Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Flac Kompatibilität

+A -A
Autor
Beitrag
Recharger
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2014, 17:09
Hallo,

bin gerade dabei meine Musiksammlung zu archivieren.

Da Speicherplatz nicht mehr wirklich teuer ist und ich meine Sammlung gerne möglichst nahe an der Originaldatei hätte will ich die Daten als uncompressed lossless Flac speichern.

Da ja bei Flac der Standard Stufe5 ist wollte ich fragen, ob Netzwerkstreamer bei der Wiedergabe einer unkomprimierten Datei evtl Probleme haben , oder ob Flac immer als Flac erkannt wird, egal ob unkomprimiert oder Stufe 5 oder 8, ....

Als Flac will ich wegen der Möglichkeit der Tags bleiben, ansonsten könnte ich aufgrund der Dateigröße auch Wave nehmen.

Hoffe auf Eure Hilfe


[Beitrag von Recharger am 25. Mrz 2014, 17:11 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:24
"uncompressed" ist Flac auch auf Stufe 0 nicht. Das macht aber auch nichts, da lossless nunmal lossless ist und du keine Verluste haben wirst, egal wie "stark" gepackt wird. Die Anführungszeichen um "stark" deshalb, weil der Größenunterschied zwischen Stufe 0 und 8 irgendwas um 5 % beträgt.

Es gibt also in meinen Augen nur zwei sinnvolle Einstellungen bei Flac:
5 - um die maximale Kompatibilität zu Playern zu erhalten, weil es der Standard ist. (Falls sich die Geräte mal nicht genau an den Codec halten - davon habe ich aber selbst noch nie gehört)
8 - um noch die 5 % Speicherplatz zu sparen.
Recharger
Stammgast
#3 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:29
Der dbpoweramp bietet neben Stufe 0 auch uncompressed lossless an. Die ist von der Dateigröße exakt wie Wave.

Die Frage ist, ob das für das Abspielgerät auswirkungen hat?


[Beitrag von Recharger am 25. Mrz 2014, 18:31 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:32
Nein - außer, dass die Dateien, wie du bereits sagtest, größer sind.
shaboo
Stammgast
#5 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:33

Recharger (Beitrag #3) schrieb:
Der dbpoweramp bietet neben Stufe 0 auch uncompressed lossless an. Die ist von der Dateigrüße exakt wi Wave.


Naja, ich würde mal schätzen, das Resultat ist dann nicht nur von der Dateigröße wie WAV, sondern das ist dann einfach WAV pur, unkomprimiert halt. Hast Du das mal ausprobiert und geschaut, ob das Resultat tatsächlich ein FLAC-File ist?
*Nightwolf*
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:35
Interessant. Diese Einstellung ist mir neu. Weder in Foobar taucht diese Option auf, noch sagt der Flac-Artikel in Wikipedia etwas über eine unkomprimierte Einstellung.

Da würde ich einfach mal testen.
shaboo
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2014, 18:45
Neugierig wie ich bin, habe ich auch mal etwas Recherchiert. Das Ganze scheint eine Spezialität von dbpoweramp zu sein und ist dadurch motiviert, dass es (natürlich) Leute gibt, die einen Unterschied zwischen FLAC und WAV zu hören glauben - weil die CPU-Usage, wenn während des Abspielens eines FLACs decodiert wird, ja so unglaublich großen Einfluss auf die Klangqualität hat ... bla bla bla. Und damit auch derart mit Adler-Ohren Gesegnete zusätzlich die Vorteile der FLAC-Tags nutzen können, gibt's bei dbpa eben auch unkomprimierte WAVS als (unkomprimierte) FLACs verpackt. Selten größeren Unsinn gesehen ...


[Beitrag von shaboo am 25. Mrz 2014, 18:48 bearbeitet]
Recharger
Stammgast
#8 erstellt: 25. Mrz 2014, 19:28
Ich hab mal einen Screenshot von einem Ordner gemacht:

Screenshot

Ich hoffe man kann das erkennen.


[Beitrag von Recharger am 25. Mrz 2014, 19:33 bearbeitet]
shaboo
Stammgast
#9 erstellt: 25. Mrz 2014, 20:22
Die FLAC-Entwickler würden sich angesichts dieses Unsinns im Grabe umdrehen, wenn sie dort schon weilen würden. Das "C" in FLAC steht dort echt nicht umsonst ...
Recharger
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mrz 2014, 20:25
Ist halt im Grunde eine Wave, nur dass ich hier noch Tags zufügen kann.
*Nightwolf*
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2014, 20:46

shaboo (Beitrag #9) schrieb:
Das "C" in FLAC steht dort echt nicht umsonst ...

