Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte für HIFI

+A -A
Autor
Beitrag
HeimDJ
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2008, 18:10
Hallo

Habe mal ein par fragen zu Soundkarten.
Hir steht zwar schon einiges in anderen Themen aber einige Fragen sind bei mir noch geblieben.
Ich möchte gespeicherte Musik in mp3 form in bestmöglicher Qualität an meiner Hifi-Anlage abspielen.
Ich bin kein Gamer und DVD´s schaue ich am LCD vom DVD-Player, also brauch ich kein 5.1/7.1 und ähnliches sondern nur HIFI.

1. Lohnt sich überhaupt eine soundkarte wenn man sound on Bord hat?
2. Wenn man nur Musik gut hören will braucht man dann Karten mit denen man ein Musikstudio betreiben könnte?
3. Wie viel € muß mann ausgeben um was vernüftiges zu haben?
4. Wie lang darf die übertragungsentfernung zwischen PC und Anlage sein.
5. Welche Kabel eignen sich am besten zur Übertragung?

Also nee menge Fragen, ich hoffe das sie berechtigt sind hir ein neues Thema zu eröffnen.
Und ich würde mich über anregungen und antworten sehr Freuen.
SilentKilla
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Dez 2008, 18:16
zu 1.) Wenn du analog überträgst, lohnt sich eine dedizierte Soundkarte, digital allerdings nicht.
zu 2.) Nein. Die reinen Hardwarequalitäten reichen, Studiokarten haben meist aufwendigere Treiber.
zu 3.) Ab 80 Euro könnte man schon was Brauchbares finden.
zu 4. (unter Vorbehalt): Das S/N-Verhältnis aktueller Soundkarten liegt bei etwa 120 dB und die Ausgangspegel sind auch recht hoch. Längere Kabelwege sollten kein Problem sein.
Don_Josh
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2008, 18:21
1) Für MP3's ist das total wurscht
2) Nein
3) Nix - um Musik auf deine Anlage zu wuchten reicht Onboard völlig aus.
4) So lange du willst, bei sehr langen Kabel sollte es vieleicht eines mit doppelter Abschirmung sein. Bei mir liegen aber 20m ohne Problem.
5) Von PC auf die Anlage ein ganz normales Cinch Kabel (oder wenn es dein AV und Grafikkarte können über HDMI)
Morta
Stammgast
#4 erstellt: 09. Dez 2008, 12:28
Eine gute Soundkarte lohnt sich auch bei mp3´s. Jedenfalls bei analoger Übertragung!
HeimDJ
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Dez 2008, 17:21
Danke für die Antworten bis hir her.
Ich sehe eine kleine Mehrheit ist also für eine Soundkarte am PC. Gibt es da irgendwelche konkreten Tips. Bei den üblichen Verdächtigen MM und Co. Reichen die Preise ja von 15€ bis 100€ allerdings sind das alles Dolby 5.1 und mehr.
Gibt es vieleicht Karten die sich bei Leuten die Musik wie ich hören Bewährt haben, also wer das hir liest, was habt ihr so und wie seid ihr zufrieden?

Ich freu mich auf Anregungen.
SilentKilla
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Dez 2008, 17:34
ASUS Xonar DX hatte ich schon mal gehabt und war zufrieden.

Hab sie dann gegen eine Audiotrak Prodigy HD2 getauscht, welche klanglich nochmal was drauflegen konnte.
ren1529
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Dez 2008, 10:38
Alt: obnoardsound von nem 4 jahre alten Acer-Notebook
Neu: Creative xFi Xtreme Music

Also auch bei mp3's klingts, auch ohne Crystalizer oder so etwas, wenn auch nicht viel besser, find ich.
Morta
Stammgast
#8 erstellt: 10. Dez 2008, 12:39
Haste da deine Anlage dran?
Welchen Player benutzt du?
ren1529
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Dez 2008, 13:01
Ging die Frage jetzt an mich? Wenn ja, dann:
Ja, ich hab die Anlge dran hängen und ich benutze Winamp, weils mir von der Bedienung her am besten gefällt und als Nicht-Microsoft-Produkt dem Windows Mediaplayer moralisch vorzuziehen ist. Gibts bei Playern eigentlich Klangunterschiede, sollte man das mal testen? Aber ich glaub eher nicht, wäre mir unlogisch.
Morta
Stammgast
#10 erstellt: 10. Dez 2008, 13:15
Winamp + ASIO ist schon ok.

