook Pro an Stereoverstärker
Topsen am 06.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  2 Beiträge
Musik von PC an Verstärker streamen, Steuerung ohne TV möglich, was ist die beste Lösung?
.ankou am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  2 Beiträge
Macbook+Onkyo A 10 Vollverstärker -Klangverbesserung
Dr.diarrhoe am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  2 Beiträge
MacBook + USB/Firewire-Soundkarte + AMP + ASW Cantius.
Organmaster am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  9 Beiträge
Günstigste und effektivste Methode?
Soulite am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  2 Beiträge
PC mit Verstärker(n) verbinden -> Beste Lösung ?
NeOdasTiEr am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.071