Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC als Hauptabspielquelle verwenden - D/A Wandler von Soundkarte aktivieren

+A -A
Autor
Beitrag
roho_22
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jun 2011, 14:21
Hallo!

Ich möchte mir meine erste Stereo-Anlage kaufen. Da ich mich bis vor kurzem noch nicht mit dem Thema beschäftigt habe, sind einige Fragen aufgetreten.
Als Hauptabspielquelle soll mein PC dienen. Im PC ist eine Soundkarte von Asus (Xonar Essence stx) eingebaut. Die Musik soll über den Verstärker zu Stereoboxen wiedergegeben werden.
Ich möchte jedoch so wenig Qualitätsabstriche machen wie möglich. Die Musik ist hauptsächlich mp3 und apple looseless. Ist die Qualität besser mit einem D/A-Wandler oder ist die Soundkarte gut genug?
Zusätzlich würde ich gerne mit dem ipad Musik über die Anlage wiedergeben (das ipad als Fernsteuerung verwenden), auch wenn der PC abgedreht ist. Meine Musik ist auf einer externen USB-Festplatte gespeichert. Gibt es eine Möglichkeit, bei eingeschalteter externer Festplatte, die Musik via ipad anzusteuern und über die Anlage wiederzugeben? Brauche ich da noch ein externes Gerät?

So ich hoffe, ich habe das halbwegs verständlich geschrieben und ihr versteht mich..bin auf diesem Gebiet ein Laie, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


[Beitrag von roho_22 am 02. Jun 2011, 14:23 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 02. Jun 2011, 15:07
Hallo!

Bei der nur-Wiedergbe sind heutzutage eigentlich alle Soundchips gut genug. Einen D/A-Wandler kannst du dir au jeden Fall sparen.

Nur wenn du auch Analoge Quellen wie .B. einen alten Plattenpieler verwenden willst und damit auf den PC aufnehmen willst wäre unter Umständen ein A/D-Wandler sinnvoll da hier noch bei einigen Soundchips die Achillesferse liegt. Aber das käme dann erstmal auf einen Versuch an.

MFG Günther
roedert
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2011, 18:26

roho_22 schrieb:

Zusätzlich würde ich gerne mit dem ipad Musik über die Anlage wiedergeben (das ipad als Fernsteuerung verwenden), auch wenn der PC abgedreht ist. Meine Musik ist auf einer externen USB-Festplatte gespeichert. Gibt es eine Möglichkeit, bei eingeschalteter externer Festplatte, die Musik via ipad anzusteuern und über die Anlage wiederzugeben? Brauche ich da noch ein externes Gerät?


Mit dem iPad kannst du iTunes auf einem PC/Mac fernsteuern - dazu muss dieser natürlich laufen. Nur mit iPad und USB-Festplatte am ausgeschalteten PC wird das nix.

Die Festplatte müsste wenigstens im Netzwerk hängen (Stichwort NAS) - und auch dann sind noch Tricks und Zusatzsoftware/Hardware nötig.

Gruß Tilo
gundus
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2011, 22:52
hallo-
ich benutze itunes und lossless dateien über einen extra da- wandler von beresford- der wandler ist aber klanglich im gegensatz zu den lautsprechern (und deren aufstellung) und der aufnahmequalität der cd und sicherlich auch dem verstärker erst mal weniger wichtig- mein tipp: konzentriere dich auf die anschaffung der für deinen geschmack passenden lautsprecher und nutze (erstmal) die soundkarte vom mac

gruß
gunter
chill33hh
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jun 2011, 10:34
Der DAc auf der Essenc kann 24 Bit 192 KHZ. Er ist um einiges besser als die meisten Wandler die man sonst an PC findet... Aktivboxen dranhängen oder einen Endverstärker, die Essence arbeitet dann als hochwertiger Vorverstärker.
roho_22
Stammgast
#6 erstellt: 12. Jun 2011, 11:28

Aktivboxen dranhängen oder einen Endverstärker, die Essence arbeitet dann als hochwertiger Vorverstärke

Habe die essence via SPDIF an den Onkyo TX 8050 drangehängt, müsste eigentlich passen?
chill33hh
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jun 2011, 12:24
Ja, wobei Du dabei wahrscheinlich den schlechteren Wandler (der im Recieiver) benutzt statt dem sehr guten der audiophilen Karte.
roho_22
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2011, 13:59

Ja, wobei Du dabei wahrscheinlich den schlechteren Wandler (der im Recieiver) benutzt statt dem sehr guten der audiophilen Karte.

