Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


highend soundkarte an hifi anlage

+A -A
Autor
Beitrag
airm4x
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jan 2011, 22:09
hallo. ich habe einen pc und ein macbook und benutze beide an einer hifi anlage im wechsel. nun suche ich nach einer sehr guten externen audiolösung. hatte zu erste an die apogee duet gedacht aber die ist wegen dem aussterbenden firewire anschluss wieder verworfen. hatte dann ans rme babyface gedacht aber das ist mir zu teuer dafür dass ich kein profesionelles recording mache. jetzt ist mir das apogee one ins auge gefallen aber das hat nur einen kopfhörer klinken ausgang und ich weiss nicht ob dieser sich eignet um die hifi anlage perfekt zu versorgen. meine anforderungen: high quality audio von pc an hifi anlage, vielleicht hier und da mal eine e-gitarre anschliessen und logic mit der karte benutzen. was sagt ihr dazu?
Falcon
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2011, 04:10
An was soll das ganze denn angeschlossen werden?
airm4x
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jan 2011, 10:52
also zum einen an meinen denon verstärker und sonst auch mal direkt an meine bose headphones(was easy ist, da jedes interface headphone anschluss hat)
Falcon
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2011, 01:41
Ist das ein Stereo- oder Mehrkanal-Amp? Oder anders rum gefragt: Hat er digitale Eingänge oder nicht?
airm4x
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2011, 11:42
hui da fragst du mich was von wegen digital du meinst dieses optical spdif oder wie das heisst oder? also das er hat er nicht! nur ganz normale 4 lautsprecher outs und einige cinch ins phono line cd tuner sub und so weiter
airm4x
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Jan 2011, 23:36
hmmm hat niemand nen tipp für mich? bin sehr auf die apogee one eingeschossen wiel sie eigentlich genau zu meinen anforderungen passt. was ich jedoch festgestellt habe ist, dass sie NUR eine 48khz abtastrate hat und das ist erbärmlich wenn ich allein an das billig interface audio2dj(96khz) denke. hätte jetzt gedacht dass apogee wegen ihrer immer hoch gelobten quali nur 192khz verbaut. oder habe ich nur keine ahnung und es kommt nicht die bohne darauf an?
Falcon
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2011, 18:41
Ich kenn die Apogee nicht, aber die meisten (Alle?) USB DACs haben diese Beschränkung. Per S/P-DIF angeschlossen, sollten die vollen 24bit/192KHz gehen.
airm4x
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jan 2011, 22:33
ah okay das wusste ich zn schon mal nicht. dachte nur weil das rme babyface 192 hat. ich denke ich werde mich für die apogee eintscheiden da sie super kokpakt ist und meinen anforderungen entspricht. icj zweifel gerade nur noch ein bisschen an der qualität und ob es noch etwas besseres in der klasse gibt
Falcon
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jan 2011, 01:59
Da kann ich Dir leider auch nichts zu sagen. Ich hatte bisher ausschließlich interne Soundkarten. Mit Audio Interfaces oder DACs habe ich mich noch nicht beschäftigt.
Bär4331
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jan 2011, 07:22
In dieser Preisklasse bitte keine USB-Lösungen. Es taugt einfach nix. In den PC ne günstige Audiokarte wie etwa M-Audio Delta 2496 oder eine etwas bessere Lösung einbauen.

Die Karte wird nur dazu gebraucht, daß sie die Anschlüsse bereitstellt, an denen das externe Interface angeschlossen wird. Und zwar entweder optisch, was die beste Lösung ist, oder koaxial, wenn die Kabellänge zu groß ist für ein Optikkabel.

