Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wiviel khz hat meine FLAC datei ?

+A -A
Autor
Beitrag
Richi666-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2011, 21:55
Hallo leute ich beschäftige mich in letzter Zeit immer mehr mit HD Sound und darunter auch FLAC datein ! FLAC ist ja ein Codec für eine Hochauflösende musikdatei ! Ungeschnittenes Format ! Und da hab ich eine Frage dazu

96/24
192/24 (maximale Qualität)

Wie kann mann diese FLAC testen wie hoch die Khz sind ? Gibt es ein tool bei dem mann so ne Flac reinziehen kann und das testen kann ? Der Media Monkey oder Windows Media Player zeigen mir die khz niergends an.

Währe für jede lösung dankbar !

Mfg
Sieglander
Stammgast
#2 erstellt: 03. Nov 2011, 07:01
Na ja, wie der Name schon sagt eine 24/96 FLAC Datei hat eine Bittiefe von 24 bit und eine Samplingrate von 96 kHz. Bei der 24/192 ist es analog. Solltest du aber wissen, wenn du dich

in letzter Zeit immer mehr mit HD Sound und darunter auch FLAC datein

beschäftigt hast.

FLAC ist ja ein Codec für eine Hochauflösende musikdatei !

Auch das ist so nicht ganz richtig. FLAC ist ein freier Codec zur verlustfreien Kompremierung von unkompremierten Audiodateien.
FLAC
Manfred_Kaufmann
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2011, 10:06
Probiere mal Audacity, dort gibts eine Frequenzanalyse

Unbenannt


[Beitrag von Manfred_Kaufmann am 03. Nov 2011, 10:09 bearbeitet]
Sieglander
Stammgast
#4 erstellt: 03. Nov 2011, 11:50
Ach so, darum geht es. Also auf einer normalen Audio-CD liegen die Lieder in 16/44.1 vor. Dabei ist die höchste darstellbare Frequenz 22,05 kHz. Sie entspricht der Hälfte der Samplingfrequenz, der sog. Nyquist Frequenz.
Analog dazu können mit 24/96 Files Frequenzen bis 48 kHz und mit 24/192 Files Frequenzen bis 96 kHz dargestellt werden.

Nur leider gibt es keinen Menschen der das auch hört. Von daher bezweifle ich auch stark, daß du auf HD Files jenseits von 20 kHz noch nenneswerte Informationen finden wirst.

Der eigentliche Vorteil von HD Audio Files liegt weniger in der höheren Samplerate sondern eher in der größeren Bittiefe.
In den "vollen Genuß" der größeren Bittiefe/Samplingrate kommst du aber nur, wenn deine Signalkette von Anfang bis Ende auch die jeweilige Bittiefe/Samplingrate darstellen kann. Da du hier Media Monkey und Windows Media Player nennst, gehe ich mal davon aus, daß du die HD Files mit dem PC abspielst.
Hierbei musst du nun aber gewährleisten, daß das Signal den PC ohne downsampling verläßt. Das Signal geht dann in einen DAC und von dort an die Enstufe. So lange du diese Signalkette nicht verfügbar hast, macht eine Benutzung von HD Files nicht viel Sinn.


[Beitrag von Sieglander am 03. Nov 2011, 12:02 bearbeitet]
Richi666-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Nov 2011, 21:17
also erstmal ein dank an eure hilfe ! Aber zu meiner gesuchten antwort kommm ich leider auch nicht obwohl ich das mit audigy gut finde das werd ich noch testen ! Den unterschied zwischen eine 128kb Mp3 und einer FLAC hört mann jedenfalls extrem hehe.

ich hoffe es gibt mal ein player der auch die khz anzeigt. Vielleicht ein STREAMER für FLAC datein.


@Sieglander

Nein ich spiele meine Lieder nicht vom pc aus ab sondern streame sie vom pc zur Play Station 3 mit voller Bitzahl ! MAXIMUM ! und ich wollte jetzt mal wissen da ich paar lieder in FLAC habe ob die eigentlich dort ankommen mit so einer hohen Frequenz ?! Ich weiss nicht wie mann das feststellen kann ?!