Codec?

Eigentlich gibt es keinen sinnvollen Grund, auf die Kompression zu verzichten.
Recharger
Stammgast
#12 erstellt: 25. Mrz 2014, 21:10
Ja ich weiss.

Ist halt nur fürs Gewissen. hören werde ich da sicher nix anderes.
cr
Moderator
#13 erstellt: 26. Mrz 2014, 02:15
Ist dieses "unkomprimierte FLAC" denn überhaupt von Hardwareplayern abspielbar sowie von allen Softwareplayern?
Recharger
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mrz 2014, 06:39
Danke, dass du das fragst, das war ja eigentlich meine ursprüngliche Frage.
Hab nochmal getestet:
Also mit vlc media player kein Problem, mit meinem Smartphone (xperia z1 compact) funtkioniert es auch einwandfrei aber der WindowsMediaPlayer erkennt das Format nicht.

Ist das normal? Spielt der generell keine Flacs ab,oder liegt es an den unkomprimierten? Das wäre ja so wahnsinnig schwach von Windows...


[Beitrag von Recharger am 26. Mrz 2014, 06:40 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#15 erstellt: 26. Mrz 2014, 07:03
Der WMP kann es generell nicht.
Recharger
Stammgast
#16 erstellt: 26. Mrz 2014, 07:09
Na dann gehe ich mal davon aus, dass jedes Gerät/Software mit Flac Unterstützung auch mit den unkomprimierten Flacs umgehen kann. Sollte ja eigentlich sogar leichter sein, da der Schritt des dekomprimierens entfällt.

Aber vom Windows Media Player ist das schon unterirdisch.

Wenn sogar ein Telefon das abspielt....


[Beitrag von Recharger am 26. Mrz 2014, 07:10 bearbeitet]
shaboo
Stammgast
#17 erstellt: 26. Mrz 2014, 07:47

*Nightwolf* (Beitrag #15) schrieb:
Der WMP kann es generell nicht.


Naja, einfach einen Codec installieren und schon kann der WMP das auch; ist ja 'ne Sache von Minuten. Habe neulich überrascht festgestellt, dass mein WMP (ich nutze eigentlich sonst nur foobar) plötzlich auch FLACs abspielt, wahrscheinlich weil ich irgendwann für irgendwas mal irgendeinen Codec installiert habe ...
Kumbbl
Inventar
#18 erstellt: 27. Mrz 2014, 10:49
von dem unkomprimierten Flac mal abgesehen (was ich nicht beurteilen kann), ist der beim Codieren eingestellte Level (5, 8 oder sonstwas) fürs Decodieren völlig unerheblich - der Decodierungsalgoerithmus ist immer der gleiche - Flac "gibt sich nur einfach mehr Mühe" je höher der Level ist, komprimierungsmöglichkeiten zu finden....
altae
Stammgast
#19 erstellt: 17. Jun 2015, 22:22
Genau. Und bei der unkomprimierten Variante gibt es sich eben keine Mühe, Möglichkeiten zur Komprimierung zu finden Also ich würde aus Kompatibilitätsgründen bei der Standardkomprimierung (Stufe 5) bleiben. Denn wenn man schon verlustfrei komprimieren kann, wieso sollte man darauf verzichten und Speicherplatz verschwenden? Klar, teuer ist dieser nicht, trotzdem ist es irgendwie sinnfrei, diesen unnötig zu füllen. Das einzige, was gegen Komprimierung sprechen würde, wäre die Geschwindigkeit. Doch bezüglich Audiofiles dies ist bei einigermassen aktuellen PCs (eigentlich sogar bei Uraltpcs, solange es sich nicht gerade um einen 386er handelt) schlicht kein Thema mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Flac lossless und Flac 320
xBGHCxMax am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  9 Beiträge
FLAC oder Apple Looseles
"Freak66" am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  5 Beiträge
FLAC Fragen
Klassikliebhaber am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  13 Beiträge
lossless mit Apple oder FLAC?
carrera am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  8 Beiträge
Musik als FLAC komprimieren oder nicht?
KnobiWanKenobi am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  33 Beiträge
Flac und ReplayGain
scirocco790 am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  15 Beiträge
WAV oder FLAC ?
Yannik246 am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  14 Beiträge
CDs in flac archivieren
Meischder04 am 21.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  28 Beiträge
MP3 aus Flac oder CD erstellen?
ayin am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  5 Beiträge
flac to flac Konverter
singel am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578