Es ist lächerlich, wenn USB-Lösungen verbaut werden, die oft tausende von € kosten und dann von Klangqualität gesprochen wird.
airm4x
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jan 2011, 08:34
hey ertsmal danke für den tipp. mir bleibt aber leider nichts anderes als usb übrig da ich das interfae ja hauptsächlih an meinem macbook pro betreiben möchte
Luke_Lime
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jan 2011, 11:56
Schau dir doch mal den NuForce icon HDP an. Der soll ja ganz toll sein und kann immerhin 24/96 über USB.
Falls Du auf dem Mac mit Itunes hörst, hast du allerdings das Prolem, dass Itunes die hohe auflösung nur mit der Zusatzsoftware Amarra ausgeben kann.
Da ist der PC mit Foobar natürlich ganz weit vorne


[Beitrag von Luke_Lime am 20. Jan 2011, 11:59 bearbeitet]
airm4x
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2011, 13:53
das ding sieht ja mal hammer aus aber ich habe bedenken dass die treiber nicht sehr stabil sind. ansonsten ist das glaub ich genau das was ich suche bis au dass man damit nix recorden kann aber das wär bei mir ja eh nur n netter nebeneffekt.
promocore
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2011, 04:42
Wenn du auf´s recording verzichten kannst, schau dir mal die Audio2DJ von NI an. Ich weiss, diese ist recht günstig, besteht aber nur aus dem nötigsten, was viele Vorteile in sachen Klangqualität bringt. Vorteil an der Karte sind die Sau stabilen Treiber mit dem niedrigen Latenzbetrieb.

Ob USB2.0 oder FW ist egal. Beides ist eine digital Übertragung. Vorteil in FW liegt einzig allein darin, dass dies ehr im professionellen Bereich verwendet wird, da sie Fullduplex ist, wozu man bei USB 2 Kabel benötigt. Dadurch ist technisch ein Berieb mit niedrigen Latenzen möglich, bzw ein höhere Datendurchsatz oder auch Anzahl an Kanälen. Allerdings hat der Anschluss nichts mit der Audioqualität zu tun.
Das schlechteste ist eine interne Soundkarte direkt an einer Störquelle mit hochfrequneten Bauteilen analog zu betreiben. Daher sind die PCI Lösungen nix.
airm4x
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Jan 2011, 12:35
also die audio2dj hatte einen monat lang weil sie mir auch am sinnvollsten vorkam. musste sie aber wieder umtauschen, weil sie regelmässig beim betreiben von traktor abgestürzt ist und das war extrem nervig. aber vom prinzip her gefiel sie mir shcon ganz gut und die kann 96khz abtastraten und die ach so prefessionelle apogee one nur 48!!! in meinem pc habe ich eine emu 0404 pcie die kann bis zu 192khz aber gut wie ich hier im thread erfahren habe kann itunes zb ohne plugin sowieso nur bis 48khz wieder geben. ich tendiere sehr stark zu der apogee one nur die ausgänge und die 48khz lassen mich zweifeln. da hin gegen macht die nuforce icon hdp schon was her nur hier bin ich wie gesagt mit den treibern seeeehr unsicher und man hat keine chance zu recorden.
promocore
Inventar
#16 erstellt: 22. Jan 2011, 02:21
Wenn die Audio2DJ abstürzt, war es entweder ein Hardwaredefekt oder das BS war nicht optimal konfiguriert.
Bisher kenne ich keinen einzigen Anwender, der im nachhinein Probleme mit den Treibern bzw. Hardware hatte. Ehr das Gegenteil ist der Fall. Dies lässt sich auch an etlichen Rezessionen nachlesen. War bestimmt nen Montagsprodukt