Und wie kann ich das einstellen? Weil ich will ja das Optimum rausholen - wär dir sehr dankbar für den Tipp.


[Beitrag von roho_22 am 12. Jun 2011, 14:07 bearbeitet]
chill33hh
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jun 2011, 17:38
Indem Du einfach den Verstärker an den analogen Ausgang der Soundkarte anschliesst. Idealerweise wäre dass dann kein Receiver sondern ein Endverstärker. Der Receiver wird aber auch gut funktionieren, nur nutzt Du dann halt vieles nicht, was er kann. Im Grunde hast Du doppelt gemoppelt, den Receiver kannst Du auch einfach an den optischen Ausgang des Mainboards oder über HDMI an die Grafikkarte anschliesssen und hättest die Soundkarte nicht gebraucht. Andererseits hat sie einen guten KHV der alleine den Preis schon wert ist, also nichts falsch gemacht.
roho_22
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2011, 17:56

Der Receiver wird aber auch gut funktionieren, nur nutzt Du dann halt vieles nicht, was er kann.

Was wäre das dann?
Und wenn ich ihn über spdif so lasse, würde er immer den DAC vom Receiver benutzen?
Wenn die SK analog zB am CD-Eingang angeschlossen wird, dann müsste der DAC von der SK benutzt werden, richtig?
Aber ist es nicht besser für die LS, wenn ich über spdif an den Receiver gehe?
chill33hh
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2011, 17:59
Der Sound des CD Laufwerks wird normalerweise digital übertragen, Kabel brauchst Du da keines intern. Es wird über SPDIF digital weiter an den Receiver übertragen und der wandelt dann. Wenn Du das nicht willst, darfst Du ihn nicht mit digitalem Signal füttern sondern eben mit einem analogen dass dann über den Wandler der Soundkarte gewandelt wird. Wie oben schon angemerkt- dann eben Verstärker analog anschliessen. Auf die Lautsprecher hat es keinen Einfluss ob nun der DAC der Soundkarte oder des Receivers die Wandlung von digital nach analog macht.

Die Essence wandelt aber nur Stereo, wenn es 5.1 oder 7.1 sein soll, musst Du eh digital in den Receiver und dort wandeln lassen. Der DAC der Soundkarte bleibt dann halt ungenutzt.


[Beitrag von chill33hh am 12. Jun 2011, 18:01 bearbeitet]
roho_22
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jun 2011, 18:02

Auf die Lautsprecher hat es keinen Einfluss ob nun der DAC der Soundkarte oder des Receivers die Wandlung von digital nach analog macht.

Und klanglich macht es einen Unterschied?


wenn es 5.1 oder 7.1 sein soll, musst Du eh digital in den Receiver und dort wandeln lassen.

Ich hab nur Stereo.
chill33hh
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2011, 18:13

roho_22 schrieb:

Und klanglich macht es einen Unterschied?



Weiss ich nicht, Wahrscheinlich ist der limitierende Faktor woanders- Qualität der Boxen, deren Aufstellung, das eigene Gehör. Ich höe beispielsweise keine Frequenzen über 12 KH und habe eine leichte Hörschwäche bei 4 KH. Das machts einfacher beim Kauf von Komponenten.

Wahrscheinlich ist der DAC der Soundkarte besser als der des Receivers. Anderersetis hast Du dann analoge Kabel vom Rechner zum Verstärker, das kann Vorteile zunichte machen oder eine Verschlechterung darstellen, weil bei Wandlung im Receiver bis zum DAC dort digital übertragen wird. Die Chancen stehen aber gut, dass die Lautsprecher ohnehin nicht sauber abbilden und der Raum in dem sie stehen wird keine perfekte Akkustik haben, so dass es wahrscheinlich ziemlich egal ist. Wenn Dir der Klang gefällt ist alles gut, wenn nicht würde ich mit der Aufstellung der Boxen experimentieren.