Ich hatte zu Onboard-Sound (ALC1200) deutliche Unterschiede. Wenn die Musik lauter war, hat sich alles nach Brei angehört (übertrieben ausgedrückt). Das hatte ich mit der X-Fi Music nicht. Crystalizer usw. alles aus. Youppax-Treiber. Foobar2000 über ASIO.
ren1529
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Dez 2008, 13:21
ASIO?
Morta
Stammgast
#12 erstellt: 10. Dez 2008, 13:27
ASIO

Damit umgehst du den windowseigenen Mixer und verhinderst das Resampeln. Deine Musik wird dann mit 44,1KHz ausgegeben und nicht mit 48KHz.

Für Foobar2000 gibts entsprechende Plugins, ich glaub für Winamp auch.
ren1529
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Dez 2008, 13:45
Klingt gut, werd ich mal ausprobieren, danke
HeimDJ
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Dez 2008, 04:00
Danke für die Tips zur Soundkarte bis dahin.
Giebt es eigentlich reine Stereo-Karten?

ren1529 schrieb

Ja, ich hab die Anlge dran hängen und ich benutze Winamp, weils mir von der Bedienung her am besten gefällt und als Nicht-Microsoft-Produkt dem Windows Mediaplayer moralisch vorzuziehen ist. Gibts bei Playern eigentlich Klangunterschiede, sollte man das mal testen? Aber ich glaub eher nicht, wäre mir unlogisch.


Ich benutze auch lieber den WinAmp, allein schon wegen dem eq. Habe allerdings den Eindruck, das der Mediaplayer besser mit variablen mp3 zurechtkommt. Der WinAmp hat bei solchen Traks, meine ich Lautstärkeschwankungen. Aber vieleicht kann man da etwas besser einstellen


[Beitrag von HeimDJ am 11. Dez 2008, 04:04 bearbeitet]
HeimDJ
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Dez 2008, 04:49
Hallo noch mal, dank eurer anregungen habe ich mal ein bissl über die Audiotrak Prodigy HD2 gegoogelt.
Scheint ja das zu sein was ich suche.
Muss ich wohl noch mal ein 100i locker machen
Oder gibt es noch alternativen?
WhiteRabbit1981
Inventar
#16 erstellt: 11. Dez 2008, 05:58
Hi,

ganz ehrlich: wenn du MP3s im Format 192kb/s oder sogar 128kb/s hörst, ist der Rest wurscht. Der richtige Weg für mehr Klangqualität wäre hier, auf ein lossless-Audioformat umzusteigen (zB. FLAC).
Was willst du mit bester Qualität an der Endstufe, wenn die Quelle jene Qualität schon nicht hergibt?

Was benutzt du als Endstufe? Welche Eingänge hast du zur Verfügung?
Wenn du "bestmögliche" Qualität anstrebst, solltest du die Daten digital übertragen. Eine günstige Soundkarte mit optischem (digitalem) Ausgang ist zB. die Terratec Aureon 7.1, lass dich vom "7.1" nicht irritieren die kann auch Stereo. Die Idee ist, für schmales Geld einen optischen Ausgang zu erhalten. (warum 100€ für Stereo ausgeben wenns das in Surround auch für 30€ gibt?)

Dass eine HD2 besser oder anders klingt als eine Aureon (bei digitaler Übertragung und Verwendung von ASIO!) wage ich mal zu bezweifeln - Digital ist digital. (Einige Puristen werden mich jetzt steinigen).



4. Wie lang darf die übertragungsentfernung zwischen PC und Anlage sein.
5. Welche Kabel eignen sich am besten zur Übertragung?