[Beitrag von promocore am 22. Jan 2011, 02:32 bearbeitet]
airm4x
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jan 2011, 11:14
ja das kann natürlich sein! das ding hat mir auch eigentlich ganz gut gefallen aber ich glaube es darf jetzt ein etwas umfngreicheres gerät sein. also die sache mit dem wandler habe ich iwie nicht ganz verstanden. oben wurde der nuforce icon genannt ist das nun eine externe soundkarte die mit treibern richtig am pc läuft wie zb eine m-audio oder apogee oder verstehe ich da etwas falsch?
Luke_Lime
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Jan 2011, 23:19
Den Nuforce nur als externe Suondkarte zu beszeichnen wird dem Gerät wohl nicht ganz gerecht. Es ist ein DAC, der auch per USB angeschlossen werden kann. Außerdem kann man ihn als Vorverstärker nutzen und direkt in die Endstufen gehen.
airm4x
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Jan 2011, 11:23
aber er braucht schon treiber/steuer software für das os oder?
Luke_Lime
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jan 2011, 19:34
airm4x
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Jan 2011, 22:20
okay..hört sich gut an. jetzt ist nur noch die überlegung: will ich mal n bisschen recording machen oder nicht. bin von der apogee one wieder auf die duet geschwenkt wegen der möglichkeiten aber da stört mich der FW anschluss. fw wird bei neueren macbook pros sicher nie wieder verbaut werden genau so wie er schon beim std macbook fehlt. preislich wären duett und icon hdp ja ca auf einem level. ps: hast du das icon hdp dingen zu hause? kannst du aus erfahrung sprechen?
chilman
Inventar
#22 erstellt: 24. Jan 2011, 04:31
wenn du keine recording-funktionen brauchst, könntest du dich auch nach einem DAC umsehen, das macbook hat auch einen optischen ausgang, selbigen könntest du auch im pc nachrüsten (für max. 20Euro), falls da keiner vorhanden sein sollte.
die vorteile einer solchen lösung wären, dass a) die treiber stabil sind, b) du keinen usb anschluss verschwendest (gibts ja leider nur wenige an den macbooks und es c) gut klingende und aussehende dacs gibt...

ich denke allerdings, dass der firewire anschluss schon noch eine weile weitergeführt wird. bei den pro-modellen war der eigentlich bis jetzt immer drin und relativ viele profis benutzen den auch und haben dementsprechend noch viel hardware rumstehen, so dass das apple den wohl kaum einfach so absetzen wird..
dass er beim macbook white fehlt liegt wohl eher an der positionierung als consumer-gerät, auch bei den ibooks gab es keinen fw-anschluss während er bei den powerbook modellen dabei war..
meiner erfahrung nach laufen fw-interfaces etwas stabiler und latenzärmer (was beim musikhören wohl recht egal ist)...
airm4x
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Jan 2011, 12:38
okay das hört sicht gut an werde jetzt mal schauen ob apogee duet oder n usb wandler.
orangefx
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Mrz 2011, 19:50
wofür hast du dich eigentlich entschieden? hab hier einen fred aufgemacht mit ähnlicher thematik. es geht um usb wandler kaufberatung. gruß

orange
airm4x
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Mrz 2011, 21:17
haha das war was mit meinen soundkarten... :-D habe mit dem apogee one angefangen. das hat mir nicht gereicht. habe gegen apogee duet umgetauscht. das war dann total schlecht verarbeiet und man sagte im laden dass es normal sei. dann habe ich das rme babyface gehabt, was dann auch nicht das wahre war. hatte probs mit dem macbook und mir war das interface zu kompliziert. nun habe ich alles umgetauscht und ein 1A duet aus einem andern laden. jetzt brauche ich noch die akg Q701 dazu und ich bin glücklich
orangefx
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Apr 2011, 12:17


freut mich für dich. die hätt ich auch mal getested. wenn ich firewire hätte.
airm4x
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Apr 2011, 14:39
ah okay dann hast du ein macbook oder ein air? ohne fw. aaaaber es ist gestern das neue duet 2 rausgekommen endlich mit usb! der hammer! ich tausche mein duet wieder um und hol mir dann das neue. guck mal auf der seite von apogee
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 soundkarte an HIFI-Anlage
CStanke am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  23 Beiträge
Andere Soundkarte an Hifi Anlage Klangverbesserung?
Ravemaster24 am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  6 Beiträge
PC als HighEnd Musikplayer
*Anakin* am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  32 Beiträge
Soundkarte für HIFI
HeimDJ am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  19 Beiträge
Brumm bei PC an HiFi-Anlage - Hilft eine USB-Soundkarte ?
globetrotter72 am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  7 Beiträge
HiFi-Boxen über Soundkarte an PC anschließen?
Dussel369 am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  6 Beiträge
Highend Soundkarte oder USB-Firewire Interface gesucht ?
schottland am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  5 Beiträge
Highend Soundkarte für Mehrkanal DVD-Audio
buebele am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  9 Beiträge
Soundkarte für Highend audio und HD
Dan72 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  88 Beiträge
PC-Soundkarte => HiFi-Anlage: Brumm!
m172nld am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedKlausr79
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.942