Der eigentliche Punkt ist ein anderer. Du hättest Dir die Soundkarte sparen können wenn Du nur digital in den Receiver gehst, weil das auch ohne SK ginge. Das Geld hättest Du in einen hochwertigeren Receiver oder die Boxen stecken können. Oder umgekehrt hättest Du den Receiver weglassen und stattdessen einen hochwertigen Stereo Endverstärker nehmen können der NUR das analoge Signal der Soundkarte für die Boxen verstärkt. Oder das analoge Signal der Soundkarte direkt in aktive Boxen weitergeben.

Der Gag dabei wäre dann, weniger Geräte zu haben, die aber dann in bei gleichem Preis möglichst guter Qualität- Stereo Endverstärker bekommt man oft gebraucht nachgeschmissen mit einem Klang der den von günstigen Receivern leicht übertrifft.

Weniger ist oft mehr und ich ziehe möglichst einfache aber solide Geräte immer vor. Die Essence ist ein solides Gerät für Stereosound und vor allem für Kopfhörer. Sehr ordentliche Technik. Deine anderen Geräte kann ich nicht beurteilen und von daher die Frage, was besser klingen würde nicht wirklich beantworten. Es hängt vom Einzelfall ab.
roho_22
Stammgast
#14 erstellt: 12. Jun 2011, 18:28

Der eigentliche Punkt ist ein anderer. Du hättest Dir die Soundkarte sparen können wenn Du nur digital in den Receiver gehst, weil das auch ohne SK ginge

Bei meinem Pc nicht.

Naja, auf jeden Fall Danke für deine ausführliche Beschreibung. Werde mal ein Weilchen herumprobieren..

Gruß,
Robert
roho_22
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jun 2011, 23:01
Welche kabel brauche ich wenn ich von der essence zum Eingang vom Receiver gehen möchte? Brauche ich da EIN cinchkabel mit 2 Stecker auf jeder Seite oder brauch ich ZWEI Kabel mit jeweils einem Stecker auf jeder Seite? Das würd mich interessieren.
Und wenn ich über die SK analog zum Receiver gehe, arbeitet die SK dann sozusagen als Vorverstärker?


[Beitrag von roho_22 am 13. Jun 2011, 23:05 bearbeitet]
chill33hh
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jun 2011, 04:15

roho_22 schrieb:
Welche kabel brauche ich wenn ich von der essence zum Eingang vom Receiver gehen möchte? Brauche ich da EIN cinchkabel mit 2 Stecker auf jeder Seite oder brauch ich ZWEI Kabel mit jeweils einem Stecker auf jeder Seite? Das würd mich interessieren.
Und wenn ich über die SK analog zum Receiver gehe, arbeitet die SK dann sozusagen als Vorverstärker?


Du brauchst zwei Kabel, ob die nun aneinander hängen oder einzeln sind ist egal.

Die Sk arbeitet dann als DAC und Vorverstärker, richtig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[S] FireWire Soundkarte (ohne PC als D/A-Wandler nutzbar)
-resu- am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  5 Beiträge
externe soundkarte als standalone D/A-wandler nutzen
christophv am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  13 Beiträge
A/D-Wandler
Tiehscher am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  7 Beiträge
Frage A/D Wandler
bombitout am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  3 Beiträge
Digitales Signal von A/D-Wandler in PC
Vhancer am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  2 Beiträge
Soundprobleme trotz externem D/A Wandler/externer Soundkarte nicht behoben
cds23 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  11 Beiträge
Audiophile Wiedergabe von Musik am PC. AV-R/D/A Wandler oder Soundkarte+KHV?
Talita am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  2 Beiträge
D/A Wandler oder USB Mischpult?
Maschinenbau am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  4 Beiträge
Wie D/A Wandler am "audiophilsten" am PC anschließen ?
schottland am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  22 Beiträge
USB D/A Wandler oder Netzwerkplayer?
K.Samuel am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedNeon!
  • Gesamtzahl an Themen1.344.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.243