Mfg und danke


[Beitrag von Richi666- am 03. Nov 2011, 21:26 bearbeitet]
Sieglander
Stammgast
#6 erstellt: 04. Nov 2011, 07:00

Richi666- schrieb:
... und ich wollte jetzt mal wissen da ich paar lieder in FLAC habe ob die eigentlich dort ankommen mit so einer hohen Frequenz ?! Ich weiss nicht wie mann das feststellen kann ?!


Normalerweise sollte es in deinem AVR einen Menüpunkt geben, wo dir das Format des aktuell ankommenden, digitalen Musiksignals angezeigt wird. Ich bekomme an meinem DENON zumindest die Samplerate angezeigt. Vllt. zeigt dein Pioneer ja auch die Bittiefe an.
Ich habe mal ein bischen Quergelesen und dabei erfahren, das die PS3 FLAC in 24/96 nativ überhaupt nicht unterstützt. Ich schätze du benutzt den PS3 MediaServer um die Musik an die PS3 zu streamen, oder? Nur wandelt der halt die 24/96 FLACs um in ein Format welches die PS3 kann (wahrscheinlich wav).


[Beitrag von Sieglander am 05. Nov 2011, 09:55 bearbeitet]
Richi666-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Nov 2011, 11:32
Also ich streame über den PC zur Ps3 mit dem Programm Ps3 Media Server 1.50.0 das ist die aktuellste Version sieh so aus

wqwqw

Wenn das stimmt wie du sagst mit den hz dann muss ich sagen ich hab hier ein sauguten Klang :-) Jetzt würd ich gleich noch lieber wissen wie das geht das ich das mit den khz angezeigt bekomme am Receiver aber da steht bei mir immer nur bei der wiedergabe PCM !

MFg
Sieglander
Stammgast
#8 erstellt: 05. Nov 2011, 12:10
Dein AVR ist doch Netzwerkfähig, oder? Warum gehst du den Umweg über die PS3 und nimmst evtl. Umwandlungen in kauf.
Leg die FLAC-Dateien in ein freigegebenes Verzeichnis auf deinem PC und greif vom Pioneer direkt drauf zu. Oder noch einfacher, mach die FLACs auf einen USB-Stick, rein in den Pioneer und von da abspielen. Der Pioneer sollte auf jeden Fall FLAC 24/96 nativ abspielen können.
Richi666-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Nov 2011, 12:44
Leider kann er nur Mp3 vorne am USB abspielen ich glaub das hatten nur 2 Pioneer AVs die FLAC abspielen konnten. Ist Schade ich könnte es noch versuchen über mein 3d Blu Ray Player aber ob der das kann ist ebenfalls fraglich !

Mfg
Sieglander
Stammgast
#10 erstellt: 05. Nov 2011, 15:13
...und laut BDA kann er übers LAN FLAC mit max. 16/48 abspielen. Dann sieht es wohl leider so aus, daß du mit deinem momentanen Equipment keine HD-FLACs nativ wiedergeben kannst.

Abhilfe: wenn du an deinem PC einen opt. digitalen Ausgang hast schließ den mit nem langen opt.Kabel an den AVR an.
Als Player nimmst du Foobar2000. Dann sollte das abspielen der HD-FLACs über den AVR klappen. Bedingung: deine PC-Soundkarte kommt mit 24/96 oder 24/192 Files klar.
Richi666-
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Nov 2011, 16:51
Ja das mit dem Optischen Ausgang ist eine gute idee, wobei ich aber gern streamen würde komplett ohne PC das währe mir am liebsten also überhaupt ein gerät wie der Pioneer N50 zum beispiel der kann bis 192/24 khz abspielen und hat ein tolles front display ! Einziges manko USB an der front nur ! Keine fließenden übergänge !


EDIT: Oder dieses gerät kann aber leider keine 192 khz !

http://www.cambridgeaudio.com/summary.php?PID=604

MFg


[Beitrag von Richi666- am 05. Nov 2011, 16:53 bearbeitet]
JLuecking
Stammgast
#12 erstellt: 11. Nov 2011, 09:45
foobar2000 zeigt in der Statuszeile die Abtastfrequenz (Sample Rate) an. Über Eigenschaften (Properties, rechte Maustaste) zeigt es auch neben der Abtastrate die Bittiefe (Bits per sample) an. Foobar2000 ist nicht kostenpflichtig.

dBpoweramp Music Converter hat eine Shell Integration (schon in der kostenfreien Version), die über das Windows-Eigenschaften-Menü auch die Audio-Eigenschaften einer Audio-Datei anzeigt. dBpoweramp kann 30 Tage mit dem vollen Funktionsumfang getestet werden und macht auf Dauer nur in der kostenpflichtigen Version Sinn.