Ein Toslink Kabel kann locker 10-15m überwinden, ich hatte ein selbiges in 10m Länge im Einsatz.
audiophilanthrop
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2008, 03:11

WhiteRabbit1981 schrieb:
ganz ehrlich: wenn du MP3s im Format 192kb/s oder sogar 128kb/s hörst, ist der Rest wurscht.

Gerade bei MP3 ist die qualitative Spannweite so groß, daß ich mit solchen Pauschalaussagen vorsichtig wäre. 128 kbit CBR von irgendeinem Antik-Encoder hört man sofort, bei ähnlicher durchschnittlicher Datenrate in VBR von einem aktuellen Encoder tut man sich dagegen i.d.R. äußerst schwer, größere Unterschiede zum Original auszumachen.

"Digital = Digital" würde ich zwar so nicht unterschreiben, aber die Ergebnisse mit den CMedias scheinen ja recht gut zu sein. (Nur analog sind die Chips wohl nicht der Brüller, Wunder sind von Billig-Soundchips halt nicht zu erwarten.)
HeimDJ
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Dez 2008, 04:52
Danke für die ausführliche Antwort

[quote="WhiteRabbit1981"]Hi,

ganz ehrlich: wenn du MP3s im Format 192kb/s oder sogar 128kb/s hörst, ist der Rest wurscht. Der richtige Weg für mehr Klangqualität wäre hier, auf ein lossless-Audioformat umzusteigen (zB. [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Flac]FLAC[/url]).
Was willst du mit bester Qualität an der Endstufe, wenn die Quelle jene Qualität schon nicht hergibt?
[/quote]



Da möchte ich aber wiedersprechen, der Qualitätsunterschied zwischen zB. UKW Radio Quelle und CD Quelle ist ja imens, ebenso auch der unterschied zwischen mp3 und CD. Trotzdem höre ich gern auch Radio. Ebenso ist die Sammlung an mp3´s auf meinen PC recht umfangreich. Und auf diese Quelle möchte ich auch nicht verzichten. Aus diesen Grund möchte ich halt den qualitativen unterschied möglichst verringern.
ZB. sind bei mir alle mp3 Songs mittlerweile mindestens 192kb/s.
Sicherlich würde mann eher selten die mp3 Quelle zum geniesen benutzen wie eine CD, vielmehr zur Unterhaltung als Hintergrund.

Als Endstufe habe ich einen Yamaha RX 797 und Wharfedale Diamond 9.5 Boxen.

Danke für den Hinweis über das " Flac " Format, werde mich da mal schlau machen.


[Beitrag von HeimDJ am 12. Dez 2008, 04:58 bearbeitet]
toni-mahoni
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Dez 2008, 13:22
also mein tip -
http://de.m-audio.com/products/de_de/Audiophile2496.html

benutze ich zum vinylrecording.. ist gebraucht für ca 60-70 eus zu haben und neu für ca 100eus.. sehr gut zum realaudio FLAC aufnehmen und abspielen und auch für mp3.. obwohl ich von lossy nicht so der fan bin
;-)


[Beitrag von toni-mahoni am 12. Dez 2008, 13:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi und PC Soundkarte
TeoToriatte am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  15 Beiträge
dvd player an soundkarte
reality2 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  8 Beiträge
Neue Soundkarte für Musik hören
LPU am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  15 Beiträge
Fragen zu Soundkarte + KHV
dabreeze am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  12 Beiträge
Sind Usb-Soundkarte richtige Soundkarten?
Langnese_Vogel am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  3 Beiträge
5.1 soundkarte an HIFI-Anlage
CStanke am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  23 Beiträge
Welche Soundkarte für Hifi und 5.1
jo-jo1 am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
Soundkarte?
Trick am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  3 Beiträge
HiFI System. Soundkarte , Verstärker , Boxen
Ultimate272 am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  5 Beiträge
Soundkarte
(Rumpelstielzchen) am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.100