Auch mp3tag kann die Frequenz anzeigen (auch bei Flac). Eine Möglichkeit die Bittiefe anzuzeigen, sehe ich hier nicht. Nur die Bitrate wird angezeigt. Auch mp3tag ist kostenfrei.

Grüße
Joachim
expatriate
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Okt 2012, 19:59
Woher weiss man ob das Equipment mit der Bittiefe klar kommt?

Grüsse
mightyhuhn
Inventar
#14 erstellt: 29. Okt 2012, 20:50
media info kann die khz und bittiefe auslesen.

sieht dann ca so aus:

Audio
Format : FLAC
Format/Info : Free Lossless Audio Codec
Duration : 4mn 47s
Bit rate mode : Variable
Bit rate : 679 Kbps
Channel(s) : 2 channels
Sampling rate : 44.1 KHz
Bit depth : 16 bits
Stream size : 23.3 MiB (100%)
expatriate
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Okt 2012, 20:52
Ich meine nicht Datei-technisch, sondern woher weiss ich dass im Verstärker auch 24/192 ankommen und zu den Lautsprechern ausgegeben werden?

Grüsse
mightyhuhn
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2012, 21:04
war auch ans topic gerichtet.

für die wiedergabe braucht man nur bein bs was es kann eine soundkartte die das kann und einen player der das kann.

obs tatsächlich so an kommt wirste messen müssen

bei digital übertragung steht in display des avr die khz und bittiefe.
expatriate
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Okt 2012, 21:10
Es ist aber "nur" ein Verstärker, ein AVR. Der Eingang dort kommt über Chinch. Da der Verstärker (Marantz SA15S1) SACD-tauglich ist, mach ich mir da eigentlich keine Sorgen, aber ich würds gerne mal wissen.

Grüsse.
ahbed.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Okt 2012, 21:45
Wenn du analog in den Verstärker oder AVR reingehst, ist das egal, da die Wandlung ja schon vorher stattfindet. Der eingesetzte DAC muss die entsprechende Bittiefe und Samplerate unterstützen. Ob er das tut, kann man den Spezifikationen entnehmen oder einfach ausprobieren (wobei man beim PC als Quelle darauf achten müsste, dass nicht softwareseitig schon vor dem DAC Resampling oder Reduktion der Bittiefe stattfindet).
expatriate
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Okt 2012, 21:48
Wenn der Pio N-50 dafür ausgelegt ist, ist anzunehmen, dass es also eine Unterstützung da ist und diese nirgends reduziert wird.

Was passiert eigentlich mit 192kHz Files, wenn das Gerät nur bis 96kHz unterstützt? Wird der Marantz NA7004 diese Files mit niedrigerer Bitrate abspielen oder verweigert er den Dienst?

Grüsse
mightyhuhn
Inventar
#20 erstellt: 29. Okt 2012, 23:49

Wenn du analog in den Verstärker oder AVR reingehst, ist das egal, da die Wandlung ja schon vorher stattfindet.

da steht alles drin. das hat mit denn verstärker nix zutun der verstärkt nur strom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie flac von 192 kHz zu 96 kHz umwandeln
Viridarium am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  7 Beiträge
flac to flac Konverter
singel am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  15 Beiträge
Endung bzw. Zusatz bei einer FLAC Datei
Octaveianer am 15.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  18 Beiträge
Flac Cue Sheet - wie bekomme ich daraus Flac-Dateien?
Soundwelle am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  20 Beiträge
Flac Kompatibilität
Recharger am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  19 Beiträge
flac dateien
acsot am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
CD-Player vs. FLAC-Datei an Hifi-Anlage
Szdnez am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  6 Beiträge
Massenkonvertierung von FLAC (variable Bitraten) in FLAC 44 kHz 16 bit
eltoro78 am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 30.05.2015  –  12 Beiträge
2 Fragen zu Flac und Optischeverbindung
phro am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  6 Beiträge
Unterschied Flac lossless und Flac 320
xBGHCxMax am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.099